Verlag: Ansata Kategorie: Religion und Spiritualität Sprache: Deutsch Ausgabejahr: 2018

Die Weisheit deiner Geistführer E-Book

James Van Praagh  

(0)

Das E-Book lesen Sie auf:

E-Reader EPUB für EUR 1,- kaufen
Tablet EPUB
Smartphone EPUB
Computer EPUB
Lesen Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Hören Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?

Leseprobe in angepasster Form herunterladen für:

Sicherung: Wasserzeichen E-Book-Leseprobe lesen

E-Book-Beschreibung Die Weisheit deiner Geistführer - James Van Praagh

Es ist eine ermutigende Gewissheit: Wir alle haben spirituelle Helfer aus der geistigen Welt, die uns auf unserem Weg begleiten und uns dabei Unterstützung, Weisheit und Liebe schenken wollen. Das können die Seelen Verstorbener, Krafttiere oder feinstoffliche Lichtwesen sein. Doch wie können wir sie wahrnehmen? Wie können wir sie in unser Leben einladen und bewusst Kontakt zu ihnen aufnehmen? James Van Praagh, der weltberühmte Mittler zwischen Diesseits und Jenseits, erklärt auf faszinierende Weise, wie wir unsere ganz persönlichen Geistführer finden. Mit seinen Übungen und Meditationen verbinden wir uns mit den himmlischen Helfern, um Rat, Schutz und echte Lebenshilfe von ihnen zu erhalten.

Meinungen über das E-Book Die Weisheit deiner Geistführer - James Van Praagh

E-Book-Leseprobe Die Weisheit deiner Geistführer - James Van Praagh

James Van Praagh

Die

Weisheit

deiner

Geistführer

Wie du deine Seelenbegleiter findest und wie sie dir helfen

Aus dem Amerikanischen übertragen von

Diane von Weltzien

Die Originalausgabe erschien 2017 unter dem Titel »Wisdom From Your Spirit Guides« bei Hay House UK Ltd.

Die Verlagsgruppe Random House weist ausdrücklich darauf hin, dass im Text enthaltene externe Links vom Verlag nur bis zum Zeitpunkt der Buchveröffentlichung eingesehen werden konnten. Auf spätere Veränderungen hat der Verlag keinerlei Einfluss. Eine Haftung des Verlags für externe Links ist stets ausgeschlossen.

Der Inhalt dieses E-Books ist urheberrechtlich geschützt und enthält technische Sicherungsmaßnahmen gegen unbefugte Nutzung. Die Entfernung dieser Sicherung sowie die Nutzung durch unbefugte Verarbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentliche Zugänglichmachung, insbesondere in elektronischer Form, ist untersagt und kann straf- und zivilrechtliche Sanktionen nach sich ziehen.

Erste Auflage 2018

Copyright © 2017 by James Van Praagh

Originally published in 2017 by Hay House UK Ltd.

Copyright © der deutschsprachigen Ausgabe 2018 by Ansata Verlag, München,

in der Verlagsgruppe Random House GmbH, Neumarkter Straße 28, 81673 München

Alle Rechte sind vorbehalten.

Redaktion: Angelika Holdau

Umschlaggestaltung: Guter Punkt, München, unter Verwendung des Originalcovers (Cover design: Tricia Breidenthal)

Satz und E-Book Produktion: Satzwerk Huber, Germering

ISBN 978-3-641-23199-6V001

www.ansata-verlag.de

www.facebook.com/Integral.Lotos.Ansata

Inhalt

Einführung

I. Teil: Die Geistführer

1. Was sind Geistführer?

Geistführer in geistigen Dimensionen

Irdische Geistführer

Geistführer sind ganz in unserer Nähe

Wie lange bleiben unsere Geistführer bei uns?

Werden uns Geistführer zugeteilt?

