Gewinnen per Checkliste - Simone Janson - E-Book

Gewinnen per Checkliste E-Book

Simone Janson

0,0
7,99 €

Beschreibung

Das bringt Ihnen dieses Buch: Sie unterstützen den Klimaschutz, erhalten schnell kompakte Informationen und Checklisten von Experten (Übersicht und Pressestimmen in der Buchvorschau) sowie in der Praxis erprobte Ratschläge, die auch dank AddOn Schritt für Schritt zum Erfolg führen.
Denn Erfolg ist immer das Ergebnis von strukturierten Abläufen, die man wie auf einer Checkliste abhaken kann – ein Plan für Gewinner. Viele Menschen tun leider das Gegenteil: Sie erreichen nämlich schlicht Ziele nicht, weil sie im Alltag Prioritäten falsch setzen und unstrukturierte Entscheidungsprozesse durchlaufen. Oft werden gerade unbequeme Aufgaben lieber vertagt als sie gleich zu erledigen. Und oft trauen wir uns nicht, Dinge, die uns wichtig sind, klar zu priorisieren und das auch entsprechend zu kommunizieren. Dabei sind in Alltag wie Berufswelt gute, richtige Entscheidungen extrem wichtig. Dieses Buch zeigt, wie man das Problem angeht und hilft so, den eigenen Arbeitsalltag besser, produktiver und strukturierter per Checkliste zu gestalten und wichtige Ziele zu erreichen.
Wir geben Ihnen die bestmögliche Hilfe zu den Themen Beruf, Finanzen, Management, Personalarbeit und Lebenshilfe. Dazu versammeln wir in jedem Buch die besten Experten ihres Fachs als Autoren – ausführliche Biographien im Buch – , die einen umfassenden Überblick zum Thema geben und bieten Ihnen zusätzlich Erfolgsplaner-Workbooks in gedruckter Form.
Unsere Ratgeber richten sich vor allem an Einsteiger. Leser, die vertiefende Informationen suchen, können diese umsonst als AddOn mit individuellen Inhalten nach Wunsch auf Deutsch und Englisch erhalten. Möglich wird dieses Konzept durch ein besonders effizientes, innovatives Digital-Verfahren und Deep Learning, KI-Systeme, bei denen neuronale Netzwerke in der Übersetzung zum Einsatz kommen.
Darüber hinaus geben wir mindestens 5 Prozent unserer Erlöse aus dem Buchverkauf an soziale und nachhaltige Projekte. So stiften wir Stipendien oder unterstützen innovative Ideen sowie Klimaschutzinitiativen und werden dafür teilweise auch staatlich gefördert. Mit unseren Übersetzungen vom Deutschen ins Englische verbessern wir die Qualität von neuronalem Maschinenlernen und tragen so zur Völkerverständigung bei. Mehr dazu finden Sie auf der Website unseres Berufebilder Yourweb Instituts.
Verlegerin Simone Janson ist zudem Bestseller-Autorin und war eine der 20 wichtigsten deutschen Bloggerinnen sowie Kolumnistin und Autorin renommierter Medien wie WELT, Wirtschaftswoche oder ZEIT - mehr zu ihr u.a. in Wikipedia.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 144

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Gewinnen per Checkliste

Erfolg Kommunikation & Konzepte planen, mehr Fokus Klarheit & emotionale Intelligenz, Probleme lösen, Strategien fürs Projektmanagement, Ziele erreichen

Simone Janson (Hrsg.)

