Das Geheimnis meines Spiegelpartners - Ruediger Schache - E-Book

Das Geheimnis meines Spiegelpartners E-Book

Ruediger Schache

4,8
9,99 €

oder
Beschreibung

Der Partner ist der Spiegel, im Spiegel offenbart sich die Lösung

In der Partnerschaft geschieht nichts zufällig. Denn der Mensch, den wir in unser Leben gezogen haben, ist Teil unseres Lebensplans: Durch sein Verhalten spiegelt er uns die unbewussten Kräfte, die unsere Beziehung und unser Leben lenken. Und nicht nur das: Durch ihn erkennen wir, wie wir unsere Herzenswünsche verwirklichen und die eigene Realität bewusst gestalten können. Ruediger Schache zeigt, wie wir mithilfe des Spiegelprinzips verborgene Lebensmuster entschlüsseln können. Dabei lösen sich seelische Blockaden auf, und es kann endlich geschehen, was zwei Menschen als höchstes gemeinsames Lebensglück erfahren: eine befreite und zutiefst erfüllende Liebe – zum Partner und zu sich selbst.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 314

Bewertungen
4,8 (68 Bewertungen)
54
14
0
0
0



RUEDIGER

SCHACHE

Das Geheimnis meines

SPIEGELPARTNERS

Die Beziehung als Weg

zur inneren Befreiung

Ansata

Ansata Verlag

Ansata ist ein Verlag der Verlagsgruppe Random House GmbH.

ePub-ISBN 978-3-641-09136-1

1. Auflage 2013

Copyright © 2013 by Ansata Verlag, München,

in der Verlagsgruppe Random House GmbH

Alle Rechte sind vorbehalten.

Redaktion: Dr. Diane Zilliges

Einbandgestaltung: Guter Punkt, München

Umschlagmotive: © Horiyan/shutterstock (Amulett)

© shooarts/shutterstock (Köpfe)

Hintergrund: Collage Shutterstock-Motive

Satz: Leingärtner, Nabburg

www.ansata-verlag.de

»In Beziehungen gibt es kein Glück oder Pech.

Es gibt nur Liebe und verborgene Muster.

Und hinter den Mustern warten Erfülltheit und Freiheit.«

Inhalt

Liebe Leserin, lieber Leser!

»WIR LIEB(T)EN UNS. UND DANN?« – WAS GESCHIEHT, WENN LIEBE IN BEZIEHUNG ÜBERGEHT

»Welche Kräfte wirken hier?« – Die Beziehung als Spiegel

»Wie werde ich frei?« – Der Spiegel als Wegweiser

DAS ERSTE GEHEIMNIS DES SPIEGELS:

DER DIREKTE SPIEGEL

Sichtbare Resonanz: Die offensichtlichen Elemente der Anziehung

Unsichtbare Resonanz: Die verborgenen Elemente der Anziehung

Das Schicksal als Grund Ihrer Beziehung

Die Aufgabe als ein Grund Ihrer Beziehung

DAS ZWEITE GEHEIMNIS DES SPIEGELS:

SYNCHRONISATION

Sie. Der andere. Und die unsichtbare Wolke

Wie Ihr Glaube die Menschen lenkt

Die Veränderung auf dem Weg

DAS DRITTE GEHEIMNIS DES SPIEGELS:

DAS ECHO

Das Unterbewusstsein hört immer mit

Woraus das Echo besteht

Die Beziehungsmusik des Unterbewusstseins

Wie ein Echo entsteht

»Welche Rolle habe ich?« – Unbewusste Echos im Spiegel erkennen

Echos und das Gesetz der zusammenpassenden Teile

DAS VIERTE GEHEIMNIS DES SPIEGELS:

DIE LOGIK DES GEFÜHLE

Entscheidungen gegen alle Vernunft

Die Frage der Verantwortung

»Deines? Meines? Wer ist schuld?« – Wem gehören die Gefühle in Beziehungen?

Zehn Zusammenhänge aus der Logik der Gefühle

»Warum lässt er mich so fühlen?« – Im Spiegel der Gefühle lesen

Was geschieht, wenn der Kreislauf der Gefühle ungebremst bleibt?

Der Weg aus den selbstständigen Gefühlsmustern

DAS FÜNFTE GEHEIMNIS DES SPIEGELS:

LIEBE?

