Attitüde - Ilja Grzeskowitz - E-Book

Attitüde E-Book

Ilja Grzeskowitz

4,9

Beschreibung

Warum sind manche Menschen so erfolgreich und andere kämpfen jeden Tag um Anerkennung? Warum sieht es bei Führungskräften, Sportlern oder Verkäufern häufig so einfach aus, während andere sich abmühen und um jedes kleine Erfolgserlebnis hart kämpfen müssen? Die Antwort ist Attitüde, die innere Haltung. Was genau diese Attitüde ist, beschreibt Ilja Grzeskowitz in diesem Buch in einem lockeren und motivierenden Erzählstil. Er benennt sieben Erfolgsschlüssel, die bewirken, dass Sie sowohl auf persönlicher, vor allem aber auf beruflicher Ebene Ihre Ziele und Träume leichter, effektiver und vor allem mit Spaß und Freude erreichen können. Praktische Beispiele und inspirierende Geschichten belegen, wie und warum die innere Haltung den Unterschied macht, dass Ihr Erfolg größer sein kann, als Sie es sich erträumen und wie genau Sie dies schaffen können. Neben vielen motivierenden Anregungen erhält der Leser vor allem jede Menge Lösungsansätze, Checklisten und konkrete Handlungsanweisungen, die ihn in die Lage versetzen, sein Leben eigenständig in die gewünschte Richtung zu lenken.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 356

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS


Sammlungen



ILJA GRZESKOWITZ

Attitüde

Erfolg durch die richtige innere Haltung

Für Elisabeth CharlotteWillkommen in dieser Welt. Meine Liebe begleitet Dich auf Deinem Weg.

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.

ISBN Buchausgabe: 978-3-86936-475-9

ISBN epub: 978-3-86200-943-5

Lektorat: Dr. Michael Madel, Ruppichteroth

Umschlaggestaltung: Martin Zech Design, Bremen | www.martinzech.de

Umschlagfoto: Die Hoffotografen – www.hoffotografen.de

© 2013 GABAL Verlag GmbH, Offenbach

Das E-Book basiert auf dem 2013 erschienenen Buchtitel "Attitüde" von Ilja Grzeskowitz, © 2013 GABAL Verlag GmbH, Offenbach

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.

www.gabal-verlag.de

www.facebook.com/Gabalbuecher

www.twitter.com/gabalbuecher

Inhalt

Vorwort

PROLOG: Attitüde ist alles

Magische Momente

Ah. Aha. Haha.

Einfach erfolgreich. Aber niemals leicht.

Eine neue Lebensphilosophie

Die A+ Formel

Die Sache mit dem halb leeren Glas

Denken Sie positiv

Das Attitüde-Prinzip

Erfolg oder Mittelmaß: Es ist Ihre Entscheidung

KAPITEL 1: Eigenverantwortung

101 Prozent Erfolg

Entscheidend ist immer auf dem Platz

Über Erfolg und Misserfolg wird zwischen Ihren Ohren entschieden

Ein Geschenk namens Fehler

Das Leben ist zu kurz, um unglücklich zu sein

KAPITEL 2: Fokus

Vermeiden Sie die Bäume im Leben

Nehmen Sie Ihre Amygdala an die Leine

Im Auge des Orkans

Sind Sie sich Ihrer Programmierungen bewusst?

Die Macht der Gewohnheit

Yes you can! Dem Erfolg eine Chance geben

Der Berg, der versetzt werden wollte

Ein kleines Experiment mit großer Wirkung

KAPITEL 3: Intention

Der Traum vom Fliegen

Die Kraft eines starken »Warum«

Was Sie morgens um 4 Uhr am Strand über Erfolg lernen können

Prioritäten setzen

Die richtigen Fragen zur richtigen Zeit

Was ist Ihre Eifel im Leben?

Commitment und Disziplin

Beschützen Sie Ihre Träume

KAPITEL 4: Gute Zustände

Entscheidend ist, wie Sie entscheiden

Die drei Gehirne

Effektives Zustandsmanagement

Das wirkungsvollste Workout Ihres Lebens

Drei Entscheidungen zum Erfolg

Ihr ganz persönlicher Domino Day des Erfolgs

KAPITEL 5: Wahrnehmung

Die Scheuklappen ablegen

Sensory Acuity oder: Ich sehe was, was du nicht siehst

Der Trainingsplan für Ihre fünf Sinne

Der kleine rote Punkt

Der Semmelweis-Reflex

Ihre ganz persönliche Ölquelle

Der regelmäßige Wahrnehmungs-Check für Ihren Erfolg

KAPITEL 6: Flexibilität

Kinder sind die besten Lehrmeister

Mehr desselben

Die Komfortzonenfalle

Von Fröschen, Flöhen und Bären – das Dilemma der Bequemlichkeit

Flexibilität statt Mittelmaß

Raus aus der Komfortzone – rein in den Erfolg

KAPITEL 7: Leidenschaft

Die Kunst, das zu lieben, was Sie tun

Geben Sie Ihrer Verrücktheit nach

Ganz oder gar nicht – die Krux mit den halben Sachen

»Boah …!« – Entdecken Sie die selbstverständlichen Dinge wieder

Der kleine Leitfaden der Leidenschaft

Humor – der wahre Champion des Erfolgs

Einen hab ich noch – Humor ist lernbar

Die Kunst, über sich selbst lachen zu können

Das Yin und Yang des Erfolgs

KAPITEL 8: A+ Attitüde

Erfolg – immer »wegen« und niemals »trotz«

Der unbedingte Wille zum Erfolg

Was Sie vom Terminator über Attitüde lernen können

Das Fundament: Die sieben Erfolgs-Schlüssel

Auf der Extra-Meile gibt es keinen Stau

Ihr Outfit: Von Kopf bis Fuß auf A+ eingestellt

KAPITEL 9: Handeln

Der Businessplan der Unterhosenwichtel

Werden Sie zum Umsetzungsweltmeister

Umarmen Sie die Veränderung

Die Pumpe angießen

10 000 Stunden bis zum Expertenstatus

30 Tage bis zum Glück

EPILOG: Das Schweizer Taschenmesser für Ihren Erfolg

Ihr ganz persönlicher Erfolg

Das Erfolgsrad

Ein Basketballspiel mit Barack Obama? Yes you can!

Die Starfish-Philosophie

Großzügigkeit und Dankbarkeit

Raus aus der Furche – rein ins Leben

Danksagung

Anmerkungen

Über den Autor

Leserstimmen

Vorwort

Wenn es eine Sache gibt, in der in Deutschland Einigkeit herrscht, dann ist es die Uneinigkeit, wenn es um unser aller Lieblingsthema geht: König Fußball. Nicht umsonst stellt man zu jedem großen Turnier immer wieder fest, dass wir in einer Nation mit 80 Millionen Bundestrainern leben, von denen jeder seine ganz eigene Meinung zum Thema Aufstellung und Erfolgschancen hat. Auch im Nachklang der Fußballeuropameisterschaft im Sommer 2012 wurde wieder einmal sehr intensiv darüber diskutiert, aus welchen Gründen die Truppe von Jogi Löw zum wiederholten Male bei einem wichtigen Turnier vorzeitig ausgeschieden war. Die Experten waren sich schnell einig. Der Mannschaft fehle es einfach an Führungspersönlichkeiten. Spieler wie Lahm, Gomez, Podolski und besonders Schweinsteiger seien zwar durch die Bank weg exzellente Fußballer, aber in den entscheidenden Momenten fehle es ihnen einfach an der notwendigen Siegermentalität. Obwohl die deutsche Nationalmannschaft seit Jahren in jedem wichtigen Turnier vorne dabei sei und auch immer den besten Fußball spiele, gelänge es ihr einfach nicht, einen Titel zu holen.