Erschienen bei Best of HR – Berufebilder.de®

Inhaltsverzeichnis
Impressum
Einleitung: So unterstützt Sie dieses Buch
AddOn, Pressestimmen und Kundenmeinungen
Inhalt des Buches
Aufbau und Struktur des Buches
Infos nach Wunsch und Zusatzmaterial zum Buch!
Persönliche eBooks und eKurse
Resilienzfaktor Kausalanlyse: Die Kunst des akkuraten Denkens // Von Dr. Denis Mourlane
Emotionale und konservative Entscheidungen im Vergleich // Von Winfried Neun
Kooperation statt Wettbewerb: In 7 Schritten Interessen maximieren // Von Ulrike Stahl
Effiziente Meetings im Überblick: Richtig Vorbereiten Kommunizieren Argumentieren [20 Checklisten & 10 Tipps] // Von Simone Janson
Regelmäßiger Umsatz und Gewinn im Verkauf: 8 Tipps [+ 4 Mal Checkliste] // Von Oliver Schumacher
Unzufrieden sein, dem Herdentrieb folgen: “Andere reiten doch auch tote Pferde!” // Von Tom Diesbrock
Motivation statt Prokrastination: Innere Widerstände überwinden in 5 Schritten [+Checklisten] // Von Prof. Dr. Kira Klenke
StartUp gründen: Trends erkennen und Geschäftsfelder finden [+Checkliste] // Von Simone Janson
Fangen Sie bei sich selbst an
Was will Ihr Kunde?
5 Techniken: So entwickeln Sie aus dem Trend eine wirklich gute Idee
7 Gründe: Chancen und Risiken Ihrer Geschäftsidee
Lücken im Lebenslauf und Mosaik-Karrieren richtig verkaufen: 4 Tipps zur Bewerbung [+Checkliste] // Von Inga Symann
Angst loslassen & frei Leben: Checklisten & Selbstbeurteilung // Von Marie-France & Emmanuel Ballet de Coquereaumont
Von Lügen umgeben: Warum Menschen nicht die Wahrheit sagen – 5 Schritte [+Checklisten] // Von Pamela Meyer
Selbstliebe und ein positives Selbstverständnis entwickeln mit Spaß: Beobachte dein inneres Kind [+Checklisten & Übungen] // Von Cornelia Schenk
Steuern Abgaben und Geld verdienen: Das Ende finanziellen Reichtums? [+Checklisten] // Von Johann C. Köber
Schlusswort
Autoren-Übersicht
Dr. Denis Mourlane
Winfried Neun
Ulrike Stahl
Oliver Schumacher
Tom Diesbrock
Prof. Dr. Kira Klenke
Inga Symann
Marie-France & Emmanuel Ballet de Coquereaumont
Pamela Meyer
Cornelia Schenk
Johann C. Köber
Simone Janson
Über den Verlag Best of HR - Berufebilder.de®
Hinweise zur Übersetzung

Impressum

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://dnb.dnb.de abrufbar.

ISBN der deutschen eBook-Ausgabe: 9783965965140

ISBN der englischen eBook-Ausgabe: 9783965965157

Deutsche Website des Verlags:https://berufebilder.de

Englische Website des Verlags: https://best-of-hr.com

Gewinnen per Checkliste

1. Auflage, 18.03.2021

©2020 Verlag Simone Janson | Best of HR – Berufebilder.de®

Düsseldorf, Deutschland

Konzeption, Redaktion, Grafikdesign & Layout: Simone Janson

Coverdesign mit Canva

eMail: [email protected]

Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR - Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing - mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehörte zu den 20 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Obwohl bei der Erstellung dieses Buches alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen wurden, übernimmt der Herausgeber keine Verantwortung für Fehler oder Auslassungen oder für Schäden, die sich aus der Verwendung der hierin enthaltenen Informationen ergeben.

Alle Bücher des Verlags Simone Janson | Best of HR – Berufebilder.de® erscheinen in deutscher und englischer Sprache. Lesen Sie bitte dazu die Hinweise zur Übersetzung am Ende des Buches.

Alle Werke des Verlags Simone Janson | Best of HR – Berufebilder.de®, einschließlich ihrer Teile, sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages und des Autors unzulässig. Dies gilt insbesondere für die elektronische oder sonstige Vervielfältigung, Übersetzung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung.

Einleitung: So unterstützt Sie dieses Buch

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, dass Sie dieses Buch gekauft haben und wollen Sie damit bei der Suche nach Informationen und der Lösung Ihres spezifischen Problems unterstützen – so wie tausende andere Leser vor Ihnen.

AddOn, Pressestimmen und Kundenmeinungen

Bestandteil Ihres Buchkaufs sind daher auch AddOns, Arbeitsmaterialien die Sie als LeserIn unter https://berufebilder.de/akademie/ kostenlos herunterladen können. Wie das geht, erfahren Sie beim Weiterlesen.

Die FAZ bescheinigt einem unserer Titel “gut umsetzbare Tipps”, auch sonst wurde unsere Arbeit von Zeitungen oder Fachmedien wie ZEIT, Süddeutsche, personalmagazin oder Personalführung positiv bewertet und Kunden wie das Presse- und Informationsamt der Deutschen Bundesregierung zeigen sich dankbar. Weitere Rezensionen sowie Informationen zu kostenlosen Rezensionsexemplaren finden Sie unter https://berufebilder.de/presse/.

