Ein Leben mit Reiki - Sabine Hochmuth - E-Book

Ein Leben mit Reiki E-Book

Sabine Hochmuth

0,0
4,99 €

  • Herausgeber: tredition
  • Kategorie: Ratgeber
  • Sprache: Deutsch
  • Veröffentlichungsjahr: 2021
Beschreibung

Noch ein Buch über Reiki? Ja, aber keines der üblichen! Der Herausgeberin Sabine Hochmuth, langjährig tätige Reiki-Meisterin und -Lehrerin, geht es nicht um eine Darstellung, was Reiki ist, sondern darum, was die universelle Lebensenergie in all ihrem Facettenreichtum kann und tut. Elf Reiki-AnwenderInnen beschreiben, wie sie zu Reiki kamen, welchen Einfluss es auf ihr Leben nahm und wie sich ihr Leben mit und durch Reiki verändert hat. Entstanden ist eine erstaunliche, lebensnahe und sympathische Sammlung an Lebensgeschichten, die der LeserIn überraschende, berührende, herzerfrischende und hoffnungsfrohe Einblicke in die lebensverändernde Kraft von Reiki geben.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 130

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Sabine Hochmuth (Herausgeberin)

Ein Leben mit Reiki

Erlebnisberichte von Reiki-AnwenderInnen

Sabine Hochmuth

(Herausgeberin)

Ein Leben mit Reiki

Erlebnisberichte

von Reiki-AnwenderInnen

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;

detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über

http://dnb.d-nb.de abrufbar.

Vorbemerkung der Herausgeberin: Dieses Buch möchte Interessierte über die Möglichkeiten informieren, die Reiki im Rahmen der ganzheitlichen Selbsthilfe bieten kann. Die AutorInnen und die Herausgeberin beabsichtigen damit keinesfalls, Diagnosen zu stellen oder Therapieempfehlungen zu geben. Auch sollen die beschriebenen Prozesse und Verfahren ärztlichen Rat und medizinische Behandlung nicht ersetzen. Alle Texte wurden sorgfältig erstellt sowie nach bestem Wissen und Gewissen weitergeleitet, dennoch übernehmen die Herausgeberin und die AutorInnen keinerlei Haftung für Schäden irgendeiner Art, die aus der Verwendung der Angaben in diesem Buch entstehen könnten.

© 2020 Sabine Hochmuth

Alle Rechte Vorbehalten

Illustration Cover: Andrea Leitold

Verlag und Druck: tredition GmbH, Halenreie 40-44, 22359 Hamburg

ISBN 978-3-347-11991-8 (Paperback-Ausgabe)

ISBN 978-3-347-11992-5 (Hardcover-Ausgabe)

ISBN 978-3-347-11993-2 (e-Book-Ausgabe)

Inhalt

An die Leserinnen

Was ist Reiki?

Intuitives Reiki -was ist anders?

Lebensretter und Lebensbegleiter

Sabine Hochmuth

Reiki als Begleiter auf dem Herzensweg

Stefanie Weyrauch

Reiki – ein Weg zu mir selbst

Annette T.

Vom Zebra im Pferdestall zur Meisterin des Lebens

Myriam Svensson

Mein Lebens- und mein Reiki-Weg

Pamela Stelzer

Mit Reiki durch Höhen und Tiefen des Lebens

Nursel Schneider

Ein neues Leben dank Reiki

Sina Pürner

Reiki – Energiequelle in meinem Leben

Andrea Nowack

Mein Weg mit Reiki ist ein Weg zu mir

Lilith Leise

Undenkbares wird möglich

Regina J. sowie Elmar K.

Durch Reiki bewusster leben

Diana Gottlieb

Der Tod gehört zum Leben –Mein Weg zu Reiki

Sabine Hochmuth

Nachwort an die LeserInnen

Hinweise und Links

Amo ergo sum!

Ich widme dieses Buch der Kraft, die Alles ist und Nichts, die uns liebt und lehrt, aus der alles entsteht und die unser Zuhause ist.

Ich danke all den Menschen, die bereit sind, sich an diese Kraft zu erinnern und sie in ihr Dasein einzuladen. Insbesondere danke ich meinen WegbegleiterInnen, die mich unterstützt, gefördert und herausgefordert haben – ohne Euch wäre ich heute nicht da, wo ich bin.

Ich danke meinen Reiki-SchülerInnen und -KlientInnen, und insbesondere denjenigen, die sich auf dieses Projekt eingelassen haben, für ihr Vertrauen und ihren Mut.