Besonders nach der unerwarteten und schmerzhaften Niederlage gegen die Italiener wurde wieder einmal die gute alte Zeit heraufbeschworen, als die Spieler noch echte Typen waren und eine ausgeprägte Siegermentalität besaßen. Als ein Günter Netzer sich noch selber einwechselte, um das Pokalendspiel mit einem Traumtor zu entscheiden, als ein Dieter Hoeneß mit seinem blutdurchtränkten Turban das Siegtor köpfte, als ein Matthias Sammer mit einer in der Halbzeit provisorisch getackerten Wunde am Kopf bis zum Schlusspfiff durchspielte, als ein Stefan Effenberg durch seine bloße Präsenz den Gegner einschüchterte und der Bundestrainer Franz Beckenbauer die Nation alleine durch seine Aura in seinen Bann zog. Die Diskussionen an den Stammtischen in den Kneipen, im Fernsehen und der Bildzeitung wurden mit einer Leidenschaft geführt, die ich mir gerne auch bei anderen Themen wünschen würde. Und immer häufiger fiel auch ein Begriff, der zwar im angloamerikanischen Sprachraum zur Normalität gehört, in Deutschland aber noch recht wenig genutzt wird: Attitüde. Denn davon hätten die aktuellen Fußballer im Vergleich mit den alten Haudegen viel zu wenig.

Nicht nur am Beispiel der aktuellen Fußballdiskussionen wird deutlich: Attitüde findet langsam, aber sicher den Weg in den Sprachgebrauch der Deutschen und wird in diesem Zuge auch vermehrt als wichtiger Erfolgsfaktor in den unterschiedlichsten Bereichen wahrgenommen. Diese Entwicklung steckt allerdings noch in den Kinderschuhen. Während meiner Recherchen und Vorbereitungen für dieses Buch habe ich, so oft es ging, die Gelegenheit genutzt, um die verschiedensten Menschen spontan zu fragen, was sie unter dem Begriff Attitüde verstehen. Dabei habe ich festgestellt, dass es vor allem Frauen waren, die sich etwas darunter vorstellen konnten und wussten, dass es »irgendetwas mit Einstellung« zu tun hat. Dies mag daran liegen, dass der Begriff gerade in der letzten Staffel von »Germany’s Next Topmodel« sehr häufig verwendet und damit einem großen Publikum bekannt gemacht wurde. Insgesamt habe ich aber festgestellt, dass der Begriff nicht allzu bekannt ist und selten bewusst verwendet wird.

Mich persönlich begleitet Attitüde schon seit vielen Jahren und ich habe diese besondere Form der inneren Haltung als den wichtigsten Erfolgsfaktor ausgemacht, wenn es um das Erreichen von persönlichen und beruflichen Zielen sowie die generelle Lebensqualität geht. Aus diesen Erfahrungen habe ich im Laufe der letzten Jahre das Attitüde-Prinzip entwickelt, das ich Ihnen in diesem Buch vorstelle und das Ihnen hoffentlich von großem Nutzen sein wird, wenn es um Ihre eigenen Ziele und Träume geht. Mein Buch ist sowohl praktisch als auch praxisnah. Und es ist für Sie geschrieben. Für Sie und alle anderen Menschen da draußen, die für sich beschlossen haben, dass es im Leben noch mehr geben muss, als den täglichen »9 to 5 Job«, den geleasten Mittelklassewagen und den Sommerurlaub am Ballermann. Wenn Sie nicht nur funktionieren wollen, sondern Ihre Träume leben und in die Tat umsetzen wollen, dann haben Sie mit dem Kauf dieses Buches die richtige Entscheidung getroffen.

WICHTIG FÜR IHRE ATTITÜDE

Dieses Buch will Sie inspirieren und motivieren.

Obwohl es beim Attitüde-Prinzip auch um eine positive Einstellung und die Fokussierung des eigenen Denkens geht, ist es wahrscheinlich anders als die vielen anderen Bücher, die Sie bereits zu diesem Thema gelesen haben. Es ist weder esoterisch noch vertritt es die weitverbreitete Überzeugung: »Sie müssen nur positiv denken und schon wird alles gut.« Nein, dieses Buch ist vor allem eines: Es ist ehrlich. In einer Art und Weise, dass ich Sie, lieber Leser, an vielen Erfahrungen meines eigenen Lebens teilhaben lassen werde. Zum anderen ist es aber auch ehrlich in den Aussagen. Und darin ist es dann schlussendlich doch ein sehr positives Buch, denn es soll Sie motivieren, inspirieren und auf Ihrem eigenen Weg bestärken.

Ich werde Sie dabei niemals alleine lassen, sondern immer auch mit einem passenden Lösungsvorschlag versorgen, den Sie dann auf Ihre ganz persönliche Lebenssituation und Ihre aktuellen Ziele anwenden können. Das Attitüde-Prinzip ist aber auch kein klassisches »How-to« Buch, in dem Sie eine lieblose und allgemeine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Erfolg erhalten werden. Mein Bestreben beim Schreiben war es vielmehr, Ihnen meine ganz persönliche Erfolgsphilosophie näherzubringen und Sie dadurch in die Lage zu versetzen, Ihre ganz eigene Geschichte zu schreiben. Kennen Sie den Film »Inception« mit Leonardo DiCaprio? In diesem Hollywood-Blockbuster dreht sich die gesamte Handlung um die Kraft der Gedanken, die – einmal in das Unterbewusstsein eines Menschen eingepflanzt – sich rasant ausbreiten und das weitere Leben bestimmen.

Ich möchte Ihnen mit diesem Buch die Idee des Erfolgs und Ihrer ganz persönlichen Erfolgsgeschichte ans Herz legen und so schmackhaft machen, dass Sie Ihre Vorstellungen vom Leben auf die bestmöglichste Art und Weise umsetzen können. Apropos Geschichten: Neben vielen Impulsen, motivierenden Beispielen und Anregungen setze ich auch sehr auf die Kraft des Storytelling. Nicht nur, dass eine gute Geschichte in der Lage ist, Sie gleichzeitig auf rationaler und emotionaler Ebene zu berühren. Es ist mittlerweile erwiesen, dass die Kunst des Geschichtenerzählens die beste und nachhaltigste Form des Lernens darstellt, die es gibt. Ich werde Ihnen daher nicht nur viele Einblicke in meine eigenen Erlebnisse gewähren, sondern Ihnen auch so manche Geschichte aus dem Leben von Menschen erzählen, die den Kern des Attitüde-Prinzips zu einem zentralen Bestandteil ihres Strebens und Handelns gemacht haben.

