The Catcher in the Rye - Der Fänger im Roggen. - Jerome David Salinger - E-Book

The Catcher in the Rye - Der Fänger im Roggen. E-Book

Jerome David Salinger

0,0
7,99 €

Beschreibung

Königs Erläuterungen: Textanalyse und Interpretation mit ausführlicher Inhaltsangabe und Abituraufgaben Das spart dir lästiges Recherchieren und kostet weniger Zeit zur Vorbereitung. In einem Band bieten dir die neuen Königs Erläuterungen ALLES, was du zur Vorbereitung auf Referat, Klausur, Abitur oder Matura benötigst. Alle wichtigen Infos zur Interpretation. - von der ausführlichen Inhaltsangabe über Infos zu Leben und Werk bis zu Stil und Sprache u. v. m. - plus 4 Abituraufgaben mit Musterlösungen und 2 weitere zum kostenlosen Download . findest du kurz und knapp aber auch ausführlich - Die Schnellübersicht fasst alle wesentlichen Infos zu Werk und Autor zusammen. - Die Kapitelzusammenfassungen zeigen dir das Wichtigste eines Kapitels im Überblick ideal auch zum Wiederholen. - Das Stichwortregister ermöglicht dir schnelles Finden wichtiger Textstellen. . und klar strukturiert - Ein zweifarbiges Layout hilft dir Wesentliches einfacher und schneller zu erfassen. - Die Randspalte mit Schlüsselbegriffen gibt dir bessere Orientierung beim Suchen wichtiger Textstellen. - Klar strukturierte Schaubilder zeigen dir wichtige Sachverhalte auf einen Blick. . mit weiteren extra Abituraufgaben und vielen zusätzlichen Infos zum kostenlosen Download.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 132

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



KÖNIGS ERLÄUTERUNGEN

Band 328

Textanalyse und Interpretation zu

Jerome David Salinger

The Catcher in the Rye

Von Matthias Bode

Alle erforderlichen Infos für Abitur, Matura, Klausur und Referat plus Musteraufgaben mit Lösungsansätzen

Zitierte Ausgabe: J. D. Salinger: The Catcher in the Rye. New York: Little, Brown and Company, 1991.  Über den Autor dieser Erläuterung: Matthias Bode, Lehrer am Gymnasium „Elisabethschule“ in Marburg. Autor von Königs Erläuterungen.

Das Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen bedarf der vorherigen schriftlichen Einwilligung des Verlages. Hinweis zu § 52 a UrhG: Die öffentliche Zugänglichmachung eines für den Unterrichtsgebrauch an Schulen bestimmten Werkes ist stets nur mit Einwilligung des Berechtigten zulässig.

1. Auflage 2013

ISBN: 978-3-8044-6970-9

© 2002, 2013 by Bange Verlag GmbH, 96142 Hollfeld Alle Rechte vorbehalten! Titelbild: New York: Kinos und Musical-Theater am Broadway; 1950er Jahre © ullstein bild – ullstein bild

Hinweise zur Bedienung

Inhaltsverzeichnis Das Inhaltsverzeichnis ist vollständig mit dem Inhalt dieses Buches verknüpft. Tippen Sie auf einen Eintrag und Sie gelangen zum entsprechenden Inhalt.

Fußnoten Fußnoten sind im Text in eckigen Klammern mit fortlaufender Nummerierung angegeben. Tippen Sie auf eine Fußnote und Sie gelangen zum entsprechenden Fußnotentext. Tippen Sie im aufgerufenen Fußnotentext auf die Ziffer zu Beginn der Zeile, und Sie gelangen wieder zum Ursprung. Sie können auch die Rücksprungfunktion Ihres ePub-Readers verwenden (sofern verfügbar).

Verknüpfungen zu Textstellen innerhalb des Textes (Querverweise) Querverweise, z. B. „s. S. 26 f.“, können durch Tippen auf den Verweis aufgerufen werden. Verwenden Sie die „Zurück“-Funktion Ihres ePub-Readers, um wieder zum Ursprung des Querverweises zu gelangen.

