Verlag: Ullstein Ebooks in Ullstein Buchverlage Kategorie: Gesellschafts- und Liebesromane Sprache: Deutsch Ausgabejahr: 2016

Das E-Book lesen Sie auf:

E-Reader EPUB für EUR 1,- kaufen
Tablet EPUB
Smartphone EPUB
Computer EPUB
Lesen Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Hören Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?

Leseprobe in angepasster Form herunterladen für:

Sicherung: Wasserzeichen E-Book-Leseprobe lesen

E-Book-Beschreibung Calendar Girl April - Audrey Carlan

Mr April ist der heißeste Bad Boy, den Mia je getroffen hat. Kann sie ihm widerstehen?Mias vierter Auftraggeber ist der Baseballspieler Mason »Mace« Murphy. Er ist ein Shootingstar, reich, höllisch sexy, und er weiß, was er will: Mia. Vertraglich ist Mia nicht verpflichtet, mit ihren Kunden ins Bett zu gehen und hält Mace knallhart auf Abstand. Auch, weil es einen anderen Kunden gab, den sie einfach nicht vergessen kann. Doch dann fügt ein Telefonanruf Mias Herz eine tiefe Wunde zu ...

Meinungen über das E-Book Calendar Girl April - Audrey Carlan

E-Book-Leseprobe Calendar Girl April - Audrey Carlan

Das Buch

Mias vierter Auftraggeber ist der Baseballspieler Mason »Mace« Murphy. Er ist ein Shootingstar, reich, höllisch sexy, und er weiß, was er will: Mia. Vertraglich ist Mia nicht verpflichtet, mit ihren Kunden ins Bett zu gehen und hält Mace knallhart auf Abstand. Auch, weil es einen anderen Kunden gab, den sie einfach nicht vergessen kann. Doch dann fügt ein Telefonanruf Mias Herz eine tiefe Wunde zu ...

Die Autorin

Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heiße Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und begeisterte damit eine immer größere Fangemeinde, bis der Verlag Waterhouse Press sie unter Vertrag nahm.

Ihre Serie »Calendar Girl« stürmte die Bestsellerlisten von USA Today und der New York Times

AUDREY CARLAN

April

Aus dem Amerikanischen von

Besuchen Sie uns im Internet:

www.ullstein-buchverlage.de

Wir wählen unsere Bücher sorgfältig aus, lektorieren sie gründlich mit Autoren und Übersetzern und produzieren sie in bester Qualität.

Hinweis zu Urheberrechten

Sämtliche Inhalte dieses E-Books sind urheberrechtlich geschützt. Der Käufer erwirbt lediglich eine Lizenz für den persönlichen Gebrauch auf eigenen Endgeräten.

Urheberrechtsverstöße schaden den Autoren und ihren Werken, deshalb ist die Weiterverbreitung, Vervielfältigung oder öffentliche Wiedergabe ausdrücklich untersagt und kann zivil- und/oder strafrechtliche Folgen haben.

In diesem E-Book befinden sich Verlinkungen zu Webseiten Dritter. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sich die Ullstein Buchverlage GmbH die Inhalte Dritter nicht zu eigen macht, für die Inhalte nicht verantwortlich ist und keine Haftung übernimmt.

ISBN 978-3-8437-1354-2

Deutsche Erstausgabe im Ullstein Taschenbuch

1. Auflage August 2016

© für die deutsche Ausgabe Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin 2016

© 2015 Waterhouse Press, LLC

Titel der amerikanischen Originalausgabe:

The Calendar Girl – April (Waterhouse Press)

Anita Scott Shofner

Mias Aufenthalt in Boston ist dir gewidmet, meine Liebe.

Wie Mia hast auch du vor kurzem einen Neustart gewagt.

Ich bin stolz auf dich … dass du dich für dich entschieden hast.

Ich glaube, jeder Mensch auf dieser Welt muss sich ab und zu ganz auf sich selbst besinnen.

Du bist nicht nur eine großartige Korrekturleserin, die bist du wirklich, sondern auch eine wunderbare Freundin, die mich immer unterstützt.

Ich weiß gar nicht, wie ich dir danken soll.

Kapitel 1

»Hey, Herzblatt«, waren die ersten Worte aus seinem aufreizenden Mund. Zu dumm, dass mir von diesen Worten und der Art, wie er seinen Blick über meinen Körper gleiten ließ, ganz heiß wurde … das war gar nicht gut. Mason Murphy lehnte an einer Limousine. Er trug eine Fliegerbrille, hatte kupferbraunes Haar und ein selbstgefälliges Grinsen, das wahrscheinlich die Höschen all seiner Baseballfans zum Glühen brachte. Gott sei Dank hatte ich in den Monaten zuvor mit einigen Männern zu tun gehabt, die heißer als heiß waren, und war nicht sonderlich beeindruckt.

Ich reichte ihm die Hand. Er kräuselte die Lippen, schob die Sonnenbrille hoch und überraschte mich mit verblüffend grünen Augen. Sie waren dunkel wie Smaragde und genauso hübsch.

»Was, bekomm ich keinen Kuss?«

Ich runzelte die Stirn, verlagerte mein Gewicht aufs andere Bein und verschränkte die Arme. »Ist das dein Ernst? Du spinnst wohl!«

Er zuckte zurück, nahm die Sonnenbrille ab und ließ sie an einem Bügel aus dem Mund baumeln. Erneut musterte er mich von oben bis unten. »Frech. Ich mag Mädchen, die es mir nicht zu leicht machen.«

Ich schloss die Augen, dann blinzelte ich ein paarmal, um zu sehen, ob ich von dem leichten Schlafmittel, das ich im Flugzeug genommen hatte, noch träumte. Fliegen machte mich immer nervös. Aber das war nichts im Vergleich zu dem, was ich gerade fühlte. »Du bist ein richtiger Mistkerl, oder?«

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!