texte zum morgen. Lyrik und Gedichte zur Identität - Detlef Reiß - E-Book

texte zum morgen. Lyrik und Gedichte zur Identität E-Book

Detlef Reiß

0,0
0,99 €

Beschreibung

Es werden Texte der verschiedensten Art, vor allem Gedichte und Aphorismen vorgestellt. Sie sind zu verschiedenen Zeiten entstanden und umfassen sehr unterschiedliche Themen. Neben der allgemeinen Thematik geht es oft auch um wissenschaftlich-kosmologische Betrachtungen. Aber auch Politik, Umwelt, Sinnfindung usw. spielen eine Rolle.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 82

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



texte zum morgen

Lyrik und Gedichte zur Identität

 

Übersicht

 

- MIKROGESCHICHTEN

 

- budaliget

- an den nicht mehr namenlosen

- wesen

- planet jarga

- jarganische dimensionskunde

- das jarganische Tragfeld

- m wie maitreya

- chintamani

- das diamantene fahrzeug

- hpb

- rigden jyepo

- agni

- shambhallas uranfänge

- die letzte tür

- entscheidet ob

- ihr freunde im boot

- sternenrad

- kosmische menschheitsgeschichte

- heroldsbach

- assumpta

- anastasi a

- lacerta

- kosmische beobachter

- gefangene

- der große kontraktor

- hierarchenlied

- in hunderttausend jahren

- lichtfinger

- konfuzius 4 fragment

- paralleluniversum

- immaterielle energie

- wasserstoff

- schwarzes loch

- urknall

- kreise

- der weiße engel

- ihr zukunftsbild

- der freie weltraum

- no atlantis

- engelshaar

- sternentore

- zivilisationen

- Goethes Faust auf Gottes Auge

- centrum warenhaus

- unsre erde

- ostermarsch

- jeru salam

- wir von orphalese

- vom teilen

- der erste gott

- das buch des lebens

- freude

- die tausend namen gottes

- pyra giza

- homo kristallis

- corazon

- neudeutschland

- genossen

- mercedes

- der snob

- europawahl

- TTIP

- ns-a

- datenkraken

- Fragen eines zeitunglesenden Arbeiters

- Nachtrag zum Heinejahr

- Unselige Sehnsucht

- Stalinsches Herbstlied

- Prometheus 2

- kaufen gen

- lob des volkseigentums

- Wulkenzin

 

 

Riemels und Mikrotexte

- mitunter

- hundert Mark

- Herr Krause

- die Scheune

- die Schmiede

- der Eine

- Sternfahrer

- Revolution von unten

- Philosophen

- Partisanen

- Der HG und die anderen

- In Liebe leben

- sind geboren

- die Nornen

- der Raumzeit in Liebe

- der Klecks

- Vergebung und Selbstvergebung

- Ein Gedicht

- Der Lama

- Der Kleistermeister

- Ein Tortengedicht

- Treibstoff der Unendlichkeit

- Die Gesundheit

- Uranfänge

- Enki

- Suche

- Lob der Entspannung

- cori 19

- die Gemeinschaft

- Maria

- Zuerst die andern

- die Mitte

- das Nichts

- Glück

- Geschenke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MIKROGESCHICHTEN

 

Krieg und Frieden

In Kriegszeiten läuft der Soldat der Fahne hinterher.

In Friedenszeiten verfolgt die Fahne oft den Soldaten

 

Der Bock

Wenn ein Bock einen Bock hat, sieht er alt aus.

Wenn ein Steinbock einen Bock hat, sieht er steinalt aus

 

Bestätigung

Die Einnahmen werden regelmäßig bestätigt.

Nur die Ausnahmen bestätigen die Regel.

 

Fahrschule

Der Fahrschüler hatte ein Halt unterschlagen.

Der Fahrlehrer musste sich mit ihm einen Schlag unterhalten.

 

Dienstverhältnis

Bernhard war Diener und er hatte einen Bernhardiner.

Sein Bruder war sogar Kammerdiener. Aber er hatte nur eine Kammer.

 

Im Bergwerk

Im Bergwerk kommt es vor, dass man einen Hauer haut.

Manchmal auch, dass man einem Hauer auf die Hauer haut.

 

Das Schicksal

Wer zuwenig sagt, geht ein.

Sagt einer zuviel, geht er ab.

 

Schweine

Die großen Schweine haben oft großes Schwein.

Die kleinen weniger. Das ist eine große Schweinerei.

 

Das Muss.

Ein Lyriker fertigte mit aller Kraft einen Aphorismus an.

Als Aphorisdarf wäre er besser.

 

Weisheit

Am Montag war er ein großer Weiser.

Am Dienstag wusste er nicht, wie er seine Decke weißen sollte.

 

Der Setzer

Er schimfte auf Ofensetzer, die nicht rauchen.

Dabei war er ein Schriftsetzer, der nicht schreibt..