Verknüpfungen zu den Online-Aufgaben Im Abschnitt 6 „Prüfungsaufgaben“ finden Sie einen Hinweis zu zwei kostenlosen zusätzlichen Aufgaben. Diese Aufgaben können über die Webseite des Verlages aufgerufen werden. Tippen Sie auf die Verknüpfung und Sie werden direkt zu den Online-Aufgaben geführt. Dazu wird in den Web-Browser Ihres ePub-Readers gewechselt – sofern Ihr ePub-Reader eine Verbindung zum Internet unterstützt und über einen Web-Browser verfügt.

Verknüpfungen zu Inhalten aus dem Internet Verknüpfungen zu Inhalten aus dem Internet werden durch eine Webadresse gekennzeichnet, z.B. www.wikipedia.de. Tippen Sie auf die Webadresse und Sie werden direkt zu der Internetseite geführt. Dazu wird in den Web-Browser Ihres ePub-Readers gewechselt – sofern Ihr ePub-Reader eine Verbindung zum Internet unterstützt und über einen Web-Browser verfügt.  Hinweis:

INHALT

1. Das Wichtigste auf einen Blick – Schnellübersicht

2. Jerome David Salinger: Leben und Werk

2.1 Biografie

2.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund

Kalter Krieg und Wettrüsten

Nachkriegsliteratur

2.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken

Nine Stories

Franny und Zooey

Raise High of Roof Beam, Carpenters and Seymour: An Introduction

Salingers letzte Veröffentlichung: Hapworth 16, 1924

Veröffentlichung zu Holden Caulfield und zur Glass-Familie

3. Textanalyse und -Interpretation

3.1 Entstehung und Quellen

3.2 Inhaltsangabe

1. Teil: Rahmenerzählung, Pencey und die Flucht

2. Teil: Umherirren in New York

3. Teil: Auf dem Weg nach Hause

3.3 Aufbau

Äußere zeitliche Struktur

3.4 Personenkonstellation und Charakteristiken

Holden Caulfield

Phoebe

Allie Caulfield

Jane Gallagher

Mr Antolini

Holdens Eltern

Holdens Bruder D.B.

Sally Hayes

Ward Stradlater

Robert Ackley

Mr Spencer

Übersicht Beziehungen

Holdens Konflikte

Äußere Konflikte

Innere Konflikte

3.5 Sachliche und sprachliche Erläuterungen

3.6 Stil und Sprache

Ich-Erzählung

Jugendliche Sprache

Figurensprache: Probleme und Unsicherheit

Symbole und Motive

Sprachliche Herausforderung im Deutschen

3.7 Interpretationsansätze

Kindheit und Erwachsenwerden

The Catcher in the Rye als „story of initiation“

Ist Holden ein zweiter Peter Pan?

Das Verhältnis von Liebe und Unschuld

Gesellschaft und Gesellschaftskritik

Holden Caulfield – ein Idealist?

Holden als „quixotic hero“

Weg der Trauer

4. Rezeptionsgeschichte

Kritik an gesellschaftlichen Erwartungen

Rebel without a Cause

Zensurversuche

Literarische Rezeption

5. Materialien

Coming Through the Rye von Robert Burns

Hollywood und seine Verfilmungen

Literatur zum Vergleich

Die Abenteuer von Huckleberry Finn von Mark Twain

Into the Wild von Jon Krakauer

6. Prüfungsaufgaben mit Musterlösungen

Task 1 *

Task 2 **

Task 3 *

Task 4 *

Literatur

Zitierte Ausgabe

Biografien

Sekundärliteratur

Aufsatzsammlungen

Internet-Adressen

1.Das Wichtigste auf einen Blick – Schnellübersicht

Damit sich jeder Leser in unserem Band rasch zurechtfindet und das für ihn Interessante gleich entdeckt, hier eine Übersicht.

