Die Abenteurer - Folge 25 - Hubert H. Simon - E-Book

Die Abenteurer - Folge 25 E-Book

Hubert H. Simon

4,8
1,99 €

oder
Beschreibung

FOLGE 25: DAS GEHEIMNIS VON OAKE DÙN: Ohne es zu wissen, haben die Abenteurer durch das Öffnen des Tores nach Atlantis eine energetische Schockwelle freigesetzt, die seitdem überall rund um den Erdball antike Artefakte reagieren lässt. Nun versuchen sie, den Schaden einzugrenzen. Doch die Situation ist noch schlimmer als zuerst angenommen: Gerade in Oake Dùn, dem Stammsitz der Sutherlands und der Zentrale von A.I.M., lagern mehr dieser Artefakte als überall sonst auf der Welt! Die Situation eskaliert. Einige Burgbewohner scheinen seltsam verändert, die alte gälische Festung gerät in den Einfluss einer Zeitverschiebung und uralte totgeglaubte Schrecken und Mysterien erwachen zu neuem Leben! Können sie den Albtraum noch abwenden? Die Abenteurer - Auf den Spuren der Vergangenheit: Ein rasanter Trip an atemberaubende Orte der Menschheitsgeschichte. Ein Wettlauf um nie endenden Ruhm, unermesslichen Reichtum und längst vergessene Geheimnisse. Spring auf und entdecke zusammen mit den Abenteurern die Rätsel der Vergangenheit! Ein Muss für Fans von Indiana Jones, Clive Cussler und Matthew Reilly! *** DIE ABENTEURER - AUF DEN SPUREN DER VERGANGENHEIT: Auch in unserer modernen Welt gibt es unzählige Rätsel. So ist bis heute das Geheimnis des Bermuda-Dreiecks ungelöst. Auch wurde bisher noch kein Hinweis auf die Existenz von Atlantis gefunden. Und welche Vorgänge verbergen sich hinter der Entstehung von Kornkreisen? Können tatsächlich alle UFO-Sichtungen auf optische Täuschungen zurückgeführt werden? Und gibt es irgendwo nicht doch ein "El Dorado" zu entdecken? Diesen und vielen anderen Rätseln sind die Abenteurer Thomas Ericson und Gudrun Heber auf der Spur. Egal, ob als dynamisches Duo oder in Zusammenarbeit mit ihren Kollegen des A.I.M.-Teams, sie entschlüsseln antike Hinweise, erkunden atemberaubende Orte und bestehen tödliche Gefahren. Doch nicht nur sie haben es auf die vergessenen Geheimnisse abgesehen. Verfolgt vom mysteriösen Professor Karney hetzen die Forscher über den ganzen Globus. Und dabei entpuppt sich ihr größenwahnsinniger Verfolger schnell als intelligenter Gegner: berechnend, eiskalt und immer tödlich ...

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 141



Sammlungen



Inhalt

Cover

Über diese Serie

Über diese Folge

Über die Autoren

Impressum

Das Geheimnis von Oake Dùn

In der nächsten Folge

Die Abenteurer – Auf den Spuren der Vergangenheit

Auch in unserer modernen Welt gibt es unzählige Rätsel. So ist bis heute das Geheimnis des Bermuda-Dreiecks ungelöst. Auch wurde bisher noch kein Hinweis auf die Existenz von Atlantis gefunden. Und welche Vorgänge verbergen sich hinter der Entstehung von Kornkreisen? Können tatsächlich alle UFO-Sichtungen auf optische Täuschungen zurückgeführt werden? Und gibt es irgendwo nicht doch ein „El Dorado“ zu entdecken?

Diesen und vielen anderen Rätseln sind die Abenteurer Thomas Ericson und Gudrun Heber auf der Spur. Egal, ob als dynamisches Duo oder in Zusammenarbeit mit ihren Kollegen des A.I.M.-Teams, sie entschlüsseln antike Hinweise, erkunden atemberaubende Orte und bestehen tödliche Gefahren.