 

 

 

 

Ähnlichkeiten

Bei der Korrosion ist es stets so, wie manchmal bei der Korruption:

Am Ende steht das Loch.

 

Manche Frauen

Die Zeigefinger sind ihre Justizbehörde.

Der Mund ihr bewaffnetes Organ.

 

Bil und Dung

In höheren Kreisen ist Bildung wichtig.

In natürlichen Kreisen reicht Dung.

 

Auszeichnung

Der Apfel des Paris

ist für den Reiter der Pferdeapfel

 

Der Senat

Der Senat wäre halb so groß,

ließen sich die Senatoren genauso leicht erstechen

wie bestechen.

 

Gewachsen

In der Schule war er recht oft der Nachsitzende.

Jetzt ist er der Vorsitzende.

 

Mit Vorsatz

So ist das mit den Vorgesetzten:

Sie werden einem einfach vorgesetzt.

 

Der Sport

Manchmal haben es die Schwerathleten schwer.

Und auch die Leichtathleten nicht leicht.

 

Die Kälte

Man friert mitunter.

Mitunter mit Unterhosen.

 

Der Ängstliche

Er traute sich neulich, einen gewissen Druck auszuüben.

Allerdings nur auf einem gewissen Ort.

 

Im Hafen

Im Hafen regnete es.

Einige arbeiteten dennoch. Die Schauerleute.

 

 

 

 

 

Das Nachtgespenst

Es verfolgte ihn im Traum.

Was am Morgen übrig blieb, war das Laken.

 

Die Gierigen

Neugierig ist inzwischen jeder Dritte.

Altgierig sind hingegen nur Nostalgiker und Museumsleute.

 

 

Der Fress-Sack

Am letzten Tag musste er seinen Löffel abgeben.

Für ihn war es doppelt grausam.

 

Der Schreihals

Er hatte zwar einen kranken Organismus.

Aber ein gesundes Organ.

 

Im Sommer

Damals gab es viele Ausflügler, die ausflogen.

Dann waren viele Schaffner geschafft.

 

Schwärmer

Wenn ein Schwarm sich mausert, ist Vorsicht geboten.

Harmlos ist es, wenn eine Maus schwärmt.

 

Hosenträger

Die Hosenträger sind wichtig.

Manchmal das Wichtigste für den Hosenträger.

 

Das Zauberwort

Ein großes Zauberwort ist: Feierabend.

Zwerge werden zu Titanen.

 

Über die Schwierigkeiten des Schichtdienstes

Es kostet Nervenkraft, am Dienstag frei zu haben

und dafür am Freitag Dienst.

 

Beinahe

Ein Bergsteiger erstieg mit viel Mühe den Mt. Eve.

Den Rest schaffte er nicht mehr.

 

Hungrig

Im Parlament der Buchstaben wurde der Hungrigste gesucht..

Auserkoren wurde schließlich dasEs-Zet.

 

Enge

Bei einem Bauern hatten die Hühner im Stall wenig Platz.

Einige latschten sich auf die Hühneraugen.

 

Der Unterschied

Er verübte einen Überfall auf das Unterhaus.

In einer Untersuchung wurde er überführt.

 

Deutschunterricht

Die Grammatik lastete schwer auf ihm.

So wurde sie zur Kilo-Gramm-Matik.

 

Das Leitbild

Wir bezeichnen ihn als großartig.

Dabei war er ganz Klein am artigsten.

 

Beförderung

Ein Kamel sollte befördert werden.

Nun war es ein L-Mehl

 

Hans

Hans aß Hans’s Wurst.

Allerhand wäre es, wenn nicht Hans, sondern irgend ein Hanswurst

Hans’s Wurst essen würde.

 

Konservativ

Er war auch ein konservativer Reservist.

Als Reserve hatte er immer ein paar Konserven.

 

Erfindung

Kürzlich erfand man ein Waschmittel mit 3 Weißmachern.

Doch das Gelbe vom Ei war es immer noch nicht.

 

Der Unterstand

Bei einem Regen wollten sie sich am Unterstand unterstellen.

Die da am Unterstand sich unterstellten, waren alles seine Unterstellten..

 

Standpunkt

Widerstände können Gegenstände und Gegenstände können Widerstände sein.

Dennoch wird eine Aussage, die Gegenstand gleich Widerstand zum Gegenstand hat,

auf Widerstand stoßen.

 

Die Nachforschungsstelle

Die Kollegen der Nachforschungsstelle auf der Hauptpost war sehr oft unauffindbar.

Man zog es fast in Erwägung, eine Nachforschungsstelle für die Nachforschungsstelle einzurichten.

 

Gravitationsgesetz

Ob der Apfel vom Baum, oder der Baum vom Apfel fällt, hängt ganz vom Standpunkt des Betrachters ab.

Ob er dabei auf den Kopf fällt, auch.

 

Beziehung

Wir fordern die bessere Entwicklung der zwischenmenschlichen Beziehungen.

Manchmal entwickeln sich die Beziehungen schneller als die Menschen.

