Nicht mehr alleine sein. Neue Freunde finden trotz Stress & zu viel Arbeit - Simone Janson - E-Book

Nicht mehr alleine sein. Neue Freunde finden trotz Stress & zu viel Arbeit E-Book

Simone Janson

0,0
7,99 €

Beschreibung

Das bringt Ihnen dieses Buch: Sie unterstützen den Klimaschutz, erhalten schnell kompakte Informationen und Checklisten von Experten (Übersicht und Pressestimmen in der Buchvorschau) sowie in der Praxis erprobte Ratschläge, die auch dank AddOn Schritt für Schritt zum Erfolg führen.
Denn immer mehr Menschen haben aufgrund von Stress im Berufsalltag aber auch im Privatleben immer weniger Zeit, soziale Beziehungen und Freundschaften zu pflegen. Dadurch entsteht oft eine unfreiwillige innere und äußere Isolation, die Menschen in allen Altersstufen betrifft - vom Single im Home Office bis zum Rentner ohne Familie. Das klingt widersinnig in einer Zeit ungeahnter Freizeitmöglichkeiten. Auch das Internet ist als Hilfsmittel nur eingeschränkt zu empfehlen, weil sich gerade einsame Menschen hier sehr gut verlieren können. Das Problem: Wer sich einsam und isoliert fühlt, gerät schnell in eine nicht endende wollende Abwärtsspirale aus Kontaktarmut, Sozialer Isolation und Depression, aus der er nur schwer wieder herausfindet. Wie es trotzdem gelingt, zeigt dieses Buch.
Wir geben Ihnen die bestmögliche Hilfe zu den Themen Beruf, Finanzen, Management, Personalarbeit und Lebenshilfe. Dazu versammeln wir in jedem Buch die besten Experten ihres Fachs als Autoren – ausführliche Biographien im Buch – , die einen umfassenden Überblick zum Thema geben und bieten Ihnen zusätzlich Erfolgsplaner-Workbooks in gedruckter Form.
Unsere Ratgeber richten sich vor allem an Einsteiger. Leser, die vertiefende Informationen suchen, können diese umsonst als AddOn mit individuellen Inhalten nach Wunsch auf Deutsch und Englisch erhalten. Möglich wird dieses Konzept durch ein besonders effizientes, innovatives Digital-Verfahren und Deep Learning, KI-Systeme, bei denen neuronale Netzwerke in der Übersetzung zum Einsatz kommen.
Darüber hinaus geben wir mindestens 5 Prozent unserer Erlöse aus dem Buchverkauf an soziale und nachhaltige Projekte. So stiften wir Stipendien oder unterstützen innovative Ideen sowie Klimaschutzinitiativen und werden dafür teilweise auch staatlich gefördert. Mit unseren Übersetzungen vom Deutschen ins Englische verbessern wir die Qualität von neuronalem Maschinenlernen und tragen so zur Völkerverständigung bei. Mehr dazu finden Sie auf der Website unseres Berufebilder Yourweb Instituts.
Verlegerin Simone Janson ist zudem Bestseller-Autorin und war eine der 20 wichtigsten deutschen Bloggerinnen sowie Kolumnistin und Autorin renommierter Medien wie WELT, Wirtschaftswoche oder ZEIT - mehr zu ihr u.a. in Wikipedia.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 110

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Nicht mehr alleine sein. Neue Freunde finden trotz Stress & zu viel Arbeit

Ängste überwinden, Soziale Netzwerke & Digitale Kommunikation nutzen, Selbstliebe als Wege zum Glück

Simone Janson (Hrsg.)