Im 2. Kapitel beschreiben wir das Leben von Jerome David Salinger und stellen den zeit- und wissenschaftsgeschichtlichen Hintergrund des Nachkriegsamerikas dar:

Jerome David Salinger wurde am 1. Januar 1919 in New York, USA, geboren. Von 1953 bis zu seinem Tod am 27. Januar 2010 hat er die Öffentlichkeit weitgehend gemieden.

Der Roman The Catcher in the Ryeerscheint 1951 und ist neben einigen Kurzgeschichten Salingers einziger veröffentlichter Roman.

Salinger selbst erlebte den Zweiten Weltkrieg aktiv in Europa mit. Diese Kriegserfahrungen und die beginnende Auseinandersetzung mit der Sowjetunion im Kalten Krieg prägen die Entstehungsjahre von The Catcher in the Rye.

Die US-amerikanische Gesellschaft war nach dem Krieg auf dem Weg in einen nie gekannten Wohlstand, den die Jugendlichen zwar genossen, aber auch hinterfragten.

Im 3. Kapitel bieten wir Textanalyse und Interpretation.

The Catcher in the Rye – Entstehung und Quellen:

Zwei Kurzgeschichten, die sich um Holden drehen, erscheinen in den Jahren 1945 und 1946. Sie werden stark überarbeitet zu Kapiteln des 1951 bei Little, Brown and Company erschienen Romans The Catcher in the Rye. Im Roman finden sich einige Parallelen zu Salingers eigenem Leben.

Inhalt:

Die Hauptperson ist der Ich-Erzähler Holden Caulfield: ein sensibler, unangepasster und innerlich unaufgeräumter 16-jähriger Jugendlicher. Er erzählt in seiner Geschichte, dass er von der Pencey Prep School geflogen ist. Holden berichtet mit zahlreichen Abschweifungen und Einschüben von seinen letzten Stunden in der Schule, seinem daran anschließenden Wochenende in New York und von seinem Konflikt mit der hohlen, oberflächlichen und heuchlerischen – „phony“ – Welt der Erwachsenen. Holden berichtet von seine Suche nach Unschuld und Wahrheit und seinem Kollaps, der ihn nach Kalifornien brachte: hier in einer Art Sanatorium berichtete er von seinem weihnachtlichen Wochenende in New York.

Aufbau, Chronologie und Schauplätze:

Holden startet seine Erzählung in insgesamt 26 Kapiteln nach seinem Zusammenbruch in einer Art Sanatorium in Kalifornien (Rahmen) und erzählt rückblickend die Ereignisse seines vorweihnachtliches Wochenendes an der Pencey Prep in Agerstown und in New York: chronologisch von Samstagnachmittag bis Montagnachmittag im Dezember. Er beendet seine Geschichte wieder im Sanatorium.

Personen:

Die Hauptperson ist:

Holden Caulfield

ein 16-jähriger New Yorker, der wieder einmal wegen mangelnder Leistungen seine Schule Pencey verlassen muss;

er ist traurig, unsicher und macht sich auf den Weg nach New York, um dort einige Tage allein zu verbringen;

er trifft viele Menschen, die er nicht leiden kann, weil er sie „phony“ findet: hohl, oberflächlich, heuchlerisch;

er denkt immer darüber nach, eine von ihm verehrte alte Freundin, Jane Gallagher, anzurufen, tut dies aber nicht.

Für Holden wichtige Personen sind: Phoebe Caulfield

Holdens 10-jährige Schwester;

Holden besucht sie in New York;

sie ist der Grund, dass Holden seine Fluchtpläne aufgibt.

Allie Caulfield

Holdens Bruder Allie ist als 11-Jähriger vor 3 Jahren an Leukämie gestorben;

Holden vermisst ihn sehr und denkt häufig an ihn.

Jane Gallagher

tritt nicht persönlich auf;

Holden hegt innige Gefühle für sie.

In Holdens Erzählung tauchen viele andere Menschen auf, mit denen er an diesem Wochenende teils kürzere, teils längere Gespräche führt: zum Beispiel Holdens Mitbewohner Stradlater, der Zimmernachbar Ackley, Holdens alte Freundin Sally Hayes, und Holdens ehemaliger Lehrer Mr Antolini. Auf diese Nebenfiguren wird in Kapitel 3.4 ebenfalls ausführlich eingegangen.

