Verlag: Bibliographisches Institut Kategorie: Bildung Sprache: Deutsch Ausgabejahr: 2015

Duden Grundschulwörterbuch - Fremdwörter E-Book

Ulrike Holzwarth-Raether

(0)
Bestseller

Das E-Book lesen Sie auf:

Kindle MOBI
E-Reader EPUB
Tablet EPUB
Smartphone EPUB
Computer EPUB
Lesen Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Hören Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Sicherung: Wasserzeichen E-Book-Leseprobe lesen

E-Book-Beschreibung Duden Grundschulwörterbuch - Fremdwörter - Ulrike Holzwarth-Raether

Überall treffen Kinder auf Fremdwörter, die sie nicht kennen. Dieses Wörterbuch mit über 2.500 Fremdwörtern aus rund 40 Sprachen ermöglicht Grundschulkindern ab der 2. Klasse, diese Begriffe nachzuschlagen und zu verstehen. Durch kindgerechte Erklärungen und leicht verständliche Beispielsätze erweitern die Kinder so ihren Wortschatz und erfahren, woher die Wörter kommen. Es enthält thematische Sonderseiten zu Essen, Kleidung sowie Tieren und in einem Anhang werden deutsche Begriffe vorgestellt, die in anderen Sprachen verwendet werden. Von Grundschulpädagogen ausdrücklich empfohlen.

Meinungen über das E-Book Duden Grundschulwörterbuch - Fremdwörter - Ulrike Holzwarth-Raether

E-Book-Leseprobe Duden Grundschulwörterbuch - Fremdwörter - Ulrike Holzwarth-Raether

Fremdwörter – Fremde Wörter

Jeden Tag triffst du auf Wörter, die du nicht kennst. Das geht den Erwachsenen genauso. Max, der in den Bergen wohnt, weiß, was eine Klamm ist, kennt aber das Wort Kutter nicht, weil er noch nie am Meer war. Kira kennt das Wort Trense. Sie ist in jeder freien Minute auf dem Reiterhof. Mira ist die Bedeutung des Wortes fremd, weil sie sich noch nie mit Pferden beschäftigt hat.

Fremdwörter sind aber auch die Wörter, die aus anderen Sprachen ins Deutsche eingewandert sind, z. B. das Baby, der Zoo, der Tunnel. Du kennst und benutzt sie selbstverständlich. Viele von ihnen haben eine lange Reise hinter sich. Andere kommen direkt aus der Nachbarschaft. Manche sind schon seit Hunderten von Jahren in der deutschen Sprache zu Hause, andere Wörter wurden erst in jüngster Zeit ins Deutsche übernommen. Vielen Fremdwörtern hörst und siehst du es sofort an, dass sie Fremdwörter sind, weil sie anders geschrieben, betont oder ausgesprochen werden, als du es gewohnt bist.

Von diesen Wörtern wimmelt es in den Nachrichten, in der Zeitung oder wenn Erwachsene miteinander diskutieren. Du hörst diese Wörter immer wieder, verstehst aber ihre Bedeutung nicht.

In diesem Fremdwörterbuch kannst du viele dieser Wörter nachschlagen. Du siehst dann, aus welcher Sprache die Wörter kommen, was sie bedeuten, wie sie verwendet und wie sie geschrieben werden. Auf den Landkarten im Anhang deines Wörterbuches kannst du die Wörterwanderungen verfolgen. Dabei wirst du entdecken, dass es unter den Wörtern nicht nur „Einwanderer“ (siehe Seite 180–181), sondern auch „Auswanderer“ (siehe Seite 182 –183) gibt.

So findest du dich in deinem Wörterbuch zurecht:

Dein Fremdwörterbuch besteht aus über 2500 Stichwörtern von A bis Z.

Jedes Stichwort ist in fetter, blauer Schrift hervorgehoben.

