Verlag: Gräfe u. Unzer Kategorie: Lebensstil Sprache: Deutsch Ausgabejahr: 2014

Das E-Book lesen Sie auf:

E-Reader EPUB
Tablet EPUB
Smartphone EPUB
Computer EPUB
Lesen Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Hören Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?

Leseprobe in angepasster Form herunterladen für:

Sicherung: Wasserzeichen

E-Book-Beschreibung Whoopies - Sarah Schocke

Wie bitte, Sie kennen Whoopies noch nicht? Dann hat Ihnen wahrscheinlich gerade jemand den letzten vor der Nase weggeschnappt, denn die süßen Doppeldecker aus den USA sind einfach unwiderstehlich! Ihr Markenzeichen: eine sehr, sehr kurze Verweildauer auf dem Kuchenbüfett Aber kein Problem, für Nachschub ist schnell gesorgt, denn Whoopies lassen sich ganz leicht selber backen: Ob hell, dunkel oder auch mal samtig rot, der Teig ist schnell gerührt, ebenso geschwind in Tupfen aufs Blech gesetzt und fix gebacken obendrein. Jetzt noch eine süße Creme als zart schmelzendes Herzstück zwischen zwei Taler gespritzt - fertig ist der süße Doppeldecker! Und wenn Sie die kleinen Glücklichmacher jetzt noch liebevoll verzieren, machen Sie Ihren Kaffeeklatsch zur begehrtesten Einladung der Stadt, versprochen!

Meinungen über das E-Book Whoopies - Sarah Schocke

E-Book-Leseprobe Whoopies - Sarah Schocke

Genuss im süßen Doppelpack

Sie sind süßes Sandwich, Minikuchen und gefüllter Doppelkeks zugleich – Whoopie-Pies, die Shootingstars am Backhimmel. Schnell ist der Teig gerührt, sind die kleinen Pies aufs Blech gespritzt und in den Backofen geschoben. Die cremige Füllung vereint dann die fluffigen Kekse zu den unwiderstehlichen Doppeldeckern. Fertige Whoopies deshalb immer gut im Auge behalten, schnell sind sie von süßhungrigen Langfingern vom Blech stibitzt. Besonders an Festtagen, wenn sie sich zusätzlich aufgehübscht haben. Da hilft nur eins: viele, viele Whoopies backen und am besten selber essen.

Verwandlungskünstler

GRUNDREZEPT WHOOPIES

100 g weiche Butter

100 g Puderzucker

1 Ei (Größe M)

100 ml Buttermilch

200 g Mehl

1 ½ TL Backpulver

Außerdem:

Spritzbeutel ohne Tülle oder Einwegspritzbeutel

Für 30 Whoopiehälften

Zubereitung ca. 45 Min.

Backen ca. 30 Min.

Kühlen ca. 20 Min.

Pro Stück ca. 65 kcal,

1 g E,

3 g F,

9 g KH

1 Den Backofen auf 160° (Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen, zwei Bleche mit Backpapier belegen. Butter und Puderzucker mit dem Handrührgerät ca. 3 Min. cremig rühren. Ei und Buttermilch nacheinander vollständig einrühren. Mehl und Backpulver mischen und zügig unterheben.

2 Den Teig portionsweise in den Spritzbeutel füllen (vom Einwegspritzbeutel vorher eine maximal 2 cm breite Spitze abschneiden). Auf jedes Blech jeweils 15 runde Teigportionen (3–4 cm ∅ und 2 cm hoch) mit 3–4 cm Abstand auf die Bleche spritzen. Die Spitzen der Häufchen mit einem angefeuchteten Löffel leicht flach drücken.

3 Die Teigportionen nacheinander im Ofen (Mitte) in je ca. 15 Min. hellgelb backen. Herausnehmen, mit dem Papier vom Blech ziehen und auf einem Kuchengitter in ca. 20 Min. vollständig abkühlen lassen. Dann vom Papier lösen.

VARIANTE SCHOKO-WHOOPIES

Butter und Zucker cremig rühren. Ei und Buttermilch einrühren. 160 g Mehl, 30 g Kakaopulver und 1 ½ TL Backpulver mischen und zügig unterheben. Wie beschrieben fortfahren.

Noch Fragen? – Ja!

Welches Werkzeug brauche ich?

Damit Sie den Teig perfekt portionieren können, brauchen Sie einen Spritzbeutel oder Einwegspritzbeutel, ein spezielles Whoopieblech müssen Sie nicht kaufen. Ein hohes Glas oder ein Messbecher helfen dabei, den Teig sauber in den Beutel zu füllen. Dafür den Spritzbeutel mit der Spitze in das Gefäß stellen und das überstehende Ende über den Glasrand schlagen. Zum Auftragen der Füllung benötigen Sie eine große Loch- oder Sterntülle.

Wie kommen meine Whoopies perfekt in Form?

Dafür müssen die Teigportionen auf dem Blech gleich groß und schön rund sein. Das gelingt am besten mit dem Spritzbeutel ohne Tülle, seine vordere Öffnung muss 2 cm groß sein. Den Teig dann portionsweise einfüllen und den Beutel über dem Teig fest zusammendrehen, sodass er Richtung Öffnung gedrückt wird. Jetzt nacheinander gleich große Teigtupfen (3–4 cm ∅ und 2 cm hoch) auf mit Backpapier belegte Bleche spritzen. Dabei den Teig von oben nach unten drücken und den Beutel nach und nach immer weiter zudrehen.

Was muss ich beim Backen beachten?

Der leicht zähe, aber fluffige Teig läuft beim Backen noch ca. 2 cm auseinander. Deshalb die Teigportionen unbedingt mit 3–4 cm Abstand aufs Blech spritzen. Haben die Teigtupfen kleine Spitzen, diese mit einem angefeuchteten Löffel leicht flach drücken. Die Teigmenge reicht jeweils für ca. 15 zusammengesetzte Whoopies mit 5–6 cm ∅. Für kleinere oder größere Whoopies variieren Sie einfach den Durchmesser der Teigportionen. Die Backzeit bleibt gleich.

Wie entstehen die kleinen Doppeldecker?

Das ist ganz einfach: Die angegebene Tülle in den Spritzbeutel einsetzen und die jeweilige Creme einfüllen. Dann bei der Hälfte der Küchlein jeweils etwas Creme gleichmäßig auf die Unterseite (flache Seite) spritzen. Die restlichen Hälften auflegen und sanft andrücken.

Kann ich Whoopies vorbereiten?

Die ausgekühlten Whoopiehälften halten sich in luftdicht schließenden Dosen bis zu 1 Woche