Stil und Sprache:

Der Roman ist eine Ich-Erzählung und geprägt vom mündlichen Sprachfluss (fragwürdige Grammatik, zahlreiche Abschweifungen). Verfasst im Jugendslang der späten 1940er-Jahre ist The Catcher in the Rye gespickt mit zahlreichen Kraftausdrücken und Übertreibungen. Einige Motive und Symbole (u. a. die Enten, Holdens Kappe) kehren im Laufe des Textes immer wieder.

Interpretationsansätze:

Im Mittelpunkt des Interesses stehen hier die vielschichten Themenfelder der Kindheit und des Erwachsenwerdens und die Gesellschaft und deren Kritik.

2.Jerome David Salinger: Leben und Werk

Jerome D. Salinger (1919–2010) © ullstein bild – Keystone

2.1Biografie

JAHR

ORT

EREIGNIS

ALTER

1919

New York, USA

Jerome David Salinger wird am 1. Januar im New Yorker Stadtteil Manhattan als Sohn eines jüdischen Geschäftsmanns polnischer Herkunft und einer katholischen Mutter irischer Herkunft geboren.

1932–34

New York

Salinger besucht McBurney School in Manhattan, die er ohne Abschluss verlässt.

13–15

1934–36

Valley Forge, Pennsylvania

Seine Eltern schicken ihn auf eine Militärakademie in Valley Forge, Pennsylvania. Schulabschluss 1936.

15–17

1937–39

New York

Verschiedene Kurse an verschiedenen Universitäten und Colleges in New York, darunter ein Short-Story-Kurs an der Columbia University in New York.

18–20

Wien/Polen, Europa

Besuche in Wien und Polen für das Geschäft seines Vaters.

1940–50

Erste Geschichten erscheinen in Magazinen wie dem New Yorker, Collier’s und Esquire.

21–31

1942–46

Paris, Europa

Wehrdienst im Militärgeheimdienst der US-Armee. Teilnahme an der Landung in Frankreich. Im befreiten Paris trifft er auf Ernest Hemingway.

23–27

Gunzenhausen, Deutschland New York; USA

Sechsmonatiger Aufenthalt in Deutschland. Eine kurze Ehe mit der Deutschen Sylvia Welter scheitert.

1951

The Catcher in the Rye erscheint beim Verlag Little, Brown and Company.

32

1953

Cornish, New Hampshire

Nine Stories erscheint: eine von ihm selbst vorgenommene Auswahl aus seinen bis dahin in Magazinen erschienenen Geschichten. Salinger zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück. Ab 1953 lebt Salinger abgeschieden in Cornish, New Hampshire.

34

1955

Cornish, New Hampshire

Salinger heiratet seine zweite Frau Claire Douglas. Geburt einer Tochter, Margaret Ann.

36

1960

Cornish, New Hampshire

Geburt des Sohnes Matthew.

41

1965

Im New Yorker vom 19. Juli erscheint Salingers letzte veröffentlichte Geschichte: Hapworth 16, 1924.

46

1967

Cornish, New Hampshire

Scheidung von seiner Frau Claire Douglas.

48

1988

Ian Hamilton will eine Biografie zu Salinger veröffentlichen. Salingers Anwälte setzen massive Kürzungen durch. Dritte Ehe mit der 40 Jahre jüngeren Colleen O’Neill.

69

2010

Cornish, New Hampshire

Salinger stirbt am 27. Januar 2010.

91

2.2Zeitgeschichtlicher Hintergrund

ZUSAMMENFASSUNG

Als junger Mann erlebte Salinger den Zweiten Weltkrieg in Europa mit. Der Sieg der USA in diesem Krieg und die beginnende Auseinandersetzung mit der Sowjetunion im Kalten Krieg prägen die Entstehungsjahre des Romans. Die US-amerikanische Gesellschaft war nach dem Krieg auf dem Weg in einen nie gekannten Wohlstand, den die Jugendlichen zwar genossen, aber auch hinterfragten.