Erschienen bei Best of HR – Berufebilder.de®

Inhaltsverzeichnis
Impressum
Einleitung: So unterstützt Sie dieses Buch
AddOn, Pressestimmen und Kundenmeinungen
Inhalt des Buches
Aufbau und Struktur des Buches
Infos nach Wunsch und Zusatzmaterial zum Buch!
Persönliche eBooks und eKurse
Soziale Kontakte pflegen, dennoch Geld sparen: Mit Prioritäten & Eigeninitative // Von Simone Janson
Pessimismus und Angst vor Verändung: Grusel-Storys als Ausrede // Von Tom Diesbrock
Resilienz macht erfolgreich: Auf Empathie kommt es an // Von Dr. Denis Mourlane
Potenzial entfalten durch Vertrauen: 7 Tipps gegen Ängste // Von Marc M. Galal
Richtiges Konfliktverhalten für besseres Arbeitsklima: Zu viel Harmonie bremst! // Von Peter Brandl
Krisen besiegen, Dinge verändern: 2 X 5 Sofort-Hilfe-Tipps // Von Isabel Nitzsche
Interkulturelle Kompetenz – 8 Tipps: Internationale Begegnungen erfolgreich meistern // Von Maria Theresia Radinger
Teamfähigkeit und Motivation: Kreative Gefühls-Kraft ins Unternehmen tragen // Von Richard de Hoop
Cybermobbing Psudonyme Anonymität: Nackt vielleicht – aber niemals alleine // Von Simone Janson
Social-Media und Marken-Kommunikation im Netz: Neue Realität in Sozialen Beziehungen // Von Hermann H. Wala
Effizienter Arbeiten durch Home Office und Selbstbestimmtes Organisieren: 7 Tipps // Von Simone Janson
Erste Hilfe gegen Depressionen Selbstsabotage und Ängste [+ Selbsttest] // Von Simon Rego & Sarah Fader
Milliardär per Zufall: Mark Zuckerbergs fehlendes Netzwerk-Geschick // Von Ben Mezrich
Schlusswort
Autoren-Übersicht
Tom Diesbrock
Dr. Denis Mourlane
Mark M. Galal
Peter Brandl
Isabel Nitzsche
Maria Theresia Radinger
Richard de Hoop
Hermann H. Wala
Simon Rego & Sarah Fader
Ben Mezrich
Simone Janson
Über den Verlag Best of HR - Berufebilder.de®
Hinweise zur Übersetzung

Impressum

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://dnb.dnb.de abrufbar.

ISBN der deutschen eBook-Ausgabe: 9783965965423

ISBN der englischen eBook-Ausgabe: 9783965965430

Deutsche Website des Verlags:https://berufebilder.de

Englische Website des Verlags: https://best-of-hr.com

Nicht mehr alleine sein. Neue Freunde finden trotz Stress & zu viel Arbeit

1. Auflage, 31.03.2021

©2020 Verlag Simone Janson | Best of HR – Berufebilder.de®

Düsseldorf, Deutschland

Konzeption, Redaktion, Grafikdesign & Layout: Simone Janson

Coverdesign mit Canva

eMail: [email protected]

Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR - Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing - mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehörte zu den 20 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Obwohl bei der Erstellung dieses Buches alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen wurden, übernimmt der Herausgeber keine Verantwortung für Fehler oder Auslassungen oder für Schäden, die sich aus der Verwendung der hierin enthaltenen Informationen ergeben.

Alle Bücher des Verlags Simone Janson | Best of HR – Berufebilder.de® erscheinen in deutscher und englischer Sprache. Lesen Sie bitte dazu die Hinweise zur Übersetzung am Ende des Buches.

Alle Werke des Verlags Simone Janson | Best of HR – Berufebilder.de®, einschließlich ihrer Teile, sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages und des Autors unzulässig. Dies gilt insbesondere für die elektronische oder sonstige Vervielfältigung, Übersetzung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung.

Einleitung: So unterstützt Sie dieses Buch

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, dass Sie dieses Buch gekauft haben und wollen Sie damit bei der Suche nach Informationen und der Lösung Ihres spezifischen Problems unterstützen – so wie tausende andere Leser vor Ihnen.

AddOn, Pressestimmen und Kundenmeinungen

Bestandteil Ihres Buchkaufs sind daher auch AddOns, Arbeitsmaterialien die Sie als LeserIn unter https://berufebilder.de/akademie/ kostenlos herunterladen können. Wie das geht, erfahren Sie beim Weiterlesen.

Die FAZ bescheinigt einem unserer Titel “gut umsetzbare Tipps”, auch sonst wurde unsere Arbeit von Zeitungen oder Fachmedien wie ZEIT, Süddeutsche, personalmagazin oder Personalführung positiv bewertet und Kunden wie das Presse- und Informationsamt der Deutschen Bundesregierung zeigen sich dankbar. Weitere Rezensionen sowie Informationen zu kostenlosen Rezensionsexemplaren finden Sie unter https://berufebilder.de/presse/.