WICHTIG FÜR IHRE ATTITÜDE

»Um etwas aus dem Ärmel schütteln zu können, müssen Sie es vorher hineintun.«

Lassen Sie sich einladen auf eine Reise in die Welt der Attitüde und der Erfolgsgeschichten. Dabei werden Sie feststellen, dass wir uns nur sehr selten um theoretische oder gar wissenschaftliche Herleitungen kümmern werden. Viel wichtiger sind der gesunde Menschenverstand und die Bereitschaft, das Maximum aus Ihrem Leben herausholen zu wollen. Nicht nur ein bisschen glücklich zu sein, sondern hundertprozentig. Nicht nur ein kleines Stück vom Erfolgskuchen naschen zu können, sondern in der Lage zu sein, jederzeit ein eigenes Rezept aus dem Ärmel zu schütteln.

Aber wie schon der große Rudi Carrell sagte: »Um etwas aus dem Ärmel schütteln zu können, müssen Sie es vorher hineintun.« Und genau dies tut das Attitüde-Prinzip. Es füllt Ihren Ärmel nicht nur mit den vier Assen, sondern auch mit allen anderen notwendigen Karten, die Sie in der Pokerpartie namens Leben brauchen werden. Dabei spielt es keine Rolle, wie Ihre derzeitige Situation aussieht. Ob Sie gerade in einer Lebenskrise stecken und erst wieder lernen müssen, wie es sich anfühlt, auf der Sonnenseite zu stehen. Oder ob Sie schon eine erfolgreiche Karriere hinter sich haben und nun den nächsten Schritt gehen wollen. Das Attitüde-Prinzip stattet Sie mit einer langfristigen Philosophie, praxisnahem Wissen und den besten Fähigkeiten aus, die Sie brauchen, um Ihren Weg von Ihrer ganz individuellen Startposition aus zu beginnen. Schritt für Schritt und Stufe für Stufe. Denn zum Gipfel des Erfolgs fährt leider kein Fahrstuhl. Dafür ist die Aussicht umso grandioser, wenn Sie es geschafft haben und dieses ganz bestimmte Gefühl genießen können, von dem Sie dann immer mehr wollen.

Sind Sie bereit? Jeder noch so lange Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Lassen Sie uns also gemeinsam an Ihrer Erfolgsgeschichte arbeiten und das erste Kapitel schreiben. Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit, die wir dabei miteinander verbringen werden. Freuen Sie sich im Gegenzug auf die Faszination Attitüde und die fantastischen Ergebnisse, die damit möglich sind. Denn das Attitüde-Prinzip ist die Kunst, jederzeit und überall erfolgreich zu sein.

Herzlichst, Ihr

Ilja Grzeskowitz

Berlin und New York, Herbst 2012

PROLOG: Attitüde ist alles

Der Moderator peitschte das Publikum noch einmal an. Und unter tosendem Applaus und frenetischen Anfeuerungsrufen mobilisierten über 40 000 Marathonläufer ihre letzten Kräfte und Reserven. Es war Zeit für den Endspurt, denn die Sportler befanden sich auf dem letzten von insgesamt 42 Kilometern. Das Brandenburger Tor, ganz in der Nähe des Ziels, erhob sich bereits in Sichtweite. Das obligatorische alkoholfreie Weizenbier wartete bereits im Zielbereich auf die Teilnehmer. Falls Sie jetzt denken: »Mann, der Grzeskowitz ist aber ein toller Hecht, der läuft ja Marathon!«, dann muss ich Sie enttäuschen. So lange zu laufen ist nicht mein Ding. Ich hab’s ausprobiert und es macht mir keinen Spaß. Aber ich bin gerne als emotionale Unterstützung für meine Freunde am Streckenrand da.

An diesem Sonntag im September hatte ich einen wunderbaren Platz ungefähr 800 Meter vor dem Ziel ergattert und machte eine spannende Beobachtung. So gut wie jedem Läufer, der um die letzte Kurve auf die Straße des 17. Juni abbog, waren die Strapazen der letzten 42 195 Meter deutlich im Gesicht abzulesen. So mancher keuchte wie eine Lokomotive, andere hatten Seitenstiche oder blutige Blasen an den Füßen und relativ viele Teilnehmer schleppten sich mehr Richtung Ziel, als dass sie joggten. Doch dann erschallten die magischen Worte des Moderators durch die Lautsprecher: »Noch knapp 500 Meter. Gleich habt ihr es geschafft.« Und wie auf Knopfdruck passierte etwas mit den eben noch völlig am Rande ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit kämpfenden Läufern. Jeder einzelne wuchs ein letztes Mal über sich hinaus, und es kam mir so vor, als ob einige, die vor Kurzem kaum noch laufen konnten, einen versteckten Reservetank angezapft hatten und locker und leicht ins Ziel schwebten. Vor allem aber hatten alle auf einmal einen sehr glücklichen und erfüllten Gesichtsausdruck. Es wurde gelacht, gescherzt und sich gegenseitig gefeiert.

Jeder einzelne Finisher des Marathons hatte in diesem Moment für sich etwas ganz Besonderes geleistet: Egal, ob Alt oder Jung. Ob Frau oder Mann. Ob Leistungs- oder Hobbysportler – sie alle hatten einen langen und beschwerlichen Weg hinter sich und das Ziel vor Augen. Sie wussten, was sie vollbracht hatten, und genossen nun diesen außergewöhnlichen Moment, in dem sie sicher sein konnten, dass sich das viele Training und die unzähligen Stunden der Entbehrung und Disziplin gelohnt hatten. Alle 40 000 Teilnehmer, vom Sieger bis zum letztplatzierten Läufer, verband auf den letzten Metern der Strecke eine Art unsichtbares Band: das Wissen, einen herausragenden persönlichen Erfolg erreicht zu haben. Und mehr zu wollen. Mehr von diesem atemraubenden Gefühl, etwas geschafft zu haben. Mehr von den Endorphinen, die im Gehirn Achterbahn fahren und das Leben zu etwas Besonderem machen.

Magische Momente

Ich liebe solche Erfolgsgeschichten und die magischen Momente, in denen das ganze Gesicht von Glück und Zufriedenheit erfüllt ist. Denn diese Augenblicke sind es, wofür Menschen leben und wonach sie streben. Aber wenn Sie sich diese Lebensgeschichten genau anschauen, dann finden Sie in der Regel ein paar ausgewählte, strahlende Highlights, die als Rosinen in einer grauen Suppe des Alltags und des Gewöhnlichen schwimmen.

WICHTIG FÜR IHRE ATTITÜDE

Ist Erfolg die Ausnahme und Mittelmaß die Regel? Das muss doch auch anders gehen!

Es scheint so zu sein, dass Erfolg die Ausnahme und Mittelmaß die Regel in unserer heutigen Zeit ist. Aber wieso sollten Sie diese erfüllenden Glückszustände nur so selten erleben dürfen, und warum braucht es dafür spezielle Anlässe und Rahmenbedingungen wie den Marathonlauf, die eigene Hochzeit, die Segeltour durch die Karibik oder den Fallschirmsprung aus 3000 Meter Höhe? Warum können Sie nicht auch beim gemeinsamen Familienfrühstück, dem Bezahlen an der Supermarktkasse, dem Verkaufsgespräch mit dem Kunden oder dem Meeting in der Firma die gleichen Gefühle haben? Das muss doch auch anders gehen. Zum Glück tut es das auch, und in diesem Buch zeige ich Ihnen ganz genau, wie Sie die Ausnahme wieder zur Regel machen können. Wie Sie die Kunst erlernen, jederzeit und überall erfolgreich sein zu können.

