Wer die Nachtigall hört - Simon R. Green - E-Book
Beschreibung

Mein Name ist John Taylor. Ich arbeite auf den grellen Straßen der Nightside - des verborgenen Herzens Londons, wo es immer drei Uhr morgens ist, wo unmenschliche Wesen und Götter von anderen Sternen Seite an Seite durch die endlose Finsternis der Seele wandeln. Ich habe das Talent, Dinge zu finden. Menschen ... Besitztümer ... kein Problem. Aber ich bin hinter etwas anderem her. Eine ortsansässige Diva, die Nachtigall, hat sich von ihrer Familie und ihren Freunden losgesagt, und die haben mich angeheuert, um den Grund dafür herauszufinden. Außerdem frage ich mich, warum ihre suizidalen Fans finden, ihre Stimme sei zum Sterben schön ... und das im wahrsten Sinne des Wortes. Um die Wahrheit zu erfahren, werde ich der faszinierendsten, schönsten und tödlichsten Stimme der Nightside lauschen müssen - und es überleben.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern
Kindle™-E-Readern
(für ausgewählte Pakete)

Seitenzahl:292

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi ohne Limit+” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS

Sammlungen



Autor: Simon R. Green

Deutsch von: Oliver Hoffmann

Lektorat: Natalja Schmidt und Julia Abrahams

Korrektorat: Angela Voelkel und Thomas Russow

Art Director, Satz und Gestaltung: Oliver Graute

© Simon R. Green 2004

© der deutschen Übersetzung Feder&Schwert 2007

E-Book-Ausgabe

ISBN 978-3-86762-133-5

Originaltitel: Nightingale’s Lament

Wer die Nachtigall hört ist ein Produkt von Feder&Schwert unter Lizenz von Simon R. Green 2006. Alle Copyrights mit Ausnahme dessen an der deutschen Übersetzung liegen bei Simon R. Green.

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck außer zu Rezensionszwecken nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags.

Die in diesem Buch beschriebenen Charaktere und Ereignisse sind frei erfunden. Jede Ähnlichkeit zwischen den Charakteren und lebenden oder toten Personen ist rein zufällig.

Die Erwähnung von oder Bezugnahme auf Firmen oder Produkte auf den folgenden Seiten stellt keine Verletzung des Copyrights dar.

www.feder-und-schwert.com

Ich bin John Taylor.

Ich habe mir einen Namen gemacht, man achtet und fürchtet mich, aber ich trage auch schon mein Leben lang eine Zielscheibe auf der Stirn.

Ich arbeite als Privatdetektiv in einer Welt, wo Götter und Dämonen real sind. In der Nightside: dem kranken, geheimen, magischen Herzen Londons. An einem Ort, wo Träume wahr werden, ob man will oder nicht. Es ist nicht leicht hineinzufinden, und wieder herauszukommen, ist oft sogar noch schwieriger.

Ich kann jedes Mysterium ergründen, kann alles finden. Außer den Antworten auf die finsteren, tödlichen Geheimnisse meiner eigenen Vergangenheit.

Ich bin John Taylor, und wenn Sie mich suchen, haben Sie entweder bereits Ärger oder werden gleich welchen kriegen.

1

Des Gehängten schöne Tochter

In der Nightside sind alle möglichen Kräfte am Werk, aber ihre Energiequellen müssen ziemlich zuverlässig und völlig autark sein. Jemand muss den Strom erzeugen, der all das heiße Neon zum Leuchten bringt. Als Stadt in der Stadt bezieht die Nightside ihre Energie aus vielen Quellen – manche davon sind illegal und andere unnatürlich. Wir gewinnen Energie aus Blutopfern und gefangenen Gottlingen, Geistergestalten und winzigen schwarzen Löchern, die in Stasisfeldern gefangen sind. Es gibt noch andere Quellen, die so gewaltig und schrecklich, so fremdartig und unaussprechlich anders sind, dass man wahnsinnig würde, würde man ihrer geheimen Prozesse auch nur ansichtig. Nicht, dass so etwas die Bewohner der Nightside kümmert, solange die Lichter leuchten und die Züge fahren. Doch die einzige wirklich zuverlässige Stromquelle war das futuristische Kraftwerk der Firma Prometheus, Inc. Magie mag schriller sein, aber in der Nightside gab es immer schon genausoviel Superwissenschaft wie Hexerei.

Die Erfolgsgeschichte von Prometheus, Inc. war noch gar nicht so alt. Die Firma war vor nicht ganz sechs Jahren gegründet worden und hatte den Ruf, bei absoluten Dumpingpreisen sehr zuverlässig zu sein, was dazu führte, dass sie zwölf Prozent des Strombedarfs der Nightside deckte. Deshalb durften die jüngst aufgetretenen Fälle von Sabotage und Zerstörung in dem streng bewachten Kraftwerk nicht weitergehen. Das hatte Walker sehr deutlich zum Ausdruck gebracht.

Walker repräsentiert die Autoritäten, die geheimnisvollen Herrscher der Nightside, soweit überhaupt jemand hier regiert. Gelegentlich gibt er mir einen Auftrag, wenn es ihm passt, denn ich bin ruhig, zuverlässig und vollkommen entbehrlich.

Ich stand in den Schatten am Ende der Straße und betrachtete unauffällig das riesige Gebäude von Prometheus, Inc. Es war nicht besonders auffällig – nur ein weiterer großer Glas- und Stahlturm. In den oberen Etagen befanden sich Büros für die Verwaltung und dergleichen. In den mittleren Etagen befanden sich Forschungs- und Entwicklungslabors. Im Erdgeschoss war die Marketingabteilung. Das Kraftwerk selbst, jenes moderne Wunder der Effizienz und der unglaublichen Leistung, lag angeblich irgendwo unter der Erde. Ich sage angeblich, weil meines Wissens nur eine Handvoll Leute es je gesehen hatten. Das ganze Ding war automatisiert, ließ sich von einem einzigen Kontrollzentrum aus steuern, und auch nach sechs Jahren hatte niemand eine Ahnung, was es war oder wie es funktionierte – und das, obwohl es in der Nightside nicht leicht ist, ein Geheimnis zu bewahren.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!