Vegane Küche - Luigi Panebianco - E-Book

Vegane Küche E-Book

Luigi Panebianco

0,0

Beschreibung

Veganismus gilt als eine Einstellungs- und Ernährungsweise. Das die Vegane Küche mehr als nur eine Modeerscheinung ist, das dürfte der Welt mittlerweile klar geworden sein. Der Verzicht auf alle Nahrungsmittel, die einen tierischen Ursprung haben und natürlich auf Produkte aus tierischen Produktionen ist seit den frühen vierziger Jahren bereits bekannt. Doch erst in den letzten Jahren rückte das Thema Vegane Küche in den Fokus der Medien. Du bist veganer? Du würdest es gerne mal versuchen? Folgende Zeilen sollen Dir das Thema Vegan und Vegane Küche näher bringen. Die Vegane Challenge - einen Monat ohne tierische Produkte Das sind aktuell die beliebtesten Ernährungs- und auch Diätvorstellungen vieler Zeitschrift, Videomagazinen und Bücherumsetzungen. Lebe doch einfach mal vegan, einen ganzen Monat und schaue was mit Deinem Körper passiert. Ein Ansatz, der viel verspricht, doch auch hält was gepriesen wird? Folgende Punkte werden von Veganer immer wieder angeführt und auch von Challenge-Teilnehmern bestätigt. Ich lasse die Beweggründe Tierhaltung und Umwelt hier bewusst weg. ⇒Verbesserung des Hautbildes ⇒Verbesserung der Laune ⇒Die Volkskrankheiten hoher Blutdruck, Herzerkrankungen nehmen ab ⇒Besser mit den Alltagsstress umgehen können ⇒Gesünder und fitter fühlen ein wenig nach Rezept arbeiten und knapp 90 Minuten später kommt die vegane Lasagne aus dem Backofen. Hier würde vermutlich selbst Garfield die Schüssel auslecken.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 211

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS
Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Vegane Küche

Vegan sein ist ein Abenteuer , 275 Rezepte da ist für jeden etwas dabei

Luigi Panebianco

Luigi Panebianco

www.schlemmerbox24.de

Rosenstrasse 2

99310 Arnstadt

Ein Weiterverkauf dieses ebooks ist nur erlaubt.

www.schlemmerbox24.de

Die Informationen in diesem Werk spiegeln die Sicht des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dar. Bitte beachten Sie, dass sich gerade im Internet die Bedingungen ändern können.

Sämtliche Angaben und Anschriften wurden sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen ermittelt. Trotzdem kann von Autor und Verlag keine Haftung übernommen werden, da (Wirtschafts-) Daten in dieser schnelllebigen Zeit ständig Veränderungen ausgesetzt sind. Insbesondere muss darauf hingewiesen werden, dass sämtliche Anbieter für ihre Angebote selbst verantwortlich sind. Eine Haftung für fremde Angebote ist ausgeschlossen. Gegebenenfalls ist eine Beratung bei einem jeweiligen Berater angeraten