Inhalt des Buches

Das bringt Ihnen dieses Buch: Sie unterstützen zertifizierte Klimaschutz-Projekte, erhalten schnell kompakte Informationen und Checklisten von Experten (Übersicht im Inhaltsverzeichnis) sowie in der Praxis erprobte Ratschläge, die auch dank AddOn Schritt für Schritt zum Erfolg führen. Denn Erfolg ist immer das Ergebnis von strukturierten Abläufen, die man wie auf einer Checkliste abhaken kann – ein Plan für Gewinner. Viele Menschen tun leider das Gegenteil: Sie erreichen nämlich schlicht Ziele nicht, weil sie im Alltag Prioritäten falsch setzen und unstrukturierte Entscheidungsprozesse durchlaufen. Oft werden gerade unbequeme Aufgaben lieber vertagt als sie gleich zu erledigen. Und oft trauen wir uns nicht, Dinge, die uns wichtig sind, klar zu priorisieren und das auch entsprechend zu kommunizieren. Dabei sind in Alltag wie Berufswelt gute, richtige Entscheidungen extrem wichtig. Dieses Buch zeigt, wie man das Problem angeht und hilft so, den eigenen Arbeitsalltag besser, produktiver und strukturierter per Checkliste zu gestalten und wichtige Ziele zu erreichen.

Außerdem bietet Ihnen unser einzigartiges Verlags-Konzept viele Best Practice Tipps und Beispiele von erfolgreichen Managern, Unternehmern und anderen spannenden Persönlichkeiten.

Aufbau und Struktur des Buches

Ganz bewusst werden dabei verschiedene, unter Umständen auch widersprüchliche Sachverhalte des Themas behandelt. Dadurch wird es Ihnen als LeserIn möglich, die verschiedenen Pro- und Contra-Aspekte des Themas zu beleuchten, zu reflektieren und im Falle einer Entscheidungsfindung gegeneinander abzuwägen.

Dabei unterstützen Sie die übersichtliche Struktur und unser spezielles, sehr detailliertes Inhaltsverzeichnis, die von Ihnen gewünschten Informationen schnell und je nach Bedarf zu finden und direkt für die Praxis umzusetzen.

Infos nach Wunsch und Zusatzmaterial zum Buch!

Unter dem Motto Infos nach Wunsch stellen wir Ihnen genau die Informationen zusammen, die Sie gesucht haben. Zum Buch gehört z.B. auch ein eKurs mit Worksheet zum Durcharbeiten, den Sie als LeserIn in unserer Akademie unter https://berufebilder.de/akademie/ kostenlos erhalten. Wie das geht, erfahren Sie im Schlussteil des Buches.

Jedes Buch können Sie außerdem als Mitglied https://berufebilder.de/member/ mit 20 Prozent Rabatt als Mitgliedsausgabe direkt auf Best of HR – Berufebilder.de® erwerben. Alle unsere Buchtitel finden Sie dazu unter https://berufebilder.de/verlag/. Die Registrierung erfolgt unter https://berufebilder.de/member/.

Neben dem Mitgliedsrabatt erhalten Sie als Premium-Mitglied sogar eine Flatrate für ein Jahr mit allen Lernmaterialien, Downloads und Premium-Inhalten auf unserer Website kostenlos.

Persönliche eBooks und eKurse

Sie wollen ein individuelles eBook-Thema oder einen eKurs zu einem speziellen Thema? Auch das können Sie in unserem Verlag unter https://berufebilder.de/verlag/ finden.

In der Akademie von Best of HR – Berufebilder.de® finden Sie außerdem eMail-Kurse mit individueller Aufgabenstellung, persönlicher Betreuung und Zertifikat.

Resilienzfaktor Kausalanlyse: Die Kunst des akkuraten Denkens // Von Dr. Denis Mourlane

Ein wichtiger Resilienz-Faktur besteht darin, richtig zu denken. Dann passieren plötzlich ungeahnte Überraschungen.

Wenn die Kellertür nicht aufgeht…

Vielleicht ist es Ihnen, symbolisch oder real gemeint, schon einmal passiert, dass Sie versucht haben, eine Tür immer aufzudrücken und es hat nicht funktioniert. Sie haben sich darüber geärgert und angefangen die blöde Tür zu beschimpfen und ebenso die Tatsache, dass sie klemmt, verflucht. Durch Zufall haben Sie dann an der Tür gezogen und ihr dann doch noch verziehen, da sie plötzlich offen stand.

Mir selbst ist das tatsächlich schon einmal mit der Kellertür meiner Münchner Wohnung passiert. Ich habe zwei Jahre lang die Holztür im Keller immer nach innen gedrückt und durch den recht breiten Spalt, der dadurch entstand, meine Kartons und anderen Gegenstände, die man so in den Keller räumt, gezwängt.