An die LeserInnen

Das Leben schreibt die spannendsten Geschichten! Und weil diese mich immer wieder faszinieren, kam mir die Idee, die Erlebnisberichte einiger meiner Reiki-KlientInnen und -SchülerInnen zu sammeln und auch anderen Menschen zugänglich zu machen. »Wie wunder-voll und welch ein Geschenk Reiki ist, macht es doch unvorstellbare Wendungen im Leben möglich«, dachte ich oft beim Lesen. Und immer wieder ergriff mich eine unbändige Freude – und das obwohl ich eine »alte Häsin« bin: Reiki kam 2001 in mein Leben, nachdem ich ein Jahr zuvor einen schweren Unfall mit Nahtodeserfahrung hatte und auf der Suche nach Antworten sowie Möglichkeiten der Selbstheilung war. Und weil dies der Anfang meiner Geschichte mit Reiki war, habe ich meinen Erlebnisbericht an den Anfang dieses Buches gestellt. Es folgen zehn in den letzten drei Jahren eigenhändig von Reiki-KlientInnen und -SchülerInnen geschriebene Texte, die ich als Herausgeberin gemeinsam mit ihnen redigiert habe. Unter der Fragestellung »Wie hat Reiki mein Leben verändert?« entstanden so inhaltlich und stilistisch ganz unterschiedliche Geschichten. Ich hoffe, dass sie auch dich als LeserIn berühren und staunen lassen, dir vielleicht ein Lächeln ins Gesicht zaubern oder auch mal ein Tränchen zum Kullern bringen. Schließlich und um den Kreis zu schließen, endet dieses Buch mit einem weiteren Text von mir und meinem Weg zu und mit Reiki.

Auf meine anfängliche Frage an Reiki-KlientInnen und -SchülerInnen, ob sie an diesem Buch-Projekt teilnehmen möchten, kamen begeisterte Rückmeldungen bei mir an und dann sehr persönliche Beschreibungen dessen, was mit und durch Reiki in ihrem Leben möglich und verändert wurde. Von Herzen Dank an jedeN einzelneN AutorIn dafür! Durch den Mut, sich mit der eigenen Geschichte zu zeigen, gelingt es hoffentlich, auch anderen Menschen Mut zu machen und deutlich werden zu lassen, dass jeder Mensch in jeder Situation die Möglichkeit hat, etwas zu verändern. JedeR kann sein Leben in die eigenen Hände nehmen und vor allem entscheiden, wie sie oder er mit einer Situation und letztlich mit ihrem oder seinem Leben umgehen möchte – auch wenn es sich erst einmal nicht so anfühlt. Das Erreichen dieser inneren (und damit auch äußeren) Freiheit ist für mich das zentrale Ziel meiner Arbeit. Diesen zufriedenen Zustand möchte ich auch für meine KlientInnen und SchülerInnen ermöglichen. Dafür ist es wichtig, die Erfahrung zu machen, dass wir den Geschehnissen – manche nennen das Schicksal – nicht hilflos und ohnmächtig ausgeliefert sind, sondern dass wir unser Leben aktiv und kreativ gestalten können. Welch eine Freude! So wird aus einer Krise eine Chance und aus dem Opfer ein Gestalter.

Im ein oder anderen Fall ist es wichtig, den Menschen hinter der Geschichte zu schützen, daher wurden manche Namen geändert oder abgekürzt. Leider ist es zum Teil auch heute noch so, dass Spiritualität und mit ihr die Menschen, die sie leben, »verteufelt« werden. Ich denke, dass das an den sehr verschiedenen Weltsichten und Perspektiven auf das Leben liegt. So werden in einer spirituell verstandenen Welt die Prozesse, wie sie in den Geschichten hier beschrieben sind, als willkommene Herausforderung und Möglichkeit zur persönlichen Entwicklung gesehen und auch so gewollt. In der sogenannten normalen Welt hingegen sind Begegnungen mit dem Innersten, den eigenen Gefühlen, Ängsten und Abgründen oft unerwünscht. Vielleicht ist auch nicht nachvollziehbar, wieso man sich das freiwillig antut. Vielleicht halten einige das, was die AutorInnen hier erzählen, sogar für verrückt. Nun, was oder wer als normal beziehungsweise als psychisch gesund betrachtet wird, ist gesellschaftlich determiniert und insofern relativ. In meiner »Reiki-Welt« sind beispielsweise die Kommunikation mit Verstorbenen, der Kontakt zu Lichtwesen, das Hören von Worten, Sätzen und Stimmen aus dem »Nichts« oder auch andere Formen der Hellwahrnehmung, wie zum Beispiel das Aurasehen, völlig normal. In unserer heutigen Gesellschaft allerdings wird dies meist als pathologisch klassifiziert. So oder so – ich wünsche mir für jedeN LeserIn, dass die hier gesammelten Geschichten dich genauso zum Staunen bringen, wie mich – und ich habe echt schon viel erlebt mit Reiki …