Inhalt

2 Nudelsalat

3 Gefüllte Avocado

4 Steckrüben-Topinambur Carpaccio

5 Gemischter Salat mit warmen Champignons und Honig-Senf-Vinaigrette

6 Babaganoush

7 Linsen-Tomaten-Salat

8 Antipasti

9 Scharfer Karottensalat mit Kräutern

10 Tomaten - Oliven Relish

11 Scharfe Melonenspieße

12 Sushi mit Tofu

13 Gebratene Paprikaschoten

14 Rote Bete gebraten mit Walnüssen und Salat

15 Marinierter Spargel - Erdbeer - Salat

16 Avocado - Tatar

17 Zucchini - Tomaten - Gemüse

18 Falafel

19 Kürbis - Salat

20 Möhren - Apfel - Salat mit Orangendressing und Walnüsse

21 Karottensalat mit Erdnüssen

22 Bruschetta

23 Rucola-Möhren-Mango-Salat

24 Tabulé

25 Pikant eingelegte getrocknete Tomaten

26 Erbsensalat mit Avocado und Minze

27 Avocado - Salsa an Pellkartoffeln

28Gebackener Tofu

29 Mediterrane Zucchini

30Italienischer Gurkensalat

31 Gebratener Knoblauch - Fenchel

32 Kartoffelsalat mit Äpfeln und Linsen

33 Mercimek-Köftesi

34 Buchweizen - Möhren - Bratlinge

35 Fruchtiger Bohnensalat mit Thymian

36 Kartoffelsalat

37 Avocado Relish

38 Libanesische Spinat - Teilchen

39 Radieschensalat

40 Aromatische Spinatbällchen

41 Zucchinifrikadellen

42 Birnen-Käse-Salat

43 Gefüllte Pfannkuchen mit Spinat, Linsen und Quinoa

44 Süßkartoffel-Tortilla

45 Sommerrollen an Erdnussdip

46 Sommersalat mit frischem Spargel

47 Käse40

48 Waldorfsalat40

49 Waldorfsalat

50 Suppen & Eintöpfe

51 PHO

52 Kürbiscremesuppe

53 Kürbissuppe mit Ingwer und Kokos

54 Linsen-Kartoffeleintopf

55 Tomatensuppe

56 Wassermelonen – Gazpacho

57 Kokossuppe mit Süßkartoffeln

58 Mango-Möhren-Suppe

59 Rote Linsen-Kokossuppe

60 Schlesische Kartoffelsuppe

61 Feine Ingwer - Möhren - Suppe

62 Mandel - Brokkoli - Suppe

63 Champignoncremesuppe

64 Brokkolicremesuppe

65 Süßkartoffel-Bananen Suppe

66 Lauchsuppe

67 Orangen-Karotten Suppe

68 15 Minuten - Gemüse - Nudel - Suppe

69 Afrikanischer Erdnusseintopf

70 remige Rote Bete - Möhren - Suppe

71 Curry - Ingwer - Apfel - Suppe

72 Kartoffelsuppe mit Pilzen

73 Bananen - Kokos - Chili - Suppe

74 Linsensuppe

75 Zitronengras - Kokosmilch - Suppe

76 Zucchini - Kokos – Suppe

77 Grießsuppe mit Gemüse

78 Tofu - Suppe

79 Gazpacho

80 Tom Kha Het Suppe

81 Eintopf nach badischer Art

82 Erbsensuppe

83 Gemüsesuppe

84 Herzhafte Minestrone

85 Hauptspisen & beil

86 Cremiges Erdnusspfännchen mit Gemüse und Soja

87 Vegane Bratwurst

88 Lasagne

89 Hirse-Rührei

90 Hirse - Pfanne

91 Zitronen-Fenchel-Risotto

92 Sonnenblumencreme

93 Chili con Carne

94 Hühnerfrikassee

95 Linsenbratlinge

96 Paprika-Mortadelle

97 Pizza mit Hefeschmelz

98 Frischkäse

90 Gemüsefrikadellen

100 Frikadellen

101 Andere Frikadellen

102 Russischer Hackfleischtopf

103 Tortellini mit Räuchertofu-Spinat-Füllung

104 Bulgurcurry

105 Spinatnudelteig

106 Chinakohl-"Hack"-Pfanne

107 Landleberwurst

108 Spaghettini mit Kirschtomaten und Balsamico

109 Rohkost-Lasagne

110 Spaghetti mit Zuckerschoten und Kirschtomaten

111 Gefüllte Paprikaschoten mit Grünkern

112 Apfel-Rotkohl

113 Auberginenragout

114 Auberginenspaghetti

115 Blumenkohl auf Nudeln

116 Curry-Nudelpfanne

117 Dampfnudeln

118 Kartoffelgulasch

119 Kartoffelklöße

120 Kichererbsen-Bohnen-Eintopf

121 Kürbisragout

122 Schnetzel-Pfanne

123 Gemüse-Paella

124 Hokkaido-Kürbis Lasagne

125 Chili-Spinat-Risotto mit Zitronengras

126 Pasta Bavette mit frischer Minze an Erbsensoße

127 Pilz Burger

128 Tofuschnitzel

129 Bohnenburger

130 Nochmal ein Burger, nur anders

131 Seitanschnitzel Zigeuner Art

B132 lumenkohlschnitzel

133 Tofu - Frikadellen

134 Pommes aus dem Backofen

135 Curry - Gemüse mit Tofu

136 Indischer Linseneintopf

137 Nudelteig

138 Spaghetti Napoli

139 Zwiebelkuchen

140 Pizza Knoblauch Champignon Paprika

141 Dips & Soßen Mayonese

142 Hummus

143 Paprika-Hummus

144 Champignon - Dip

145 Cremig-aromatischer Ingwer-Sesam-Dip

146 Griechisches Fava aus Kichererbsen