Inhalt des Buches

Das bringt Ihnen dieses Buch: Sie unterstützen zertifizierte Klimaschutz-Projekte, erhalten schnell kompakte Informationen und Checklisten von Experten (Übersicht im Inhaltsverzeichnis) sowie in der Praxis erprobte Ratschläge, die auch dank AddOn Schritt für Schritt zum Erfolg führen. Denn immer mehr Menschen haben aufgrund von Stress im Berufsalltag aber auch im Privatleben immer weniger Zeit, soziale Beziehungen und Freundschaften zu pflegen. Dadurch entsteht oft eine unfreiwillige innere und äußere Isolation, die Menschen in allen Altersstufen betrifft – vom Single im Home Office bis zum Rentner ohne Familie. Das klingt widersinnig in einer Zeit ungeahnter Freizeitmöglichkeiten. Auch das Internet ist als Hilfsmittel nur eingeschränkt zu empfehlen, weil sich gerade einsame Menschen hier sehr gut verlieren können. Das Problem: Wer sich einsam und isoliert fühlt, gerät schnell in eine nicht endende wollende Abwärtsspirale aus Kontaktarmut, Sozialer Isolation und Depression, aus der er nur schwer wieder herausfindet. Wie es trotzdem gelingt, zeigt dieses Buch.

Außerdem bietet Ihnen unser einzigartiges Verlags-Konzept viele Best Practice Tipps und Beispiele von erfolgreichen Managern, Unternehmern und anderen spannenden Persönlichkeiten.

Aufbau und Struktur des Buches

Ganz bewusst werden dabei verschiedene, unter Umständen auch widersprüchliche Sachverhalte des Themas behandelt. Dadurch wird es Ihnen als LeserIn möglich, die verschiedenen Pro- und Contra-Aspekte des Themas zu beleuchten, zu reflektieren und im Falle einer Entscheidungsfindung gegeneinander abzuwägen.

Dabei unterstützen Sie die übersichtliche Struktur und unser spezielles, sehr detailliertes Inhaltsverzeichnis, die von Ihnen gewünschten Informationen schnell und je nach Bedarf zu finden und direkt für die Praxis umzusetzen.

Infos nach Wunsch und Zusatzmaterial zum Buch!

Unter dem Motto Infos nach Wunsch stellen wir Ihnen genau die Informationen zusammen, die Sie gesucht haben. Zum Buch gehört z.B. auch ein eKurs mit Worksheet zum Durcharbeiten, den Sie als LeserIn in unserer Akademie unter https://berufebilder.de/akademie/ kostenlos erhalten. Wie das geht, erfahren Sie im Schlussteil des Buches.

Jedes Buch können Sie außerdem als Mitglied https://berufebilder.de/member/ mit 20 Prozent Rabatt als Mitgliedsausgabe direkt auf Best of HR – Berufebilder.de® erwerben. Alle unsere Buchtitel finden Sie dazu unter https://berufebilder.de/verlag/. Die Registrierung erfolgt unter https://berufebilder.de/member/.

Neben dem Mitgliedsrabatt erhalten Sie als Premium-Mitglied sogar eine Flatrate für ein Jahr mit allen Lernmaterialien, Downloads und Premium-Inhalten auf unserer Website kostenlos.

Persönliche eBooks und eKurse

Sie wollen ein individuelles eBook-Thema oder einen eKurs zu einem speziellen Thema? Auch das können Sie in unserem Verlag unter https://berufebilder.de/verlag/ finden.

In der Akademie von Best of HR – Berufebilder.de® finden Sie außerdem eMail-Kurse mit individueller Aufgabenstellung, persönlicher Betreuung und Zertifikat.

Soziale Kontakte pflegen, dennoch Geld sparen: Mit Prioritäten & Eigeninitative // Von Simone Janson

Sparen bedeutet nicht zwingend Verzicht, aber es bedeutet auf jeden Fall Veränderung. Was können Sie tun, um dennoch nicht einsam zu sein?