Liebe »geben und haben« wollen, erschafft oft Probleme

Die Informationsspeicher zum Wesen der Liebe

Die zehn größten Irrtümer über Liebe und ihre Heilung

DAS SECHSTE GEHEIMNIS DES SPIEGELS:

BEWUSSTWERDUNG

Wie zwei Ichs sich finden

Was ist ein Ich?

Die Überlebensnahrung eines Ichs

Wie ein »Problem-Ich« entsteht

Die Kraft des versteckten Nutzens

Sieben Formen von Problem-Ichs und die Wege zur Lösung

DAS SIEBTE GEHEIMNIS DES SPIEGELS:

DER SPIEGEL DES AUFGABE

Die Frage nach dem besseren Leben

Beziehung als Aufgabe

Der andere als Spiegel der Aufgabe

Acht Möglichkeiten für eine erfüllende Beziehung

GESPRÄCHE IM SPIEGEL

Gespräch mit Lena über Sicherheit und Zukunft

Gespräch mit Sophie über Liebe und Grenzen

Gespräch mit Chris über Nähe und Freiheit

Gespräch mit Leyla über Leistung und Unzufriedenheit

DIE SIEBEN SPIEGELGEHEIMNISSE UND DER WEG ZUR INNEREN BEFREIUNG IM ÜBERBLICK

»Gut zu merken!«: Eine Essenz zur Erinnerung an den Weg aus den Mustern

Hilfreiche Fragen für mehr Klarheit

Liebe Leserin, lieber Leser!

Liebe Leserin, lieber Leser!

Kennen Sie das Gefühl, während einer Beziehungssituation »im falschen Film« zu sein? Als würden Sie, vielleicht gerade mitten in einem Streit oder einer Krise, aufwachen und sich fragen: »Was läuft denn hier ab?« Oder Ihr Partner verhält sich auf eine derart seltsame Weise, dass Sie sich fragen, ob das noch der Mensch ist, den Sie kennengelernt haben. Und obwohl Sie gerade den Unsinn der Situation durchschauen, ist es Ihnen nicht möglich, sie anzuhalten oder wirklich zu verändern. Ein Wort gibt das andere, der Partner tut dies und Sie tun jenes. Der Film läuft einfach weiter. In eine Richtung, die man am Anfang so nie gewollt hat.

Später kommt man zur Besinnung, reflektiert darüber, findet die eine oder andere Erklärung und lässt es irgendwann gut sein. Doch nach einer Weile entsteht eine nächste, ganz ähnliche Situation, und Sie denken: »Das gibt es doch nicht! Jetzt geht das schon wieder los!« Obwohl Sie es schon wieder erkennen und verhindern möchten, läuft es trotzdem ab. Situationen wiederholen sich. Menschen verhalten sich Ihnen gegenüber scheinbar sinnlos oder unberechenbar. Ganze Beziehungen oder einzelne Verhaltensweisen darin, laufen auf immer wieder ähnliche, unerwünschte Weise ab.

Falls Sie das schon erlebt haben, waren Sie ein Teil von etwas, das man »verborgene Muster« nennt. Solche Muster können entweder nur in Ihnen selbst stattfinden, als immer ähnliche Gedanken und Gefühle. Oder sie können in Ihrer Beziehung zum Ausdruck kommen, als sich wiederholende Dialoge, Handlungen, Situationen oder Abläufe.

In kurzen und prägnanten Szenen, wie bei einem Streit, mag Ihnen vielleicht auffallen, dass gerade etwas geschieht, über das Sie, selbst wenn Sie sich Mühe geben, keine wirkliche Kontrolle haben. Doch wenn sich ein verborgenes Muster erst später in einer Beziehung aktiviert, wenn es sich langsam, aber stetig einschleicht, wachen die Betroffenen oft erst nach Monaten oder Jahren daraus auf. Meist dann, wenn zumindest einem von beiden auffällt, dass man sich voneinander entfernt hat und sich in einem ganz anderen Leben befindet als zu Beginn gemeinsam erträumt.

Doch nichts ist Zufall. Weder, warum man sich gegenseitig anzog, noch was man zu Beginn einer Beziehung erlebt, fühlt, denkt, sagt und tut. Und auch der Weg, auf dem sich diese Gefühle, Gedanken und Erlebnisse im Verlauf der Beziehung entwickeln, folgt klaren Gesetzmäßigkeiten und Kräften, die Sie in diesem Buch kennenlernen. Sobald Sie die Zusammenhänge erkannt haben, werden Sie im Spiegel Ihrer Beziehung Lösungen entdecken und Veränderungen beobachten. An sich selbst, am anderen und an dem, was Sie gemeinsam erleben.

