Beschreibung

Es sind die Kranken und Schwachen, die Unbekannten in unserer modernen Gesellschaft, die nur zu häufig keine Beachtung finden, aber in denen dennoch bemerkenswerte Träume schlummern. Werden diese wahr, wird plötzlich Kreativität freigesetzt, die für Sinn und Lebensfreude sorgt. In dieser Geschichte begegnet ein buntes Grüppchen Namenloser einem geheimnisvollen Mann, der durch die Straßen der großen Stadt zieht und mit Träumen handelt. Er ist derjenige, der ihren Alltag auf den Kopf stellt und ihnen neue Perspektiven aufzeigt. Er bringt ihnen Wertschätzung entgegen und lehrt sie, dass es nicht viel braucht, um die Welt zu einem menschlichen Ort zu machen. Es braucht nur ein wenig Mut. Bei diesem Buch handelt es sich um ein Lehrstück, das uns in seiner erzählten Form emotional erreicht, nachdenklich macht und gleichzeitig dazu motiviert, bei sich selbst anzufangen. Die Romanform ist ein Schachzug. Denn so gelingt es Cury, Lebenshilfe anschaulich zu vermitteln.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
oder

Das Buch

Jeder Mensch ist voller Geheimnisse, aber wir sind meist zu kurzsichtig, um sie zu entdecken. Diese Schatzkammer für eine gewisse Zeit zu betreten, ist ein Privileg. Augusto Cury

Es sind die Kranken und Schwachen, die Unbekannten in unserer modernen Gesellschaft, die nur zu häufig keine Beachtung finden, aber in denen dennoch bemerkenswerte Träume schlummern. Werden diese wahr, wird plötzlich Kreativität freigesetzt, die für Sinn und Lebensfreude sorgt.

In dieser Geschichte begegnet ein buntes Grüppchen Namenloser einem geheimnisvollen Mann, der durch die Straßen der großen Stadt zieht und mit Träumen handelt. Er ist derjenige, der ihren Alltag auf den Kopf stellt und ihnen neue Perspektiven aufzeigt. Er bringt ihnen Wertschätzung entgegen und lehrt sie, dass es nicht viel braucht, um die Welt zu einem menschlichen Ort zu machen. Es braucht nur ein wenig Mut.

Der Autor

Augusto Jorge Cury, geboren 1958, ist ein brasilianischer Arzt, Psychiater, Psychotherapeut und Autor. Allein in Brasilien verkauften sich seine Bücher bisher mehr als 15 Millionen Mal. Im Mittelpunkt seiner Forschungen als Arzt stehen die Entwicklung einer höheren Lebensqualität sowie die Ausprägung der menschlichen Intelligenz in Bezug auf die Natur, den Aufbau und die Dynamik von Emotionen und Gedanken.

Nähere Informationen unter: http://www.augustocury.com.br

Vom Autor sind in unserem Hause folgende Titel erschienen:

Der Traumhändler

Augusto Cury

Wandererin der Zeit

ein spiritueller Roman

Aus dem brasilianischen Portugiesischvon Mechthild Blumberg

Ullstein

Besuchen Sie uns im Internet:www.ullstein-buchverlage.de

Wir wählen unsere Bücher sorgfältig aus, lektorieren sie gründlich mit Autoren und Übersetzern und produzieren sie in bester Qualität.

Titel der Originalausgabe: O VENDEDOR DE SONHOS E A REVOLUÇÃO DOS ANÔNIMOS

ISBN 978-3-8437-0916-3

Erschienen 2009 im Verlag Academia de Inteligencia, Sao Paolo, BrasilienDeutsche Erstausgabe im Ullstein Taschenbuch© der deutschsprachigen Ausgabe 2014 by Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin© der Originalausgabe 2009 by Augusto CuryÜbersetzung: Mechthild BlumbergLektorat: Jochen WinterUmschlaggestaltung: X-Design, MünchenUmschlagmotiv: shutterstock/Sergey Nivens

Alle Rechte vorbehalten. Unbefugte Nutzungen, wie etwa Vervielfältigung, Verbreitung, Speicherung oder Übertragung können zivil- oder strafrechtlich verfolgt werden.

E-Book: Pinkuin Satz und Datentechnik

Widmung

Dieser Roman ist all den Namenlosen der Massengesellschaft gewidmet, die verstanden haben, dass das Leben einem höchst riskanten Vertrag gleicht, dessen Klauseln besagen: Drama und Komödie, Niederlagen und Erfolge, Wüste und Oasen, Entspannung und Stress sind das Privileg der Lebenden.