Mit Ende 20 hatte ich beschlossen, mich nicht damit abzufinden, dass Erfolg nur etwas für außergewöhnliche Momente oder gar etwas Zufälliges sein sollte, was ich nicht selbst beeinflussen konnte. Oder frei nach John Lennon: Erfolg ist das, was einem passiert, während man dabei ist, Pläne fürs Leben zu schmieden. Das konnte es doch nicht sein. Um dieser scheinbaren Gesetzmäßigkeit zu entfliehen, stellte ich mir eine ganz entscheidende Frage: »Welche Möglichkeit gibt es, jeden Tag im Leben zu einem Highlight zu machen und in jeder denkbaren Situation erfolgreich zu sein? Den Erfolg zur Regel und den Misserfolg zur Ausnahme machen?«

WICHTIG FÜR IHRE ATTITÜDE

Kennen Sie den roten Faden in den Erfolgsgeschichten unterschiedlicher Menschen?

Und wie der bekannte TV-Charakter Egon Olsen (»Die Olsenbande«) zu seinen besten Zeiten hatte ich schnell viele Antworten gefunden und einen langfristigen Plan erstellt: Es wäre doch optimal, wenn es so etwas wie einen Leitfaden oder ein leicht nachzuvollziehendes Erfolgs-Prinzip geben würde. Eine Strategie, der man folgen könnte, um in den unterschiedlichsten Bereichen des Lebens überdurchschnittliche Ergebnisse zu erzielen. Also habe ich mich auf die Suche gemacht. Nach den entscheidenden Zutaten für Erfolg und den Gemeinsamkeiten erfolgreicher Unternehmer, Manager, Sportler, Künstler und Familienmenschen. Und tatsächlich habe ich nach intensivem Studium, unzähligen Eigenversuchen und der Arbeit mit Tausenden von Menschen den roten Faden in den unterschiedlichen Lebensgeschichten gefunden:

Erfolg basiert immer auf einer ganz speziellen inneren Haltung sowie der positiven Einstellung, wie diese Menschen mit den Herausforderungen des Lebens umgehen.

Das Beste an dieser Erkenntnis ist: Eine solche innere Grundeinstellung ist kein Zufall, sondern das Ergebnis einer langfristigen Strategie, klaren Entscheidungen, täglichem Üben und regelmäßiger Pflege. Sie ist reproduzierbar und von jedem anwendbar, der mehr Erfolg und eine höhere Lebensqualität haben will. Auch von Ihnen. Vollkommen unabhängig, ob Sie bereits sehr erfolgreich sind oder die Leiter des Erfolgs an der untersten Stufe in Angriff nehmen. Ich nenne diese besondere innere Grundeinstellung eine A+ Attitüde und die entsprechende Erfolgsstrategie das Attitüde-Prinzip. Dabei steht A Plus für viel mehr als nur eine positive Grundeinstellung und ist so etwas wie Ihr Qualitätssiegel, welches den Unterschied zwischen einer »normalen« und einer erfolgreichen Attitüde ausmacht.

Ah. Aha. Haha.

In diesem Buch geht es um Sie, lieber Leser. Um Ihren persönlichen Erfolg und Ihren ganz individuellen Weg zu mehr Lebensqualität und Zufriedenheit. Die Kernaussage des Attitüde-Prinzips lautet: Die innere Haltung ist alles. Und Erfolg ist einfach. Wenn Sie wissen, wie es geht. Aber auch wenn das Prinzip einfach ist, so ist der Weg weder leicht, noch gibt es das eine, große Erfolgsgeheimnis. Das Leben kann oftmals ganz schön hart sein und wird Ihnen im Laufe des Prozesses viele spannende Aufgaben und Herausforderungen stellen, die es zu bewältigen und zu meistern gilt. Nein, Erfolg ist wahrhaftig nichts, was Ihnen so nebenbei in den Schoß fallen wird, sondern vor allem das Ergebnis aus vielen kleinen Schritten und dem Wissen, wie diese aussehen. Und der Schlüssel liegt in der richtigen inneren Haltung, der Art und Weise, wie Sie mit den Herausforderungen des Lebens umgehen und worauf Sie Ihren Fokus richten.

WICHTIG FÜR IHRE ATTITÜDE

Was Sie von mir bekommen: ein mentales Schweizer Taschenmesser für Ihren Erfolg.

In diesem Buch erwarten Sie als Basis des Attitüde-Prinzips sieben ganz besondere Schlüssel, die das Schloss zum Erfolg öffnen und notwendige Eigenschaften für das Erreichen Ihrer Ziele und Träumen sind. Jeder einzelne Schlüssel für sich ist schon geeignet, Ihr Leben entscheidend zu bereichern und zu verbessern. Doch erst die Kombination und Vernetzung aller Eigenschaften lässt das Attitüde-Prinzip seine volle Kraft entfalten und Erfolg und Erfüllung in Ihr Leben treten. Ich werde Ihnen die einzelnen Erfolgs-Schlüssel ausführlich vorstellen und auch konkrete Vorschläge machen, wie Sie diese am besten in Ihren Alltag integrieren und umsetzen können. Ich werde Ihnen inspirierende Impulse geben, Ihnen motivierende Beispiele aus der Praxis erzählen und möglicherweise so manchen neuen Weg aufzeigen. Ihre A+ Attitüde wird zum Ende dieses Prozesses schlussendlich das mentale Schweizer Taschenmesser sein, mit dem Sie jede Herausforderung meistern, das Leben Ihrer Träume führen und dabei maximalen Erfolg im Beruf und in Ihrem Privatleben haben können.

Zwei Dinge kann ich Ihnen jetzt schon versprechen. Nur vom Lesen dieses Buches werden Sie keine erfolgreiche Attitüde bekommen. Doch wenn Sie die Anregungen und Prinzipien der einzelnen Kapitel konsequent umsetzen und anwenden, dann ist es so gut wie sicher, dass Sie erfolgreich sein werden. Damit Sie für sich den maximalen Nutzen erreichen können, möchte ich Ihnen noch ein paar Hinweise geben. Dies ist ein sehr persönliches Buch. Alles, worüber ich schreibe, habe ich selber ausprobiert und für praxistauglich befunden (und Sie glauben ja gar nicht, was ich noch alles ausprobiert habe, was nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat, aber dadurch wahrscheinlich noch wertvoller für meine Entwicklung war). Die Beispiele und Anekdoten sind alle Teile meines Lebens. Entweder, weil ich sie selber erlebt habe oder weil sie mich geprägt und beeinflusst haben. Damit die verschiedenen Prinzipien und Konzepte auch für Sie ein Teil Ihrer Erfolgsgeschichte werden können, ist es mir ein großes Anliegen, dass Sie das vorliegende Werk für sich zu einem ebenso persönlichen Buch machen. Wie Sie sicher bereits festgestellt haben, schreibe ich so, wie ich auch sprechen würde, wenn wir uns in diesem Moment gegenübersitzen würden. Stellen Sie sich dies ruhig vor und lassen Sie uns gemeinsam ein wenig plaudern und an Ihrem individuellen Erfolg arbeiten.