Ich wünsche Ihnen viele »erleuchtende« Momente dabei!

Ihr Ruediger Schache

»WIR LIEB(T)EN UNS. UND DANN?« – WAS GESCHIEHT, WENN LIEBE IN BEZIEHUNG ÜBERGEHT

»WIR LIEB(T)EN UNS. UND DANN?« – WAS GESCHIEHT, WENN LIEBE IN BEZIEHUNG ÜBERGEHT

Erst kommt die Liebe. Dann entsteht die Beziehung. Die Liebe folgt ganz anderen Gesetzen als die Beziehung. Beziehung beinhaltet Handlungen und Wünsche, die zu Gegenhandlungen und Gegenwünschen führen. Manchmal unbewusst und unbemerkt.

Wo die Liebe nichts verlangen würde, möchte eine Beziehung etwas haben. Wo die Liebe gern nur umarmen würde, wehrt ein Beziehungsreflex etwas ab. Was die Liebe einfach nur da sein lassen möchte, will ein Beziehungswunsch oft verändert sehen.

Die Liebe ist nie das Problem. Was in Partnerschaften und Beziehungen für Unzufriedenheit und Schwierigkeiten sorgt, ist immer jener Teil, der nicht die Liebe ist. Dieser Teil in jedem von uns besteht aus etwas, das man »verborgene Muster des Unterbewusstseins« nennt. Gedanken und Gefühle, die unbemerkt mit Gedanken und Gefühlen des Gegenübers in Verbindung treten und dann wie selbstständige Kräfte im Hintergrund miteinander agieren. Als würde hinter dem, was Sie mit Ihrem Partner aus Liebe und Freude heraus gern leben möchten, eine unsichtbare Beziehungsebene ablaufen, die immer wieder auch unerwünschte Situationen herbeiführt.

Diese verborgen mitwirkenden Abläufe und Kräfte offenbaren sich Ihnen, wenn Sie Ihren Partner und sein Verhalten wie einen Spiegel betrachten. In diesem Spiegel zeigen sich Reaktionen, Worte und Gefühle, die auf ganz bestimmte Weise mit Ihnen selbst zu tun haben. Und ebenfalls wie in einem Spiegel können Sie durch eine Veränderung an sich selbst auch das verändern, was Sie im Spiegel erleben. Denn selbst die ältesten und am tiefsten versteckten Muster reagieren unmittelbar darauf, wenn man sie entdeckt und durchschaut. Ab diesem Moment wird es immer weniger ungewünschte Zufälligkeiten geben. Die alten, automatischen Abläufe des Unterbewusstseins verlieren ihre Kraft und lösen sich auf.

Danach kommt das, was sich die meisten Menschen so sehr ersehnen: Liebe als die größte und am stärksten verbindende Kraft in der Partnerschaft. Und Selbstliebe als die größte und befreiendste Kraft in einem selbst. In diesen Zustand kommen Sie, wenn Sie sich drei Fragen stellen und ihnen nachgehen:

Wie erkenne ich, ob gerade ein Muster wirkt?Wie finde ich heraus, woher es kommt und was es will?Wie lösche ich es?

Die Antworten auf diese Fragen für Ihre persönliche Situation zu finden, ist ein wichtiger Teil von dem, was wir in diesem Buch gemeinsam tun werden.

»Welche Kräfte wirken hier?« – Die Beziehung als Spiegel

Wenn Sie an sich selbst etwas näher betrachten möchten, das Sie ohne Hilfe nicht sehen können, ist ein Spiegel ein gutes Hilfsmittel. Sie erblicken darin nicht nur sich und die Umgebung hinter sich, sondern ohne Zeitverzögerung auch das Ergebnis jeder Veränderung, die Sie an sich durchführen.

Angenommen, Sie würden sich nicht für die Details in Ihrem eigenen Gesicht interessieren, sondern für die Ursachen, welche die Realität Ihres Lebens und Ihrer Beziehungen herbeiführen – was müsste der Spiegel Ihnen dann zeigen, damit er für Sie nützlich ist? Vielleicht die bislang unsichtbaren Aspekte und Kräfte an Ihnen selbst, auf die Ihr Partner und das Leben unmittelbar reagieren? Die kleinen und größeren »Knöpfe«, die etwas auslösen?