Wenn das Stichwort anders gesprochen als geschrieben wird, findest du dieses Zeichen:

In Klammern hinter dem Stichwort steht, aus welcher Sprache das Wort kommt.

die Tour (franz.)

In deinem Fremdwörterbuch findest du Abkürzungen für die Sprachen, aus denen das Stichwort übernommen wurde. Die Abkürzungen für die verschiedenen Sprachen werden auf Seite 177 erklärt.

Wenn das Wort einen Weg über verschiedene Sprachen genommen hat, findest du zum Beispiel einen solchen Eintrag:

(griech. lat. franz.)

Der Eintrag bedeutet, dass das Wort einst vom Griechischen in die lateinische Sprache, die Sprache der Römer, übernommen wurde und dann erst über das Französische zu uns ins Deutsche kam.

Unter jedem Stichwort steht die Bedeutung des Wortes.

Wenn ein Wort verschiedene Bedeutungen hat, sind diese mit einem Sternchen * gekennzeichnet.

die Tour (franz.) * Fahrt, Ausflug, Wanderung * Art und Weise, mit Tricks etwas zu erreichen * im Plural: Touren; Umdrehung

Beispiele zeigen dir, wie das Fremdwort benutzt wird. Sie sind in grauer Schrift hervorgehoben.

die Tour (franz.) * Fahrt, Ausflug, WanderungFahrradtour, Klettertour * Art und Weise, mit Tricks etwas zu erreichenDas ist ja eine ganz fiese Tour! * im Plural: Touren; UmdrehungDie Waschmaschine schleudert mit bis zu 1400 Touren.

Als Beispiele findest du ganze Sätze oder gebräuchliche Wortverbindungen. Manchmal ist aber auch kein Beispiel nötig.

Gib nicht auf, wenn du ein Wort nicht findest oder eine Erklärung nicht verstehst.

Unter den Stichwörtern findest du die Nomen, die in weiblicher und in männlicher Form vorkommen, abwechselnd immer nur in einer Form.

Fremdwörter, die in den Beispielen und Erklärungen vorkommen, findest du alle als Stichwörter in deinem Wörterbuch. Du kannst sie nachschlagen, wenn du nicht weißt, was sie bedeuten, und gleichzeitig das Nachschlagen trainieren.

Viele Fachbegriffe, wie z. B. die Namen für Tiere, für Kleidungsstücke, auch für die vielen Speisen aus aller Herren Länder, stehen nicht in der Wörterliste deines Wörterbuches. Auf den Seiten 174 bis 176 findest du aber eine kleine Auswahl davon.

Fachbegriffe und Erklärungen, die du in der Wörterliste nicht findest, kannst du in einem Lexikon nachschlagen.

das Abitur (lat.)

Kurzwort: Abi; Schulabschluss, mit dem man an einer Hochschule studieren kann

Mit dem Abitur beenden die Schüler ihre Schulzeit.

das Abonnement (franz.)

Kurzwort: Abo; regelmäßiger Bezug über eine gewisse Zeit, z. B. einer Zeitung

ein Abonnement kündigen

abrupt (lat.)

plötzlich, unvermittelt

Ein Feueralarm unterbrach abrupt den Unterricht.

absolvieren (lat. franz.)

etwas ausführen, zum Abschluss bringen

Sie absolvierte in vier Jahren ihre Ausbildung.

absorbieren (lat. franz.)

in sich aufnehmen, aufsaugen

Dunkle Stoffe absorbieren die Sonnenwärme stärker als helle.

abstinent (lat.)

enthaltsam, auf etwas ganz und gar verzichtend

Menschen, die keinen Alkohol trinken, leben abstinent.

abstrakt (lat.)

nicht greifbar, ohne unmittelbaren Bezug zur Wirklichkeit

abstrakte Kunst, abstrakte Ideen

abstrus (lat.)

schwer verständlich, verworren

Das ist eine abstruse Idee.

absurd (lat.)

