Das offene Geheimnis - Tony Parsons - E-Book

Das offene Geheimnis E-Book

Tony Parsons

4,4

Beschreibung

"Während meiner frühen Jahre spürte ich, dass es noch eine andere Möglichkeit gab, die einmal erkannt alles verändern, alles transformieren würde. Eines Tages wurde diese Möglichkeit Realität. Eine Realität, die sowohl einfach und gewöhnlich als auch großartig, überwältigend und revolutionär war. Es ist Das offene Geheimnis, das sich selbst in jedem Augenblick unseres Lebens offenbart. Doch die Verwirklichung geschieht nicht durch die Versuche, unser Leben zu ändern. Vielmehr taucht sie als direkte Wahrnehmung dessen auf, was lebt. Das offene Geheimnis ist ein einzigartiges und radikales Buch, das von einer grundlegenden Befreiung spricht, die absolut jenseits von Anstrengung, einem bestimmten Weg, einem Prozess oder einem Glaubenssystem geschieht." Tony Parsons

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 45

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS



Titel der Originalausgabe: The Open Secret© Tony Parsons 2011Erschienen bei: Open Secret Publishing, UK

Tony Parsons: Das offene Geheimnis

Übersetzung: Dr. Hans-Georg Türstig

Projektmanagement: Marianne Nentwig

Lektorat: Dirk Grosser

© J. Kamphausen Verlag &

Umschlaggestaltung/Satz:

Distribution GmbH,

Wilfried Klei

Bielefeld 2013

E-Book-Herstellung:

[email protected]

Bookwire GmbH, Frankfurt a. M.

www.weltinnenraum.de

1. Auflage 2013

Bibliografische Information der Deutschen NationalbibliothekDie Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diesePublikation in der Deutschen Nationalbibliografie;detaillierte bibliografische Daten sind im Internetüber http://dnb.d-nb.de abrufbar.

ISBN Print 978-3-89901-700-7ISBN E-Book 978-3-95883-116-2

Alle Rechte der Verbreitung, auch durch Funk, Fernsehen undsonstige Kommunikationsmittel, fotomechanische oder vertonte Wiedergabesowie des auszugsweisen Nachdrucks vorbehalten.

Tony Parsons

Das offeneGeheimnis

Übersetzung:Dr. Hans-Georg Türstig

Einführung

Kontext

Nichts zu erreichen

Niemand wird erleuchtet

Zeit

Erwartungen und Absichten

Der Park

Entscheidungen, ohne zu entscheiden

Meine Welt

Der Tod des Geist-Körper-Systems

Abstraktion

Angst

Schuld

Denken

Beziehungen

Ich bin nicht …

Ich bin …

Nichts, das als Alles erscheint

Sichtbar und Unsichtbar

Einführung

Solange wir in der scheinbaren Erfahrung feststecken, dass wir getrennte Individuen seien, die sich mit ihrem Dasein arrangieren müssten, befinden wir uns in einem Traumzustand.

In diesem Traumzustand wird anscheinend alles, was wir tun, vom Gesetz der Gegensätze beherrscht, nach dem jede sogenannte positive Handlung durch ihr entsprechendes Gegenteil ausgeglichen wird.

Dadurch werden alle unsere individuellen Bemühungen, unser Leben zu meistern, Vollkommenheit zu erreichen oder persönliche Befreiung zu erlangen, unwirksam gemacht.

Wir denken tiefer nach, reflektieren, erlangen gewisse Erkenntnisse und entdecken, dass wir uns, solange wir in diesem Traumzustand bleiben, in Wirklichkeit im Kreis bewegen. Wir befinden uns auf einem Rad, bei dem sich alles immer und immer wieder in unterschiedlichen Bildern wiederholt. Es ist die Ganzheit, die sich an einer Schöpfung erfreut, die zugleich eingeschränkt und befreit ist. Und es spielt keine Rolle, was wir über unsere Individualität und den freien Willen denken und glauben – wir kommen zu der Erkenntnis, dass wir nur Traumfiguren sind, die aufgrund bestimmter vorgefasster Glaubenssätze reagieren und sich entsprechend verhalten.

Alle klassischen Religionen, traditionellen Künste und Wissenschaften erscheinen in einer vorgeblich progressiven Welt im Rahmen dieses vollkommen ausgeglichenen und gänzlich neutralen Zustandes, der nur dazu dient, eine andere Möglichkeit widerzuspiegeln. Wenn wir über wirkliche Befreiung reden wollen, müssen wir gestehen, dass nichts geschieht. Was wir scheinbar erschaffen haben, wird scheinbar zerstört. Und was wir scheinbar zerstört haben, wird scheinbar wieder erschaffen.

Von unserer ursprünglichen und zeitlosen Natur sind wir zu einem identifizierten Ganzsein gelangt. Das erzeugte diese Verhältnisse, damit wir erneut entdecken können, dass der Traum, den wir leben, absolut keinem Zweck dient und kein Ziel hat. Wirkliches Erwachen ereignet sich außerhalb des Traumes, außerhalb der Zeit. Es ist nicht das Ergebnis individueller Bemühungen, eines Weges, Prozesses oder Glaubens.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!