Einer der besten Spiegel, den Sie in dieser Hinsicht haben können, ist der Ablauf Ihrer Partnerschaft, Ihrer anderen Beziehungen und das Verhalten Ihrer Beziehungspartner. Ein Freund, ein Bekannter, ein geliebter Mensch oder Lebenspartner reagiert unmittelbar darauf, wenn sich etwas in Ihnen verändert. Und falls in einer Beziehung bestimmte Dinge anders laufen, als Sie es möchten, können Sie über den Spiegel herausfinden, welche bisher unsichtbare Ursache in Ihrem System dazu führte.

Jede Beziehung oder Partnerschaft hat also, neben all den schönen, nützlichen und angenehmen Aspekten, auch die Eigenschaft, ein perfekter Spiegel zu sein, in dem Sie etwas Wesentliches für das eigene Leben erkennen können.

»Wie werde ich frei?« – Der Spiegel als Wegweiser

Beziehungen zu anderen Menschen sind wichtig. Aber sie sind nicht das Wichtigste in Ihrem Leben. Das Wichtigste sind Sie und Ihre Beziehung zu sich selbst. Wie Sie sich fühlen und wie es Ihnen in Ihrem Leben geht, hängt nicht in erster Linie davon ab, was Sie innerhalb der Beziehung tun, sondern was die Beziehung mit Ihnen macht. Und wie Sie damit umgehen.

Zwänge. Selbstvorwürfe. Endlose Gedankenschleifen. Negative Gefühlsketten. Leistungsdruck. Einsamkeits- oder Minderwertigkeitsgefühle. Gefühle des Abgelehntseins. Verzweiflung. Zorn. Vorwürfe. Schuldgefühle. Unerfülltheit. Ungestillte Sehnsüchte. Ständige Zweifel und Selbstzweifel … All das ist nicht Ihre wahre Natur. Sie wissen das, weil Sie schon oft darüber nachgedacht haben und sich fragten, warum Sie es erleben müssen, obwohl Sie doch »eigentlich gar nicht so sind«. Sie liegen mit Ihrer Vermutung richtig. Sie erleben nur die Auswirkungen unbewusst ablaufender Muster, die wie kleine Programme all diese unschönen Gedanken und Gefühle erzeugen. Ihr Beziehungspartner spürt das. Er reagiert darauf und dabei springen seine eigenen inneren Muster und Programme an. Und dann erleben Sie den Teil der Verbindung zwischen Ihnen, der »nicht die Liebe ist«.

Auf dem Weg der inneren Befreiung geht es nicht darum, sich von dieser Beziehung oder jenem Menschen zu befreien. Es geht darum, sich von den Zwängen und Mustern zu befreien, die durch eine spezielle Beziehung oder durch Beziehungen allgemein ausgelöst werden. Nicht damit Sie am Ende allein sind, sondern damit Sie künftig eine ganz neue Qualität des Zusammenseins mit anderen und mit sich selbst erleben können.

Auf dem Weg durch die folgenden sieben Spiegel-Ebenen durchlaufen Sie einen wesentlichen Teil der inneren Befreiung von unsichtbaren Mustern und Programmen.

Wenn zwei Menschen miteinander

eine Liebesbeziehung eingehen,

stehen sie vor der großen Aufgabe,

den Teil ihrer Verbindung, der die Liebe ist,

mit dem Teil, den man Beziehung nennt,

auf möglichst gute Weise zu vereinen.

DAS ERSTE GEHEIMNIS DES SPIEGELS: DER DIREKTE SPIEGEL

DAS ERSTE GEHEIMNIS DES SPIEGELS:

DER DIREKTE SPIEGEL

Die verborgenen Verbindungen entdecken

»Ist es Schicksal,

wem ich wann begegne

und was aus uns wird,

oder kann ich es selbst verändern?«

Selbst wenn Sie, zum Beispiel durch ein Buch wie Das Geheimnis des Herzmagneten, schon etwas über das Resonanzgesetz in Beziehungen wissen, lohnt es sich, sich die wesentlichen Zusammenhänge in Begegnungen kurz in Erinnerung zu rufen. Darauf aufbauend, fügen sich die späteren Erkenntnisse leichter in Ihr neues Bewusstsein ein.

Vielleicht erinnern Sie sich: Niemand, der länger bleibt, lernt Sie zufällig kennen. Er kommt, weil er etwas fühlt. Und Sie reagieren darauf und fühlen ebenfalls etwas. Damit ist eine unsichtbare innere Verbindung zwischen Ihnen entstanden. Eine unterbewusste, »gefühlte Beziehung«.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!