Ein heiliger Vertrag

Geistführer lernen immer

2. Wo Geistführer wohnen

Die Reiche

Die physische Dimension

Tiere als Geistführer

Die astrale Dimension

Die ätherische Dimension

Die spirituelle Dimension

Die himmlische Dimension

Wie Geistführer uns beeinflussen

3. Deine Geistführer verstehen

Wie sich Geistführer ausdrücken

Die Energie der Geistführer

Fragen zu Geistführern

Wie Geistführer mit uns in Verbindung treten

II. Teil: Persönliche Geistführer

4. Meisterführer

Meisterführer und Schutzengel

Goldene Feder

Kenne deinen Meisterführer

5. Der Torhüter

Der Zulu-Krieger

Das Winchester-Haus

Ungeladene Gäste

Dich schützen

6. Beziehungsführer

Liebesbande

Familiendynamik

Das Ende von Beziehungen

Die Aufgabe des Beziehungsführers

7. Heilende Geistführer

Mein Heilungsführer

Der Rat eines Heilers

Ärzte als Geistführer

8. Inspirationsführer

Inspiration finden

Spiritistische Lehrer

Ein allzeit inspirierender Denker

III. Teil: Lektionen meiner Geistführer

9. Über den Umgang mit anderen

Lektion 1: Urteile niemals über andere Menschen

Lektion 2: Beachte die goldene Regel

Lektion 3: Gib, ohne etwas zu erwarten

10. Sei dir selbst treu

Lektion 4: Gib deine Macht nicht ab

Lektion 5: Deine Überzeugungen sind richtig für dich

Lektion 6: Sei du selbst

11. Über größere Wahrheiten

Lektion 7: Akzeptiere Herausforderungen als Lektionen

Lektion 8: Gedanken erschaffen deine Wirklichkeit

Lektion 9: Bleib aufgeschlossen

IV. Teil: Die Verbindung mit deinen Geistführern aufnehmen

12. Deinen Geist trainieren

Die Grundregeln

Lege deine Intention fest

Mit dem Bewusstsein wandern

Den Kanal öffnen

Den geistigen Raum erfahren

13. Blockaden überwinden

Wissen zählt

Finde Gleichgesinnte

Der Arbeitskreis

Hege deine Seele

Überprüfe deine Intentionen

14. Dein Energieniveau anheben

Energie spüren

Ein Energiefeld lesen

Chakra-Punkte

Deine Energie erden

Erweitere deinen Herzraum

Dein Energieniveau anheben

15. Den Kontakt aufnehmen

Deine Geistführer kennenlernen

Empfangen, ordnen, anwenden

Geistige Verschmelzung

Deinen ätherischen Rat begrüßen

Nachwort

Danksagung

Autor

Einführung

Dieses Handbuch hat seinen Ursprung in der geistigen Welt. Die geistige Welt ist unser eigentliches Zuhause, in das wir zurückkehren, wenn wir unseren Abschluss in der Schule machen, die wir als unsere Erde kennen. Weil unsere irdische Reise gelegentlich schwierig sein kann, gebe ich in diesem Buch Einblicke und Hinweise, die dir dazu dienen sollen, dir diese Reise zu erleichtern. Wie jeden Ratgeber kannst du auch DieWeisheit deiner Geistführer währenddessen zum Nachschlagen nutzen. Wir alle würden gerne das Geheimnis des »wunderbaren Wegs« kennen, auf den sich nur so wenige wagen. Ich habe Jahrzehnte gebraucht, um die Geheimnisse der unsichtbaren Reiche zu ergründen, und ich freue mich, dass ich mein Wissen nun mit dir teilen darf. Ich wünschte, ich hätte in meinen frühen Tagen als Medium Zugang zu solchen Informationen gehabt.

Die Idee zu diesem Buch entstand auf einer meiner Vorführungen. Eine Dame aus dem Publikum bat mich, Tipps aus der geistigen Welt zu teilen, die sie bei der Bearbeitung ihrer Probleme unterstützen würden. Tatsächlich war das eine weitverbreitete Bitte und noch dazu eine, der ich viele Male nachgekommen war. Doch bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich nie das Gefühl, dass meine Antworten auf diese Bitten ausreichend waren. An jenem Abend übermittelte ich während der Meditation meine Anfrage an die geistige Welt. Ich bat um Rat, wie die Erfahrungen auf der Erde erfüllender und nützlicher gestaltet werden könnten. Die Antworten, die ich empfing, finden sich in diesem Buch. Gelegentlich waren die erhaltenen Informationen überwältigend und schwer zu interpretieren. Oft verdeutlichte mir die geistige Welt eine Lektion, indem sie sie in die Zusammenhänge meines eigenen Lebens stellte. Mir wurden also Augenblicke in meinem Leben gezeigt, die im Zusammenhang mit der Botschaft standen. So machte mir die geistige Welt ihre Mitteilung auf eine mir leichter zugängliche Weise deutlich.

