Fotoreise Bonito - Luise Hakasi - E-Book
  • Herausgeber: BookRix
  • Kategorie: Lebensstil
  • Sprache: Deutsch
  • Veröffentlichungsjahr: 2017
Beschreibung

Ein traumhaftes Naturschutzgebiet lockt in Brasilien: Bonito. Mit dem berühmten Buraco das Araras voller bunter Papageien, der tiefblauen Tropfsteinhöhle Gruta Azul und Schnorcheln im Rio Prata, dem unvergesslichen Naturreservat mit einer unvorstellbaren Biodiversität. Nicht zu vergessen die fantastischen Schlauchbootfahrten über die Stromschnellen des Rio Sucuri oder Rio Formoso... Kommen Sie mit mir! Lernen Sie Brasilien kennen und lassen Sie sich von Dutzenden von Fotos verzaubern.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl:13

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi ohne Limit+” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS

Luise Hakasi

Fotoreise Bonito

(Rio Prata)

für Pedro, Flavia, Zé und Valeria BookRix GmbH & Co. KG80331 München

Vorwort Fototour Brasilien: Bonito – Rio Prata

Ein traumhaftes Naturschutzgebiet lockt in Brasilien: Bonito; eines der beliebstesten und schönsten Ferienziele in Brasilien, auch für die Brasilianer selbst. Mit dem berühmten Buraco das Araras voller bunter Papageien, der tiefblauen Tropfsteinhöhle Gruta Azul und Schnorcheln im Rio Prata, dem unvergesslichen Naturreservat mit einer unvorstellbaren Biodiversität. Nicht zu vergessen die fantastischen Schlauchbootfahrten über die Stromschnellen des Rio Sucuri oder Rio Formoso... Kommen Sie mit mir! Lernen Sie Brasilien kennen und lassen Sie sich von Dutzenden von Fotos verzaubern. Zweifelsohne eines der phantastischsten Reiseziele auf unserem Planeten.

 

Rio da Prata (Rio de la Plata), übersetzt “Silberfluss”

 

Eigentlich ist dieser „Fluss“ die weltweit größte Mündung (290 km lang, 220 km breit), und zwar der großen südamerikanischen Flüsse Paraná (der zweitlängste Fluss in Südamerika) und Uruguay durch ein fruchtbares Delta von 3,2 Millionen Quadratkilometern in den Atlantischen Ozean. Am Südufer Buenos Aires, am Nordufer Montevideo. Lehmiger Schlamm färbt das Wasser teilweise trüb und ockerfarben bis rotbraun. Die Tiefen betragen häufig nur bis zu 20 m. Die Regionen um diesen Fluss sind sehr sicht besiedelt: Gran Buenos Aires/Argentinien mit rund 12 Mio. Einwohnern am Südufer und die uruguayische Hauptstadt Montevideo mit etwa 2 Mio. Einwohnern am Nordufer. In Brasilien gehört der Fluss zum Bundesstaats Mato Grosso do Sul.