147 Orientalische weiße Bohnen-Paste

148 Tomaten-Oregano-Pesto

149 Guacamole

150 Avocado - Senf - Dip

151 Auberginenpüree

152 Auberginenzwiebel-Aufstrich

153 Bärlauch-Pesto

154 Bechamelsoße für Lasagne

155 Curry-Soße

156 Erdnusssoße

157 Frühlings-Sojabohnenquark

158 Fettarme Kartoffel-Mayo

159 Braune Soße

160 Nuss-Bolognese

161 Getrocknetes Tomaten - Nuss - Pesto

162 Champignon - Pesto

163 Walnusspaste

164 Tapenade

165 Quitten - Meerrettich - Chutney

166 Auberginencreme mit Sesampaste

167 Salsa

168 Zigeunersoße

169 Alioli1

170 Apfel - Feigen - Chutney

171 Sesamsoße

172 Mousse au Chocolat

173 Süße Pfannkuchen

174 Tiramisu

175 Erdbeereis

176 Erdbeershake

177 Erdnusscreme

178 Grießbrei

179 Haselnusseis

180 Schokoladeneis

181 Fruchteis mit Tofu

182 Bananen - Kokos - Eis

183 Bananeneis

184 Kokospudding

185 Crêpes

186 Orangen - Gewürzpfannkuchen

187 Bananen-Pancakes

188 Waldbeeren – Smoothie

189 Schokoladen - Erdnussbutter - Tofu - Pudding

Tofu-Frucht-Creme

190 Cashew Creme

191 Dinkelvollkornwaffeln

192 Mikrowellen-Tassenkuchen

193 Winterliches Orangensorbet

194 Vanillepudding

195 Halva

196 Tofu-Ragout mit Birnen und Rosmarin

197 Zitronenjoghurt

198 Erdbeer-Sorbet

199 Süße Frühlingsröllchen

200 Avocado – Sorbet

201 Aprikosen - Marsala - Sorbet

202 Schoko-Bananen-Tofu-Creme

203 Schoko-Avocado-Mousse

204 Kokos-Aprikosenbällchen

205 Gegrilltes Gemüse

206 Grillgemüse - Salat

207 Backofenkartoffel BBQ-Style

208 Feurige Kartoffelspieße vom Grill

209 Gegrillter Fenchel

210 Pitabrot vom Grill

211 Tofu - Spieße

212 Gegrillter Spargel

213 Grillmarinade

214 Gegrillte Mangos mit Himbeersoße

215 Tsatsiki

216 Mediterrane scharfe Soße

217 Kürbis vom Grill

218 Tofu-Obst-Spieße

219 Grillsteak /Steak nochmal anders

220 Focaccia

221 Kartoffelsalat mit Frühlingszwiebeln

222 Champignons vom Grill

223 Knoblauchmus mit Thymian

224 Gurken - Salsa

225 Zucchini - Tomaten - Zwiebel - Spieße

226 Gegrillte Avocado

227 Gegrillte Zucchini mit Minze

228 Schoko - Nuss - Kokos - Kuchen

229 Russischer Zupfkuchen

230 Veganer Walnusskuchen

231 Schokoladen-Mokka-Kuchen

232 Rotweinkuchen

233 Orangenkuchen

234 Schokoladenkuchen (Glutenfrei)

235 Schoko-Käsekuchen ohne Backen

236 Apfelkuchen mit Zimtstreuseln

237 Marzipantorte

238 Zimtsterne

239 Biskuit - Grundrezept

240 Schokomuffins

241 Blaubeermuffins

242 Apfelmuffins

243 Cheesecake-Muffins

244Rosinenstuten

245 Pita - Brot mit Sesam

246 Pizzabrot

247 Baguette Parisienne

248 Lebkuchen

249 Früchtebrot

250 Gedeckter Apfelkuchen

251 Haferkekse

252 Himbeer-Pudding-Kuchen

253 Kartoffelbrot

254 Karottenkuchen

255 Kirschstreusel

256 Kokoskekse

257 Kürbiskernbrot

258 Gedeckter Zwetschgenkuchen

259 Zwiebelkuchen

260 Haferflocken-Nuss-Plätzchen

261 Tortillas

262 Bananenbrot

263 Bauernbrot

264 Vollkornbrot

265 Brötchen

266 Kürbis - Oliven-Rosmarin–Brot

267 Vollkornbrötchen mit Möhren und

Sonnenblumenkernen

268 Müslibrötchen

269 Tomaten- und Olivenciabatta

270 Abkürzungen

Vorwort

Ich möchte mich vorab dafür bedanken, dass Sie sich für das Kochbuch

Vegan – Küche für jeden etwas, mit 275 Rezepte

entschieden haben. Ich bin mir sicher, dass es Ihnen viel Freude bereiten wird.

Ich muss gestehen, ich bin kein großer Schreiber, der viele Worte macht. Dementsprechend werde ich es in diesem Kochbuch auch sehr sachlich halten und Ihnen das präsentieren, weswegen Sie ein veganes Kochbuch gekauft haben: Der Rezepte wegen!

Mir liegt es auch fern, Ihnen etwas über die Philosophie der Veganer vorzutragen. Sie werden auch nichts darüber lesen, wie toll und gesund es ist, das vegane Leben zu praktizieren. Diesbezüglich haben Sie sich bestimmt schon an anderer Stelle informiert und benötigen dementsprechend von mir nicht noch eine Informationslektüre.

Das, was ich Ihnen mit diesem Kochbuch geben werde, sind köstliche vegane Gerichte.