Doch nicht nur sie haben es auf die vergessenen Geheimnisse abgesehen. Verfolgt vom mysteriösen Professor Karney hetzen die Forscher über den ganzen Globus. Und dabei entpuppt sich ihr größenwahnsinniger Verfolger schnell als intelligenter Gegner: berechnend, eiskalt und immer tödlich …

Über diese Folge

Ohne es zu wissen, haben die Abenteurer durch das Öffnen des Tores nach Atlantis eine energetische Schockwelle freigesetzt, die seitdem überall rund um den Erdball antike Artefakte reagieren lässt. Nun versuchen sie, den Schaden einzugrenzen. Doch die Situation ist noch schlimmer als zuerst angenommen:

Gerade in Oake Dùn, dem Stammsitz der Sutherlands und der Zentrale von A.I.M., lagern mehr dieser Artefakte als überall sonst auf der Welt! Die Situation eskaliert. Einige Burgbewohner scheinen seltsam verändert, die alte gälische Festung gerät in den Einfluss einer Zeitverschiebung und uralte totgeglaubte Schrecken und Mysterien erwachen zu neuem Leben! Können sie den Albtraum noch abwenden?

Die Abenteurer - Auf den Spuren der Vergangenheit: Ein rasanter Trip an atemberaubende Orte der Menschheitsgeschichte. Ein Wettlauf um nie endenden Ruhm, unermesslichen Reichtum und längst vergessene Geheimnisse. Spring auf und entdecke zusammen mit den Abenteurern die Rätsel der Vergangenheit!

Über die Autoren

An der Romanserie Die Abenteurer haben die Autoren Robert deVries, Wolfgang Hohlbein, Karl-Heinz Prieß, Hubert H. Simon, Frank Thys und Marten Veit mitgewirkt. Sie alle haben jahrelange Erfahrung im Schreiben von Spannungs-, Fantasy- und Abenteuergeschichten. Durch ihre jeweils besonderen Interessen und Stärken entstand mit Die Abenteurer ein genresprengendes Epos um die größten und ältesten Mysterien der Menschheit.

BASTEI ENTERTAINMENT

Vollständige E-Book-Ausgabe der beim Bastei Verlag erschienenen Romanheftausgabe

Bastei Entertainment in der Bastei Lübbe AG

Für die Originalausgabe: Copyright © 1992-1993 by Bastei Lübbe AG, Köln Verlagsleiter Romanhefte: Dr. Florian Marzin Verantwortlich für den Inhalt

Für diese Ausgabe: Copyright © 2016 by Bastei Lübbe AG, Köln

Projektmanagement: Stefan Dagge

Covergestaltung: © Guter Punkt, München www.guter-punkt.de unter Verwendung von thinkstock: KovacsAlex djiledesign Mike Watson; shutterstock: Yvan

E-Book-Erstellung: Blickpunkt Werbe- und Verlagsgesellschaft mbH,

Hubert H. Simon

Das Geheimnis von Oake Dùn

DAS GEHEIMNIS VON OAKE DÙN

Der Raum mit den weiß getünchten Wänden, dem gefliesten Fußboden und den ausgebleichten Vorhängen wirkte steril. Ebenso wie die kahlen, von Raureif überzogenen Bäume draußen vor dem Fenster. Alles Leben schien unter einer dünnen, glitzernden Eisschicht erstarrt zu sein. Die Äste, an denen noch ein paar vertrocknete Blätter hingen wie Boten einer längst vergangenen Welt, zeichneten sich bizarr gegen den stahlblauen Himmel ab.

An diesem späten Dezembernachmittag lag klirrender Frost über der Themsemetropole. Sir Ian Sutherland und Pierre Leroy hatten den Eindruck, dass die Minusgrade nicht einmal vor den dicken Backsteinmauern der St. Margarete Klinik halt machten. Die Kälte, die sie zu spüren glaubten, entsprang jedoch eher dem Gefühl ihrer eigenen Hilflosigkeit– und der Ungewissheit über Valerie Gideons weiteres Schicksal.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!