netwars - Der Code 6: Rache - M. Sean Coleman - E-Book
Beschreibung

netwars: Der Code. Ein Cyber-Thriller. Folge 6 von 6. -- Edward Snowden und die NSA waren erst der Anfang. Der aktuelle Thriller zum Thema Cyberwar, Hacker, Internet-Sicherheit, Internet-Kriminalität und Cyber-Terrorismus. -- Willkommen im Deep Web. Dem Ort, wo man nach dem Code lebt. Oder danach stirbt. -- Der Druck auf Scott Mitchell, Berater der National Cyber Crime Unit (NCCU) und heimlicher Hacker, wird immer höher. Niemand soll erfahren, welche Dinge er unter dem Decknamen "Strider" getan hat. Es gelingt ihm, alle Verdachtsmomente auf einen Kollegen namens Miller zu lenken. Nightshade, Kopf der Hacker-Gruppe Black Flag, sieht eine Gelegenheit, den verhassten Widersacher auszuschalten. Bevor jemand die Lage erfasst, hat er sich in das System des NCCU-Gebäudes gehackt und die Kontrolle erlangt. Kann Mitchell Miller vor Nightshade schützen, der entschlossen ist, Strider zu töten? Und wird er seine Rache an dem geheimnisvollen Mann nehmen können, der im Hintergrund die Fäden zieht - dem Salesman? -- netwars: Der Code ist Teil eines Transmedia-Projekts mit der Doku-Webseite "netwars-project.com" zum Thema Internet-Sicherheit, einer Fernsehdokumentation für Arte und ZDF über Hacker-Angriffe und der interaktiven Graphic Novel App "netwars: The Butterfly Attack". Für Leser von Dave Eggers, DER CIRCLE, Marc Elsberg, BLACKOUT und ZERO, Daniel Suarez, DARKNET, für Fans von Filmen wie DER STAATSFEIND NR. 1 und alle, die Spionage und High-tech Thriller lieben. -- Über den Autor: M. Sean Coleman begann als Scriptwriter für Douglas Adams' Hitchhikers Guide to the Galaxy Online. Für seine Beiträge für MSN, O2, Sony Pictures, Fox, die BBC und Channel 4 wurde er mehrmals mit Preisen ausgezeichnet. Er lebt in London.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern
Kindle™-E-Readern
(für ausgewählte Pakete)

Seitenzahl:88

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi ohne Limit+” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS

Inhalt

Cover

Was bisher geschah

Titel

Impressum

Der Code

Regel Nr. 20: Die Straße ins Nichts

Regel Nr. 21: Nicht verstecken, weglaufen!

Regel Nr. 22: Mit Geduld und Spucke

Regel Nr. 23: Irgendwann ist jeder Spaß vorbei

Neustart

Was bisher geschah

Im Deep Web, dem verborgenen Teil des Internets, war Anthony Prince, CEO von PrinceSec, Teil eines Pädophilen-Rings gewesen. Doch Scott Mitchell alias Strider, ein Hacker, der seinem eigenen Code folgt, hatte die Flucht vereitelt und ihn getötet.

Mitchell, der als Berater für die National Cyber Crime Unit arbeitet, wird zusammen mit Rebecca MacDonald von PrinceSec auf den Fall angesetzt. Eine Spur führt hin zu Black Flag, einem Netzwerk krimineller Hacker – und zu Mitchells altem Widersacher Nightshade.

Mitchell geht zugleich weiter gegen die Kinderschänder vor. Es gelingt ihm, den Kopf der Bande ausfindig zu machen – niemand anderen als Sheila Davies, seine Chefin bei der NCCU. Indem er von seinem Motorrad aus in die Elektronik ihres Wagens eingreift, lässt er sie gegen einen Tunnelpfeiler rasen.

Mit Sheilas Tod hat Black Flag die wichtigste Kontaktperson in der NCCU verloren. Um mehr im Deep Web zu erfahren, nimmt Strider Kontakt zu seinem ehemaligen Mentor auf. Der Salesman, wie er sich nennt, ist höchst verärgert, dass Strider seine Kreise stört. Strider wiederum ist entsetzt, dass der Salesman hinter Black Flag und damit auf der Seite von Nightshade steht. Zudem ist der Polizei der Verdacht gekommen, dass Davies' Tod kein Unfall war. Das Bild der Radarfalle im Tunnel zeigt die Spiegelung eines Motorradfahrers auf der Autoscheibe. Nun steht Mitchell doppelt unter Druck.

Anscheinend gab es einen verdeckten Geldfluss zwischen Prince, dem Vertrag für das Drax-Kraftwerk in Yorkshire und einer Speditionsfirma in Port of Tyne. Rebecca inspiziert mit Roche, einem Agenten der NCCU, das Kraftwerk. Dabei stellen sie fest, dass bei den Transporten für das Kraftwerk immer einzelne Container verschwinden. Auf der Rückfahrt sehen sie bei der Spedition vorbei und werden von einem Wachmann gefangen gesetzt.

