Beschreibung

Zu allen Zeiten hat es Menschen gegeben, die ihrem ganz eigenen Weg folgten. Dabei war ihnen egal, ob das, was sie taten, üblich oder erlaubt war. Ob sie scheiterten, gar tragisch endeten oder ob es ihnen gelang, ihre Visionen Wirklichkeit werden zu lassen, eines vereint sie über die Jahrhunderte hinweg – ihr außergewöhnliches Schicksal. Von einigen dieser ungewöhnlichen Männer soll im Folgenden die Rede sein.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 104

oder

Thomas Ritter

Außergewöhnliche Schicksale

Ancient Booklet – eBook

Ancient Mail Verlag Werner Betz

Europaring 57, D-64521 Groß-Gerau

Tel.: 0 61 52/5 43 75, Fax: 0 61 52/94 91 82

www.ancientmail.de

Email: [email protected]

Alle Rechte vorbehalten

ISBN 978-3-944198-12-5

eBook-Herstellung und Auslieferung: readbox publishing, Dortmundwww.readbox.net

Inhalt:

1.Nicholas Flamel - Der Meister des Großen Werkes

2.Der schwarze Ritter – Glanz und Untergang des Gilles de Rais

3.Das geheime Leben des Leonardo da Vinci Der Schöpfer des „Letzten Abendmahls“ in den Diensten des Islam

4.Der Magier vom Vesuv – Das geheimnisvolle Vermächtnis des Prinzen Raimondo de Sangro

5.Einer gegen Napoleon - Rebell für Volk und Krone

6.Ramalinga Swami – Der unsterbliche Meister aus dem Süden

7.Rasputin – Dämon, Magier oder Heiler?

8.Indiens Tiger – Subhas Chandra Bose und die Legion Freies Indien

Zu allen Zeiten hat es Menschen gegeben, die ihrem ganz eigenen Weg folgten. Dabei war ihnen egal, ob das, was sie taten, üblich oder erlaubt war. Ob sie scheiterten, gar tragisch endeten oder ob es ihnen gelang, ihre Visionen Wirklichkeit werden zu lassen, eines vereint sie über die Jahrhunderte hinweg – ihr außergewöhnliches Schicksal. Von einigen dieser ungewöhnlichen Männer soll im Folgenden die Rede sein.

Nicholas Flamel - Der Meister des Großen Werkes

Populäres Phantasieportrait Flamels von Balthasar Moncornet

Sein Werk und seine Person haben Historiker, Philosophen, Theologen und Hermetiker über die Jahrhunderte hinweg gleichermaßen fasziniert. Die sagenhafte Geschichte Nicholas Flamels begann in Paris um die Mitte des 14. Jahrhunderts.

Damals erwarb der in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsene Schreiber von Urkunden, welcher darüber hinaus auch vereidigter Bücherexperte an der Universität von Paris war, um den recht ansehnlichen Preis von zwei Gulden ein antikes, vergoldetes Buch. Flamel hat dieses Buch schon einmal gesehen - in einem visionären Traum wurde es ihm von einem ganz in Weiß gekleideten Engel gezeigt. Dieses Lichtwesen hatte ihm bereits angekündigt, dass er den Inhalt dieses Buches nicht verstehen würde.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!