Der Bro Code - Barney Stinson - E-Book

Der Bro Code E-Book

Barney Stinson

4,8

Beschreibung

Barney Stinson, Kultfigur der TV-Sitcom "How I Met Your Mother", ist das neue Männervorbild unseres Jahrzehnts und der beste Bro ("Brother") aller Zeiten. Ein Bro ist ein Kumpel, mit dem man durch dick und dünn geht, dem man alles anvertrauen kann und der immer zu einem hält. Für Barney sind seine Bros wichtiger als die große Liebe. Er macht für sie mit nervigen Freundinnen Schluss und klettert auch mal morgens um 4 Uhr verrostete Feuerleitern hinauf, wenn das Mädchen, mit dem sein Bro gerade nach Hause gegangen ist, keine Kondome da hat.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 80

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS
Bewertungen
4,8 (96 Bewertungen)
75
21
0
0
0



DERBRO CODE

BARNEY STINSONmitMATT KUHN

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek:

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.de abrufbar.

Für Fragen und Anregungen: [email protected]

21. Auflage 2016

© 2010 by riva Verlag, ein Imprint der FinanzBuch Verlag GmbH

Nymphenburger Straße 86

D-80636 München

Tel.: 089 651285-0

Fax: 089 652096

Die amerikanische Originalausgabe erschien 2008 bei Fireside, a Division of Simon & Schuster, Inc. unter dem Titel The Bro Code. Copyright ™ & © 2008 by Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved. This edition published by arrangement with the original publisher, Fireside, a Division of Simon & Schuster, Inc.

Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung sowie der Übersetzung, vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung des Verlages reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme gespeichert, verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Übersetzung: Manfred Allié

Redaktion: Caroline Kazianka

ISBN Print: 978-3-86882-091-0 ISBN E-Book (PDF): 978-3-86415-165-3 ISBN E-Book (EPUB, Mobi): 978-3-86413-001-4

Weitere Informationen zum Verlag finden Sie unter

www.rivaverlag.de

Für mich, den besten Bro, den ich kenne.

Inhalt

EINFÜHRUNG

WAS IST EIN BRO?

BROKABULAR

DIE ANFÄNGE

DER BRO CODE

Einführung

Ob bewusst oder unbewusst, wir alle gestalten unser Leben nach Regeln, die tief in unserem Wesen verankert sind, einem Kodex, den wir verinnerlicht haben. Manche nennen diese Regeln Moral. Manche nennen sie Religion. Ich nenne sie den Bro Code.

Jahrhundertelang haben Menschen versucht, diesen Regeln zu folgen, ohne dass sie überhaupt wirklich begriffen haben, worum es dabei ging. Ist es in Ordnung, wenn man einen Bro umarmt?* Wenn ich zur Hochzeit von einem Bro eingeladen werde, muss ich da wirklich ein Geschenk mitbringen?† Darf ich mit der Schwester oder Mutter eines Bros schlafen oder auch mit beiden?‡

Zum ersten Mal habe ich jetzt auf Papier die Regeln festgehalten, an die Bros sich seit den Anfängen der Menschheit halten ...

wenn nicht sogar noch länger. Die Regeln des Bro Code sind bisher nur mündlich überliefert worden (na!), und so habe ich die Länder der Welt bereist, um pausenlos all die verstreuten Fragmente des Kodex zusammenzusuchen und eigenhändig aufzuschreiben (doppeltes na!). Ich wollte keinen Ratgeber in der Art »Wie wird man ein Bro?« erstellen, wenn aber die Leute den Bro Code so verstehen und dieses Kompendium des Wissens von einer Generation an die nächste weitergeben, so wird mir das sicherlich eine Träne in den Augenwinkel treiben. Doch genug, denn das wäre ein Verstoß gegen Artikel 41: Ein Bro weint niemals.

