Zähmung des Blutes - Sandra Henke - E-Book
oder
Beschreibung

Nimm mich, Vampir! „Zähmung des Blutes“, der zweite Roman der „Condannato“-Trilogie von Sandra Henke und Kerstin Dirks, jetzt als eBook bei venusbooks. Ein Krieg tobt im Verborgenen zwischen den Vampiren der Condannato-Loge und dem abtrünnigen Audax-Zirkel, für den das Leben eines Sterblichen keinen Werthat. Der Anführer der Audax befiehlt dem Vampir Logan, die Condannato-Leibwächterin Abelaine in seine Gewalt zu bringen. Dabei kommt es zu einer fatalen Verwechslung: Statt der mächtigen Vampirin fällt ihre scheue, menschliche Zwillingsschwester Alyce in die Hände des Jägers. Voller Angst muss sie um ihr Leben fürchten – und ist trotzdem machtlos gegen seine dunkle Anziehungskraft. Auch Logan spürt ein unstillbares Verlangen. Doch es ist nicht nur Alyces Blut, nach dem ihm dürstet, es sind ihre Küsse, nach denen er sich zunehmend verzehrt ... Gestern, heute, morgen: Sandra Henke und Kerstin Dirks erzählen in der Condannato-Trilogie von unstillbarem Verlangen und lodernden Gefühlen, die Jahrhunderte überdauern. Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Zähmung des Blutes“, der zweite Band der erotischen Trilogie von Sandra Henke und Kerstin Dirks um die Vampirloge „Condannato“. Lesen ist sexy: venusbooks – der erotische eBook-Verlag.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl:345


Über dieses Buch:

Ein Krieg tobt im Verborgenen zwischen den Vampiren der Condannato-Loge und dem abtrünnigen Audax-Zirkel, für den das Leben eines Sterblichen keinen Wert hat. Der Anführer der Audax befiehlt dem Vampir Logan, die Condannato-Leibwächterin Abelaine in seine Gewalt zu bringen. Dabei kommt es zu einer fatalen Verwechslung: Statt der mächtigen Vampirin fällt ihre scheue, menschliche Zwillingsschwester Alyce in die Hände des Jägers. Voller Angst muss sie um ihr Leben fürchten – und ist trotzdem machtlos gegen seine dunkle Anziehungskraft. Auch Logan spürt ein unstillbares Verlangen. Doch es ist nicht nur Alyces Blut, nach dem ihm dürstet, es sind ihre Küsse, nach denen er sich zunehmend verzehrt …

Gestern, heute, morgen: Sandra Henke und Kerstin Dirks erzählen in der Condannato-Trilogie von unstillbarem Verlangen und lodernden Gefühlen, die Jahrhunderte überdauern.

Über die Autorinnen:

Sandra Henke, geboren 1973, gehört zu den Autorinnen, die sich nicht auf ein Genre beschränken, sondern ihre Leserinnen auf die unterschiedlichste Art begeistern – mit großen Liebesgeschichten, Fantasyromanen und erotischer Literatur. Unter dem Namen Laura Wulff veröffentlicht Sandra Henke außerdem erfolgreich Thriller. Sie lebt, glücklich verheiratet, in der Nähe von Köln. Mehr Informationen finden sich auf den Websites der Autorin (www.sandrahenke.de und www.LauraWulff.de) und auf Facebook: https://www.facebook.com/sandra.henke.autorin

Kerstin Dirks, 1977 in Berlin geboren, hat eine Ausbildung zur Bürokauffrau absolviert und Sozialarbeit studiert. Sie schreibt seit mehreren Jahren erotische Romane, historische Liebesromane und Fantasy. Die Autorin im Internet: http://www.kerstin-dirks.de/

Eine Übersicht über die bei venusbooks erschienenen Werke von Sandra Henke und Kerstin Dirks finden Sie am Ende dieses eBooks.

Die Trilogie um die Vampirloge Condannato von Sandra Henke und Kerstin Dirks umfasst die folgenden Bände:

Die Condannato-Trilogie – Erster Band: Begierde des Blutes

Die Condannato-Trilogie – Zweiter Band: Zähmung des Blutes

Die Condannato-Trilogie – Dritter Band: Rebellion des Blutes

***

eBook-Lizenzausgabe Februar 2015

Copyright © der Originalausgabe 2006 Plaisir d'Amour Verlag, Lautertal

Copyright © der Neuausgabe 2015 dotbooks GmbH, München

Copyright © der Lizenzausgabe 2015 venusbooks GmbH, München

Alle Rechte vorbehalten. Das Werk darf – auch teilweise – nur mit Genehmigung des Verlages wiedergegeben werden.

Titelbildgestaltung: Nele Schütz Design, München, unter Verwendung eines Bildmotivs von shutterstock / CURAphotography.