…Und plötzlich ist die Tür auf

Irgendwie klappte das immer. Gleichzeitig habe ich die Person verflucht, die sich eine so schwachsinnige Konstruktion hat einfallen lassen.

Sie können sich denken, dass ich nicht schlecht gestaunt habe, als ich dann eines Tages mit einem Freund in den Keller gegangen bin, er wollte etwas darin deponieren, und dieser intuitiv an der Tür gezogen hat und diese plötzlich weit offen stand. Welche Gedanken mir in der Situation zu mir selbst durch den Kopf gegangen sind und wie weit offen mein Mund stand, können Sie sich sicherlich denken.

Kausalanlyse einfach falsch analysiert

Was war passiert? Ich habe gar keine beziehungsweise eine schlechte Kausalanalyse betrieben, also den Grund für die Tatsache, dass die Tür nicht weit aufging, nicht beziehungsweise falsch analysiert. Es geht bei der Kausalanalyse also vor allem um die Frage nach dem “Warum”.

Gehen wir mal davon aus, Sie befinden sich seit einem längeren Zeitraum in einem emotional negativen Zustand. Sie haben beispielsweise seit ein paar Wochen ein ungutes, ängstliches Gefühl, weil in Kürze eine wichtige Vorstandspräsentation ansteht. Oder Sie ärgern sich seit geraumer Zeit, weil Sie nicht so recht die Anerkennung Ihres neuen Chefs bekommen.

Emotionen positiv steuern

Ihr früherer Chef hatte Sie insgesamt deutlich mehr gelobt. Gehen wir mal davon aus, Sie haben mein Resilienz-Buch gelesen und dabei gelernt, dass der Steuerung von Emotionen eine zentrale Bedeutung zukommt, und möchten entsprechend etwas unternehmen, um sich besser zu fühlen.

Was müssen Sie nun tun? Richtig: Sie müssen den Grund für Ihren emotional negativ erlebten Zustand identifizieren, um die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, damit es Ihnen wieder besser geht.

Sich Zeit nehmen, Dinge gründlich zu analysieren

Hoch resiliente Menschen unterscheiden sich von weniger resilienten Menschen in zweierlei Hinsicht in diesem Bereich: Erstens nehmen sie sich die Zeit, eine Situation gründlich zu analysieren, und, zweitens, sind sie sehr gut darin, die richtigen Gründe für ihren emotional negativen Zustand zu identifizieren.

Wozu dies führt, ist klar: Sie ergreifen die richtigen Maßnahmen, um sich besser zu fühlen, und, siehe das Kellertürbeispiel weiter oben, sie machen nicht immer wieder den gleichen Fehler.

Vermeidungsstrategien führen nicht zum Ziel

Die Person, die sich wegen der Vorstandspräsentation ängstlich fühlt und das seit Jahren von sich kennt, kann dies natürlich genau auf diese Situation zurückführen.

Vielleicht überlegt sie sich auch deswegen, in Zukunft keine Präsentationen mehr zu halten. Sie könnte sich aber auch verdeutlichen, dass sie sich trotz zahlreicher beruflicher Erfolge und sehr vieler gelungener Präsentationen immer wieder zu sehr infrage stellt und zu wenig Selbstvertrauen hat.

Wer ist schuld an der Unzufriedenheit

Dies führt zu ganz unterschiedlichen Lösungsansätzen, um sich vor und während Präsentationen besser zu fühlen. Ebenso könnte der Mitarbeiter, der nicht genügend gelobt wird, erkennen, dass er zu stark von dem Lob anderer Menschen abhängig ist und genau wie die erste Person zu wenig an seine Fähigkeiten glaubt.

Er kann aber auch die Entscheidung treffen, die Abteilung oder gleich das Unternehmen zu wechseln. Schließlich ist ja sein Vorgesetzter “schuld” daran, dass er frustriert ist und sich ärgert.

Lösungen für mehr beruflichen Erfolg

Welche Lösungsansätze werden aus Ihrer Sicht zu mehr beruflichem Erfolg und zu mehr dauerhaftem Wohlbefinden führen? Unser amerikanischer Partner Dean M. Becker drückt diese Gegebenheit mit einem wunderbaren Satz aus:

“Resilience is our ability to bounce back, the ability to recover from setbacks. That’s right! But there is more: resilience is the intelligent deployment of limited resources.”