Ich hoffe sehr, dass alle Bros dieser Welt durch ein besseres Verständnis des Bro Code alle Unterschiede beiseiteschieben können und der Zusammenhalt in der Bruderschaft gestärkt wird. Denn dann und nur dann können wir alle gemeinsam daran arbeiten, die größte Aufgabe zu meistern, die die Gesellschaft uns stellt – eine tolle Braut ins Bett zu bekommen. Bevor jemand jetzt ein solches Ziel als unwürdig und menschenverachtend abkanzelt, frage ich euch: Würden wir Männer uns ohne den Spaß, den uns die Jagd nach Frauen macht, auf Sex einlassen, nur um stinkende, schreiende Babys zu produzieren?*

Wenn irgendwann in der Zukunft ein Bro das, was vom Bro Code noch erhalten sein wird, anwendet, um bei einer dreibusigen Braut zu landen, dann wünsche ich mir nur, dass ihm dann noch bewusst ist, dass ich – mit welch kleinem Beitrag auch immer – ihm dazu verholfen habe. Obwohl ich natürlich auch nichts dagegen hätte, wenn er sich etwas einfallen ließe, um mich wieder zum Leben zu erwecken. Das wäre echt nicht schlecht.

Barney Stinson

* Auf gar keinen Fall.

† Wieso denn das?

‡ Jetzt hör aber auf, Mann.

* Natürlich nicht

WAS IST EIN BRO?

Ein Bro ist ein brother, ein Bruder, und wahrscheinlich habt ihr das Wort schon x-mal in eurer Eckkneipe oder im Sportstudio gehört. Vielleicht auch in einer Softdrinkreklame, die einen auf Männerfreundschaft gemacht hat, obwohl da eigentlich das Wort »Kumpel« oder »Alter« besser gepasst hätte. Vielleicht habt ihr selbst schon einmal einen Wildfremden, den ihr nur nach der Uhrzeit fragen wolltet, als Bro angesprochen. Aber es gibt da einen entscheidenden Unterschied, und nur weil jemand ein guter Typ ist, ist dieser Typ noch lange kein Bro..

F:Was ist ein Bro?

A: Ein Bro ist ein Mensch, der euch sein letztes Hemd geben würde, wenn er es selbst nicht mehr braucht. Ein Bro ist ein Mensch, der sich ein Bein dafür ausreißen würde, euch zu helfen, jemand anderem ein Bein auszureißen. Kurz gesagt, ein Bro ist ein Freund fürs Leben, auf den ihr euch immer verlassen könnt, es sei denn, er hat gerade was anderes vor.

F:Wer ist euer Bro?

A: Euer Postbote ist ein Bro, euer Vater war früher ein Bro, der Junge, der euren Rasen mäht, ist der Bro von morgen, aber das heißt noch lange nicht, dass er auch euer Bro ist. Wenn jemand sich genau an einen oder auch mehrere Artikel des Bro Code hält, dann könnt ihr ihn als euren Bro betrachten. Aber Achtung: Vorsicht ist geboten, wenn ihr mit einem tollen Mädel nach Hause kommt – euer Bruder kann euer Bro sein, muss es aber nicht.

F:Kann nur ein Kerl ein Bro sein?

A: Man muss kein Mann sein, um ein Bro zu sein – man muss nur den moralischen Standards dieses ehrwürdigen Kodex gerecht werden. Wenn eine Frau einem Mann ihre Freundin mit Körbchengröße D vorstellt, dann handelt sie wie ein Bro. Wenn sie ihm noch weitere großbusige Freundinnen vorstellt, nachdem er mit der ersten geschlafen und sie dann nie wieder angerufen hat, ist sie ganz offiziell sein Bro.

BROKABULAR

Wenn ihr im Bro Code blättert, stoßt ihr vielleicht auf Wörter und Ausdrücke, die ihr noch nie gehört habt. Viele davon haben wir fett gedruckt und in das Brossar aufgenommen, damit ihr euch mit dem Brolekt vertraut machen könnt.

Auch wenn es die Pflicht eines Bro ist, die frohe Botschaft des Bro Code unters Volk zu bringen, ist doch vor einer übermäßigen Verwendung des Wortes »Bro« zu warnen. Eine zu häufige Wiederholung oder Broliferation schadet der heiligen Mission dieses Buches, und, fast ebenso schlimm, ihr hört euch dann auch ziemlich blöd an.

SINNVOLLE VERWENDUNG DES AUSDRUCKS »BRO«

UNANGEBRACHTE VERWENDUNG DES DES AUSDRUCKS »BRO«

Nabroleon

Heilige Broanna

Tom Brorow

Brobel Schäfer

Bro Jackson

Bro J. Simpson

Teddy Broosevelt

Geraldine Ferrarbro

Broce Springsteen

Broko Ono

DIE ANFÄNGE

Die Entstehungsgeschichte des Bro Code ist nicht annähernd so einfach und elegant wie die, in der Broses von Gott ein paar Steintafeln in die Hand gedrückt bekommen hat, doch auch seine Anfänge reichen bis in die Frühzeit des Menschen zurück.