Ob Sie nun ein „alter“ Vegan-Profi sind oder kürzlich erst in das vegane Leben eingetaucht sind, Sie werden merken, Vegan sein ist ein Abenteuer, auf das man sich jeden Tag erneut einlassen muss. Rezepte finden, das ist nicht immer einfach und wenn man fündig geworden ist, sollten sie möglichst auch noch schmecken.

Ich bin mir sicher, dass Sie in diesem Kochbuch sehr wohl fündig werden und das Ihnen viele der Rezepte ans Schlemmer-Herz wachsen werden. Sie erfahren auch, dass es nicht immer zwingend notwendig ist, Tofu für alle Gerichte zu verwenden.

Gehen Sie auf eine köstliche, kulinarische Reise, die Ihnen dieses Kochbuch offenbaren wird. Von der Vorspeise über Suppen und Hauptspeisen, das Backen und Grillen, bis hin zum leckeren Dessert. Bei 275 Rezepten, ist für jeden etwas dabei.

Fangen Sie doch gleich damit an. Überraschen Sie sich und Ihre Liebsten und lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf.

P.S.: Alle Gerichte sind für 2-4 Personen ausgelegt. Außer Speisen die gebacken werden.

Nudelsalat

Vorspeisen & Salate

Nudelsalat

Zutaten

500 g vegane Nudeln (Fusilli)

2 Pck. Sojasahne

1 Pck. Räuchertofu

1 DoseErbsen

100 g schwarze Oliven

1 DoseMais

1 Bund Lauchzwiebeln

Pflanzenöl

1/2Zitrone, den Saft davon (optional)

etwas Rotweinessig

Salz und Pfeffer

Salzwasser

etwas Maggi

etwas Cayennepfeffer

Zubereitung

Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen und kalt abschrecken.Den Tofu in kleine Würfel schneiden und in geschmacksneutralem Öl scharf anbraten, bis er etwas braun ist. Den Räuchertofu aus der Pfanne holen. Das Öl in der Pfanne lassen. Sparen Sie nicht mit dem Öl, damit der Nudelsalat nicht zu trocken wird.Geben Sie nun die Sojasahne zum Öl in die Pfanne und bringen Sie sie zum Aufkochen. Anschließend die Soße mit Essig, Salz, Pfeffer und 2 - 3 Spritzern Maggi und nach Wunsch mit der Zitrone abschmecken. Cayennepfeffer und Oliven dazugegeben.Mais und Erbsen abgießen, abspülen und abtropfen. Schneiden Sie nun die Lauchzwiebeln in Ringe und geben Sie nun alles (inkl. Nudeln) mit der Soße.Umrühren. Fertig!

Gefüllte Avocado

Zutaten

1 reife Avocado

1 Tomate

1 EL Zwiebel

4 EL Olivenöl

2 EL Balsamico

4-6 Blätter frischen Basilikum

1 TL getrockneten Oregano

Salz und Pfeffer

Blattsalat

Zubereitung

Halbieren Sie die Avocado längs und entnehmen Sie den Kern.Avocadohälften mit Salz und Pfeffer würzen.Tomate und Zwiebeln klein würfeln und in die Hälften geben. Mit Olivenöl und Balsamico auffüllen und die Kräuter darüber streuen.Auf Salatblättern anrichten und mit einem Löffel servieren.

Steckrüben-Topinambur Carpaccio

Topinambur (Helianthus tuberosus) ist eine Pflanze aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae) und zählt zur selben Gattung wie die Sonnenblume (Helianthus annuus). Sie ist eine Nutzpflanze, deren Wurzelknolle primär für die Ernährung genutzt wird. Der Geschmack der Topinamburknollen ist süßlich, die Konsistenz wässrig und sie erinnert an Artischockenböden.Die Knolle kann sowohl roh in Salaten als auch in Salzwasser gekocht verzehrt werden.Auch frittiert wie Kartoffeln sind sie zum Essen geeignet.Ebenso kann ein Saft als Getränk zubereitet werden.Unter saurem Milieu kann dieser eingedickt werden und ergibt einen 90%igen Fructosesirup. Der goldgelb bis braune Topinambursirup wird als alternatives Süßungsmittel verkauft. Besonders hervorzuheben ist der Inhaltsstoff Inulin, ein unverdauliches Polysaccharid. Als wasserlöslicher Ballaststoff ist Inulin ein wichtiges Prebiotikum. Der Gehalt an Inulin ist zum Zeitpunkt der Ernte am höchsten und fällt bei der Lagerung ab. Der Gesamtgehalt (auf die Masse bezogen) an Zuckern bleibt dabei konstant.

Zutaten

4 Topinambur, sehr dünn geschält

1 Steckrübe, sehr dünn geschält

1 den Saft einer Orange

1/2 den Saft einer halben Zitrone

1 Spritzer Orangenblütenwasser

20 Haselnüsse, grob gehackt

etwas Olivenöl

etwas Salz

Pfeffer, schwarz, aus der Mühle

einige Blätter Minze

Zubereitung

Die Wurzel Gemüsescheiben auf einem Teller anrichten.Aus dem Saft und Olivenöl mit einem Pürierstab eine cremige Vinaigrette herstellen.Mit Orangenblütenwasser, Salz & Pfeffer abschmecken. Gemüse mit der Vinaigrette beträufeln und mit den Minzblättern und den Haselnüssen garnieren.