Inhalt

Über das Buch und den Autor

Titelseite

Impressum

Widmung

Vorwort

Ein umstrittener wie überraschender Zeitgenosse

Erlöse mich von diesen Jüngern!

Ein Marktplatz voller Irrer

Was wirklich teuer ist

Ein aufwühlender Meister

Die Schreitherapie

Ein Psychotiker mit bemerkenswerter Fantasie

Die große Mission

Gute Samariter oder Sargtischler?

Vor Furcht erstarrt

Ein wildes Durcheinander

Eine verrückte Familie

Eine große Überraschung

Außergewöhnliche Anführer

Zeitungen als Quell geistiger Nahrung

Arm, aber intelligent

Mit Hühnchenflügeln fliegen

Ein Mordanschlag auf den Meister

Am seidenen Faden

Gefährliche Gefolgschaft

Zehn Minuten, um ein Leben auszulöschen

Die schlimmsten Feinde des Menschen

Frauen mit komplexer Denkstruktur

Ein Inventar erstellen

Inventur: fünf Dramen und ihre Brücken

Verdrängtes Leid

Die Dämonen müssen gebannt werden

Die Teufelsinsel

Bedroht auf der Teufelsinsel

Die Verschwörung

Ein Schock für Psychopathen und Mörder

Endlich unter meiner Regie

Die größte Krise der Geschichte

Das größte Debakel aller Zeiten

Seelische Abgründe

Zerrissene Herzen

Der Zerlumpte wird verwiesen und geschlagen

Schmerzliche Verleumdungen

Die große Enthüllung

Das Geschöpf stürzt sich auf den Schöpfer

Auch große Männer weinen

Feedback an den Verlag

Empfehlungen

Vorwort

Der Traumhändler ist eine Saga, die über mehrere Bücher hinweg die bewegte Geschichte eines Grüppchens außergewöhnlicher Menschen erzählt und in der Drama und Komödie, Trauer und Lachen, Gesundheit und Wahnsinn das explosive Gemisch bilden, das die Entwicklung vorantreibt. Obwohl sie aufeinander aufbauen, kann jeder Band auch für sich gelesen werden. Dass bereits der erste ein solcher Erfolg werden würde, hätte ich mir nicht träumen lassen, da er das Gesellschaftssystem grundsätzlich infrage stellt und die moderne Gesellschaft als großes Irrenhaus bezeichnet, in welchem Geisteskrankheit der Normalzustand ist. Jetzt liegt der zweite Band vor: Wanderer in der Zeit.

Im ersten Band taucht aus dem Nichts ein geheimnisvoller Mann auf, der als Traumhändler oder Meister die Passanten dazu aufruft, ihm auf dem risikoreichen Weg zu folgen, den Wahnsinn unseres Gesellschaftssystems zu entlarven. Die Jünger, die er um sich schart, sind verstörte und exzentrische Gestalten, in denen sich neben mir wohl auch viele Leser wiederfinden. Der Meister wühlt seine Hörer auf und regt sie an, nach dem Land zu suchen, das nicht einmal Könige beherrschen können, nämlich nach dem Inneren der menschlichen Seele.

Auch im vorliegenden zweiten Band stellt der Meister die Gesellschaft auf den Kopf, denn seine Ideen setzen bei den verrückten Jüngern ungeahnte Kreativität frei. Vor allem Bartholomäus und Barnabas treiben schweren Schabernack, indem sie alles und jeden provozieren und verspotten, sogar den Traumhändler selbst. Das Buch zeigt, wie viele namenlose Helden es gibt, die nicht im Scheinwerferlicht der Medien stehen.