Dieses Buch gliedert sich in vier Abschnitte; du kannst also jederzeit auswählen, was dir gerade am interessantesten erscheint. Im ersten Teil geht es um die Geistführer, woher sie kommen und was sie tun. In den unterschiedlichsten Zeiten unseres jetzigen Lebens und sogar unserer vergangenen Leben sind viele verschiedene Geistführer bei uns, und ich möchte dich wissen lassen, wie sie uns unterstützen. Der zweite Teil handelt von persönlichen Geistführern und ihrer Bedeutung in unserem Leben. Im dritten Teil präsentiere ich einzelne Erkenntnisse meiner Geistführer bezüglich bestimmter Lebenssituationen und Umstände. Diese Kapitel drehen sich darum, wie mir »Spirit« oder der allumfassende Geist seine Mitteilungen anhand meiner eigenen Lebenserfahrungen verdeutlichte, damit ich den Gehalt seiner Lektionen vollständig begreifen konnte. An diesen Geschichten lasse ich dich teilhaben. Der letzte Teil des Buches zeigt dir, wie du selbst mit deinen Geistführern in Verbindung treten kannst, ohne dich dabei ungewollt für unerwünschte Energien zu öffnen. Wie bei jeder Lernerfahrung ist auch bei der Kommunikation mit höheren Quellen Übung erforderlich. Bei den Schritten, die du unternimmst, um die Verbindung zu deinen Geistführern herzustellen, musst du Geduld mit dir haben. Schließlich bringen auch deine Geistführer immer unendlich viel Geduld für dich auf.

Trotz unserer allerbesten Absichten geraten wir auf unserer Reise dennoch ins Stolpern und stoßen auf Hindernisse. Du musst dich für die Gedanken, die vom allumfassenden Geist kommen, öffnen. Wie oft stellt sich uns unser Ego in den Weg und lässt uns angesichts unseres Versuchs, »Spirit« zu erreichen, zynisch werden. Wenn du auf schwierigeren Teilstrecken beharrlich dranbleibst, dir deinen höheren Geist zu erschließen, und dich davon freimachst, dich und andere zu bewerten und zu kritisieren, dann begleiten dich Harmonie und Frieden bei allem, was du tust.

Indem du dir die Vorstellungen dieses Buches zueigen machst, wirst du ein Verständnis dafür gewinnen, dass es etwas Höheres sowohl in dir als auch außerhalb von dir gibt, mit dessen Hilfe du die nötige Energie findest, um dich spirituell zu entwickeln. Du wirst erkennen, dass nichts zufällig geschieht; du bist aus einem ganz bestimmten Grund hier – und dieser Grund ist viel bedeutender, als es irgendein physisches Ziel je sein könnte.

Der Philosoph Rudolf Steiner schreibt in einem seiner Bücher: »Wer höheres Wissen sucht, muss es in sich selbst erschaffen; er muss es seiner Seele selbst einflößen. Durch Studium allein ist das nicht möglich, das Leben selbst muss der Katalysator sein.« Dem kann ich mich nur anschließen.

Fang an, dein Leben mit spirituell weit geöffneten Augen zu führen, und du wirst dir der unsichtbaren Kräfte rings um dich herum bewusst. Das Wissen, das du vom allumfassenden Geist empfängst, wird alle Aspekte deines Seins transformieren und entfalten.

Teil I

Die Geistführer

1. Kapitel

Was sind Geistführer?

Herzlich willkommen in der überwältigenden Welt der Geistführer! Unsere Geistführer bewohnen einen unendlichen Raum spiritueller Dimensionen. Möglicherweise sind sie niemals inkarniert oder sie sind Familienmitglieder und Freunde, die wir in diesem Leben kannten und die seither den Übertritt in die geistige Welt vollzogen haben. Wer immer sie auch sind: Geistführer haben ein lebhaftes Interesse an deiner Entwicklung als Seele, und sie arbeiten mit dir zusammen, um dich dein Leben lang als deine persönlichen Lehrer zu inspirieren, zu beeinflussen, zu motivieren, zu beschützen und zu leiten.