Die intelligente Nutzung begrenzter Resourcen

Resilienz ist also die intelligente Nutzung begrenzter (eigener) Ressourcen, die sich dadurch ausdrückt, dass wir die Gründe für emotional negative Zustände treffend identifizieren, um auf dieser Basis die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Wir begehen dadurch nicht immer wieder den gleichen Fehler, verschwenden unsere Ressourcen nicht an Dinge, die wir sowieso nicht ändern können, und geben auch nicht zu früh, kurz vor dem Ziel, auf.

Ein Resilienzfaktor, den Sie entsprechend in der wissenschaftlichen Literatur immer wieder finden werden und der auch ausdrücklich mit Kausalanalyse gemeint ist, ist daher auch Intelligenz.

Aber entspannen Sie sich: Sie müssen nicht Albert Einstein sein, um eine treffende Kausalanalyse zu betreiben. Daher verwenden wir auch nicht den Begriff Intelligenz, sondern lieber den Begriff “akkurates Denken”.

Ein Denken, das uns eben dabei hilft, die Gründe für Rückschläge und die damit einhergehenden emotional negativen Zustände richtig zu identifizieren, um dann entsprechend die richtigen Handlungen folgen zu lassen.

Text stammt aus: Resilienz: Die unentdeckte Fähigkeit der wirklich Erfolgreichen (2013) von Dr. Denis Mourlane, erschienen bei BusinessVillage Verlag, Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlags.

Emotionale und konservative Entscheidungen im Vergleich // Von Winfried Neun

Es gibt ohne Zweifel sehr zukunftsorientierten Entscheidungs-Typen. Ganz im Gegensatz zu ihm stehen der emotionale und der konservative Entscheider im Vergleich.

Positives Lebensgefühl steht im Vordergrund

Das emotionale Ich bezeichnet ein Persönlichkeitsmerkmal, das vor allem die schönen Dinge des Lebens bevorzugt.

Menschen, die von dieser Dominanz geprägt sind, sind sehr stark auf soziale Kontakte fixiert.

Gutes Auskommen mit den Mitmenschen ist sehr wichtig

Für emotionale Entscheidungstypen ist es wichtig, mit seinen Mitmenschen gut auszukommen, harmonisch zu leben und die schönen Dinge des Lebens zu genießen.

Überhaupt spielt Genuss eine große Rolle. Gleichgültig, ob es das leibliche Wohl ist oder der romantische Sonnenuntergang – alles was zu einem positiven Lebensgefühl beitragen kann, wird bevorzugt.

Typische Sprachsignale emotional geprägter Entscheider

Auch hier lassen typische Sprachsignale einen Rückschluss auf diese Prägung zu. So zum Beispiel:

“… Zusammen werden wir es schaffen,

… Es gefällt mir einfach,

… Ich fühle mich wohl dabei,

… Ich kann dich gut verstehen,

… Ich vertraue darauf… usw.”

Teamarbeit geht vor

Diese Signale zeigen sehr deutlich, dass für den emotional Geprägten ein harmonisches, gefühlsbetontes, vertrauensvolles und mitfühlendes Lebensgefühl sehr wichtig ist.

Immer wieder, wenn es zu Spannungen in Teams oder in Beziehungen kommt, sind Menschen, bei denen eine der zwei Prägungen das emotionale Ich ist, besonders vermittelnd und schlichtend unterwegs.

Typische Berufe emotional geprägter Entscheider

Auch in der Berufswahl bleiben so geprägte Menschen oftmals ihrer Dominanz treu. So sind diese Prägungen oftmals in sozialen Berufen wie Krankenschwester/-pfleger oder Lehrer bzw. Lehrerin zu finden. Der soziale Kontakt und das Miteinander dominieren das Verhalten dieser Menschen.

Das helfen wollen spornt an und befriedigt zu gleich, sorgt aber auch für eine gewisse Unstetigkeit und Spontaneität in unterschiedlichen Situationen.

Besondere Fähigkeiten

Die besonderen Fähigkeiten liegen dabei in der Art und Weise, wie zwischenmenschliche Situationen geklärt und gemanagt werden.

Gerade der Umgang in lehrenden Berufen wird von dieser Prägung als besonders erfüllend empfunden.

Emotional geprägte Entscheider als Führungskraft

Bei der Suche nach dem Richtigen verlaufen sich jedoch so dominierte Menschen sehr gern, da sie zu oft ihren Gefühlen und Wünschen nachgeben. Sie lassen sich sehr schnell ablenken und sind nicht unbedingt konsequent in der Umsetzung.

