Schmetterlingspost - Ursel Scheffler - E-Book
Beschreibung

Ein interaktives Bilderbuch von Erfolgsautorin Ursel Scheffler über Trost und Erinnerung, dass Kindern den Umgang mit dem Tod liebevoll nahebringt. Durch die fröhlichen Illustrationen von Jutta Timm fliegt ein Schmetterling, der mehren Seiten gesucht und zum Leben erweckt werden kann. Niklas liebt seinen Opa über alles. Weil er immer Zeit für ihn hat und verrückte Spiele mit ihm macht. Seit Oma nicht mehr da ist, besucht Niklas seinen Opa öfter als sonst. In Gedanken ist Oma immer dabei. Viele Dinge im Haus erinnern an sie und beim Drachensteigen lassen sehen die Wolken am Himmel wie ihre Kartoffelpuffer aus. Als sich ein Schmetterling auf Opas Schulter setzt, sagt Opa: „Bestimmt ein Gruß von Oma!“ Die hat immer Postkarten geschrieben, als sie fort war. Und dann wird das Glück der beiden heftig gestört: als Opa den Drachen aus dem Apfelbaum retten will, fällt er von der Leiter. Niklas alarmiert die Sanitäter. Opa muss ins Krankenhaus! Niklas hat Angst, dass er nun auch Opa verlieren wird. Es ist eine Geschichte von Trost und Traurig sein, aber auch von Hoffnung und Fröhlichkeit. Menschen, die wir lieben, leben in unseren Herzen weiter, auch wenn sie nicht mehr da sind. Und nicht jeder, der krank wird muss sterben. Jutta Timm ist es hervorragend gelungen mit der Fröhlichkeit ihrer Bilder die Idee der Geschichte für Kinder anschaulich zu machen. So ist es keine Geschichte über den Tod, sondern über das Leben.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl:13


Findest Du alle Schmetterlinge?

Eine Geschichte

von Trost und Erinnerung

Ursel Scheffler . Jutta Timm

gelesen von

Suzan Erentok

Vorlesen

starten

Your Player does not support HTML audio

Niklas liebt seinen Opa über alles. Weil er

immer Zeit für ihn hat und weil er verrückteSachen mit ihm macht. Zum Beispiel einPicknick am Amazonas, wo sich lebendigeKrokodile am Ufer sonnen. Oder eine Reisezum Nordpol mit Iglu-Bauen.

Oder ein Piraten-Nest im Baum zimmern.Und das alles im winzigen Garten

Seit Oma gestorben ist,lebt Opa allein in dem kleinenHaus am Stadtrand.»Das Haus ist sehr groß geworden,seit Oma nicht mehr da ist«, sagtOpa manchmal. Oma

Es ist Herbst.Die Felder sind schon abgeerntet undder Wind bläst kräftig.Das ist eine gute Zeit fürFlugdrachen!Opa hat auf dem Gartentisch schonalles bereitgelegt,was man zum Drachenbauenbraucht:Stäbe,Schnur,

Opa hat einen Bauplan gezeichnet und die Holzstäbe aufdie richtige Länge zurechtgeschnitten. Niklas darf das buntePapier ausschneiden, mit dem die Tragflächen bespanntwerden. Und einen langen Schwanz aus bunten Schleifenmacht

»Sieht sehr