Viele deiner Geistführer waren schon in mehreren deiner Leben an deiner Seite; andere treten nur für ein Leben, für eine Phase deines Lebens oder vielleicht auch nur für ein paar flüchtige Augenblicke in Erscheinung. Geistführer sind unsere Freunde und helfen uns, unser Schicksal zu erfüllen. Einige tun sich nur deshalb mit uns zusammen, um uns zu trösten und zu ermutigen, wenn die Zeiten schwierig und unruhig sind.

Jeder Mensch kann Kontakt zu seinen Geistführern aufnehmen. Seele-zu-Seele-Verbindungen finden ständig statt, doch die meisten von uns nehmen sie nicht als solche wahr. Wenn du zum Beispiel an einen verstorbenen geliebten Menschen denkst, nimmst du vermutlich – wie die meisten – an, dass dieser Gedanke seinen Ursprung bei dir hat. Viel wahrscheinlicher ist es jedoch, dass es dergeliebte Mensch war, der dir – mithilfe deiner Geistführer – den Gedanken eingegeben hat. Eine Woche, nachdem meine Freundin Pam ihr neues Cabrio gekauft hatte, gestand sie mir: »Als ich den Wagen kaufte, dachte ich gar nicht bewusst an meine Tante Jean, obwohl sie im Laufe ihres Lebens mehrere dieser Autos besessen hatte. Inzwischen kann ich gar nicht mehr in mein Auto einsteigen, ohne an sie zu denken. Großartige Erinnerungen an sie, die jahrelang verschollen waren, durchströmen mich jedes Mal, wenn ich fahre. Ich weiß gar nicht, was mir besser gefällt: das Auto oder das Glück, das ich empfinde, wenn ich beim Fahren an Jean denke. Meinst du, ich wurde ohne mein Wissen beeinflusst, diesen Wagen zu kaufen?«

Ich bin sicher, du kannst dir vorstellen, welche Antwort ich Pam gab. Vor allem jedoch verstärkte dieses Gespräch meinen Wunsch, über Geistführer zu schreiben. Und natürlich war dieses Thema schon immer ein fester Bestandteil meines Lebens. Wenn ich über meinen Werdegang als Medium befragt werde, dann entgegne ich immer, dass die Geistführer entscheiden, wer mit mir Verbindung aufnimmt. Und wenn nach einem Vortrag Fragen gestellt werden, sind die häufigsten:

Hat jeder Mensch Geistführer?Kannst du mir sagen, wer mein Geistführer ist?Weißt du, wie mein Geistführer aussieht?Wie kann ich mit meinem Geistführer in Kontakt treten?

Trotzdem bin ich lange Zeit nicht auf die Idee gekommen, ein Buch über Geistführer zu schreiben. Bis jetzt. Und falls du die Antworten auf die oben gestellten Fragen wissen möchtest – sie lauten:

Ja.Nein, das gehört zum persönlichen Teil deiner eigenen spirituellen Suche.Nein, das gehört zum persönlichen Teil deiner eigenen spirituellen Suche.Man braucht Übung, um die eigene Energie so weit anzuheben, dass man seinen Geistführern begegnen kann, und ich hoffe, dieses Buch wird dich dabei unterstützen.

Geistführer in geistigen Dimensionen

Ich persönlich definiere Geistführer als ein Team energetischer Wesen, die du vor deiner gegenwärtigen Inkarnation sorgfältig ausgewählt hast. Seinerseits hat sich dein Geistführer-Team einverstanden erklärt, dich zu führen. Diese Geistführer wohnen auf verschiedenen Ebenen und Dimensionen der geistigen Sphären und kommunizieren für gewöhnlich über Gedanken und Gefühle.

Es ist absolut denkbar, dass du für einen oder mehrere deiner Geistführer früher, als sie physische Form hatten und du in der geistigen Dimension wohntest, selbst ein Geistführer warst. Die Rollen werden im Laufe unserer Entwicklung immer wieder getauscht. Das erscheint absolut sinnvoll, insbesondere dann, wenn einer oder mehrere deiner jetzigen Geistführer Familienmitglieder sind, die auf eine höhere Ebene übergetreten sind. Bei Vorführungen erklären viele geliebte Verstorbene, die zu mir durchkommen, dass sie von der geistigen Seite aus viel besser helfen können, einen Menschen auf die richtige Bahn zu lenken, als von der irdischen Seite aus.