Einige Anmerkungen zur Struktur dieses Buches möchte ich noch machen. Alle hier veröffentlichten Texte sind von den Betroffenen selbst geschrieben. Daher haben sie auch unterschiedliche Längen und Schreibstile, die ich als »Sammlerin« und Herausgeberin bewusst so erhalten habe. Alle Texte wurden von mir gemeinsam mit den AutorInnen und mit viel Achtsamkeit redigiert. Die gewählte Reihenfolge sagt nichts über die Qualität aus, sondern wurde einfach gemäß dem umgekehrten Alphabet festgelegt. Unser gemeinsamer Wunsch ist, andere Menschen teilhaben zu lassen an diesem liebevollen Staunen sowie an dieser Freude, die am Ende jeder Krise und Entwicklung steht, auch wenn sie in den Momenten, in denen sie stattfindet, erst einmal Schmerz und Überforderung verursacht. Da es uns in diesem Rahmen angebrachter erschien, sprechen wir die LeserInnen mit Du an. Um beiden Geschlechtern gerecht zu werden, haben wir die Schreibweise LeserInnen gewählt.

Nun wünsche ich dir viel Freude und Inspiration beim Lesen! Sollten dabei Fragen auftauchen, kannst du dich gerne an mich wenden.

Was ist Reiki?

Es gibt viele Definitionen von Reiki. So wie es mittlerweile beinahe ebenso viele Stile und Richtungen innerhalb der Reiki-Szene gibt. Im Gründungsprozess von ProReiki – der Berufsverband e.V. fanden wir eine Definition, die für Vertreter aller Linien gültig war und die aus meiner Sicht die wesentlichen Aspekte beinhaltet. Auf diese in der Berufsordnung enthaltene Definition berufe ich mich hier: »Der Begriff Reiki – ausgesprochen »Ree Ki« – stammt aus dem Japanischen. Reiki ist ganzheitlich gesundheitsfördernde Energie aus dem Ursprung des Lebens. Jeder Mensch kann Reiki durch Aktivierung, Ausbildung und Praxis nutzen. Reiki kann unter anderem genutzt werden für: Entspannung und Stressbewältigung, Aktivierung der Selbstheilungskräfte, Persönlichkeitsentwicklung, Optimierung der Leistungsfähigkeit, ganzheitliche geistige Heilung sowie harmonische Gestaltung von Beziehungsstrukturen.«

Ich finde es oft schwierig, Begriffe von einer in die andere Kultur zu übersetzen. Unter Reiki verstehe ich eine geistige, spirituelle, seelische, feinstoffliche Lebensenergie, die alles durchdringt und belebt. Reiki ist auch ein möglicher spiritueller Lebensweg sowie eine Methode des Handauflegens, die der Begründer Mikao Usui (1865–1926) Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte. Grundlage ist die Philosophie, dass, wo immer Energie störungsfrei fließt, ein Gleichgewicht der Kräfte herrscht, das gleichbedeutend ist mit Gesundheit. Diese innere und äußere Harmonie kann durch verschiedene Auslöser gestört werden. Die dadurch entstandenen Blockaden oder Störfelder, die sich z. B. in Schmerzen oder anderen physischen oder psychischen Symptomen zeigen, können mittels Reiki ganzheitlich gelöst werden. Dabei wirkt Reiki regulierend und förderlich auf Körper, Seele und Geist und aktiviert die Selbstheilungskräfte auf allen Ebenen. So kann der ganzheitliche Heilungsprozess beispielsweise bei Brüchen, Kopf- oder Rückenschmerzen, ebenso wie bei Ängsten und depressiven Verstimmungen oder auch bei Beziehungsproblemen unterstützt werden. Es unterstützt den Menschen in seiner Persönlichkeitsentfaltung sowie bei individuellen und beruflichen Entwicklungsprozessen. Reiki hilft auch bei der harmonischen Gestaltung von Beziehungsstrukturen. Ebenso wirkungsvoll kann es einfach zur Entspannung, zur Vitalisierung oder zum persönlichen Wohlbefinden sowie zur Optimierung der Leistungsfähigkeit oder zur Begleitung von medizinischen Behandlungen und Therapien eingesetzt werden.

