Verlag: Saga Egmont Kategorie: Für Kinder und Jugendliche Sprache: Deutsch Ausgabejahr: 2015

Spur in die Vergangenheit E-Book

Liv Frohde

4.83333333333333 (18)
Bestseller

Erhalten Sie Zugriff auf dieses
und über 80000 weitere Bücher
ab EUR 4,99 pro Monat.

Jetzt testen
7 Tage kostenlos

Sie können das E-Book in Legimi-App für folgende Geräte lesen:

Tablet  
Smartphone  
Lesen Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Hören Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Seitenzahl: 177 E-Book-Leseprobe lesen

Das E-Book kann im Abonnement „Legimi ohne Limit+“ in der Legimi-App angehört werden für:

Android
iOS
Hören Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?

Das E-Book lesen Sie auf:

Kindle MOBI
E-Reader EPUB für EUR 1,- kaufen
Tablet EPUB
Smartphone EPUB
Computer EPUB
Lesen Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Hören Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Sicherung: Wasserzeichen E-Book-Leseprobe lesen

E-Book-Beschreibung Spur in die Vergangenheit - Liv Frohde

"Dunkle Wolken hatten sich am Himmel zusammengeballt. Jetzt fielen die ersten Tropfen in den Wald. Maja hatte ihren Beereneimer fast voll. Sie ließ ihn in den Blaubeersträuchern stehen und zog sich unter die Laubkrone einer alten Eiche zurück. Sie trug nur ein Hemd über dem T-Shirt, aber der Regen fühlte sich warm an auf der Haut und sie fror nicht. Die Tropfen fielen dichter. Schwer und leicht, kräftig und leise, es prasselte auf die Blätter über ihrem Kopf, als stünde sie unter einem riesigen Regenschirm." In einem Sommerurlaub entdecken Maja und Jano eine alte Villa. In der Villa finden sie eine Geheimkammer mit Geheimnisse des Zweiten Weltkrieges. Wem hat dieser Ort als Versteck gedient? Ihre Nachforschungen führen Maja und Jano auf die Spur einer verbotenen Liebe … DIE AUTORIN Liv Frohde wurde 1940 in Fredriksstad geboren. Sie hat als Lehrerin an einer Grundschule gearbeitet, und später im Leben arbeitete sie als Soziallehrerin. Sie engagiert sich für die Umwelt, und interessiert sich an Musik. Sie schreibt Jugend- und Kinderbücher, und sie hat mehr als zehn Bücher geschrieben. Heute lebt sie in Oslo.

Meinungen über das E-Book Spur in die Vergangenheit - Liv Frohde

E-Book-Leseprobe Spur in die Vergangenheit - Liv Frohde

Liv Froh­de

Spur in die Ver­gangen­heit

 

 

Saga

1. Kapitel

Dunkle Wolken hatten sich am Himmel zusammengeballt. Jetzt fielen die ersten Tropfen in den Wald. Maja hatte ihren Beereneimer fast voll. Sie ließ ihn in den Blaubeersträuchern stehen und zog sich unter die Laubkrone einer alten Eiche zurück. Sie trug nur ein Hemd über dem T-Shirt, aber der Regen fühlte sich warm an auf der Haut und sie fror nicht. Die Tropfen fielen dichter. Schwer und leicht, kräftig und leise, es prasselte auf die Blätter über ihrem Kopf, als stünde sie unter einem riesigen Regenschirm.

Es war ein Brausen und Rauschen unter der Eiche. Der Wald weitete sich und tanzte um sie herum. Die Stimme des Windes vermischte sich mit der Musik des Regens. Zu dieser Melodie tanzten und verneigten sich die Baumkronen hoch oben am blauschwarzen Himmel. Einige dicke Tropfen bohrten sich durch das Laubwerk, trafen sie auf Nase und Stirn und liefen ihr übers Gesicht. Sie leckte sich mit der Zunge über die Lippen und fing die lauwarmen Tropfen auf.

Der Regen hörte ebenso unvermittelt auf, wie er begonnen hatte. Ein Schleier blauen Lichts hatte sich über den Wald gebreitet. Die Beeren im Eimer waren fast schwarz geworden. Glänzten und schimmerten vom Regen. Maja legte den Deckel darauf und machte sich auf den Weg hinunter zur Straße. Das Heidekraut strich um ihre Beine und durchnässte ihre Hose bis hinauf zum Knie. Sie blieb stehen, als sie zur Hecke beim »Gut« kam. Ihr Herz schlug hart und schnell. Sie versuchte, einen Blick in den Garten zu werfen, aber die dichten Zweige waren so ineinander verflochten, dass sie nur undeutlich das Haus hinter der grünen, undurchdringlichen Wand erkennen konnte.

Sie ging den Pfad hinunter, der am Rande der Hecke entlangführte, und fand eine Öffnung in dem dichten Gebüsch. Sie schob die Zweige beiseite und schaute auf das große, verlassene Gebäude. In dem merkwürdigen blauen Licht am Himmel wirkte das Haus noch unheimlicher als sonst. Wie ein Spukhaus! Maja bekam so ein schaurig-schönes Kitzeln im Magen. Schreckliche Dinge waren hier geschehen, wie sie wusste. Das war lange bevor sie geboren wurde.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!