Gemischter Salat mit warmen Champignons und Honig-Senf-Vinaigrette

Zutaten

1/2 Kopf Eisbergsalat

2 Paprikaschoten, rot und gelb

1 Dose Mais, gut abgetropft

250 g Cocktailtomaten, rot und gelb

500 g braune oder weiße Champignons

1 rote Zwiebel

1 TL Gemüsebrühe

250 ml Wasser

5 EL Balsamico-Essig

1 EL Olivenöl

2 EL Senf nach Wahl

2 EL Agavendicksaft

1 Hand voll Kräuter der Saison

Salz und bunter Pfeffer

Öl zum Braten

Zubereitung

Den Eisbergsalat waschen, abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden.Die Paprikaschoten waschen, entkernen und in schmale Streifen schneiden.Die Cocktailtomaten waschen und halbieren oder vierteln, die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel fein würfeln.Die Kräuter waschen und vorsichtig trocken tupfen, dann fein hacken und erst einmal zur Seite legen. 250 ml Wasser aufkochen und 1 TL Gemüsebrühe einstreuen.Das Öl in einer Pfanne stark erhitzen und die Champignons kurz scharf anbraten, dann die Zwiebeln hinzugeben und kurz mit braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen und auf kleiner Flamme solange köcheln, bis die Gemüsebrühe vollständig reduziert ist.Den Essig, das Öl, den Senf und den Agavendicksaft zu einer Vinaigrette vermischen. Bitte abschmecken! Mit etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.Auf 4 tiefen Tellern erst den Eisbergsalat, dann Paprikastreifen, den Mais und die Cocktailtomaten verteilen, als Topping nun die warmen Champignons anrichten. Die Vinaigrette drüber träufeln und zum Schluss alles mit den frischen Kräutern bestreuen.

Babaganoush

Baba Ghanoush ist ein Püree der arabischen Küche aus Auberginen und Sesampaste, das als Dip oder Beilage z. B. zu Schawarma und Falafel serviert wird.

Zutaten

2 Auberginen, ca. 500g

3 EL Sesampaste, (Tahin)

3 EL Zitronensaft

2 EL Olivenöl

2 Knoblauchzehen

1/2 Bund glatte Petersilie

1 EL schwarze Oliven ohne Stein

Salz und Pfeffer, aus der Mühle

Zubereitung

Den Backofen auf 220°C vorheizen, die Auberginen waschen und mit einem spitzen Messer ein paar Mal einstechen.Die Auberginen so lange backen, bis sie weich sind und die Haut fast schwarz ist. Anschließend aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.Die noch lauwarmen Auberginen halbieren und das weiche Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen.Das Fruchtfleisch zusammen mit der Sesampaste, dem Zitronensaft und dem Olivenöl im Mixer fein mixen.Den Knoblauch schälen, durch die Knoblauchpresse drücken und zum Auberginenpüree geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.Die Petersilienblätter abzupfen, ebenso wie die Oliven fein hacken und kurz vor dem Servieren auf das Babaganoush streuen.

Tipp: Passt wunderbar zu Fladenbrot.

Linsen-Tomaten-Salat

Zutaten

150 grote Linsen

500 mlGemüsebrühe

1 Zitrone, den Saft davon

3 EL Olivenöl

1 Zwiebel, fein gehackt

1 Knoblauchzehe

4 Tomaten

1 Kästchen Kresse

Meersalz und Pfeffer

Zubereitung

Rote Linsen in der Gemüsebrühe ca. 5 Minuten bissfest kochen. Anschließend abgießen.Zitronensaft und Olivenöl verrühren, mit Meersalz und Pfeffer würzen, Knoblauch dazugeben. Tomaten in Spalten schneiden. Die lauwarmen Linsen, die gehackte Zwiebel, die Tomaten sowie die Kresse mit dem Dressing mischen.

Tipp: Der Salat kann lauwarm oder auch kalt serviert werden.

Antipasti

Antipasto (italienisch für vor der Mahlzeit, Plural Antipasti) ist die italienische Bezeichnung für Vorspeise. Die Antipasti der italienischen Küche bestehen aus kleinen Gerichten als Auftakt eines mehrgängigen Menüs. Typisch sind luftgetrockneter Aufschnitt wie Schinken oder Salami, begleitet von gebratenem, in Olivenöl eingelegtem Gemüse wie Auberginen, Zucchini, Paprika, Pilzen oder frischem Gemüse oder Obst, marinierte Fische und Meeresfrüchte sowie pikant belegte, geröstete Brotscheiben.

Zutaten

3 große rote Paprikaschoten

40 g Toastbrot

2 TL Essig (Weißweinessig)

1 Knoblauchzehe

1 Bund glatte Petersilie

25 g entkernte grüne Oliven

10 EL Olivenöl

3 kleine Zucchini

1 Aubergine

3 EL Basilikum, fein gehackt

Zitronensaft

Balsamico

Zubereitung

Die Paprikaschoten vierteln und entkernen. Mit der Haut nach oben auf dem Rost im Ofen bei 220° ca. 20 - 25 Minuten backen, bis die Haut Blasen wirft. Anschließend herausnehmen und etwas abkühlen lassen und danach häuten.Toastbrot würfeln, mit Essig und 1 EL Zitronensaft beträufeln.Knoblauch abziehen, Petersilienblätter waschen und trocken tupfen.Toastbrot, Knoblauch und Petersilie, die Oliven und 1 EL Olivenöl im Mixer pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Paprikaviertel mit der Paste bestreichen und einrollen.Auberginen und Zucchini waschen, die Auberginen quer, die Zucchini längs in Scheiben schneiden. Die Scheiben portionsweise in einer Pfanne in 1-2 EL Olivenöl von beiden Seiten braun braten. Mit Salz, Pfeffer, Balsamico und Basilikum würzen.

Tipp: Auf einem Teller anrichten und mit Baguette servieren.

Scharfer Karottensalat mit Kräutern

Zutaten

750 g Karotten

1 große Zwiebel

5 Zehen Knoblauch

6 EL Olivenöl

4 Zitronen, davon der Saft

1 Chilischote

6 Zweige Basilikum

6 Zweige glatte Petersilie

1 TL geräuchertes Paprikapulver

Meersalz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Die Karotten schälen und in max. 1mm dünne Scheiben hobeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.3 Zitronen (die 4. Zitrone benötigen Sie später) auspressen und 100 ml Wasser vorbereiten.Die Zwiebel würfeln und in 3 EL Olivenöl andünsten. Den Knoblauch und die Karotten zugeben. Ganz kurz anbraten, dabei umrühren. Mit dem Wasser und dem Zitronensaft aufgießen und bei kleiner Hitze 10 Minuten schmoren lassen. Öfters umrühren.Nun die die Chili entkernen und fein würfeln. Petersilie und Basilikum klein hacken.Die vierte Zitrone auspressen. Salz, Pfeffer, Zucker und geräucherter Paprika in den Zitronensaft geben und verrühren. Die restlichen 3 EL Olivenöl unterrühren.Die Karotten sind nun gar, jedoch sollten sie noch bissfest sein. Nach dem Garen die Karotten in eine Schüssel geben, die gehackte Chili und die Kräuter untermischen.Mit der Vinaigrette vermischen. Eventuell noch mit den Gewürzen abschmecken. Es sollte säuerlich-scharf schmecken.Mindestens 2 Stunden durchziehen lassen.

Tipp: Das fertige Gericht auf keinen Fall im Kühlschrank lagern, sondern an einem kühlen Ort. Sonst verliert es an Aroma.

Tomaten - Oliven Relish

Zutaten

100 grote Zwiebeln

350 g Tomaten

20 g brauner Zucker

80 ml weißer Balsamico

80 g entkernte Kalamata Oliven

50 g Zuckerschoten

Schwarzer Pfeffer

Meersalz, (grob)

Paprikapulver

Zubereitung

Schneiden Sie sie Zwiebeln und Tomaten in 1/2 cm große Würfel.Die Zuckerschoten der Länge nach in feine Streifen schneiden.Die Kalamata Oliven längs halbieren und den Stein entfernen.Erhitzen Sie einen Topf mit Olivenöl und schwitzen Sie die Zwiebeln mit den Zuckerschoten kurz und kräftig an. Nun die Tomaten dazu geben. Mit dem Balsamico ablöschen.Die Oliven dazu geben und mit dem Zucker, Pfeffer, Meersalz und etwas Paprikapulver abschmecken.

Scharfe Melonenspieße

Zutaten

1/2 Honigmelone

1/4 Wassermelone

1 EL gehackten Oregano

1/2 TL Chiliflocken

1 TL gemahlener (Cumin) Kreuzkümmel

1/2 TL gehackte Fenchelsamen,

1/2 TL braunen Zucker

1/2 TL Salz

1 TL Orange, unbehandelt, Schale davon

Zubereitung

Entkernen und schälen Sie die Melone und schneiden Sie sie in große Würfel.Die Würfel abwechselnd auf Spieße stecken. Sie können auch, um etwas Farbe ins Spiel zu bringen, zusammen mit der Wassermelone verschiedenfarbige Honigmelonen verwenden.Den Oregano und die Orangenzesten (Abrieb der Orange) fein hacken und mit den Gewürzen mischen. Die Melonenspieße damit bestreuen.

Sushi mit Tofu

Zutaten

300 g Tofu

200 g gewürzten Tofu

200 g Reis (Arborio)

100 g eingelegte Bambussprossen

400 ml Wasser

200 ml Reisessig

10 Stück Noriblätter

4 EL Sojasoße

4 EL Sonnenblumen

Zubereitung

Tofu in längliche Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit Öl und Sojasoße anbraten. Anschließend abkühlen lassen.Den gewürzten Tofu in der gleichen Pfanne kurz erhitzen.Reis mit dem Wasser so lange köcheln lassen, bis das Wasser aufgesogen ist. Dies dauert ungefähr 15 Minuten.Reis auf die Algen streichen, so dass jeweils ca. 3/4 des Blattes bedeckt ist.Tofu und Bambussprossen hineinlegen. Algenblätter mit Hilfe einer Matte oder eines Küchentuches einrollen. Das letzte Viertel mit Reisessig bestreichen und damit die Rolle festkleben.Jede dieser Rollen in jeweils 5 Stücke schneiden.

Gebratene Paprikaschoten

Zutaten

4 gelbe Spitzpaprika

Öl, zum Braten

Salz

Essig

Zubereitung

Waschen Sie die ganzen Paprikaschoten. Und weil‘s so schön ist, nun wieder trocken tupfen.Erhitzen Sie nun das Öl in einer hohen Pfanne und legen die Paprikaschoten hinein, mit Salz bestreuen und auf allen Seiten leicht anbraten. Decken Sie die Pfanne zu und schmoren sie die Paprikaschoten gar. Öfters wenden.Anschließend in einer Schüssel anrichten, etwas vom Bratöl dazugeben und mit Essig je nach Geschmack würzen.

Tipp: Auch als Beilage geeignet.

Rote Bete gebraten mit Walnüssen und Salat

Zutaten

500 große Rohe Rote Bete

4 EL Sonnenblumen

4 EL Balsamico

100 g Feldsalat

1 EL Walnussöl

50 g Walnüsse

Salz und Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Schälen Sie bitte die rote Bete und schneiden Sie diese in 1/2 cm dünne Scheiben.Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne geringfügig erhitzen und die Rote-Bete-Scheiben darin einige Minuten braten, dabei einmal wenden.Die Scheiben auf Küchenpapier abtupfen, in eine Schüssel schichten und jede Lage mit etwas Salz, Pfeffer und Balsamico würzen.Alles nun einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Anrichten:

Den grünen Salat waschen und trocknen.Die Rote-Bete-Scheiben in einem Sieb abtropfen, dabei die Flüssigkeit auffangen.Die Salatblätter und die Rote Bete auf Teller verteilen. Die aufgefangene Flüssigkeit er Rote Bete mit dem Walnussöl vermischen, nachwürzen und Salat und Rote Bete damit beträufeln. Walnusskerne grob hacken und darüber streuen.

Marinierter Spargel - Erdbeer - Salat

Zutaten

250 g weißer Spargel

250 g grüner Spargel

250 g Erdbeeren

1 Kopf Salatherzen

30 g Pinienkerne

1 Kästchen Kresse

2 EL weißer Balsamico

1 EL Sherryessig

3 EL Raps- oder Distelöl

1 EL Walnuss- oder Pinienkernöl

1 EL Puderzucker

Salz und Pfeffer, frisch gemahlen ,

etwas Gemüsebrühe

Zubereitung

Schälen und waschen Sie den Spargel.Den Spargel schräg in mundgerechte Stücke schneiden. Anschließend den weißen Spargel 12-15 Minuten in Salzwasser bissfest garen.Den Puderzucker in einer Pfanne leicht karamellisieren, dann die grünen Spargelstücke darin schwenken und mit ein wenig Gemüsebrühe aufgießen.5 Minuten bissfest garen. Beide Sorten gut abtropfen lassen.Mit dem Sherryessig, Balsamico, Raps- oder Distelöl, Walnuss- oder Pinienkernöl, Salz und Pfeffer ein Dressing anrühren und die erste Hälfte Kresse dazu geben. Den Spargel in die Soße geben und marinieren lassen.Waschen und trocknen Sie nun den Salat und Teller damit auslegen.Die Erdbeeren putzen, halbieren und auf dem Salat verteilen.Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Vorsicht: Ab einen gewissen Moment, verbrennen sie sehr schnell. Die Pinienkerne somit immer beobachten und rühren.Den Spargel auf dem Salat verteilen, das restliche Dressing auch auf den Salat und Erdbeeren träufeln und alles mit der zweiten Hälfte Kresse und den Pinienkernen bestreuen.

Avocado - Tatar

Zutaten

2 EL Zitronensaft

1 TL Olivenöl

1 rote Zwiebel

20 g frischer Ingwer

1 reife Avocado

2 EL Wasser

1 EL Koriandergrün

Salz, Pfeffer und Zucker

Zubereitung

Zitronensaft, Wasser und 1-2 TL Olivenöl verquirlen.Die Zwiebel und den Ingwer fein würfeln und unter die Marinade mischen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.Schälen und halbieren Sie die Avocado, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Vorsichtig unter das Dressing heben und abschmecken.1 EL gehacktes Koriandergrün darüber streuen.

Tipp: Dazu passt frisches Baguette oder Pumpernickel.

Zucchini - Tomaten - Gemüse

Zutaten

1 Knoblauchzehe

3 EL Olivenöl

600 g Zucchini

3 Tomaten

1 EL Tomatenmark bei Bedarf

5 Blätter Basilikum

Salz und Pfeffer

getrockneter Oregano

Zubereitung

Waschen Sie die Zucchini und schneiden Sie diese in ca. 1 cm große Würfel. Die Zucchiniwürfel in heißem Olivenöl leicht anbraten.Die Tomaten kreuzweise einritzen und mit sehr heißem Wasser übergießen. Kurz stehen lassen, anschließend häuten und würfeln.Die Knoblauchzehe schälen, pressen und zu den Zucchini geben. Die Tomatenwürfel dazugeben.Mit Salz, Pfeffer, Oregano würzen und 5-8 Minuten dünsten. Eventuell noch etwas Tomatenmark hinzufügen und mit Basilikumblätter nach Bedarf bestreut servieren.

Falafel

Falafel sind frittierte Bällchen aus pürierten Bohnen oder Kichererbsen, Kräutern und Gewürzen, die vor allem als Imbiss beliebt sind. Das Gericht stammt aus der arabischen Küche.

Zutaten

200 g getrocknete Kichererbsen

1 Scheibe Toastbrot

1 Zwiebel

4 Knoblauchzehen

1/2 Bund Petersilie

2 TL gemahlener Koriander

2 TL gemahlener Kreuzkümmel

1 TL Backpulver

1 Liter Öl zum Frittieren

1 Zitrone

2 EL Mehl

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Kichererbsen in einer Schüssel mit kaltem Wasser bedecken und 12 Stunden quellen lassen.Anschließend abtropfen lassen. Das Toastbrot zerkrümeln.Zwiebel und Knoblauch schälen und grob zerkleinern.Petersilie waschen und die Blätter abzupfen.Brot, Zwiebel, Knoblauch, Petersilie und Kichererbsen im Mixer fein zerkleinern.Das Püree mit Koriander, Kreuzkümmel, Pfeffer und Salz abschmecken und mit dem Mehl und Backpulver verkneten.Aus dem Teig walnussgroße Bällchen formen.Erhitzen Sie das Öl zum Frittieren. Tipp: Es ist heiß genug, wenn an einem hölzernen Kochlöffelstiel, den man ins Fett hält, viele Bläschen aufsteigen.Die Falafel darin portionsweise in 4-5 Minuten goldbraun frittieren.Jeweils auf einer dicken Lage Küchenpapier abtropfen lassen.

Tipp: Die Zitrone in Scheiben schneiden und die heißen Falafel damit servieren. Fertig!

Kürbis - Salat

Zutaten

400 g Kürbis (z.B. Hokkaido, Muskatkürbis)

4 Gewürzgurken

3 Tomaten

3 EL Kräuteressig

4 EL Öl

1 Zwiebel

Salz, Zucker

Schnittlauch

Zubereitung

Schälen Sie den Kürbis und raspeln Sie ihn in feine Streifen.Die Gewürzgurken, die Zwiebel und die Tomaten in kleine Würfel schneiden und alles in eine Schüssel geben.Aus Essig, Öl, Salz und Zucker eine Soße bereiten und über den Salat geben.Schnittlauch hacken und darüber streuen. Alles gut durchmischen und mindestens 6-8 Stunden an einem kühlen Ort gut durchziehen lassen.

Möhren - Apfel - Salat mit Orangendressing und Walnüsse

Zutaten

500 g Möhren

1 großer roter Apfel

4 EL Walnüsse

Für das Dressing:

5 EL Öl

3 EL Essig

1 Orange

1 cm frischen Ingwer

etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

Für das Dressing die Orange in einer großen Schüssel auspressen. Ingwer reiben und dazu geben.Öl, Essig, Salz und Pfeffer dazu geben und alles gut verrühren.Schälen Sie die MöhrenWaschen, schälen und entkernen Sie den Apfel.Möhren und Apfel direkt in eine Schüssel reiben. Alles miteinander mischen und 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.Walnüsse grob hacken und beim Servieren über den Salat streuen.

Karottensalat mit Erdnüssen

Zutaten

4 Karotten

1 Dose Erdnüsse, gesalzen & geröstet

5 EL Mango-Balsam-Essig