Darum nerven Österreicher - Walter Lendl - E-Book

Darum nerven Österreicher E-Book

Walter Lendl

0,0

Beschreibung

Warum werden die Österreicher beneidet, aber nicht ernst genommen? Warum haben sie Angst vor Autoritäten, aber keinerlei Respekt vor Intellektuellen? Und warum sind sie immer nur zufrieden, solange es den Nachbarn schlechter geht? Der Exil-Österreicher Walter Lendl rechnet gnadenlos ab mit seinen Landsleuten - mit Schisport und Austropop, mit Wiener Schnitzel und böhmischen Knödeln, mit Größenwahn und Bürokratie.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern
Kindle™-E-Readern
(für ausgewählte Pakete)

Seitenzahl: 253

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS
Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Walter Lendl, geboren 1960 in der Oststeiermark, lebte in Graz, Frankfurt/Main, Nürnberg, Wien und hat seinen Lebensmittelpunkt aus Protest gegen die schwarz-blaue Regierung 2001 nach Berlin verlegt.

Neue, überarbeitete Ausgabe

(c) Walter Lendl, Berlin 2021

Umschlaggestaltung: Walter Lendl

ISBN 9783754324165

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werks darf in irgendeiner Form (durch Fotografie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Aktuelle Ergänzungen unter

autor.up-design.com

walter lendl

Darum nerven Österreicher

Inhalt

Vorweg

HEIMAT UND IDENTITÄT

„Ce qui reste“

Wie die anderen sie sehen

Wie sie die anderen sehen

Wie sie sich selbst sehen

DIE ÖSTERREICHISCHE SEELE

Regionalisten mit typischem Nationalcharakter

Die regionalen Besonderheiten ...

... und ihre Seelenverwandtschaft

Innere Emigration

„Gschamster Diener, Herr Dokta!“

Kostenvermeidung im Förderungsparadies

Ankündigen und nichts tun

Lasst uns Freunde bleiben

„Das hamma scho immer so g’macht“

KONTROLLE UND SKANDALE

Posterboy des europäischen Konservativismus

Sozialpartner vs. Neoliberale

Wohlstand und Erfolg

Tue nichts und verhindere alles

Eine Hand wäscht die andere

Bloß nichts Nützliches

Adolf wer?

Zugereiste und Angepasste

„Wir sind Kirche“

GEOGRAFIE UND TRINKGELD

„Schauen Sie doch wieder mal vorbei ...“

Highlife auf dem Mittelstreifen

Die Tiroler sind lustig ...

Ballermann im Hochgebirge

„Wenn mi des Reisebüro net vermittelt hätt’“

UMGANGSFORMEN UND OBSESSIONEN

„Küß die Hand, gnä’ Frau ...“

Die Seitenblicke-Gesellschaft

Service als Mittel zum Zweck

Sex

Gib Gummi

„I wer narrisch!“

Schifoan

LITERATUR UND BOULEVARD

Anspruch und Anwurf

AEIOU

„Sozialistische Staatskünstler“

In Österreich weltberühmt: der Austropop

Die Krone der Zeitungslandschaft

RTL – made in Austria

SPEISEN UND GETRÄNKE

Angst vor dem Verhungern

Eine Melange, bitte!

Der Heurige

Costoletta milanese und böhmische Knödeln

VERFREUNDETE NACHBARN

Big Brother

Deutsch als Fremdsprache

Ohne Ihnen nahetreten zu wollen ...

Das neue Nationalgefühl

Literatur