Der Sieg im Zweiten Weltkrieg ließ die US-amerikanische Wirtschaft bis dahin ungeahnten Wohlstand für immer größere Kreise der Bevölkerung hervorbringen. Die Schwierigkeiten der Depression der 1930er-Jahre waren weitgehend vergessen, der private Konsum wurde Motor des weiteren Wirtschaftswachstums. Die heimkehrenden Soldaten sorgten für einen Kindersegen, den „Babyboom“.

Kalter Krieg und Wettrüsten

Aber noch in den 40er-Jahren begannen sich die ersten Auswirkungen des beginnenden Kalten Krieges abzuzeichnen. Die Auflösung der Anti-Hitler-Koalition und die beginnende Blockbildung führten bereits 1947 zu einer Jagd auf Kommunisten in den USA, die Berlin-Blockade 1948–49 verschärfte die Konfrontation der beiden Staaten USA und UdSSR weiter. Die Explosion der ersten sowjetischen Test-Atombombe RDS-1 (1949) markierte das endgültige Ende des „Siegesgefühls” der Amerikaner nach dem Zweiten Weltkrieg.

Aufgrund alliierter Abmachungen war Korea 1945 in eine sowjetische und eine amerikanische Besatzungszone geteilt worden. Diese Teilung führte, ähnlich wie in Deutschland, zur Bildung zweier Staaten, beide mit Anspruch auf das ganze Land. Im Juni 1950 begann der Krieg zwischen Nord- und Südkorea. Die Nordkoreaner hatten anfänglich Erfolge und erst ein massives Eingreifen der US-amerikanischen Streitkräfte auf Seiten Südkoreas konnte das Blatt wenden. Dieser Krieg, gerade fünf Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges, führte dazu, dass auch Anfang der 50er-Jahre noch immer die allgemeine Wehrpflicht in den USA galt. Im April 1951 wurde das Ehepaar Ethel und Julius Rosenberg, das die Atombombenpläne an die Sowjetunion verraten haben soll, zum Tode verurteilt. 1952 explodierte die erste amerikanische Wasserstoffbombe am Eniwetok-Atoll im Pazifik.

Die gesellschaftliche Stimmung dieser Jahre wurde geprägt von Senator Joseph McCarthy, der einem Ausschuss des Senats zur Untersuchung „unamerikanischer Umtriebe” vorsaß. Sein Ziel, versteckte Kommunisten in der amerikanischen Gesellschaft ausfindig zu machen, verfolgte er mit rücksichtsloser Strenge. Seine oft haltlosen Verdächtigungen und Verleumdungen führten zu einem Klima der Angst, das Denunziantentum blühte, die Stimmung in der Öffentlichkeit näherte sich einer Massenhysterie. Erst 1954 wurde er abgesetzt.

Im Zweiten Weltkrieg gehörte J. D. Salinger einer Geheimdienstabteilung der US-Armee (1942–46) an und nahm in dieser Funktion an der Landung in Frankreich teil. Einen Einblick in diese Zeit gibt Salingers Geschichte For Esmé – With Love and Squalor (dt. Für Esmé – mit Liebe undUnrat[1]). Auch weitere Geschichten sind von seiner Zeit im Krieg geprägt. So ist es kein Wunder, dass mit A Perfect Day for Bananafish eine seiner ersten veröffentlichten Kurzgeschichten vom Selbstmord eines Kriegsveteranen handelt. Seine eigenwilligen Charaktere, seine Einzelgänger, sein das Bestehende anzweifelnder Holden Caulfield sind gespeist aus den Erfahrungen auf den Schlachtfeldern Europas. So stellt er hier und auch in den weiteren Kurzgeschichten immer die Individuen und deren Kraft heraus, die somit gegen die totalitären Ideen des Faschismus und Kommunismus gesetzt werden.