Wie in einem ganz normalen Gespräch auch, werde ich Ihnen im Laufe des Buches viele Impulse geben, interessante Geschichten erzählen, Sie inspirieren und oftmals auch einfach nur einen einzigen Satz schreiben, der Sie anregen soll, nachzudenken und zu reflektieren. Wenn wir uns gemeinsam auf den Weg machen, werden Sie so manchen Aha-Moment erleben. Sie werden etwas zum ersten Mal hören oder schon bekannte Dinge aus einem neuen Blickwinkel betrachten. Manchmal wird es auch ein Aha-Effekt sein. Sie werden etwas verstehen oder intensiv darüber nachdenken. Und ganz wichtig sind mir die Situationen, wo es mir gelingt, Ihnen ein Haha zu entlocken. Sie zum Schmunzeln oder Lachen anzuregen. Dies ist wichtig, denn in einem lockeren und guten Zustand ist das Gehirn einfach am besten in der Lage, neue Dinge aufzunehmen, zu verarbeiten und umzusetzen.

WICHTIG FÜR IHRE ATTITÜDE

Notieren Sie die Ideen und Gedanken, die Sie während der Lektüre dieses Buches haben.

Oftmals werden Ihnen beim Lesen bestimmte Bilder in den Sinn kommen, Erinnerungen an bereits Erlebtes oder die Vorstellung Ihrer neuen und erfolgreichen Zukunft. Sie werden spannende Ideen generieren und so manchen produktiven Gedanken haben. Tun Sie mir daher bitte einen riesigen Gefallen: Sobald Ihnen etwas in den Sinn kommt, das Sie inspiriert oder motiviert, das Sie Ihren Zielen und Träumen ein Stück näherbringt, schreiben Sie es bitte sofort auf. Ich habe die Wirkung solch persönlicher Notizen lange unterschätzt. Aber glauben Sie mir, ein Gedanke, den Sie nicht sofort zu Papier bringen, verschwindet schneller, als Sie es sich vorstellen können. Arbeiten Sie also mit diesem Buch. Markieren Sie die Stellen, die Sie besonders berühren, und machen Sie sich so viele Notizen und Anmerkungen wie möglich. Sie haben dann nicht nur mehr von dem Inhalt, sondern das Buch bekommt durch die intensive Nutzung auch einen ganz besonderen Charakter. So können Sie sicher sein, dass Sie genauso stark von den Ideen und Konzepten dieses Buches profitieren werden, als wenn wir beide uns bei einem doppelten Espresso, einem guten Glas Single Malt Whisky oder einem kühlen Bierchen gegenübersitzen würden. Klingt doch gut, oder? Dann lassen Sie uns am besten sofort loslegen und gemeinsam an Ihren kommenden Erfolgen und an Ihrer neuen Lebensqualität arbeiten.

Einfach erfolgreich. Aber niemals leicht.

Kennen Sie auch diese selbsternannten Erfolgs-Gurus, die behaupten, die Erleuchtung gefunden zu haben, und die Ihnen den einzig möglichen Weg zum Erfolg (meist natürlich für viel Geld) verkaufen möchten? Wann immer Sie Menschen begegnen, die Ihnen ihren eigenen Erfolgsweg aufzwingen wollen, dann sollten Sie stutzig werden. Denn Erfolg ist immer eine sehr persönliche Geschichte. Und was für den Guru funktioniert, muss für Sie noch lange nicht das Richtige sein. Halten Sie sich stattdessen an Menschen, die Sie auf Ihrem individuellen Weg begleiten und Sie in Ihrer Einzigartigkeit unterstützen. Ich tue dies gerne.

Lassen Sie uns daher gleich mit einer wichtigen Frage beginnen. Woran denken Sie, lieber Leser, wenn Sie an das Wort Erfolg denken? Ist es die berufliche Karriere? Der Aufbau eines eigenen Unternehmens? Ein gut gefülltes Bankkonto? Eine glückliche Beziehung? Eine große und intakte Familie? Oder ist es etwas ganz anderes? Erfolg hat viele Gesichter und es gibt unzählige Wege, wie Sie ihn erlangen können. Deshalb gibt es auch keine geheime Erfolgsformel, mit der Sie die gewünschten Ergebnisse quasi über Nacht erzielen können. Aber es gibt gewisse Eigenschaften und Prinzipien, die alle erfolgreichen Menschen seit Jahrhunderten von Jahren verbinden: die sieben Erfolgs-Schlüssel, die dann in ihrer einzigartigen Kombination zu einer A+ Attitüde führen.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was genau Sie einen gewünschten persönlichen oder unternehmerischen Erfolg erzielen lässt? Sind es Ihre fachlichen Fähigkeiten auf einem Gebiet, also das jeweilige Handwerk? Ist es das Talent, welches Ihnen in die Wiege gelegt wurde? Sind es die Erfahrung und die Weisheit vieler Jahre, in denen Sie Ihre Fähigkeiten geübt und angewendet haben? Keine Frage, die Kombination dieser Eigenschaften ist eine unbedingte Voraussetzung für Erfolg. Aber die handwerklichen Fähigkeiten beherrschen eben viele. Talent spielt nur zu einem gewissen Grad eine Rolle, und Erfahrung kann manchmal auch zu Betriebsblindheit führen.

Was macht dann aber im Endeffekt den Unterschied aus? Warum sind manche Menschen so überaus erfolgreich, während andere über das graue Mittelmaß nicht hinauskommen? Wenn Sie sich erfolgreiche Verkäufer, Sportler, Ärzte, Manager oder Unternehmer anschauen, dann sieht es immer so einzigartig leicht aus, wie sie – scheinbar vollkommen mühelos – von Erfolg zu Erfolg eilen und dabei elegant ihre Arbeit verrichten. Und gleichzeitig schuften die meisten ihrer Konkurrenten hart und viel, kämpfen und mühen sich ab, um dann schlussendlich vollkommen erschöpft und resignierend doch nicht das zu bekommen, was sie erreichen wollten.

WICHTIG FÜR IHRE ATTITÜDE

Kennen Sie den Unterschied zwischen erfolgreichen und nicht erfolgreichen Menschen?

Der Unterschied zwischen erfolgreichen und nicht erfolgreichen Menschen lässt sich klar formulieren: Es ist die Attitüde. Genauer gesagt die A+ Attitüde. Die innere Haltung, wie sie an eine Aufgabe oder ein Ziel herangehen. Ein erfolgreicher Mensch, der das Attitüde-Prinzip verinnerlicht hat, geht in jeder Sekunde seines Handelns davon aus, dass alles ganz genau so eintritt, wie er es will. Gleichzeitig ist er frei von Zweifeln, dass etwas schiefgehen könnte, sondern fokussiert sich ausschließlich auf sein Ziel und das gewünschte Ergebnis. Und natürlich beherrscht er die benötigten Fähigkeiten aus dem Effeff und trainiert viel und regelmäßig. Auch das ist ein wichtiger Bestandteil der A+ Attitüde: der Drang, nie zufrieden zu sein und immer besser werden zu wollen. Niemals satt zu werden, sondern immer erfolgshungrig zu bleiben.