Prioritäten setzen wie Eisenhower

Ich wollte Geld sparen und dennoch gesellschaftlich aktiv sein. In Stress ausarten sollte es aber auch nicht, es ging ja um die Freizeit und die sollte immer noch Spaß machen. Klingt wie die Quadratur des Kreises? Es gab aber eine gute Lösung:

Ich habe ganz einfach Prioritäten gesetzt und bei den Kosten angefangen: Ich habe bei den flexiblen Kosten überlegt, welche Aktivitäten mir wichtig sind. Das sind zum Beispiel diejenigen, die mir besonders viel Spaß machen. Und dann habe ich auch analysiert, welche meiner Freizeitaktivitäten weniger wichtig sind, etwa weil sie weniger Spaß machen.

Sparen wie Eisenhower

Die Methode dazu stammt aus dem Zeitmanagement und wird Eisenhower-Prinzip: (nach dem US-General Dwight Eisenhower) genannt. Eisenhower hatte ursprünglich seine Aufgaben je als “wichtig/nicht wichtig” und “dringlich/nicht dringlich” unterteilt. Diese einfache Technik hilft sonst vor allem im Berufsalltag, Prioritäten zu setzen.

Das Eisenhower-Prinzip lässt sich aber auch ganz einfach auf die Freizeit übertragen, um Geld zu sparen! Es hilft Ihnen nämlich auch dort dabei, relativ schnell Ihre Prioritäten zu setzen.

Das Eisenhower-Fenster

Wenn Sie Ihre Freizeit mit anderen zusammen planen, etwa mit der Familie, sollte jeder für sich die folgende Methode durchspielen und man sollte dann gemeinsam das Ergebnis diskutieren.

So wenden Sie es an:

Nehmen Sie ein Blatt und unterteilen Sie es in vier Felder. Diese nummerieren Sie von rechts nach links gehend und in der oberen Reihe beginnend mit A, B, C und D. Bemessen Sie dabei die Felder ausreichend groß, damit Sie Ihre gesamten Aktivitäten eintragen können.

Nun schauen Sie sich all Ihre Freizeitaktivitäten an, die Sie unter “flexible Kosten” in Ihr Excel-Tabellenblatt eingetragen haben. Übertragen Sie diese Kosten in die Felder des Eisenhower-Schemas.

Die oberen beiden Felder sind für Freizeitaktivitäten gedacht, die Ihnen viel Freude bereiten (etwa das Essen bei Freunden).

In

Feld A:

tragen Sie alle Aktivitäten mit hohem Spaßfaktor ein, die gleichzeitig preiswert sind.

In

Feld B:

tragen Sie jene Aktivitäten mit hohem Spaßfaktor ein, die jedoch viel Geld kosten – zum Beispiel den Familienbesuch im Freizeitpark.

Die unteren beiden Felder nehmen hingegen jene Aktivitäten auf, die wenig Spaß machen. Auch wenn es auf den ersten Blick erstaunlich erscheint, verbringen Sie möglicherweise aus Gewohnheit oder anderen Gründen Ihre Freizeit durchaus auch mit Tätigkeiten, die wenig Freude bereiten.

In

Feld C:

tragen Sie diejenigen Aktivitäten ein, die zwar wenig kosten, aber Ihnen auch wenig Freude bereiten – z. B. wenn Sie beim Einkaufen stets auf der Suche nach billigen Schnäppchen zwar Geld sparen, davon aber völlig gestresst sind.

Feld D:

schließlich enthält jene Tätigkeiten mit niedrigem Spaßfaktor, die gleichzeitig auch noch teuer sind. Vielleicht zahlen Sie Monat für Monat Geld für das Fitness-Studio, gehen aber nie hin?

Wie funktioniert nun die Priorisierungsmethode des Eisenhower-Fenster? Hier ein Überblick:

Feld A und B

An den Tätigkeiten in

Feld A:

brauche ich nichts zu ändern, denn diese Freizeitaktivitäten kosten nicht viel. Was hier steht, kann so bleiben, wie es ist. Vielleicht lassen sich diese Aktivitäten sogar noch etwas ausweiten?

Feld B:

hingegen ist persönliches “Problemfeld”: Diese Freizeitaktivitäten mache ich zwar gerne, aber sie kosten auch das meiste Geld. Hier muss ich also Alternativen finden. Ich könnte zum Beispiel Ausflüge organisieren, statt in den Freizeitpark zu gehen. Oder den Freizeitpark an meinem Geburtstag besuchen – viele Freizeitparks, manche Schwimmbäder und viele andere Einrichtungen gewähren Geburtstagskindern Rabatt oder gar freien Eintritt…

Eine Übersicht über solche Geburtstags-Rabatte findet online, z.B. auf gebura.de

Feld C und D

Die Aktivitäten in

Feld C:

kosten zwar kein Geld, aber Zeit. Hier musste ich überlegen, ob ich meine Zeit wirklich so verschwenden will. Auf meinen Geldbeutel wird sich das allerdings weniger auswirken.