Das Kind

Es wusste: Der Klapperstorch bringt die kleinen Menschen.

Und nahm an: Die Klapperschlange bringt die kleinen Schlangen.

 

Regelverstoß

Vor der Speise gibt es die Vorspeise, vor dem Zimmer befindet sich ein Vorzimmer.

Nur vor dem Hang ist kein Vorhang.

 

Der Hundefreund

Er weiß: Jeder Hund ist ein falscher Hase.

Aber er weiß auch, nicht jeder Hund isst falschen Hasen.

 

Die Bahnwärterin

Sie stand vor dem beschrankten Bahnübergang.

Aber nicht unbedingt auf den beschränkten Schrankenwärter.

 

Die Sturm und Drang-Zeit

In ihrer Sturm und Drang-Zeit stieg eine Gruppe junger Dichter auf einen Berg und dichtete.

Als auch die Wolken dichter wurden und Sturm aufkam, bestand das Finale darin, sich in die Berghütte zu drängeln.

 

Kuriose Zeit

Menschen tragen Uhren, um stets die Uhrzeit zu wissen.

Ausgerechnet diejenigen, die keine Uhren trugen und sich nie um die Uhrzeit kümmerten,

lebten in der Urzeit.

 

Ehrensache

Alpinisten, die Bernhard heißen, steigen gern auf den St. Bernhard.

Die, die von Beruf Pfarrer sind, bevorzugen den St. Gotthard.

 

Sibirien

Würde LENA den Kühlschrank öffnen, wenn JENNIS EI drin wäre ?

Und OB.

 

Gegensätze ziehen sich an

Es war einmal ein warmer Jäger.

Der träumte oft von einem Kalten Hund.

 

Freunde

Eine Flasche, die immer nicht austrinkt, hat nicht viele Freunde.

Weit mehr hat eine Flasche, die noch nicht ausgetrunken ist.

 

 

Genesung

Nach überstandener Krankheit meldete sich der Förster wieder beim Oberförster.

Selbstverständlich bekam er eine Schonung zugewiesen.

 

 

 

Der Koch

In der Küche des Offizierskasinos hatte der Koch zuviel Majoran verwendet.

Anschließend kam der Major ran.

 

 

Mathematikprüfung

Zu Beginn entwarf der Schüler kühn das Bild eines pythagoräischen Dreiecks.

Gegen Ende der Prüfung wandelte es sich in ein Bermuda-Dreieck.

 

Der kleptomane Pfarrer

Ein kleptomaner Pfarrer hatte die Eigenart, mitunter eine Gardinenpredigt zu halten.

Nun übt er vor schwedischen Gardinen.

 

Schamgefühl

Jahrelang hatte er sich geschämt und geschämt.

Nun wurde er unverschämt.

 

Das Boot

Die Besatzung eines U-Bootes feierte den Geburtstag ihres Kapitäns.

Zum Ausklang sang man: Tief soll er leben...

 

Der Vorschlag

Der Ältestenrat des Parlamentes suchte kürzlich nach Mitteln, um im Hause die kurze, sinnvolle Rede zu fördern.

Mit Interesse wurde der Vorschlag betrachtet, dem Wasserglas auf dem Rednerpult etwas Rizinus beizugeben.

 

Treffen

Im Grand-Hotel traf sich die Creme der Gesellschaft.

Bisweilen hatte sie den Anschein, vor allem eine Fettcreme zu sein.

 

Theorie und Praxis

Theoretisch sind die Politiker damit beschäftigt, in mageren Zeiten für eine fette Wirtschaft zu sorgen.

Praktisch beschäftigen sie sich eher mit Vetternwirtschaft.

 

Der Vorstand

Jeder im Vorstand hatte einen, der ihm vorstand.

Unter bestimmten Umständen konnte aber aus dem Vorstand ein Umstand werden.

 

Zukunft

Jede Zukunft ist irgendwie eine Ankunft.

Eine Ankunft, über die es keine Auskunft gibt.

 

Die Gleichheit

Ganz gleich, welche Werte man als wahr und wertvoll betrachtet:

Wir sollten der wahren Gleichheit gegenüber nicht gleichgültig sein.

 

 

 

Das Leben

Wir sind nur Stafettenläufer.

Das Leben ist der General-Stab.

 

Die Liebe

Sie bleibt uns unerklärbar.

So wie der Nimbus des Entenbratens dem Vegetarier.

 

Lösung

Leben ist sowohl Lösung wie auch Ablösung.

Wenn man die Lösung hat, ist man von ab.

 

Der Mensch

Der Mensch ist ein sehr oberflächliches, auf Äußerlichkeiten fixiertes Wesen, dem innere Werte nicht viel bedeuten.

Das merkt man schon daran, dass es ihm oft leichter fällt, etwas zu veräußern, als sich zu erinnern.

 

Feststellung

Kürzlich stellte jemand fest: Auch Bullen haben Augen.

Aber Bullaugen haben nur Schiffe.

 

Minister