Isabel Allende
Die Suchergebnisse bei Legimi sind auf die vom Nutzer angegebenen Suchkriterien zugeschnitten. Wir versuchen Titel, die für unsere Nutzer von besonderem Interesse sein könnten, durch die Bezeichnung "Bestseller" oder "Neuheit" hervorzuheben. Titel in der Liste der Suchergebnisse können auch sortiert werden - die Sortierauswahl hat Vorrang vor anderen Ergebnissen."

Isabel Allende – E-Books bei Legimi

Isabel Allende, geboren 1942, ist eine der bekanntesten Schriftstellerinnen der lateinamerikanischen Literatur. Sie verbrachte nach der Trennung ihrer Eltern den größten Teil ihrer Kindheit bei ihrer Mutter in Santiago de Chile. Allende ist die Nichte des ehemaligen chilenischen Präsidenten Salvador Allende, der 1973 bei Pinochets Militärputsch erschossen wurde. 1975 ging sie schließlich ins Exil und veröffentlichte 1982 ihren ersten Roman, den Welterfolg »Das Geisterhaus«. Ihre Werke, die von starken weiblichen Charakteren sowie ihrer eigenen Geschichte geprägt sind, erreichen weltweit eine große Leserschaft.

Allende hat eine Reihe von preisgekrönten Romanen, Kurzgeschichten und autobiografischen Büchern verfasst. Diese wurden in über 40 Sprachen übersetzt und haben sich millionenfach verkauft. Die Autorin erhielt 2014 die Presidental Medal of Freedom und wurde 2018 als erste Person aus der spanischsprachigen Welt mit der National Book Award Medal for Distinguished Contribution to American Letters für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Isabel Allende lebt heute in Kalifornien.

Von »Das Geisterhaus« bis »Dieser weite Weg« – Die Erzählkunst von Isabel Allende

Sie ist bekannt für ihre einzigartigen Romane, die sich oft um die Themen Liebe, Verlust und Revolution drehen. Ihr Debütroman »Das Geisterhaus« verbindet Elemente des magischen Realismus mit historischer Fiktion und ist heute ein moderner Klassiker. Eine weitere bemerkenswerte Serie von ihr ist die Trilogie um die Abenteuer von Aguila und Jaguar. Diese aufregende Jugendbuchreihe entführt die Leserschaft in die exotischen Landschaften des Amazonas und Himalaya-Gebirges.

»Dieser weite Weg« erzählt die Geschichte des jungen Arztes Víctor Dalmau, der vor dem Spanischen Bürgerkrieg mit seiner hochschwangeren Schwägerin nach Chile flieht, wo sie einander näherkommen. Doch eine weitere politische Krise bedroht schon bald ihren gemeinsamen Traum vom Glück. Der Roman zeigt einmal mehr Allendes außergewöhnliches Geschick, historische Tatsachen und fesselnde Geschichten miteinander zu verbinden.

In ihren Memoiren »Was wir Frauen wollen« reflektiert die Autorin ihr Leben und die Bedeutung von Weiblichkeit: vom Aufwachsen als rebellisches Mädchen bis hin zur Teilnahme an der Frauenbewegung und der Auseinandersetzung mit Ehe und sexuellen Wünschen. Sie betont dabei die anhaltende Notwendigkeit von Liebe, Respekt und Unabhängigkeit für Frauen und will mit ihrem Buch kommende Generationen ermutigen, für ihre Rechte einzustehen.

Mit Legimi haben Sie jederzeit und überall Zugang zu den E-Books von Isabel Allende. Tauchen Sie ein in die inspirierenden Geschichten der weltbekannten Autorin!