Die geile SUB [Hardcore BDSM] - Linda Zuckerhof - E-Book

Die geile SUB [Hardcore BDSM] E-Book

Linda Zuckerhof

0,0
2,99 €

  • Herausgeber: neobooks
  • Kategorie: Erotik
  • Sprache: Deutsch
  • Veröffentlichungsjahr: 2020
Beschreibung

Auszug: So kam es also, dass er jeden Schritt von mir beobachten konnte und mir dann immer sagte, wie ich mich hinzustellen habe, was ich zu tun hatte mit meinem Körper und wie oder was ich mir einzuführen hatte. Langsam fingen wir natürlich an, denn ich war es auch nicht gewohnt, dass man mir beim Duschen zuschaute und das war auch gleich unsere erste Aktion. Er befahl mir, dass ich duschen sollte und mir meine Fotze rasieren sollte, dies machte ich natürlich alles im Wissen, dass er mir über eine Webcam zuschaute. Als er sah, dass diese glatt war, forderte er mich auf, es mir mit dem Duschkopf zu besorgen. So legte ich diesen an meinen Kitzler und massierte mit dem warmen Wasserstrahl so lange meine Muschi, bis ich nicht mehr konnte und laut aufschrie. Nachdem das passierte forderte er mich auf, dass ich ins Schlafzimmer gehen soll, so nackt und nass wie ich bin. Dort sollte ich meine Beine spreizten und ich hörte das Zoomen der Cam, sodass er wohl direkt auf meinen Schlitz schaute. „Steck dir einen Dildo rein und mache dir geile Klammern an deine Schamlippen, die große Zacken haben.“ waren seine Worte, die ich natürlich gleich erfüllte.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 13




Linda Zuckerhof

Die geile SUB [Hardcore BDSM]

 

 

 

Dieses ebook wurde erstellt bei

Inhaltsverzeichnis

Titel

Die geile SUB [Hardcore BDSM]

Impressum neobooks

Die geile SUB [Hardcore BDSM]

Ich war eine kleine SUB, ich wollte eine Erziehung haben und niemand konnte das wirklich verstehen, was in meinem Kopf vorging. So suchte ich mir in einem Online Portal einen Dom, der ebenfalls erst einmal auf eine Online Erziehung stand.

Mein Wunsch war es schon lange einem Mann komplett hörig zu sein und so hatte ich natürlich schon das eine oder andere Kleidungsstück, welches ich dann auch präsentieren könnte. Doch es stellte sich heraus, dass es gar nicht so einfach war, einen Dom zu finden, der meinen Ansprüchen als SUB gerecht wurde. Die meisten Männer die Interesse zeigten waren gerade mal daran interessiert mir ins Maul zu pissen, oder mir die Titten abzubinden. Doch das war es natürlich nicht, was ich wollte, sondern eine Demütigung, die mir zeigte, wie weit meine Grenzen sind. Also suchte ich eifrig weiter, denn bei mir wuchs stetig der Wunsch, endlich misshandelt und benutzt zu werden.

Dann Traf ich auf Jochen, er war ein Dom mittleren Alters und wusste genau, was ich meinte, als ich ihm beschrieb, was in mir vorging. Er suchte wie ich, vorläufig nur eine Online Erziehung, denn seine Erfahrungen waren ebenso schlecht wie meine, wenn man im SM Bereich das passende Gegenstück sucht.