Benjamin Larus

  • Benjamin Larus 
  • Fremdsprachen 
  • Leeren

Angesichts der Tatsache, dass zum Beispiel der Kinsey-Report von 1948 neunzig bis fünfundneunzig Prozent aller Menschen als "bis zu einem gewissen Grad bisexuell" einstuft, erscheint es erstaunlich, dass Bisexualität in der mittlerweile vorhandenen Vielfalt erotischer Literatur ein absolutes Nischendasein führt (von den obligatorischen Lesben-Szenen in den einschlägigen Werken einmal abgesehen). Auch die schwul-lesbische Kultur grenzt sich hier bislang scharf ab. Unser Autor Benjamin Larus wollte sich eines Tages mit diesem Missverhältnis nicht mehr zufrieden geben und begann, selbst erotische Erzählungen zu schreiben, in welchen sich Lust und Liebe keinerlei Einschränkungen durch bloße Geschlechtszugehörigkeit mehr ausgesetzt sehen. Dabei bewegen sich die Protagonisten seiner Geschichten aber keineswegs in unerreichbaren Fantasiewelten – sie lassen vielmehr erahnen, dass uns "echte" Bisexualität auch in der ganz alltäglichen Realität als etwas verblüffend Selbstverständliches erscheinen kann! Veröffentlichungen im Club der Sinne: "Trio Bisessual (Teil 1-6)" "Umzug mit Ausziehen (Teil 1-4)" "Einsam, bi-sam, dreisam (Teil 1-4)" "Die hemmungslosen Sieben (Teil 1-7)" "Lust mal vier" "Dienstverhältnis, Teil 1-6" "Schamloses Treiben" "Vernasch mich!" "Vernasch uns!" "Heiß auf dich!" "Ben - Unersättlich!"