Branchenstrukturanalyse nach dem "Five Forces"-Modell von Michael E. Porter - Magdalena Helm - E-Book

Branchenstrukturanalyse nach dem "Five Forces"-Modell von Michael E. Porter E-Book

Magdalena Helm

0,0
12,99 €

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Marktforschung, Note: 2,3, SRH Hochschule Riedlingen, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit soll eine Branchenstrukturanalyse nach dem „Five Forces“-Modell von Michael E. Porter anhand der Branche des Einzelhandels mit Lebensmitteln in Deutschland vorgenommen werden. Zu Beginn werden die Grundlagen der Branchenstrukturanalyse nach Porter beschrieben. Dabei wird zunächst auf die „Five Forces“ eingegangen, welche nochmals explizit dargestellt werden. Anschließend folgt eine Einführung in den Lebensmitteleinzelhandel. Dabei wird genauer auf die Charakteristik, sowie bestimmte (Finanz-)Kennzahlen eingegangen. Anhand des Studienskriptes (Branchenstrukturanalyse - Theoretischer Teil) erfolgt dann die Branchenstrukturanalyse nach Michael E. Porter. Dafür werden die zwei Determinanten „Verhandlungsmacht der Kunden“ und mögliche „Bedrohung durch neue Anbieter/Wettbewerber“ mit Hilfe von Attraktivitätskennziffern analysiert und ausgewertet. Die Intensität des Wettbewerbes nimmt national, sowie international immer mehr zu. Für Unternehmen wird es immer unsicherer, Investitionen zu tätigen, da eine Vielzahl von Rahmenbedingungen beachtet und eingehalten werden muss. Dabei werden nicht nur neue Märkte, sondern auch bereits bestehende betrachtet. Um richtige Entscheidungen treffen zu können, müssen Unternehmen die verschiedenen Branchen anhand ihrer momentanen Attraktivität und der Zukunftsfähigkeit bewerten. Insbesondere im strategischen Management spielt diese Analyse eine zentrale Rolle, um allgemeine Rahmenbedingungen über die Branche zu ermitteln und Aussagen über Perspektiven zu erhalten. Der wohl am meisten verwendete Analyseansatz im heutigen strategischen Management ist die Branchenstrukturanalyse nach Michael E. Porter. Er studierte zunächst Raumfahrttechnik und Maschinenbau in Princeton, ehe er 1973 an der berühmten Harvard University promovierte. Bereits während seines Studiums erlangte er Bekanntheit und hohe Anerkennung.

Das E-Book können Sie in einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützt:

PDF
Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0