Nightshade sucht das Lagerhaus der Spedition auf und weist den Wachmann an, die dort gefangenen Kinder, die in den Containern der Firma ins Land geschmuggelt wurden, zu verlegen und das Gebäude zu räumen. Mit Roches Wagen fährt er nach Drax, dringt in das Kraftwerk ein und löst eine Explosion aus.

Scott Mitchell ahnt, das Black Flag hinter dem Bombenattentat steckt, aber wie kann er es beweisen? Einer E-Mail, die Roche am vorigen Tag geschickt hat, entnimmt er, dass Roche und Rebecca auf dem Weg zu dem Lagerhaus in Newcastle waren. Ein Einsatzteam der NCCU stürmt das Lagerhaus, aber es kommt zu spät. Die Räume sind leer. Rebecca und die gefangenen Kinder wurden bereits anderswohin geschafft.

Mitchell enthüllt schließlich seinen Kollegen, dass ihre Chefin, Sheila Davies, für Black Flag gearbeitet und gemeinsame Sache mit Cyberterroristen und Pädophilen gemacht hat. Es ist ein harter Schlag für alle. Und die Sache wird noch schlimmer, als ein Anruf aus dem Lagerhaus kommt. An Ort und Stelle hat man zweierlei gefunden: einen Sack mit Kinderkleidung und die übel zugerichtete Leiche von Agent Roche.

Mitchell ist klar, dass Black Flag Roches Auto am Kraftwerk deponiert hat, damit es so aussah, als wäre er für alles verantwortlich gewesen. War es Nightshade? Aber was sollte dieser Anschlag bezwecken? War er womöglich nur ein Manöver gewesen, um die Aufmerksamkeit von anderen Dingen abzulenken?

Inzwischen kann Rebecca die Wachen überlisten und ins Freie fliehen. Sie hält ein vorbeifahrendes Auto an. Doch sie hat sich zu früh gefreut, denn der Fahrer des Wagens ist Nightshade.

Bei der NCCU versucht man herauszufinden, wer genau Roches Wagen zum Kraftwerk gefahren hat, um den Schuldigen an der Explosion zu ermitteln und damit eine Spur zu Roches Mörder zu finden. Zwei blonde Haare, die im Auto gefunden wurden, werden zur Untersuchung ins Labor geschickt.

Fingerabdrücke im Lagerhaus führen die Ermittler zu Miguel, dem Wachmann, und über eine Nachverfolgung seines Handys macht die NCCU einen neuen Ort ausfindig, wo möglicherweise Rebecca und die Kinder gefangen gehalten werden. Doch für Mitchell ist das alles nebensächlich, denn Nightshade hat den Namen seines Alter Egos – Strider – an die Presse gegeben und ihn als den kriminellen Hacker hingestellt, der für den Anschlag verantwortlich ist.

Franklin, der Einsatzleiter, will Mitchell auf die Suche nach Strider ansetzen, doch Miller, ein NCCU-Agent, der einen Groll gegen Mitchell hegt, mischt sich ein: Er hat den Verdacht, dass dieser irgendwie in die ganze Sache verwickelt ist. Mitchell braucht einen Sündenbock, dem er die Beweise gegen Strider anhängen kann, und das dringend. Und er weiß schon, wer das sein wird.

Das neue Lagerhaus wird gestürmt. Miguel wird bei dem Kampf von einer Kugel getroffen, aber nicht tödlich verletzt. Er und die anderen Wachen werden festgenommen, die Kinder und mehrere Erwachsene, die alle an Lebenserhaltungssysteme angeschlossen sind, werden befreit. Ihnen allen wurden die Nieren entfernt – ein weiterer Teil der kriminellen Aktivitäten von Black Flag. Doch es gibt keine Spur von Rebecca.

Inzwischen führt Mitchell seinen Plan aus. Heimlich tauscht er die beiden blonden Haare gegen zwei andere aus – Millers Haar. Dann geht er als Miller verkleidet in das Krankenhaus, wo der schwer verletzte Wachmann liegt, und verpasst ihm eine tödliche Dosis Thiopental. Er richtet es so ein, dass Miller zu der Tatzeit kein Alibi hat und dass der Verdacht auf ihn fällt, auch den Tod von Prince und Davies herbeigeführt zu haben. Nun muss jeder glauben, dass Miller mit Strider identisch ist.

In einem dunklen Raum beschließt Rebecca, an ein Bett gefesselt und an mehrere Maschinen angeschlossen, einen letzten Fluchtversuch zu wagen.

Der Code

M. Sean Coleman

Folge 6Rache

Aus dem Englischen von Kerstin Fricke

BASTEI ENTERTAINMENT

Digitale Originalausgabe

Bastei Entertainment in der Bastei Lübbe AG

Copyright © 2014 by Bastei Lübbe AG, Köln, und filmtank GmbH, Hamburg

Redaktionelle Bearbeitung: Wolfgang Neuhaus

Projektmanagement: Helmut Pesch

Covergestaltung: Guter Punkt, München

E-Book-Erstellung: Urban SatzKonzept, Düsseldorf

ISBN 978-3-8387-5588-5

www.bastei-entertainment.de

www.lesejury.de

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!