Anaximanders Unbekannte - Lutz Spilker - E-Book

Anaximanders Unbekannte E-Book

Lutz Spilker

0,0

Beschreibung

Anaximanders Unbekannte Der griechische Philosoph Anaximander (610 bis 547 vor Christus) beschäftigte sich, wie schon zuvor sein Lehrer Thales (624 bis 546 vor Christus), mit den physikalischen Grundelementen.   Allerdings vertrat Anaximander den Standpunkt, dass diesen Grundelementen etwas vorausgegangen sein muss. Er nannte es: Das Unbegrenzte.   Da nur wenige Worte seiner Überlegungen überliefert wurden und keines davon hinweisgebend auf die bestehenden Schwierigkeiten war, sollen die hier beschriebenen Gedanken den Weg zum Ziel ebnen.   Die gedankliche Aufgabenstellung hat sich nicht geändert. Doch viele Ideen, Vorstellungen und Überlegungen wurden seither realisiert und dokumentiert.   Hier lesen Sie Ansätze und Möglichkeiten zur Beantwortung der Komplexität.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern
Kindle™-E-Readern
(für ausgewählte Pakete)

Seitenzahl: 16

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS
Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Lutz Spilker

Anaximanders Unbekannte

BookRix GmbH & Co. KG80331 München

ANAXIMANDERS UNBEKANNTE

 

 

 

 

 

ANAXIMANDERS

UNBEKANNTE

 

 

Essay

von

Lutz Spilker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum

 

Anaximanders Unbekannte© 2015 by Lutz Spilker. Schäferborn 16 56132 Kemmenau [email protected] Alle Rechte vorbehalten.Der Autor im Internet: www.webbstar.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sämtliche Orte, Namen und Handlungen sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind daher rein zufällig, jedoch keinesfalls beabsichtigt.

Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Verlages untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

 

Inhalt

 

 

 

 

 

 

 

Einleitung

Gedanken, Anlehnung und Hilfe

Hoffnung, Glaube und Zuversicht

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Freiheit und Glück

Lüge und Wahrheit

Wissen und Weisheit

Geburt, Leben, Liebe, Leid und Tod

Musen und Kreationen

Vermutung, Meinung und Annahme

Das Nichts

Aphorismen und Texte

Einleitung

 

Anaximander (altgriechisch: Anaximandros) lebte als so genannter vorsokratischer Philosoph zwischen 610 und 547 vor Christus in Milet. Ebendort (Milet liegt in der heutigen Türkei) lebte zwischen 624 und 546 vor Christus auch der Philosoph Thales, welcher für die meisten als Begründer der antiken griechischen Philosophie gilt.

 

Für andere gilt der Naturphilosoph Anaximander als Begründer dieser abendländischen Tradition, dennoch er gleich Anaximenes, der zwischen 585 und 528 vor Christus ebenfalls in Milet lebte und wirkte, lediglich ein Schüler Thales war.

 

Die ionische Naturphilosophie gilt als Ausgangsbasis der antiken Auffassungen elementarer Wurzeln und somit als strukturgebende Gesamtheit der europäischen Philosophie.