Teddys häkeln für Groß und Klein - Elke Selke - E-Book

Teddys häkeln für Groß und Klein E-Book

Elke Selke

0,0
2,99 €

Beschreibung

Teddybären gehören zu den beliebtesten Kuscheltieren für Kinder. Schließlich sind sie Schmusetier, Spielzeug und Seelentröster zugleich. Selbst Erwachsene können den niedlichen Gefährten kaum widerstehen. Teddys kann man kaufen, Teddys kann man auch selbst häkeln. In diesem e-book finden Sie Anleitungen für vier verschiedene Bärenmodelle. Sie brauchen nur eine Häkelnadel, Wolle, Füllwatte und Grundkenntnisse im Häkeln.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 33

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Inhaltsverzeichnis

Teddys häkeln für Groß und Klein

Bevor Sie beginnen

Das Häkeln

Das Zusammensetzen eines Teddys

Teddy Theodor in zwei Varianten

Teddy Waldemar

Teddymädchen Josefine

Kleiner Teddy Konrad

Und zum Schluss

Impressum

Teddys häkeln für Groß und Klein

Jedes Kind braucht einen Teddy, aber auch Erwachsene können den schwarzen Kulleraugen oft nicht widerstehen. Teddys spenden Trost, Teddys bringen Glück, Teddys sind beliebte Spielkameraden, Teddys sind einfach niedlich und darum werden sie von Jung und Alt geliebt. Teddys kann man in verschiedenen Varianten kaufen, aber man kann einen Teddy auch selbst häkeln. Und das macht viel mehr Spaß!

Anleitungen für vier verschiedene Teddybären finden Sie in diesem e-book. Damit kommen Sie schnell voran und werden bald merken, dass es gar nicht so schwierig ist, wie es auf den ersten Blick aussieht.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg

Elke Selke

Bevor Sie beginnen

Das Material

Das Häkelgarn: Sie können die Teddys aus unterschiedlichen Materialien häkeln. Beim Teddy Theodor sehen Sie, wie sich die Größe und auch das Erscheinungsbild bei Verwendung verschiedener Garne verändert. Beide Teddys sind nach einer identischen Anleitung gearbeitet. Der große Teddy ist aus Baumwollgarn mit einer Lauflänge von 130 m/ 50 g gearbeitet, er ist 38 cm groß. Der kleine dagegen wurde aus Filethäkelgarn Stärke 10 gearbeitet, dieses hat eine Lauflänge von 280 m/ 50 g. Der kleine Teddy misst nur 23 cm.

Ob Sie Wolle oder Filethäkelgarn verwenden, hängt vor allem von der gewünschten Nutzung ab. Für einen Spielzeugteddy ist Wolle oder Baumwollgarn empfehlenswert, so wird der Teddy weich und kuschelig. Wenn Sie jedoch einen kleinen, feinen Teddy als Dekorationsobjekt häkeln wollen, eignet sich das zarte Filethäkelgarn sehr gut.

Hier sehen Sie den Größenunterschied der beiden Bären.

Sie können auch noch dickere Wolle oder auch noch dünneres Häkelgarn verwenden. Nutzen Sie einfach vorhandene Reste und probieren Sie es aus.Wichtig ist nur, dass alle verwendeten Reste für einen Teddy die gleiche Lauflänge haben.

Die Füllwatte: Bei den Modellen im Buch habe ich waschbare Füllwatte verwendet. Diese erhalten Sie in verschiedenen Verkaufseinheiten im Bastel-Laden.

Die Augen: Bei den Modellen im Buch haben ich Glasaugen verwendet. Wenn ein Teddy als Kinderspielzeug verwendet werden soll, empfehle ich, aus Sicherheitsgründen auf den Einsatz von Glasaugen zu verzichten. Stattdessen können Sie mit schwarzem Garn die Augen aufsticken.

Das Werkzeug: Jeder Handwerker wird es bestätigen – um gute Produkte herzustellen, benötigt man gutes Werkzeug. Eine Häkelnadel, deren Haken nicht gut ausgearbeitet ist, verhakt sich beim Häkeln. Schnell verliert man dann die Lust und legt die Häkelarbeit in die Ecke. Benutzen Sie eine Häkelnadel in guter Qualität, dann macht die Handarbeit Spaß und Sie erhalten das gewünschte Ergebnis. Die passende Stärke der Häkelnadel finden Sie auf der Banderole des verwendeten Garns.

Weiterhin benötigen Sie eine Schere und eine Sticknadel ohne Spitze.

Das Häkeln

Es sind ganz nur wenige Maschenarten, die bei den Teddybären zum Einsatz kommen:

Luftmaschen, feste Maschen, Kettmaschen, Stäbchen und halbe Stäbchen.

Abkürzungen:

LM – Luftmasche/n

fM – feste Masche/n

KM – Kettmasche/n

Stb – Stäbchen

hStb – halbe/s Stäbchen

Rd – Runde/n

VorRd – Vorrunde/n

VorR – Vorreihe/n

R – Reihe

LL – Lauflänge

Das Zusammensetzen eines Teddys

Alle Teddys sind nach einem ähnlichen Muster gefertigt. Hier wird das Zusammensetzen in den grundlegenden Schritten beschrieben. Besonderheiten, die nur für einzelne Modelle gelten, sind direkt bei den Anleitungen vermerkt.

Alle Teddys bestehen aus:

Kopf mit Schnauze

2 Ohren

2 Arme

2 Beine

Körper

Pullover

Hose oder Rock

Die Einzelteile werden nach Beschreibung angefertigt. 

Der Kopf wird bereits vor dem Abschluss gefüllt. Nach Belieben kann zum Schluss noch etwas Füllwatte nachgestopft werden.

Die Schnauze wird in den unteren, mittleren Teil des vorderen Kopfes genäht, kurz vor Abschluss wird die Schnauze etwas ausgestopft.

Die Augen werden aufgenäht.

Die Schnauze wird aufgestickt.

Die Ohren werden aufgenäht.

Der Körper wird mit Füllwatte gefüllt.

Die Arme und Beine werden mit Füllwatte gefüllt.

Die gefüllten Arme und Beine werden in die vorgesehenen Öffnungen gesteckt und festgenäht.

Der Pullover wird vor Ansetzen des Kopfes angezogen und der Kopf wird befestigt.

Und der Teddy ist fertig!

Teddy Theodor in zwei Varianten