Während Sie diese Zeilen lesen, haben Sie bereits eine Attitüde, mit der Sie die Ergebnisse erzielen, die Sie aktuell erzielen. Ihr Job. Ihre Familie und Partnerschaft. Die Summe auf Ihrem Bankkonto. Ihre Gesundheit. Ihre sportliche Fitness. Ihre allgemeine Zufriedenheit im Leben. All diese Dinge sind das Ergebnis Ihrer aktuellen Attitüde. Aber sind Sie mit diesen Resultaten zufrieden oder gibt es Bereiche, in denen Sie gerne erfolgreicher wären? Wie es um Ihre derzeitige innere Haltung bestellt ist, lässt sich sehr gut an Ihrem inneren Dialog festmachen, also an der Art und Weise, wie Sie mit sich selber sprechen und vor allem, was Sie zu sich selbst sagen. Wie genau tun Sie das? Loben und motivieren Sie sich regelmäßig oder sind Sie Ihr größter Kritiker, der beständig den Teufel an die Wand malt? Ist Ihre innere Stimme eher positiv oder negativ ausgerichtet? Hören Sie ihr gut zu, denn sie spiegelt Ihre Gedanken wider. Und mit der Zeit werden Sie, was Sie den ganzen Tag denken.

WICHTIG FÜR IHRE ATTITÜDE

Sie können sich jederzeit eine Erfolgshaltung, die zu Ihnen passt, auswählen und aneignen.

Wie auch immer Ihre jetzige Attitüde sein mag – die gute Nachricht ist, dass Sie sich eine Erfolgshaltung jederzeit auswählen und aneignen können. Nicht über Nacht und auch nicht auf Knopfdruck. Aber mit viel Leidenschaft, stetiger Arbeit und einer großen Portion Erfolgswillen ist es auch Ihnen möglich, mit scheinbarer Leichtigkeit von Erfolg zu Erfolg zu eilen. Denn Attitüde ist alles. Ihre Attitüde von normal auf A+ zu ändern, heißt, Ihr Leben und Ihre Ergebnisse zu ändern. Doch bevor wir uns gemeinsam die dafür notwendigen Schritte ansehen, möchte ich zuerst noch darauf eingehen, was genau Attitüde eigentlich ist.

Eine neue Lebensphilosophie

Die Tonalität des Satzes erinnerte mich an exzessives Kaugummikauen. Und doch waren die Worte, die ich in diesem Moment zum ersten Mal hörte, etwas ganz Besonderes für mich:

»Man, you really got Attitude!«

Der Mann, der diesen Satz damals zu mir sagte, hieß Ernie und war für einen Sommer lang mein Boss. Während er die Worte sprach, legte er mir kumpelhaft eine Hand auf die Schulter und lachte dabei herzhaft. Dann ließ er in seinem starken texanischen Akzent noch einen kleinen Witz folgen, drehte sich um und ging. Und ich hatte die tiefe Gewissheit, dass ich ihn in diesem Moment für mich gewonnen und einen Platz in seinem Herzen erobert hatte. Doch fangen wir mit dem Beginn dieser Geschichte an.

Ich war gerade 23 Jahre alt und jobbte während meines Studiums gelegentlich auch als Dolmetscher für ausländische Unternehmen. Einer dieser Jobs brachte mich dann mit Ernie zusammen, der mit seiner amerikanischen Firma für einen der weltweit größten Paketdienstleister in Hamburg eine Förderbandanlage baute. Vom ersten Tag an beäugte er mich Grünschnabel sehr kritisch und testete mich und meine Fähigkeiten, wo er nur konnte. Doch sosehr ich mich auch bemühte und mit meinen akademischen Kenntnissen zu punkten versuchte, es gelang mir nicht wirklich, von ihm ernst genommen zu werden. Von Tag zu Tag wurde ich unsicherer. Denn Ernie war eine imposante Erscheinung. Ein Texaner wie aus dem Bilderbuch, mit Cowboyhut, ausgewaschenen Jeans und Stiefeln aus Schlangenleder. Ein Mann, der seinen Kaugummi malmend traktierte, als ob er einen persönlichen Krieg mit dem kleinen Streifen austragen würde. Ich hatte auf jeden Fall mächtig Respekt vor diesem erfolgreichen Unternehmer und Leader. Und da ich für die Zeit des Projekts nicht nur sein Übersetzer, sondern auch eine Art persönlicher Assistent war, hatte ich es mir zum Ziel gesetzt, ihm zu beweisen, aus welchem Holz ich geschnitzt war.

Eines Tages sollte sich die optimale Gelegenheit bieten. Knapp zehn Handwerker standen neben einem hohen Regal, vor dem ein schweres Rohr mit knapp einem Meter Durchmesser lag. Sie diskutierten laut und intensiv, wie man es wohl am besten auf die obere Plattform befördern könne. Gabelstapler, Seilwinde, Rampe oder Schweißgerät. Jeder der »Experten« hatte seine ganz eigene Meinung. Nichts von den Vorschlägen funktionierte jedoch und sie diskutierten immer heftiger. Aber in der Hitze der Auseinandersetzung hatten sie scheinbar die einfachste Möglichkeit schlichtweg übersehen.

WICHTIG FÜR IHRE ATTITÜDE

Die innere Haltung ist entscheidend für Ihren weiteren Lebensweg.

Also nahm ich mein Herz in die Hand und einen dieser schicken Bauhelme unter den Arm, ging an den zehn breitschultrigen Männern vorbei, hievte das Rohr mit aller Kraft auf meine Schultern und schleppte es die Treppe hoch, welche fünf Meter weiter genau zur entsprechenden Plattform führte. Natürlich ließ ich es mir nicht anmerken, dass ich mehrfach kurz davor war, unter der großen Last zusammenzubrechen. Stattdessen setzte ich mein schönstes Lächeln auf und winkte nach Beendigung der Aufgabe lässig von der Plattform herunter.

Und während eine Etage weiter unten zehn Kiefer synchron nach unten klappten, hörte ich aus der nahe gelegenen Bürotür nur ein zufriedenes Klatschen. Ernie hatte alles mitbekommen und ging nun auf mich zu. Er kaute erst noch ein wenig auf seinem Kaugummi herum und sprach dann den für mich magischen Satz:

»Man, you really got Attitude!«

Unsere gesamte Beziehung und Zusammenarbeit veränderte sich schlagartig. Weil ich Ernie mit meiner inneren Haltung, meiner Überzeugung und meinem beherzten Handeln für mich gewann. Damals begriff ich zum ersten Mal, was Attitüde alles ausmachen kann und was wir im Leben damit erreichen können.

Seit diesem Tag begleitet mich der Begriff auf meinem Karriereweg und ich habe in den vielen Jahren als Geschäftsführer, Trainer und Speaker meine Erfolge vor allem durch die besondere Attitüde erzielt, die ich als A+ bezeichne und die auch das Kernstück dieses Buches ist. Andere Menschen waren bestimmt talentierter oder schlauer als ich, doch meine innere Haltung hat stets den Unterschied gemacht. Und wenn ich es geschafft habe, dann können Sie es auch. Lassen Sie uns also gemeinsam in die Tiefen des Attitüde-Prinzips einsteigen und Ihre eigene A+ Attitüde sorgfältig aufbauen. Sind Sie bereit?

