Gina Summers

Mitte zwanzig, immer braun gebrannt, lebenslustig und ständig auf der Suche nach einem schnellen und doch befriedigenden Fick – so würde sich Gina Summers selbst mit einem Satz beschreiben. Sie liebt es, mit und für Menschen zu arbeiten, weshalb sie in den Semesterferien als Animateurin in einer Hotelanlage in Cancun/Mexico arbeitet. Das tägliche Unterhaltungsprogramm für die Gäste stellt eine große Herausforderung dar und ist zudem sehr anstrengend. Entspannung und Ausgleich zur strukturierten Arbeit holt sich Gina gern bei ihren Kollegen: In jeder freien, nicht verplanten Stunde sucht sie die Nähe zu einem ihrer jungen, durchtrainierten Mitstreiter. Mit ihnen erlebt sie – manchmal sogar in heißen, anregenden Dreierkonstellationen – ein wahres Feuerwerk der Lust und der Befriedigung. Bei ihrer Entscheidung, ihre Erlebnisse in etwas abgewandelter Form aufzuschreiben, ließ sie sich besonders von ihrer Vorliebe für die Tauchlehrer inspirieren.