Der schwarze Sack - Stephan Baukrowitz - E-Book

Der schwarze Sack E-Book

Stephan Baukrowitz

0,0
0,99 €

Beschreibung

Ein schwarzer Sack mit einem australischen Lederhut, welcher keiner Gattung von Säcken angehört, daher keine Freunde hat und traurig ist. Sucht einen Weg um zu anderen Säcken dazu zu gehören. Kinderbuch ab 6. Jahren aber auch als Kurzgeschichte für Erwachsene geeignet.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 22

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Buchbeschreibung:

Ein schwarzer Sack mit einem australischen Lederhut, welcher keiner Gattung von Säcken angehört, daher keine Freunde hat und traurig ist. Sucht einen Weg um zu anderen Säcken dazu zu gehören.

Diese Geschichte basiert auf dem Spiel "Sacksventure", welches 2017 von Julia Richter und Alexander Wilberz im Rahmen eines Hochschul-Projekts entwickelt wurde.

Der Sack auf dem Cover des Buches wurde von Julia Richter eigens für dieses Buch designed.

Ich möchte mich an dieser Stelle für die freundliche Erlaubnis und den Support bedanken.

Über den Autor:

Stephan Baukrowitz, Baujahr 1972, Geboren in Wiesbaden, Wohnhaft im schönen Rheingau.

Frührentner und Selbstständig. Ausbildung als Zerspanungsmechaniker Fachrichtung Drehtechnik und eine Umschulung als Kommunikationselektroniker Fachrichtung Informationstechnik.

Neben dem Programmieren beschäftigt er sich mit Bücherschreiben.

Adolf-Kolping-Str. 9

65385 Rüdesheim am Rhein

Stephan Baukrowitz

Telefon: 0160 - 239 85 28

[email protected]

www.Baukrowitz.de

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Kapitel 1

Kapitel 2

Kapitel 3

Kapitel 4

Kapitel 5

Vorwort

Diese Kurzgeschichte, ist ein Kinderbuch ab 6 Jahren. Dennoch ist es auch für Erwachsene, welche eine nicht zu spannende Geschichte mögen geeignet.

Erwachsene, welche Spannung bevorzugen. Denen empfehle ich meinen Thriller-Roman „Muskelhirn spielt Schach“.

Webseite: Buch.rocks

Kapitel 1

Es war einmal ein schwarzer Sack, mit einem braunen australischen Lederhut. Kein Mehlsack, kein Kartoffelsack, Nichteinmal ein Müllsack, einfach nur ein gewöhnlicher Sack. Da er keiner Sackgruppierung angehört, hat er keine Freunde und ist deswegen traurig.

Einsam hüpft er durch den großen Wald, querfeldein und nicht auf dem Weg entlang. Vor jedem Pilz, den er sieht, bleibt er stehen. Bewundert den Pilz und denkt sich, es gibt keine gewöhnlichen Pilze, jeder Pilz gehört zu einer Gattung. Ich möchte auch zu einer Gattung gehören und Freunde finden, denkt sich der schwarze Sack und hüpft weiter.

Als er aus dem großen Wald heraus hüpft, sieht er ein kleines Dorf in der Nähe. Er hüpft fröhlich darauf zu und freut sich schon darauf, viele Müllsäcke auf den Straßen zu sehen. Dieses wunderschöne Blau. Als er an einer Bücherei vorbeikommt, sieht er im Schaufenster ein Buch über die Sackgräfin. Schnell hüpft er hinein und kauft sich ein Exemplar davon.

Er macht sich auf den Weg in den Ortskern, wo er auch eine Sitzmöglichkeit findet, einen Sitzsack. Kaum hat er es sich darauf gemütlich gemacht, schlägt er auch das Buch auf und fängt neugierig an darin zu lesen.