Und – man glaubt es kaum – in

Feld D:

habe ich tatsächlich Aktivitäten gefunden, die teuer sind und mir dazu noch nicht einmal Spaß machen: Bei mir war es das Fitness-Studio. Klar ist Sport wichtig. Aber ursprünglich hatte ich mich angemeldet, weil alle anderen auch hingingen. Und dann gemerkt, dass es mir dort einfach keinen Spaß macht und ich deshalb nie hingehe. Statt das Geld ins Fitness-Studio zu tragen, habe ich angefangen, mir meine regelmäßigen Sportstunden selbst zu organisieren und mir zum Joggen, Walken, Inline-Skaten oder Radfahren einfach Gleichgesinnte zur gegenseitigen Motivation gesucht.

Apropos…

Und auch die

Krankenkasse:

finanziert regelmäßigen Sport: Für spezielle Präventionssportarten finanzieren bestimmte Krankenkassen bis zu 90 % der Kursgebühr. Manche Krankenkassen übernehmen zum Teil auch die Kosten für das Fitness-Studio. Auch für das Sportabzeichen oder die Mitgliedschaft im Verein kann man bei manchen Kassen etwas bekommen. Einfach mal nachfragen – und ggf. die Kasse wechseln.

Pläne umsetzen: Ohne Eigeninitiative geht es nicht

Wenn sparen so einfach wäre, hätte ich mein Vorhaben, sparsamer mit meinem Geld umzugehen, wahrscheinlich schon viel früher und ohne Planung in die Tat umgesetzt. Wahrscheinlich kennen Sie das jedoch auch: Fast immer gibt es Faktoren, die einen in irgendeiner Weise am Sparen hindern. Vielleicht ist man zu genervt, um etwas Neues auszuprobieren. Oder man hat keine Lust zu organisieren. Oder die Freunde und Bekannten ziehen nicht mit…

Das habe ich gemerkt, als ich einen regelmäßigen Lauftreff organisieren wollte. Gefunden hatte ich Laufpartner über eine Facebook-Gruppe Sportpartner kann man aber auch über Sportcommunities finden. Und ein Aushang im Supermarkt oder eine Anzeige: in der örtlichen Zeitung erfüllen auch ihren Zweck.

Wir hatten einen regelmäßigen Termin vereinbart. Und dann ging drei Tage vorher die “Mailerei” los: Der eine konnte gar nicht, der andere nur etwas später, “kann überhaupt jemand?”, “wir treffen uns mal woanders” usw. Ich merkte schnell: Weil ich die Idee hatte, blieb auch die Organisation an mir hängen. Und wenn ich nicht jede Woche brav wieder gemailt hätte, wäre die Sache bald eingeschlafen. Doch allmählich ist daraus eine liebe Gewohnheit geworden.

Gruppenzwang

Man muss den Gruppenzwang überwinden: Viele gestehen nicht gerne ein, dass sie sich etwas nicht leisten können oder wollen. Als ich zum Beispiel auf die Idee kam, im Sommer Picknicks zu veranstalten, weil das doch ein wenig günstiger sei als der Besuch im Biergarten, wurde ich irritiert angeguckt. Ich habe dann die Argumentation geändert, die preiswerte Freizeitalternative statt dessen als neuen Trend und besonders geniale Idee verkauft – und plötzlich waren alle begeistert

In der Freizeit solche Managementqualitäten zu entwickeln, statt vor dem Fernseher zu sitzen, zahlt sich aus: Es fördert Kreativität, Entscheidungsfreude, Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und das Selbstbewusstsein, selbst etwas auf die Beine gestellt zu haben. Und abgesehen davon, dass diese Eigenschaften auch im Berufsleben von Vorteil sind, stellt sich nach einiger Hartnäckigkeit meist der Erfolg ein. Also heißt es, Geduld aufzubringen. Der sogenannte “innere Schweinhund” eben.