Kirsten Boie

Kirsten Boie ist eine der renommiertesten, erfolgreichsten und vielseitigsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen. Sie wurde 1950 in Hamburg geboren, studierte dort Germanistik und Anglistik. Zwei Semester besuchte sie, gefördert durch ein Auslandsstipendium der Hamburger Universität, die Universität Southampton/Großbritannien. Nach dem ersten Staatsexamen in den Fächern Deutsch und Englisch promovierte sie im Fach Literaturwissenschaft über die frühe Prosa Bertolt Brechts. Sie arbeitete als Lehrerin in einem Gymnasium, wechselte auf eigenen Wunsch später an eine Gesamtschule. 1983 adoptierte sie mit ihrem Mann ihr erstes Kind. Auf Verlangen des vermittelnden Jugendamtes musste sie ihre Berufstätigkeit aufgeben - so waren die Zeiten damals - , um sich ganz dem Kind widmen zu können. Inspiriert durch die eigene Situation schrieb sie so ihr erstes Kinderbuch "Paule ist ein Glücksgriff". Ihr Debüt wurde ein beispielloser Erfolg (Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis, Buch des Monats der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Volkach; Ehrenliste des Österreichischen Staatspreises für Kinder- und Jugendliteratur). Und Kirsten Boie selbst erwies sich als Glücksfall für die deutsche Kinder- und Jugendliteratur. Seit ihrem Abschluss 2016 in Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Aachen, lebt Caroline Opheys in der Rheinstadt Düsseldorf. Hier arbeitete sie in verschiedenen Werbeagenturen in der Kreation, bis ich schließlich ihren Weg in die Illustration fand. Mit guter Musik oder einem Podcast auf den Ohren zeichnet Caroline am liebsten digital. Dabei ist es ihr besonders das kleine bisschen Unvollkommenheit zu bewahren, um so ihren Arbeiten einen ganz besonderen Charme zu geben. Für neue Ideen geht sie am liebsten raus in die Natur oder in ein Café und läßt sich dort vom Leben inspirieren.