Die A+ Formel

Attitüde wird von den meisten Menschen einfach mit der Einstellung gleichgesetzt. Dabei ist sie so viel mehr. Sie ist die Kombination aus Ihren Überzeugungen, Werten, Erfahrungen, Fähigkeiten und Ihrem Wissen, welche alle in die sieben Erfolgs-Schlüssel (das Kernstück dieses Buches) einfließen. Und wie so oft ist das Ergebnis auch im Falle von Attitüde mehr als nur die Summe der einzelnen Teile. Beim Attitüde-Prinzip handelt sich um eine sich selbst verstärkende Spirale. Ihre Attitüde prägt Ihre Handlungen und Gewohnheiten. Und die Ergebnisse Ihrer Verhaltensweisen beeinflussen und verstärken im Gegenzug auch wieder die Attitüde und deren einzelne Komponenten. Eine A+ Attitüde versetzt Sie in die Lage, sowohl kongruent (verbal und nonverbal im Einklang) als auch authentisch (in Übereinstimmung mit Ihren Überzeugungen und Werten) zu kommunizieren. Dies führt zu einer dramatisch höheren Qualität von Entscheidungen, und damit zu besseren Ergebnissen. Diese drücken sich dann wiederum in Ihrer ganz persönlichen Lebensqualität aus. Oder in einer einfachen Formel zusammengefasst:

A+ Attitüde ist also mehr als nur eine innere Haltung oder die Einstellung, mit der Sie eine Aufgabe erledigen. Es ist vielmehr eine Philosophie und die Art und Weise, wie Sie mit dem Leben und seinen vielfältigen Herausforderungen umgehen. Und das nicht nur einmalig, sondern jeden Tag aufs Neue und in jeder denkbaren Situation. Vom Brötchenkaufen beim Bäcker bis hin zum Millionen-Deal in der Firma. Es ist die Art und Weise, wie Sie denken, reden, morgens aufstehen und abends zu Bett gehen. Wie Sie mit Ihren Kindern spielen und mit Ihren Kunden umgehen. Wie Sie reagieren, wenn alles glatt läuft, und wie Sie es machen, wenn der Wind des Lebens Ihnen direkt und scharf ins Gesicht bläst. Wichtig ist dabei weniger, was Sie tun, sondern vor allem das »Wie« und ganz besonders das »Warum«. Doch dazu später noch viel mehr.

WICHTIG FÜR IHRE ATTITÜDE

Nicht das »Was«, sondern das »Wie« und das »Warum« sind für Ihr Leben von Bedeutung.

In meiner Zeit als Geschäftsführer im Handel hatte ich einen Abteilungsleiter, der ein recht intelligenter Mann war und seinen Beruf gern ausübte. Wenn ich ihn im Umgang mit seinen Mitarbeitern oder Kunden beobachtete, dann war ihm deutlich anzusehen, dass er ein Verkäuferherz in sich trug. Nur wenn es darum ging, seine eigenen Ideen und Vorschläge zu verkaufen, mehr Budget für seine Abteilung herauszuschlagen oder einen zusätzlichen Mitarbeiter einstellen zu dürfen, war seine Argumentation und vor allem seine Überzeugungskraft einfach schwach. Sosehr ich mich auch bemühte, ich konnte einfach keinen Grund finden, warum ich ihn bei seinen Anfragen unterstützen sollte. Seine Kollegen waren ihm um Lichtjahre voraus. Es war schon so weit gekommen, dass ich ihm die Argumente liefern musste, damit er für die Firma wichtige Projekte umsetzen konnte.

Eines Tages wurde es mir zu bunt, ich fragte ihn, was mit ihm los sei und weshalb er die Leidenschaft aus seiner Abteilung nicht auch in seine Präsentationen und Verhandlungen einbrachte. Er antwortete mit heruntergelassenen Mundwinkeln: »Wissen Sie, ich konnte meine Sache und mich noch nie gut vertreten. Im entscheidenden Moment fallen mir einfach nicht die richtigen Argumente ein. Deshalb weiß ich vorher schon immer, dass es sowieso nichts wird.« Er hatte sich mit dieser Attitüde in eine sich selbst erfüllende Prophezeiung hineinprogrammiert. Sofort fiel mir eine der wichtigsten Grundlagen des Attitüde-Prinzips ein:

Ob Sie glauben, dass Sie es schaffen, oder ob Sie glauben, dass Sie es nicht schaffen: Sie werden auf jeden Fall recht behalten.

Doch es ging noch weiter. In kürzester Zeit erklärte der Abteilungsleiter mir, warum er es so schwer hätte, warum seine Kollegen ihn nicht leiden könnten, die Kunden immer schwieriger und sein Job von Jahr zu Jahr härter würden. Er schob die Verantwortung für seine Misserfolge auf seine gesamte Umwelt, andere Menschen und das Leben an sich ab. Nur auf die einzig mögliche Lösung, nämlich die Verantwortung bei sich selbst zu suchen und seine eigene Attitüde zu ändern, verschwendete er keine Sekunde.

WICHTIG FÜR IHRE ATTITÜDE

Kennen Sie die Attitüde, mit der Sie durch Ihr Leben gehen?

Dabei kann es so einfach sein. Je besser Ihre Attitüde ist, desto leichter wird es Ihnen fallen, erfolgreich Ihre Ziele zu erreichen, mit den Herausforderungen des Lebens umzugehen und auch schwierige Situationen elegant zu meistern. Jetzt werden Sie anmerken, dass dies ja eine Binsenweisheit sei. Und natürlich haben Sie recht. So gut wie jeder andere Mensch wissen Sie, dass Erfolg im Kopf beginnt und Sie mit einer positiven inneren Haltung besser und erfolgreicher durchs Leben kommen. Es gibt zahlreiche Bücher über positives Denken, eigentlich ist es auch Ihnen klar, wie Sie sich verhalten müssten, um das zu erhalten, was Sie sich vorgenommen haben. Doch der Knackpunkt liegt in dem kleinen Wort »eigentlich«. Denn leider sieht die Realität anders aus. Zahlreiche Studien belegen, dass Menschen dazu neigen, eben nicht positiv zu denken und sich auf das bestmögliche Ergebnis einer Aufgabe zu fokussieren, sondern lieber auf das Worst-Case-Szenario, also auf das, was alles schiefgehen kann. Im Durchschnitt denkt ein Mensch sogar zu 70 Prozent in eine negative Richtung. Und es kommt noch schlimmer. Da es sich bei dieser Form der Fokussierung um unbewusste Überzeugungen und Gewohnheiten handelt, merken viele Menschen oftmals gar nicht, mit welcher Attitüde sie durchs Leben gehen. Tja, wie soll da bitte schön am Ende etwas Erfolgreiches herauskommen? Um dies zu ändern, bedarf es also zuallererst einer Änderung Ihres Fokus. Denn die Richtung, in die Sie denken, bestimmt sowohl Ihren Zustand als auch Ihre Entscheidungen, Handlungen, Gewohnheiten und schlussendlich auch Ihre Ergebnisse und Ihren Erfolg.