Kurz nachdem meine Mutter gestorben war, hatte ich mit dem Medium Brian Hurst, meinem Mentor, ein Reading, in dem er eine Botschaft meiner Mutter empfing. Darin erklärte sie ihm, dass sie jetzt für eine Zeit lang einer meiner Geistführer sein würde. »Warum?«, wollte ich von Brian wissen.

»Deine Mutter meint«, entgegnete er, »dass sie ihren Auftrag mit dir auf der Erde nicht ganz abschließen konnte. Es war ihr bestimmt, deine übersinnliche Entwicklung voranzubringen, aber zu Lebzeiten hat sie sich nicht richtig getraut. Jetzt will sie ihr Versprechen halten und dir von der geistigen Ebene aus helfen.«

Mit zunehmender Entwicklung meiner medialen Fähigkeiten konnte ich ihre Gegenwart spüren und wusste, dass sie wesentlichen Anteil an der Erweiterung meines spirituellen Bewusstseins hatte. Mit wachsender Sensitivität und gesteigertem Vertrauen in meine Intuition brauchte ich nur an meine Mutter zu denken, und sofort spürte ich einen kühlen Lufthauch in meinem Nacken oder nahm ihr Parfüm in der Luft wahr.

Ich erinnere mich an eine Gelegenheit, als ich mit einem Mietauto zu einer meiner Veranstaltungen unterwegs war und mich verfuhr. Das war noch, bevor es Navigationssysteme gab. Plötzlich überholte mich ein Lastwagen, auf dessen Plane mir der Schriftzug mit dem Namen meiner Mutter auffiel: Regina. Sofort wusste ich, dass sie mir ein Zeichen schickte. Ich vertraute darauf, dass ich den richtigen Weg finden würde, wenn ich dem Lastwagen folgte. Und so war es. Seither habe ich unendlich viele Zeichen meiner Mutter wahrgenommen, mit denen sie mir mitteilt, dass sie bei mir ist und mir helfen möchte.

Geliebte Verstorbene in der geistigen Welt möchten uns nur zu gerne helfen, wenn sie können. Wie meine Mutter machen sie sich auf eine Weise bemerkbar, die wir verstehen: durch Objekte wie Bilder, Schmuck und Andenken, durch Naturaspekte, die ihnen in ihrem irdischen Dasein etwas bedeuteten wie Vögel, Schmetterlinge und Blumen, oder indem sie ihren Namen auf Werbeplakaten, an Geschäften oder auf Straßenschildern zeigen. Du erkennst die Zeichen deiner Geistführer ganz leicht, indem du dir deine Umwelt bei allem, was dir tagsüber begegnet, bewusst machst.

Geistführer suchen die Zusammenarbeit mit uns auf der energetischen Ebene. Weil sie auf einer höheren Ebene in einer höheren Frequenz schwingen, müssen wir lernen, unser Energieniveau anzuheben, um ihre Botschaften zu erhalten. Im letzten Teil des Buches erkläre ich, wie man das macht. Wenn wir unser Energieniveau anheben, indem wir uns nach innen wenden, dann können wir unseren Geistführern in unserem normalen Bewusstseinszustand begegnen.

Die Geistführer wissen, dass es uns in unserem Alltagsbewusstsein schwerfallen kann, sie zu erkennen, deshalb kommen sie gerne in unseren Träumen zu uns. Sie erscheinen vielleicht als historische Figuren, als Fantasiegestalten oder sogar als Tiere. Wenn sie eine wichtige Botschaft übermitteln möchten, dann wirst du so lange wiederkehrende Träume haben, bis du verstanden hast, was sie dir zu sagen haben. Geliebte Verstorbene besuchen uns fast immer in unseren Träumen. Deshalb ist es gut, ein Traumtagebuch zu führen, damit wir uns an die Träume und die Mitteilungen erinnern, die unsere Geistführer und Liebsten uns wissen lassen möchten.