ISBN 978-3-95885-032-3

***

Wenn Ihnen die Condannato-Trilogie von Sandra Henke und Kerstin Dirks gefallen hat, empfehlen wir Ihnen gerne weiteren Lesestoff aus unserem Programm. Schicken Sie einfach eine eMail mit dem Stichwort Condannato an: lesetipp@venusbooks.de

Gerne informieren wir Sie über unsere aktuellen Neuerscheinungen und attraktive Preisaktionen – melden Sie sich einfach für unseren Newsletter an: http://www.venusbooks.de/newsletter.html

Besuchen Sie uns im Internet:

www.venusbooks.de

www.facebook.com/venusbooks

Sandra Henke & Kerstin Dirks

Zähmung des Blutes

Zweiter Roman

der Condannato-Trilogie

venusbooks

Kapitel 1

Abelaine Torn blickte sehnsüchtig zu dem dicken Stoffvorhang, der das Fenster ihres kleinen Motelzimmers verdeckte und sie vor den tödlichen Strahlen der untergehenden Sonne schützte. Schmerzlich war sie sich bewusst, dass ein Funken Sonnenlicht genügte, um ihren Körper in ein Häufchen Asche zu verwandeln. Sie erhob sich von dem knarrenden Bett, in dem sie den ganzen Tag kein Auge zugetan hatte und streckte die Hand nach dem roten Stoff aus. Zu gern hätte sie ihn einfach beiseite geschoben, um endlich wieder die Welt im warmen Licht der Sonne zu sehen, vor der sie sich nun schon seit über 6 Jahren verbarg. Es kam ihr vor, als lebte sie seit einer Ewigkeit in der Dunkelheit, in einem erkalteten Körper, der äußerlich nicht mehr alterte. Sie war zu einem Raubtier geworden, das nach Blut gierte und sogar bereit war zu töten, um es zu bekommen. In Augenblicken wie diesen, in denen ihr das Ausmaß ihres Schattendaseins bewusst wurde, wünschte sie sich, wieder ein Mensch zu sein.

Abelaine schüttelte den Kopf über ihre eigenen Gedanken. Es war ihre Entscheidung gewesen. Sie hatte gewusst, welchen Preis die Unsterblichkeit forderte. Und sie hatte ihn gern gezahlt! Die Loge Condannato war zu ihrer Familie geworden. Für die Vampire und ihren Anführer Dorian Everheard hätte Abby sogar ihr Leben gegeben. Ihre Loyalität zu der Loge hatte sie in einen dunklen Krieg gegen die Audax-Vampire geführt, deren Zirkel Nordirland fest in der Hand hielt. Nun befand sie sich auf einer äußerst wichtigen Mission, die über die Zukunft Vita Eternas entscheiden würde. Das Bündnis der acht britischen Vampirlogen, dem auch Condannato angehörte, drohte aufgrund innerer Zwistigkeiten und Machtkämpfe auseinanderzubrechen. Nur durch den Einfluss des höchsten Ratmitglieds Sur konnte der Frieden bewahrt werden. Doch Sur hatte vergiftetes Blut getrunken und lag im Sterben. Niemand wusste, wer den Ratsherrn verraten hatte. Ob ein Vampir aus den eigenen Reihen zum Abtrünnigen geworden war, oder ob die teuflischen Audax hinter dem Anschlag steckten? Eines war jedoch gewiss. Mit Sur würde auch Vita Eterna sterben. Und ohne den Schutz des Bündnisses war jede einzelne Loge verwundbar. Dorians Hoffnung lag bei Abby und ihren Gefährten, die durch Großbritannien gereist waren und bereits sieben der acht Logen aufgesucht hatten, um von deren Anführern je einen Blutstropfen in einer Phiole zu sammeln. Nur das Blut der mächtigsten Vampire Vita Eternas konnte Sur jetzt noch retten! Die Delegation befand sich auf dem Weg zu ihrem letzten Ziel, der Loge Maledetto, die in einem alten Schloss nahe Birmingham residierte.

Nur 35 Meilen von der walisischen Hauptstadt Cardiff entfernt, hatten sich die Vampire in einem Motel in dem Vorort Hampton zurückgezogen, um dort den Tag zu verbringen. Abby war froh, dass sich ihre Mentorin Valencia King nicht für das näher gelegene Shelham entschieden hatte. Denn in der kleinen Vorstadt lebte Abbys bestgehütetes Geheimnis ihre menschliche Zwillingsschwester Alyce. Seit sich Abelaine vor einigen Jahren nach London abgesetzt hatte, hatte sie Alyce nicht mehr gesehen. Bewusst hatte sie den Kontakt abgebrochen nicht geschrieben, nicht angerufen. Wie hätte sie Alyce auch erklären sollen, dass sie nun eine Vampirin war. Ein Wesen, das seine Reißzähne in menschliche Hälse schlug und nach frischem Blut dürstete. Abby gestand es sich nur ungern ein, doch sie fürchtete sich vor einem Wiedersehen. Was würde Alyce sagen, wenn ihre leichenblasse Schwester plötzlich vor ihr stand? Würde Alyce sie mit Verachtung strafen? Würde sie ihr Vorhaltungen machen? Alyce war immer die Anständige, die Brave, die ihrer Mutter nie Kummer bereitet hatte. Ganz im Gegensatz zu Abby, die sich in jungen Jahren mit Vorliebe geprügelt und die Schule geschwänzt hatte, wann immer sich eine Gelegenheit bot. Sie hatte wohl jede noch so anstrengende Phase durchgemacht, die ein Teenager nur durchmachen konnte. Auf der Suche nach dem ultimativen Kick hatte sie sogar leichte Drogen ausprobiert.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!