In der Regel werden in den Reiki-Systemen, die sich auf Mikao Usui berufen, drei Grade oder Ausbildungsstufen unterschieden: Im ersten Reiki-Grad, der meist an zwei Tagen unterrichtet wird, erhalten die TeilnehmerInnen (bis zu) vier Initiationen, auch Einstimmungen oder Einweihungen genannt, die sie befähigen mit der Quelle der Lebensenergie in Kontakt zu gehen und diese an sich oder andere weiter zu leiten. Sie üben sich in der Wahrnehmung der Reiki-Energie, lernen je nach Stil die zugehörigen Handpositionen, erfahren Wichtiges über die Geschichte des Reiki sowie die Praxis der fünf Reiki-Lebensregeln. Nach Abschluss des Seminars sind sie in der Lage, Reiki bei sich und anderen sowie bei Pflanzen und Tieren anzuwenden. Im zweiten Reiki-Grad erhalten die TeilnehmerInnen, neben weiteren Einweihungen, mindestens drei Symbole, die zur Verstärkung des Energieflusses, zur mentalen Harmonisierung und zur Anwendung auf Distanzen (Fern-Reiki) befähigen. Der dritte Reiki-Grad wird auch Meister-Grad genannt und dient der Vertiefung des Weges mit Reiki. Je nach Reiki-Stil kann die Ausbildung einige Monate bis zu mehrere Jahre dauern. Nach Abschluss der Meisterausbildung ist der Schüler selbst Reiki-Meister und -Lehrer und kann Reiki-Ausbildungen durchführen. In einigen Reiki-Stilen wird der Meistergrad und Lehrergrad getrennt voneinander unterrichtet.

Diese sehr kurze Darstellung möchte lediglich deiner Orientierung dienen. Wenn du mehr über Reiki erfahren möchtest, findest du eine Vielzahl an Literatur in Buchhandlungen oder im Internet. Gerne kannst du dich auch mit deinen Fragen bei mir melden. Bitte bedenke, dass es zwar sinnvoll ist, darüber zu lesen, die eigene Erfahrung lässt dich jedoch ganz sicher besser verstehen, was Reiki wirklich ist.

Intuitives Reiki – was ist anders?

Im Laufe der Jahre und Erfahrungen entwickelte ich eine eigene Methode der Heilenergieübertragung, die altes und modernes Heilwissen zu einem neuen Ganzen vereint. Mein Intuitives Reiki ist eine zeitgemäße Weiterentwicklung des traditionsreichen Handauflegens auf der Basis der ursprünglichen Lehre des Usui Reiki Ryoho. Es ist eine unkomplizierte, immer und überall praktizierbare, einfach erlern- und anwendbare Technik, die Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder jeden Alters in allen Lebenslagen anwenden können. Und das einfach, indem man die Hände auflegt, sich so als Kanal zwischen der »Quelle« sowie dem Empfänger zur Verfügung stellt und dann die Lebensenergie fließen lässt. Kurz gesagt: »Hands on, reiki on – hands off, reiki off«.

In allen Fällen – ob nun in der Anwendung bei sich selbst oder einer anderen Person – dient Reiki der Lösung von krankheits- und konfliktverursachenden Denk- und Verhaltensmustern. Aus meiner Sicht liegt jedem Symptom letztlich eine seelische Ursache zu Grunde. Solche Erfahrungs-, Erziehungs- oder Prägungsmuster sind dem Menschen, der sie hat, meist nicht bewusst, dennoch sind sie in ihm »abgespeichert« und insofern wirksam. Oft beruhen sie auf Erlebnissen in der Kindheit oder auch auf späteren, meist traumatischen Erfahrungen. Energetisch betrachtet sind es Blockaden, die den natürlichen Energiefluss im Inneren des Menschen zum Stocken bringen. Dadurch entsteht ein Ungleichgewicht der Kräfte, das heißt die natürliche, harmonische, gesunde innere Ordnung gerät durcheinander. Und diese Unordnung verursacht dann ein körperliches, psychisches oder emotionales Krankheitssymptom. Man könnte auch sagen, dass der Körper als Sprachrohr der Seele fungiert, indem er den freundlich gemeinten Hinweis überbringt, dass etwas im Innern nicht in der Ordnung ist. Dadurch wird es dem Menschen möglich, sich dessen bewusst zu werden, etwas zu erkennen, zu lösen und zu verändern. Und so kann dann schließlich auch die Lebensenergie wieder frei fließen.

