Beschreibung

Niemals könnte Fürst Nicolo sich in ein Model verlieben: Die Schönheiten des Laufstegs sind doch bloß oberflächlich! Auch die hinreißende Caroline wird ihn nicht umstimmen - davon ist Nicolo überzeugt. Obwohl er wie gebannt ist, als sich ihre Blicke auf einer Mode-Gala begegnen. Spontan lädt er sie in seinen Palazzo nach Rom ein …

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
oder

IMPRESSUM

Frühling in Rom erscheint in der HarperCollins Germany GmbH

Redaktion und Verlag: Postfach 301161, 20304 Hamburg Telefon: +49(0) 40/6 36 64 20-0 Fax: +49(0) 711/72 52-399 E-Mail: [email protected]
Geschäftsführung:Thomas BeckmannRedaktionsleitung:Claudia Wuttke (v. i. S. d. P.)Produktion:Jennifer GalkaGrafik:Deborah Kuschel (Art Director), Birgit Tonn, Marina Grothues (Foto)

© 1993 by Sandra Myles Originaltitel: „Roman Spring“ erschienen bei: Mills & Boon Ltd., London Published by arrangement with HARLEQUIN ENTERPRISES II B.V./S.àr.l.

© Deutsche Erstausgabe in der Reihe ROMANABand 1060 - 1995 by CORA Verlag GmbH, Hamburg Übersetzung: Andrea Schwinn

Umschlagsmotive: ajkkafe, akovKalinin/Thinkstock

Veröffentlicht im ePub Format in 06/2015 – die elektronische Ausgabe stimmt mit der Printversion überein.

E-Book-Produktion: GGP Media GmbH, Pößneck

ISBN 9783733742645

Alle Rechte, einschließlich das des vollständigen oder auszugsweisen Nachdrucks in jeglicher Form, sind vorbehalten. CORA-Romane dürfen nicht verliehen oder zum gewerbsmäßigen Umtausch verwendet werden. Sämtliche Personen dieser Ausgabe sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.

Weitere Roman-Reihen im CORA Verlag:BACCARA, BIANCA, JULIA, ROMANA, HISTORICAL, TIFFANY, CORA CLASSICS

Alles über Roman-Neuheiten, Spar-Aktionen, Lesetipps und Gutscheine erhalten Sie in unserem CORA-Shop www.cora.de

Werden Sie Fan vom CORA Verlag auf Facebook.

1. KAPITEL

Caroline konzentrierte sich auf einen unsichtbaren Fleck an der Wand, während Fabbiano vor ihr auf dem Boden kniete und mit Nadel und Faden den Saum des scharlachroten Seidenkleids festheftete, das sich wie eine zweite Haut an ihren Körper schmiegte.

„Umdrehen“, befahl der Modeschöpfer und versetzte ihrem Bein einen leichten Klaps. „Schnell, schnell, Signorina. So, und jetzt ganz still stehen.“ Er nähte weiter, und nach einer Weile lehnte er sich auf die Hacken zurück und betrachtete sein Werk missmutig.

In dem beengten Raum hinter der Bühne der Sala dell’Arte herrschte das typische Chaos der letzten Minuten vor einer Show; ein Dutzend Mannequins, unzählige Assistenten, Friseure, Visagisten – alles wimmelte hektisch durcheinander. Das Haus war bis auf den letzten Platz ausgebucht.

Für gewöhnlich zogen Fabbianos Modenschauen immer solche Leute an, die im Grunde genauso waren wie seine Kreationen: schillernd, aber ohne Tiefgang. Doch an diesem Abend, bei dem ein Teil der Einnahmen einem wohltätigen Zweck zugutekommen sollten, waren Vertreter ausgewählter Medien erschienen sowie zahlreiche Persönlichkeiten, die über Geld und Titel verfügten.

„Signorina! Signorina, sind Sie taub?“ Caroline blickte nach unten. Fabbiano kniete noch immer vor ihr. Er hielt die Hände in die Seiten gestemmt und sah sie ungeduldig an. „Ich habe Sie gebeten, sich einmal im Kreis zu drehen! Wir müssen uns beeilen, die Show fängt gleich an!“

Eine Show, ja, das war das Ganze wirklich. Als Caroline den Jahresvertrag bei „International Models“ unterzeichnet hatte, hatte sie im Sinn gehabt, alles nur Erdenkliche über die Modebranche zu lernen. Ein Jahr in Mailand, Italiens großer Modemetropole, das hatte sich fast perfekt angehört. Zumindest hatte die Frau bei ihrem Einstellungsgespräch diesen Eindruck erweckt.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!