Nachkriegsliteratur

Mit dem Ende des Krieges 1945 begann in den USA eine kreative Phase in der Literatur. Nicht nur bekamen mit T. S. Eliot 1948 und William Faulkner 1949[2]zwei Amerikaner in Folge den Literaturnobelpreis. Auch andere, heute noch bekannte Werke entstanden in den Jahren, in denen auch Salinger berühmt wurde.

A Streetcar Named Desire von Tennessee Williams wurde 1947 uraufgeführt, Arthur Miller schrieb das Drama All my Sons ebenfalls 1947. Death of a Salesman, das bekannteste Drama Arthur Millers, stammt aus dem Jahre 1949.

Erfolgreich in ihrer Zeit waren auch Norman Mailer mit The Naked and the Dead (dt. Die Nackten und die Toten, 1948) oder auch From Here to Eternity (dt. Verdammt in alle Ewigkeit, 1951), der Debüt-Roman von James Jones. Beide behandeln Kriegserlebnisse der Autoren und greifen damit den Krieg in einer erwachsenen Weise auf, wie das Salinger in einigen seiner Kurzgeschichten auch bearbeitet. Holden Caulfield im Catcher ist zu jung für eigene Kriegserlebnisse.

In Deutschland erschien Tennessee Williams’ Drama unter dem Titel Endstation Sehnsucht © ullstein bild – Oskar Poss

2.3Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken

ZUSAMMENFASSUNG

J. D. Salinger hat mit The Catcher in the Rye 1951 nur einen einzigen Roman veröffentlicht, eine seiner Kurzgeschichten wurde verfilmt. Weiterhin ist eine überschaubare Zahl seiner Kurzgeschichten in Zeitschriften gedruckt worden.

Das veröffentlichte Werk Salingers besteht aus einem Roman – The Catcher in the Rye – und einer Reihe Kurzgeschichten, von denen nicht alle in Buchform veröffentlicht wurden. Einige seiner frühen Geschichten handeln vom persönlichen Umfeld von Holden Caulfield. Diese sind:

1945I’m crazy: die erste Geschichte über Holden Caulfield erscheint im Magazin Collier’s.

1946Slight Rebellion Off Madison: eine weitere Geschichte über Holden, erscheint im New Yorker. Sie ist eine erste Version des Treffens mit Sally Hayes.

Beide Geschichten (vgl. Kapitel 3.1) sind stark überarbeitet zu Kapiteln im Catcher geworden, wobei es Veränderungen in der Personenkonstellation gibt. 1951 erscheintThe Catcher in the Rye (paperback 1953; dt. 1954 Der Fänger im Roggen) als Buch.

Salinger hat zeit seines Lebens verhindert, dass die alten Geschichten um die Familie Caulfield erneut gedruckt werden. Die Existenz dieser Geschichten war damit auf einzelne Papier-Exemplare amerikanischer Zeitschriften (Colliers, Saturday Evening Post, New Yorker) aus den Jahren 1944–46 beschränkt. Dies deutet darauf hin, dass Salinger selbst mit der Veröffentlichung des Catcher in the Rye im Jahr 1951 die Geschichte um die Familie Caulfield auserzählt hatte und diese ersten Geschichten als bloße Vorarbeiten sah. Erst das Internet hat über Scans der alten Hefte zu einer erneuten Verbreitung der Geschichten geführt.

Von den insgesamt rund 30 Kurzgeschichten, die Salinger veröffentlichen konnte, sind 13 Short Stories auch in Buchform erschienen: auf diese Geschichten wird nachfolgend näher eingegangen. Die anderen veröffentlichten Kurzgeschichten Salingers sind nicht im Buchhandel erhältlich, zum Teil aber auf Internetseiten[3] downloadbar. Diese Sammlung von Salingers besten Arbeiten trug weiter zu seinem Ruhm bei, einige der Geschichten beziehen sich auch auf seine Erlebnisse im Zweiten Weltkrieg.

Nine Stories

Die Buchveröffentlichung Nine Stories