Die Sache mit dem halb leeren Glas

Hand aufs Herz: Wie sieht es mit Ihrer aktuellen Attitüde aus? Ist Ihre innere Haltung positiv und auf Erfolg ausgerichtet oder neigen Sie dazu, öfter in eine negative Spirale abzudriften? Ist Ihr Glas eher halbvoll – oder eher halb leer?

Nachdem Sie darüber nachgedacht haben, erinnern Sie sich bitte: Wenn es um Ihren persönlichen und unternehmerischen Erfolg geht, dann ist Attitüde die Grundlage für alles. Und Ihre jetzige Einstellung zum Leben bestimmt die Ergebnisse, die Sie erzielen.

Dabei entstehen die Grundlagen der inneren Haltung bereits in der Kindheit, in der die wichtigsten Überzeugungen und Werte geprägt werden. Es macht einen großen Unterschied für die Entwicklung, wie Eltern ihren Kindern Feedback geben, wie häufig sie ein Lob aussprechen oder wie viel Selbstbewusstsein sie ihrem Sprössling mit auf den Weg geben. Und wenn ein Kind dann regelmäßig Programmierungen wie »Da bist du zu doof zu«, »Versuch es gar nicht erst, du bist noch zu klein« oder »Das schaffst du nie« zu hören bekommt, dann hat dies auch im Erwachsenenalter noch Auswirkungen auf die Attitüde und die generelle Einstellung zum Leben.

Sie werden das, was Sie den ganzen Tag denken.

Und es ist ja nicht so, dass es im Laufe des Lebens besser werden würde. Der berühmte Showmaster Rudi Carrell hatte schon recht, als er behauptete, dass der Nachrichtensprecher Ihnen zu Beginn der Tagesschau erst einen guten Tag wünscht, um Sie dann eine Viertelstunde vom genauen Gegenteil zu überzeugen. Und die Medien geben ihr Bestes, um Sie so gut es geht in eine Negativspirale hineinzumanövrieren und Sie mit einer Schreckensmeldung nach der anderen zu bombardieren.

WICHTIG FÜR IHRE ATTITÜDE

Die Fokussierung auf negative Nachrichten bringt Sie nicht weiter.

Ein Beispiel gefällig? Als ich heute Morgen im Auto das Radio einschaltete, wünschte mir die nette Stimme im Lautsprecher zuerst einen guten Morgen. Dann berichtete sie von einem Banküberfall in Mexiko, bei dem sechs Menschen erschossen wurden. Die Ermittlungen seien angelaufen. Es folgte die Meldungen von einem Blutbad in Afghanistan, der Entführung eines kleinen Mädchens in der Nähe von Frankfurt und einer Messerstecherei in einer Kneipe in Berlin Neukölln. Und das alles auf nüchternen Magen. Es bedarf schon einer entsprechenden Attitüde, um sich von dieser negativen Weltsicht nicht anstecken zu lassen. Damit wir uns nicht falsch verstehen: Das sind alles Schicksale, die für die betroffenen Menschen mehr als schrecklich sind. Aber solche Nachrichten bringen Sie persönlich kein Stück weiter – und schon gar nicht Ihren Zielen und Träumen näher.

Im Gegenteil, überlegen Sie doch mal, wie viele von diesen negativen Suggestionen im Laufe des Tages auf Sie einprasseln und damit Ihre Sicht auf die Welt prägen. Und ob Sie es wollen oder nicht, über kurz oder lang werden so die Dinge in Ihr Leben gezogen, mit denen Sie sich hauptsächlich beschäftigen. Und das sind dann all diese unerfreulich-negativen Aspekte des Lebens.

Ihr Umfeld, die tägliche Dosis Nachrichten, das Fernsehprogramm, Ihre Bücher und die Gespräche, die Sie führen – all dies hat einen entscheidenden Einfluss auf Ihre Attitüde, und damit darauf, wie Sie die Welt sehen. Den Redaktionen der Nachrichtensendungen kann man dabei gar keinen großen Vorwurf machen: Ein spektakulärer Bericht über eine Katastrophe verkauft sich nun mal wesentlich besser als eine positive Nachricht. Oder haben Sie in der Tagesschau schon mal gehört, wie in Berlin eine Katze von der Feuerwehr von einem Baum gerettet wurde, wie ein hilfsbereiter junger Mann einer älteren Dame den Platz im Bus freigemacht hat oder wie die Kassiererin eines Supermarktes ihre Kunden jeden Tag aufs Neue mit ihrem Lächeln beschenkt? Nein, haben Sie natürlich nicht. Denn ein Großteil der Menschen ist bereits komplett negativ programmiert und beschäftigt sich deshalb natürlich am liebsten auch mit Meldungen, die das eigene Weltbild bestätigen.

Doch zum Glück können Sie sich jetzt und hier für eine neue A+ Attitüde entscheiden. Sie können sich aussuchen, mit welcher Art von Informationen Sie Ihren Geist füttern. Sie können limitierende Überzeugungen und Einstellungen ändern und sie durch eine positive Einstellung ersetzen, mit der Sie Erfolg im Beruf, in der Beziehung und auch in finanziellen Dingen haben werden. Sie können lernen, erfolgreich zu sein, statt zu stagnieren oder zu scheitern. Sie können lernen, voller Glück durchs Leben zu gehen, statt ständig Trübsal zu blasen. Die sieben Erfolgs-Schlüssel sind dabei der Leitfaden, an dem sich alles orientiert. Wie das genau geht, erklärt Ihnen das Attitüde-Prinzip.

Denken Sie positiv

Die fundamentale Grundeinstellung des Attitüde-Prinzips ist die positive Ausrichtung Ihrer Gedanken und die draus resultierende Sicht auf die Welt. Nur damit wir uns richtig verstehen: Es geht hier nicht um das Aufsetzen der rosaroten Brille und auch nicht darum, Probleme und Herausforderungen auszublenden. Ganz im Gegenteil – gerade Probleme sind immer ein guter Ausgangspunkt, um sich neu auszurichten und etwas erreichen zu können. Entscheidend ist lediglich, wie Sie mit ihnen umgehen. Um nachhaltigen Erfolg haben zu können, bedarf es dafür einer Attitüde, die auf einer positiven Grundhaltung basiert.

Das große Problem mit dem positiven Denken in der heutigen Zeit ist ganz einfach, dass es von zu vielen Pseudo-Motivationsgurus in eine Schublade gesteckt wurde, in die es nun beim besten Willen nicht hineingehört. Denn nur mit einem laut gebrüllten »Tschaka, du schaffst es!«, einem intensiv ans Universum geschickten Wunsch oder einem sonor affirmierten »Kumbaya« ist es nun mal nicht getan. Die Anhänger dieser Form des positiven Denkens haben dabei leider den richtigen Grundgedanken mit einer falschen Schlussfolgerung kombiniert. Diese mentalen Techniken funktionieren nämlich nur dann, wenn sie mit einem weiteren Grundpfeiler des Attitüde-Prinzips kombiniert werden, den ich Ihnen etwas später vorstellen werde.