Es sind die Deprimierten, die unter der warmen Decke der Trostlosigkeit begraben sind und dann den Mut aufbringen, ihrer emotionalen Eiszeit entgegenzutreten; die Hektiker, die von Unruhe zerfressen sind, aber den Traum von Ruhe nicht aufgegeben haben; die Krebskranken, die wie tapfere Krieger um das Leben kämpfen und jeden Tag zu einer kleinen Ewigkeit machen; die Eltern, die sich für Wohl und Erziehung ihrer Kinder aufopfern bis zur völligen körperlichen und geistigen Erschöpfung; die Lehrkräfte, die trotz magerer Bezahlung und fehlender gesellschaftlicher Anerkennung die Welt verbessern, indem sie ihre Schüler das kritische Denken lehren; die Schüler, die gegen Windmühlen kämpfen im Glauben, den Lauf der Geschichte verändern zu können, ohne zu ahnen, dass das versteinerte Gesellschaftssystem neuen Ideen nicht eben offen gegenübersteht; die Arbeitnehmer in den Büros und Fabriken, die nur dann beachtet werden, wenn einer von ihnen aus der Rolle fällt, deren Geschichten aber ungemein anregend sind. Sie alle handeln ebenfalls mit Träumen, wenn es auch häufig Albträume sind.

Jeder Mensch ist voller Geheimnisse, aber wir sind meist zu kurzsichtig, um sie zu entdecken. Diese Schatzkammer für eine gewisse Zeit zu betreten ist ein Privileg. Als Psychiater, Psychotherapeut und Autor einer Theorie, die die bemerkenswerte Welt der Gedanken und den komplexen Prozess der Herausbildung von Denkern untersucht, habe ich von allen diesen Namenlosen viel gelernt und in ihrer Psyche verborgene Schätze entdeckt. Neben vielen von ihnen fühle ich mich klein und unbedeutend.

Der vorliegende Roman rückt die Namenlosen der Gesellschaft in den Mittelpunkt, um zu zeigen, dass die Geschichte der Menschheit mit Jubel ebenso wie mit Tränen, mit ruhiger wie mit nervöser Feder, in geistiger Gesundheit wie in geistiger Umnachtung geschrieben wird.

Ein umstrittener wieüberraschender Zeitgenosse

Wir lebten in einer Zeit, in welcher die Menschen viel zu vorhersehbar waren – ihnen fehlte es an Kreativität und emotionaler Würze, sie saßen fest im Netz des ewig Gleichen. Schauspieler und andere Künstler des Showbusiness, Politiker, Wissenschaftler, Kirchenleute, leitende Angestellte großer Unternehmen – sie alle waren im Grunde farblos, langweilig und nicht selten unausstehlich. Nicht einmal sie selbst konnten sich ertragen. Ihre Worte und ihr Verhalten wiederholten sich, und ihre Gedanken waren abgedroschen. Weder verzauberten sie das Gefühl noch regten sie den Intellekt an. Sie brauchten die Verpackung durch Marketingstrategien und Medienschminke, um interessant zu scheinen. Aber sogar den Jugendlichen fehlte es an Begeisterung für ihre Ikonen.

Und plötzlich, als wir auf dem Ozean der Langeweile trieben, erschien ein Wellenreiter auf dem Kamm ungeahnt hoher Wellen. Er durchbrach die Gefängnisgitter der Routine und stellte unser Denken auf den Kopf, zumindest das meine und das derjenigen, die ihm zuhörten. Ohne jegliche Marketingstrategie wurde er zum größten soziologischen Phänomen unserer Zeit. Zwar mied er das Scheinwerferlicht und den Furor der Medien, konnte jedoch nicht unbemerkt bleiben oder Gleichgültigkeit gegenüber seinen Gedanken erwarten.

Ohne seine Identität preiszugeben, nannte er sich einen Traumhändler, fegte wie ein Hurrikan mitten durch die Millionenstadt und lud einige Menschen dazu ein, ihm zu folgen. Er war ein Fremder, dem es auf rätselhafte Weise gelang, eine Gefolgschaft von anderen Fremden an sich zu binden. Und das, obwohl er Forderungen stellte:

»Wer mir folgt, muss zunächst seinen Wahnsinn zugeben und sich der eigenen Idiotie stellen.«

Dann hob er die Stimme und verkündete den Passanten auf seinem Weg:

»Selig sind die Durchsichtigen, denn ihnen gehört das Reich der geistigen Gesundheit und Weisheit. Unselig sind diejenigen, die ihre Schwächen unter Kultur, Geld und gesellschaftlichem Prestige verstecken, denn ihnen gehört das Reich der Psychiatrie.«

Dann strich er sich über den Kopf, sah seinen Zuhörern tief in die Augen und sagte zu unserem Entsetzen:

»Aber seien wir ehrlich! Wir sind alle Spezialisten darin, Verstecke zu finden. Wir kriechen in unvorstellbare Löcher, um uns zu verstecken, und verbergen uns sogar unter der Fahne der Ehrlichkeit.«

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!