Gerade bei Veränderungsprozessen ist es für diese Prägung sehr wichtig, dass die Veränderung sich gut “anfühlt”.

Alles ist möglich!

Alles ist möglich, aber es muss einen positiven, emotional begeisternden Ansatz haben, denn nur dann setzt der emotional dominierte Mensch seine Ideen, Vorsätze oder Veränderungen auch konsequent um.

Als Führungskraft zeichnet den Emotionalen eine hohe emotionale Intelligenz und Teambildungsfähigkeit aus. Gerade in schwierigen Zeiten bewahrt er Ruhe und wirkt ausgeglichen.

Die Werte des konservativen Entscheider-Typs im Vergleich

Vergleichen wir den emotionalen einmal mit dem konservativen Entscheider-Typ im Vergleich: Wertkonservative Mensch lieben es, in festen Strukturen und definierten Abläufen zu handeln. Das muss gar nicht negativ sein. Nur: Was folgt daraus für die Entscheidung?

Es sei zu Beginn schon darauf hingewiesen, dass “Wertkonservativ” hier nicht als negativer Begriff zu verstehen ist, sondern als planerische, strukturierte und systematische Kompetenz. Der Wertkonservative hasst Spontaneität und schnelle Entscheidungen. Alles, was er macht, ist bedacht und mit Sorgfalt geplant.

Bitte keine Spontanität!

Plötzliche Sonderaufgaben oder unvorhergesehene Dinge bringen ihn aus dem Konzept oder verwirren gar ganz.

Er arbeitet sehr gerne sequenziell, kontrolliert und sehr stark detailorientiert. Dabei liegt seine Stärke insbesondere in der Planung, Koordination und Kontrolle von Aufgaben, Prozessen oder Vorgängen.

Typische Sprachsignale des konservativen Entscheiders

Daher sind auch typische Sprachsignale:

Kontrolle ist besser,

Die Vergangenheit hat bewiesen,

Aus meiner Erfahrung heraus,

Sicher ist sicher,

Bitte keine übereilten Entscheidungen,

Können Sie mir dies garantieren

Typische Berufe konservativer Entscheider

Wie man erkennt, ist Sicherheit und Erfahrung für den wertkonservativ geprägten Menschen sehr wichtig – alles ist erlaubt außer dem Risiko.

Dieses ausgeprägte Sicherheitsbedürfnis zeigt sich auch in der bevorzugten Berufswahl bzw. motivierenden Tätigkeit. Hier stehen administrative Arbeiten, Projektplanungen oder Rechnungswesen sehr hoch im Kurs.

Text stammt aus: Warum es uns so schwerfällt, das Richtige zu tun.: Die Psychologie des Entscheidens, Loslassens und Veränderns (2011) von Winfried Neun, erschienen bei BusinessVillage Verlag, Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlags.

Kooperation statt Wettbewerb: In 7 Schritten Interessen maximieren // Von Ulrike Stahl

Konkurrenz ist ein Nullsummenspiel. Einer gewinnt, einer verliert. Der wir: tschaftliche Ansatz lautet: Möglichst Viele gewinnen. Das geschieht dann, wenn Entscheidungen getroffen werden, die den Interessen möglichst vieler dienen.

I wie Interessen maximieren

Hinter dem zweiten Buchstaben der W.I.R- Formel stecken die Interessen. Diese müssen maximiert werden, um optimale Gewinne zu erzielen.

Es geht um Kooperation, nicht um Konkurrenz – auch wenn das viele anders sehen.

7 Schritte für die Transformation in Unternehmen

Unsere 7 Schritte leiten Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeiter spielerisch einfach zu einer Interessensmaximierung:

Auf die richtige Kommunikation achten:

Um das “Möglichst Viele gewinnen”-Prinzip durchsetzen zu können, braucht es eine gelungene Kommunikation. Der Austausch von Sichtweisen, mit dem Ziel zu verstehen, die Bereitschaft, Einblick in die eigenen Motive und Bedürfnisse zu geben und das Engagement, nach Win-Win-Lösungen zu suchen, sind in der digitalen Transformation existenziell.

Aktive Beteiligung und Einbezug:

Nur wenn Menschen die Möglichkeit eröffnet wird, ihre Interessen kundzutun und nur wenn alle Beteiligten aktiv in die Lösungsfindung einbezogen werden, besteht die Möglichkeit, Win-Win-Lösungen herbeizuführen.

Moderne Technologie als Hilfestellung: