Arbeitsorganisation - Kerstin Hack - E-Book

Arbeitsorganisation E-Book

Kerstin Hack

4,7

Beschreibung

E-Mails, Projekte, Berge von Arbeit - wie soll man das nur alles schaffen? Die Autoren Kerstin Hack und Christoph Schalk können sich nicht über zu wenig Arbeit beklagen. Sie haben jedoch Wege gefunden, die anstehenden Aufgaben gut zu bewältigen. Das fängt damit an, die eigene Energie gut einzuteilen und zu entscheiden, welche Arbeit überhaupt getan werden muss. Und sie dann effektiv zu erledigen. Ideal für alle, die die Dinge gut angehen wollen.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern
Kindle™-E-Readern
(für ausgewählte Pakete)

Seitenzahl: 45

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS
Bewertungen
4,7 (16 Bewertungen)
12
3
1
0
0



Kerstin Hack und Christoph Schalk: Arbeitsorganisation – Die Dinge gut geregelt kriegen

Quadro Nr. 24

© 2011 Down to Earth · Laubacher Str. 16 II · 14197 Berlin

In Kooperation mit www.coachnet.de

Gestaltung: www.michaelzimmermann.com

eBook Erstellung: Stefan Böhringer, eWort www.ewort.de

Fotos: photocase.com - Gräfin. (1), siebensieben (6), commander_keen (14), misterQM (22), s-g-h (30)

Lektorat: Esther Sommerfeld

Druck: Müller Fotosatz & Druck GmbH, Selbitz · Printed in Germany

ISBN 978-3-86270-558-0 

ISBN eBook 978-3-86270-559-7; eBook-PDF: -561-0; Smartphone-App: -560-3

Zitate stammen aus der Zitate-Sammlung »Gut gesagt«, Down to Earth Verlag, 2008.

Impulshefte, Quadros und Bücher als Apps für Smartphones: www.textunes.de

Bezug

Im Buchhandel oder beim Verlag: 

Down to Earth bei Chrismedia

Robert-Bosch-Str. 10

35460 Staufenberg

Tel: 06406 - 8346 0

Fax: 06406 - 8346 125

E-Mail: [email protected]

Mehr Inspiration und weitere Quadros gibt es unter 

www.down-to-earth.de und www.meinquadro.de

Los geht's

Gegenüber der Fähigkeit, die Arbeit eines einzigen Tages sinnvoll zu ordnen, ist alles andere im Leben ein Kinderspiel. —Johann Wolfgang von Goethe

Wir sind verschieden. Wir – die Autoren dieses Quadros – sehen und erleben die Welt ganz unterschiedlich. Christoph ist Mann, Kerstin ist Frau. Sie ist Single, er teilt sein Leben mit seiner Frau und drei Kindern. Beim DISG-Profil hat Christoph bei »dominant« die höchste Punktzahl, Kerstin bei »initiativ«. Passend dazu lebt sie im quirligen Berlin, Christoph im beschaulichen Würzburg. Zu seinen Stärken zählt er die Fähigkeit zur flexiblen Ziel­orientierung, die konsequente Umsetzung und die Fähigkeit, anderen in diesen Bereichen helfen. Kerstins Stärken sind ihr Ideenreichtum, ihre Kreativität und die Fähigkeit, Neues zu entwickeln und umzusetzen. Beide sind Autoren und Coaches, doch Kerstins Hauptaufgabe liegt im Führen des Down to Earth Verlages, während Christoph die meiste Zeit damit verbringt, Menschen zu beraten und zu begleiten. 

Trotz aller Unterschiedlichkeit haben wir festgestellt, dass die gleichen Bücher und Prinzipien uns geprägt und geholfen haben, unseren Arbeitsalltag in den Griff zu bekommen. Wenn diese Prinzipien so unterschiedlichen Menschen wie uns beim Ordnen und Gestalten helfen, dann sind sie sicher auch für andere gesund und nützlich, dachten wir uns. Und entschieden uns, in diesem Quadro die wichtigsten und hilfreichsten Prinzipien für effektives Arbeiten, die wir kennen, vorzustellen. 

In Teil 1 schreibt Kerstin über Grundsätzliches: Haltungen, die uns helfen, unsere Arbeit gut anzugehen. Sie erläutert auch, wie man die Woche und die einzelnen Tage so gestalten kann, dass man die nötige Energie für die anstehenden Aufgaben findet.

In Teil 2 erklärt Christoph, wie man die richtigen Ziele erkennt und definiert und dann umsetzt. Das ist nicht nur für Selbstständige wichtig – auch Angestellten macht es das Leben leichter, wenn Ziele klar sind und sie eine gute Vorstellung haben, wie sie das gewünschte Ziel erreichen können. Dazu gehört auch, die eigenen Fortschritte festzuhalten und zu feiern.

In Teil 3 wird es dann ganz praktisch: Kerstin erklärt, wie man Arbeitsplatz und Aufgaben effizient ordnet. Sie gibt viele praktische Tipps, die den Arbeitsalltag erheblich erleichtern – egal ob man am Computer sitzt oder eine Familie managt. 

Und schließlich rundet Christoph das Quadro in Teil 4 mit Impulsen zur Gestaltung von Arbeitsprozessen und Zeitabläufen ab und erläutert, welchen Sinn wöchentliche Rückblicke haben. 

Kurz: In diesem Quadro findest du eine Vielzahl erprobter Strategien, die dir das Arbeiten und Leben leichter machen können. 

Natürlich sind wir nicht perfekt. Auch wenn wir uns viele der hier beschriebenen Handlungsweisen stabil angeeignet haben, kommt es in besonders stressigen Zeiten schon mal vor, dass es nicht so gut klappt, sie umzusetzen. Was uns Autoren hier bei aller Unterschiedlichkeit verbindet, ist, dass wir in Franken groß geworden sind und die Gelassenheit dieser Volksgruppe auch uns zu eigen ist. 

Wenn etwas nicht perfekt ist, regt man sich in Franken nicht allzu sehr auf. Man sagt vielmehr: »Des basst scho« (Das ist so schon in Ordnung). Statt uns mit Perfektionismus und unrealistischen Erwartungen selbst unter Druck zu setzen, gehen wir lieber mit einer Haltung der Gelassenheit mit uns selbst und den Dingen um. Auch das gehört zum entspannten Arbeiten. 

Wir wünschen dir zielstrebiges und entspanntes Arbeiten.

—Christoph Schalk     —Kerstin Hack

christophschalk.comkerstinhack.de

P.S. Wenn dir die Arbeit über den Kopf wächst oder wenn du verhindern möchtest, dass das geschieht, stehen wir dir beide als Coaches zur Verfügung. Vor Ort in Berlin und Würzburg. Oder am Telefon.

Tipps zur Anwendung

 Dieses Quadro ist in 28 Kapitel aufgeteilt. Du kannst vier Wochen lang täglich einen Abschnitt lesen und umsetzen. Jedes Kapitel ist in sich abgeschlossen. Du kannst dir also zuerst die Kapitel durchlesen, die dich am meisten interessieren. Dann ist es sinnvoll, das Heft der Reihe nach durchzuarbeiten. Durchlesen alleine reicht nicht, wenn du wirklich weiterkommen willst. Wir empfehlen: Nimm dir für jeden Tag tatsächlich nur einen Abschnitt vor und arbeite ihn intensiv durch. Am Ende jedes Abschnittes findest du Fragen. Nimm dir Zeit, darüber nachzudenken und sie detailliert zu beantworten. Was schriftlich ist, wird konkret. Deshalb empfehlen wir, die Antworten aufzuschreiben und zu notieren, wie du die Impulse umsetzen möchtest. Du kannst für die Notizen ein einfaches Notizbuch verwenden oder Mein Quadro, das speziell für die Quadro-Serie entwickelt wurde. Setze die Handlungsimpulse zeitnah um. Was du selbst ausprobiert hast, prägt sich tiefer ein als Dinge, die du nur liest. Wiederhole die Handlungen so oft wie nötig – bis sie in Fleisch und Blut übergegangen sind.  Wer passiv konsumiert, bleibt passiv. Frage dich nach jedem Lesen: Wenn ich jemandem erzählen würde, was der wichtigste Impuls war – wovon würde ich berichten?