Die Wilden Bienen - Martin Lell - E-Book

Die Wilden Bienen E-Book

Martin Lell

0,0
7,99 €

Beschreibung

"Die Wilden Bienen" ist ein bebildertes Kinderbuch für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren. Drei Kinder spielen Frisbee auf einer Wiese und entdecken durch Zufall eine kleine Wildbiene, die ihnen ihre Welt erklärt. Es stellt sich heraus, dass die Wildbiene auch noch eine Bienenfreundin aus dem benachbarten Honigbienenvolk hat. Die ist ungemein stolz, den Kindern ihre prachtvolle Behausung zu zeigen. Doch wie sich im Streitgespräch zwischen den beiden Bienen herausstellt, hat das Leben als Honigbiene auch Schattenseiten. Zu guter Letzt taucht auch noch ein Bienenmann auf, der allen zuvor einen gehörigen Schreck einjagt. Auch sonst führt er ein wildes Leben, wie sich bald herausstellt ... Das Buch soll Kindern auf unterhaltsame Weise das Leben von Wild- und Honigbienen nahebringen und in Ihnen das Interesse an und auch Sympathie für diese Lebewesen wecken.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 15

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



für Mona, Elisa und Adrian

Mona, Elisa und Adrian spielen Frisbee.

Mona wirft Adrian zu, dann Adrian Elisa. Aber das Frisbee fliegt ziemlich hoch, und Elisa erwischt es nicht.

Es fliegt weiter über die Wiese und landet viele Meter weit weg.

Elisa läuft ihm nach, bis sie es erreicht hat, und bückt sich, um es aufzuheben.

Das Frisbee ist auf eine feuchte Bodenstelle gefallen. Da summt es auf einmal, und ein seltsames Tier landet und fängt an, Schlamm vom Boden aufzukratzen, bis es ein Klümpchen davon in den Händen hält.

Elisa wundert sich. „Was machst du denn da?“, fragt sie.

Das Insekt schaut verdutzt auf. „Ich sammle Schlamm!“

„Und wozu sammelst du Schlamm?“, möchte Elisa wissen.

„Zum Mauern, schließlich bin ich 'ne Mauerbiene“, sagt das Insekt und sammelt weiter.

Dann fragt es Elisa: „Und was machst du hier eigentlich?“

„Ich wollte das Frisbee holen. Das brauchen wir zum Weiterspielen.“

„Wer ist 'wir'?“, fragt die Mauerbiene.

„Na ja, meine Geschwister, da hinten. Mona und Adrian“, sagt Elisa.

Mona und Adrian wundern sich, was Elisa so lange am Boden macht. „He, Elisa“, ruft Mona, “kommst du endlich mal wieder?“

„Ich glaube, sie redet mit der Pfütze“, sagt Adrian.

„Quatsch, ich rede mit einer Mauerbiene“, ruft Elisa empört.

Jetzt wollen Mona und Adrian auch sehen, mit wem Elisa redet, und kommen dazu.

Elisa fragt die Biene weiter aus: „Und was mauerst du mit dem Schlamm?“

„Wenn ihr sehen wollt, was ich damit mache, müsst ihr mitkommen!“, sagt die Mauerbiene.

„Wie heißt du eigentlich?“, fragt Mona. „Maurilla“, sagt die Mauerbiene. „Zeigst du uns jetzt, was du mauerst, Maurilla?“, fragt Adrian. „Gut, dann müsst ihr hinter mir herlaufen. Ich flieg jetzt nämlich ab!“ Und Maurilla hebt ab und saust davon.