ohne Sinn und Verstand, unlogisch, lächerlich, bescheuert

Das ist ein absurder Vorschlag.

der Abszess (lat.)

eitriges Geschwür

abtörnen, auch: abturnen (dt.; engl.)

die Stimmung verderben

Dein Verhalten törnt mich total ab.

das Accessoire (franz.)

modisches Zubehör zur Kleidung

Handschuhe, Gürtel und Handtaschen sind Accessoires.

das Acryl (griech.)

eine Sorte Kunststoff

Acryl ist in vielen Stoffen und Farben enthalten.

die Action (engl.)

ereignisreiche, aufregende, manchmal auch gewalttätige Handlung

Hier ist mir zu viel Action!

der Adapter (lat. engl.)

Verbindungsteil zwischen zwei verschiedenen Anschlüssen

Um meinen PC an den Fernseher anzuschließen, brauche ich einen Adapter.

adaptieren (lat. franz.)

anpassen, bearbeiten, übernehmen

Das erfolgreiche Kinderbuch wurde für einen Film adaptiert.

addieren (lat. franz.)

zusammenzählen, hinzufügen

das Add-on (engl.)

Hilfsprogramm, das die Fähigkeit eines Computers erweitert

ein Add-on installieren

ad hoc (lat.)

aus dem Augenblick heraus, ohne lange nachzudenken

Ich entscheide mich ad hoc.

adipös (lat.)

stark übergewichtig

das Adjektiv (lat.)

Eigenschaftswort, Wiewort

die Adoleszenz (lat.)

Jugendalter, besonders zwischen dem 17. und 20. Lebensjahr

adoptieren (lat. franz.)

ein Kind als ein eigenes annehmen

Sie adoptierten ihren Sohn, als er zehn Jahre alt war.

die Adresse (franz.)

Anschrift, Angabe der Wohnung

Er ändert ständig seine Adresse, weil er so oft umzieht.

das Adverb (lat.)

Umstandswort

die Affäre (franz.)

* unangenehme Angelegenheit

Sie zog sich geschickt aus der Affäre.

* Liebesabenteuer

In der Klatschpresse wird oft darüber berichtet, wer mit wem eine Affäre hat.

der Affekt (lat.)

heftige Erregung, seelische Anspannung

Die Tat geschah im Affekt.

das Aftershave (engl.)

Gesichtswasser, das nach dem Rasieren aufgetragen wird

Sein Aftershave riecht gut.

der Agent (lat. ital.)

* Spion

Der Agent erfüllte seinen geheimen Auftrag unbemerkt.

* jemand, der Künstler oder Sportler beruflich vermittelt

Der Agent vermittelte den Schauspieler an ein Theater.

die Agentur (lat.)

* Büro eines Agenten

Diese Agentur vertritt junge Schriftsteller.

* Büro, in dem Nachrichten aus aller Welt gesammelt und an Presse, Rundfunk und Fernsehen weitergeleitet werden

Nach der Wahl des Präsidenten liefen bei der deutschen Presseagentur die Drähte heiß.

aggressiv (lat. franz.)

feindselig, angriffslustig, gewalttätig

Tiere in Gefangenschaft werden häufig aggressiv.

agieren (lat.)

handeln, tätig sein

Wir konnten bei der Planung des Klassenfestes völlig selbstständig agieren.

agil

agil (lat. franz.)

beweglich, gewandt, flink

Meine Oma ist noch sehr agil.

das Aids (engl.)

Kurzwort für: „acquired immune deficiency syndrom“; Immunschwächekrankheit

Gegen Aids gibt es Medikamente, die die Krankheit nicht heilen, aber mildern.

air…, Air… (engl.)

Luft

Airbag, Airconditioning, Airline

der Airbag (engl.)

Luftkissen in Autos, das sich bei einem Zusammenstoß automatisch aufbläst

das Airconditioning, auch: (engl.)

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!