Um unsere Geistführer spüren zu können, müssen wir uns unserer selbst bewusst sein. Wie gesagt: Wir sind geistige Wesen, die Erfahrungen als Menschen sammeln. Wenn du also eine Verbindung zu deinen Geistführern herstellen möchtest, dann musst du es dir gestatten, der geistigen Welt zu vertrauen. Sobald du erst einmal begriffen hast, dass die geistigen Sphären nicht da oben sind, sondern dich überall umgeben, gibt es nichts mehr zu fürchten. Wir müssen unser Denken trainieren, damit wir bewusst Verbindung mit unseren Geistführern und geliebten Verstorbenen aufnehmen können. Indem wir lernen, mit unseren Geistführern zu interagieren, erlangen wir ein tieferes Bewusstsein von uns selbst und fühlen uns durch ihre Gesellschaft getröstet. Selbst wenn wir uns ihrer Gegenwart nicht bewusst sind – Geistführer sind immer bei uns, um uns zu unterstützen und zu beraten. Im Idealfall nehmen wir ihre Weisheit jedoch bewusst wahr, und das ist das Thema dieses Buches.

In diesem Buch wirst du erfahren, dass jeder von uns mehrere Geistführer hat. Es liegt ganz bei dir, ob du es für erforderlich hältst, alle deine Geistführer mit Namen, das Wesen ihres Beistands und die Art zu kennen, wie sie sich dir präsentieren. Auf jeden Fall ist es hilfreich, sich wenigstens einen deiner Geistführer mit seinem bevorzugten Namen und seiner bevorzugten Erscheinungsweise bewusst zu machen.

Irdische Geistführer

Wir meinen gerne, Geistführer müssten immer aus den geistigen Dimensionen kommen, aber das ist ein Irrtum. Geistführer können auch Menschen sein, die dir im Alltag begegnen wie Freunde, Nachbarn, Verwandte und oft sogar auch völlig Unbekannte. Irdische Geistführer sind sich dessen nicht bewusst, dass sie dir als Geistführer dienen. Aber ich bin davon überzeugt, dass eure Seelen vor ihrer physischen Inkarnation die Vereinbarung getroffen haben, sich gegenseitig zu unterstützen. Zum Beispiel könntest du eine zufällige Begegnung mit einer Person haben, die dich auf einen Aspekt aufmerksam macht, der dir sonst entgangen wäre. Vielleicht hat jemand im Vorübergehen eine Bemerkung gemacht, die dir geholfen hat, zu dem Menschen zu werden, der du heute bist. Dein Leben wäre ein vollkommen anderes, wenn du diesen Menschen nicht getroffen hättest. Oder du hast einen Kindheitsfreund, der dein Leben auf den Kopf stellt. Ich hatte dieses Glück.

Als ich acht Jahre alt war, war ich in meiner Nachbarschaft in der Mission unterwegs, so viele Abonnenten wie möglich für unsere Schulzeitung zu gewinnen. Ich war gerade dabei, die Straße zu überqueren, um das letzte Haus für diesen Tag zu erreichen, als ein roter Chevy auf mich zukam und direkt neben mir anhielt.

»Hallo, junger Mann!«, erschreckte mich die laute Stimme der Fahrerin. Als ich sie ansah, winkte sie mich zu sich heran. Sie war eine brünette Frau etwa im Alter meiner Mutter, die ich noch nie gesehen hatte. »Mein Name ist Connie Leif. Ich bin gerade erst hergezogen. Ich habe einen Sohn, der ungefähr in deinem Alter ist. Hättest du gerne einen neuen Spielkameraden?«

Connie wirkte so aufgeschlossen und freundlich auf mich, dass sie mir sofort gefiel. Die Wärme, die von ihr ausging, gab mir Sicherheit, und sie nahm mich ernst wie einen Erwachsenen. »Ja«, antwortete ich, »einen neuen Freund hätte ich schon gerne.«

»Sein Name ist Scott. Wir wohnen da vorne um die Ecke. Dieses Auto wird dort in der Einfahrt stehen. Ich freue mich auf deinen baldigen Besuch.« Connie trat aufs Gas, und weg war sie. Im Inneren ihres Autos konnte ich sie winken sehen. Ihre Fröhlichkeit war unwiderstehlich ansteckend.

Ihr Sohn Scott und ich wurden tatsächlich rasch unzertrennliche Spielgefährten. Das Seltsame daran war, dass ich ihn nicht nur zum Freund wollte, weil ich ihn nett fand, sondern auch, weil ich Connies Gesellschaft genoss. Mir kam es immer so vor, als sei sie aufrichtig an mir interessiert; sie überschüttete mich mit Zuspruch und war wie eine zweite Mutter für mich.

ENDE DER LESEPROBE