Zunächst gab es keinen Bro Code – was den beiden ersten Bros, Kain und Abel, zum Verhängnis wurde. Nur weil man sich noch auf keine Regeln verständigt hatte, konnte es zum Broizid kommen: Kain erschlug Abel und musste zur Strafe fortan allein auf Erden weilen. Warum? Weil ein Mann ohne Wingman, also ohne treuen Freund, der ihn mit allen Mitteln beim Aufreißen unterstützt, nicht die geringste Chance hat, jemals an eine Braut zu kommen.

Jahrhunderte später bekamen sich ein Bro aus Sparta und ein Bro aus Troja wegen einer Braut namens Helena in die Haare. Ich weiß, dass Helena nicht gerade heiß klingt, doch laut zuverlässiger Quelle hatte sie »ein Antlitz, welches 1000 Schiffe in Gang setzte«, da man sich also vorstellen, wie die Anlegestelle wohl aussah. Die beiden lieferten sich um diese Braut eine fürchterliche Schlacht – ein Krieg, der vermieden hätte werden können, wenn die beiden Bros mit der wichtigsten Grundregel des Bro Code vertraut gewesen wären: Bruder vor Luder. Troja wehrte sich mannhaft, doch Sparta hatte die bessere Marine. Nicht lange, und Massen von spartanischen Matrosen durchbrachen die trojanische Abwehr, und Helena konnte für die nächsten 18 Jahre im Warmen sitzen.

Wiederum Jahrhunderte später schrieb ein wenig bekannter Abgeordneter namens Barnabas Stinson mit kratzender Feder in Philadelphia (was sehr passend ist, schließlich ist es die Stadt der brüderlichen Liebe) ein paar Sätze auf Pergament, die heute als der älteste Versuch gelten, die Regeln des Umgangs unter Bros zu kodifizieren. Im Laufe der Jahre hat die Gemeinschaft der Bros weitere Regeln hinzugefügt und die ursprünglichen modifiziert, doch Stinsons präzise Formulierungen haben als elegante Präambel zum heutigen Bro Code Bestand.

Obwohl das Originaldokument zwei Stockwerke unter Meereshöhe in einer geheimen, vakuumverschlossenen, kugelsicheren Kammer liegt, konnte ich es lange genug einsehen, um die folgende Kopie anzufertigen.

4. Juli 1776

Der Bro Code

Wenn es im Lauf menschlicher Begebenheiten für ein Volk nötig wird, dass unter Bros ein Disput beigelegt werde, so erfordern Anstand und Achtung für die Meinungen des männlichen Geschlechts, dass man die Ursachen anzeige, welche zum Dispute führten, auch wenn die Erfahrung sagt, dass es sich meist um eine Braut handeln wird. Wir halten diese Wahrheiten für ausgemacht, dass alle Bros gleich erschaffen wurden – aber natürlich nicht unbedingt alle gleich aussehen oder den gleichen guten Geschmack haben –, dass sie von ihrem Schöpfer mit gewissen unveräußerlichen Rechten begabt wurden, worunter sind Leben, Freiheit und das Bestreben nach sexueller Erfüllung. Zur Versicherung dieser Rechte legen wir den Bro Code vor. Es soll das Recht der Bros sein, ihn zu verändern oder abzuschaffen und einen neuen Kodex einzusetzen, aber vertut euch da nicht – es ist ein Haufen Arbeit.

Es sei hiermit festgelegt, dass vom heutigen Tage an, wenn und falls zwei Gentlemen die Gesellschaft ein und derselben Jungfer begehren, derjenige Bro, welcher als Erster seine Absichten betreffend fraglicher Jungfer kundtut, Vorrecht für jene Zeitspanne genießen soll, welche man vernünftigerweise für einen Erstschlag braucht, oder jene Spanne, welche der Sand eines Uhrglases benötigt, von dessen einer Hälfte in die andere zu rinnen, je nachdem, welches sich als Erstes erfüllt. Unter keinerlei Umständen soll geduldet werden, dass ein Bro diese Rechte verletzt und seinem Bro an die Eier geht, selbst dann nicht, wenn er reichlich dem Starkbiere zugesprochen hat.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!