Ein Beispiel: Wir fühlen uns rundum wohl, wenn die Kräfte oder die Pole, wie Spannung und Entspannung, in uns sowie in unserem Alltagsleben im Gleichgewicht sind. Haben wir zu viel Spannung, sprich zu wenig Entspannung - beispielsweise in Form von Spaziergängen im Wald - meldet sich irgendwann unser Körper mit Stresssymptomatiken. Diese könnten sich beispielsweise als Spannungskopfschmerzen oder Schlafsstörungen zeigen. Unser Inneres, unsere Seele, gibt also ein deutliches Zeichen, dass wir zu wenig Entspannung haben. Zu wenig Yin im Vergleich zum Yang, wenn man es mit den beiden Begriffen der chinesischen Philosophie des Taoismus beschreiben wollte. Wenn wir auf diese körperlichen Symptome hören und uns dann eine wie auch immer geartete Form der Entspannung, wie Yoga, Spaziergänge, Reiki, Lesen, Radfahren oder ähnliches, gönnen, dann kommen die Pole wieder in einen ausgewogenen Zustand. Und wenn wir dann noch einen vielleicht im Unbewussten verankerten Glaubenssatz wie »Ich muss immer etwas tun!« finden, lösen und verändern in z.B.: »Freizeit ist genauso wichtig wie Arbeiten!« kann das Krankheitssymptom sich nachhaltig auflösen – es wird quasi nicht mehr gebraucht.

Diesen Gesundungsprozess auf Körper-, Geist- und Seele-Ebene unterstützen und fördern wir mit den Techniken des Intuitiven Reiki. Im Einzelsetting nenne ich diese Methode Reiki-Coaching. Mein Ziel ist dabei immer, die größtmögliche (Entscheidungs-)Freiheit für die KlientInnen herzustellen. Im obigen Beispiel würde das bedeuten: Der erste Schritt der gemeinsamen Reiki-Arbeit dient dem Finden sowie der Bewusstwerdung, welche Muster einem Symptom zugrunde liegen. Im zweiten Schritt entwickeln wir gemeinsam ein neues, den aktuellen Lebensumständen entsprechendes Muster und verankern dieses im Körper-Geist-Seele-System. So erreichen wir unser Ziel, dass der Mensch die Freiheit besitzt, in jeder Situation zwischen Spannung und Entspannung, also zwischen Arbeit und Freizeit zu entscheiden. Und das ohne schlechtes Gewissen, denn nun ist er unbeeinflusst von alten Denk-und Verhaltensmustern. »Einfach, effektiv, ehrlich« ist dabei mein Motto.

In den Ausbildungen im Intuitiven Reiki lernen die TeilnehmerInnen unter anderem und insbesondere diese Blockaden bei sich und anderen intuitiv zu erspüren und energetisch zu lösen. Ganz praktisch geht es darum, sich mit der Quelle zu verbinden und von dort aus das (japanische) Ki zu kanalisieren. Das Ki ist auch bekannt als (chinesisches) Chi, (hinduistisches) Prana, (deutsche) Bio- oder Lebensenergie, Orgon (Wilhelm Reich), Grünkraft (Hildegard von Bingen) usw.. Der Reiki-Empfänger kann dann nach seinem Bedarf durch den Reiki-Gebenden als Kanal genau die Menge und Qualität an Energie »ziehen«, die es braucht, um die natürlichen Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Die Fähigkeit zur Selbstheilung – oder anders gesagt: zur Eigenregulation - wohnt allen Lebewesen inne und kann durch Reiki gefördert werden. So wird das Körper-Geist-Seele-System auf natürlichem Wege gestärkt, revitalisiert, stabilisiert und harmonisiert. Dabei wirkt die vermittelte Lebensenergie sanft und doch kraftvoll auf allen Ebenen und unterstützend bei allen physischen und psychischen Heilungsprozessen. Man kann das Intuitive Reiki sowohl zur Entspannung und Revitalisierung als auch z. B. bei Beschwerden am Bewegungsapparat sowie akuten oder chronischen Schmerzsyndromen anwenden. Es ist auch hilfreich bei den modernen Volkskrankheiten, wie Burnout, Depressionen und Angsterkrankungen. Auch zur Unterstützung bei Schwangerschaft und Geburt sowie der Sterbebegleitung ist es dienlich. Und es kann ergänzend bei allen medizinischen und psychotherapeutischen Therapien eingesetzt werden. Auch Tiere und Pflanzen profitieren von dieser heilsamen Energie.