Landluft für Anfänger - 03 - Nora Lämmermann - E-Book
Beschreibung

DAS MUSS LANDLIEBE SEIN - ein digitaler Serienroman in 12 Folgen. Folge 3: Rettet das Geflügel Weihnachten steht vor der Tür. Aber bei Iris und Mia will sich einfach keine besinnliche Stimmung einstellen. Wenn doch jede nur das Haus für sich alleine haben könnte ... Als Mia dann noch durch eine Rettungsaktion für neue Hofbewohner sorgt, ist das Chaos perfekt. Ein friedliches Weihnachtsfest wird es da auf keinen Fall geben - oder etwa doch? LANDLUFT FÜR ANFÄNGER bietet 12 Folgen romantisch humorvolles Lesevergnügen für Fans von Kerstin Gier und Britta Sabbag. Neben dem E-Book gibt es LANDLUFT FÜR ANFÄNGER auch als Audio-Download (ungekürztes Hörbuch).

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern
Kindle™-E-Readern
(für ausgewählte Pakete)

Seitenzahl:112

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi ohne Limit+” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS

Inhalt

Cover

Was ist »Landluft für Anfänger«?

Die Autorinen

Titel

Impressum

Samstag, 14. Dezember

Sonntag, 15. Dezember - dritter Advent

Montag, 16. Dezember

Dienstag, 17. Dezember

Mittwoch, 18. Dezember

Donnerstag, 19. Dezember

Freitag, 20. Dezember

Samstag, 21. Dezember 2013

Sonntag, 22. Dezember - vierter Advent

Montag, 23. Dezember

Dienstag, Heiligabend

Dienstag, 31. Dezember - Silvester

Das dritte Rezept aus Marthas Küche

In der nächsten Folge

Was ist »Landluft für Anfänger«?

»Landluft für Anfänger« ist ein zwölfteiliger Serienroman, der ein Jahr lang jeden Monat über zwei unterschiedliche Schwestern und ihr Leben auf einem geerbten Hof im Spreewald berichtet. Die Serie gibt es sowohl als E-Book als auch als Audio-Download (ungekürztes Hörbuch).

Die Autorinnen

Simone Höft, geboren 1968, und Nora Lämmermann, geboren 1978, trennen – wie die Protagonistinnen ihrer Romanreihe – zehn Jahre Lebenserfahrung, ein Kind und 475 Kilometer Luftlinie zwischen Köln und München. Gemeinsam sind ihnen ein abgeschlossenes Germanistikstudium, die langjährige Arbeit für Film und Fernsehen sowie eine mal mehr mal weniger gut funktionierende WLAN-Verbindung.

»Landluft für Anfänger« ist ihre erste, gemeinsame Romanreihe.

Nora LämmermannSimone Höft

Folge 03

BASTEI ENTERTAINMENT

Digitale Originalausgabe

Bastei Entertainment in der Bastei Lübbe AG

Copyright © 2013 by Bastei Lübbe AG, Köln

Textredaktion: Anne Fröhlich

Lektorat/Projektmanagement: Sarah Pelekies

Titelillustration: © Marina Boda; © shutterstock: ER_09 | Lasse Kristensen | kaczor58 | Virunja | Menna

Titelgestaltung: Sandra Taufer, München

E-Book-Erstellung: Urban SatzKonzept, Düsseldorf

ISBN 978-3-8387-4780-4

www.bastei-entertainment.de

www.lesejury.de

»Rosenkrieg zur stillen Zeit. Oder: Rettet das Geflügel!«

Samstag, 14. Dezember

12:00. Auf der Wiese vor dem Haus der Schwestern

BOFF. Soeben hat ein Schneeball mit einem dumpfen Schlag die Welt zum Stillstand gebracht. Zumindest ich halte den Atem an und wundere mich, dass die Millionen von Schneeflöckchen nicht augenblicklich aufgehört haben, daunengleich Richtung Erdboden zu taumeln. Sie müssten zitternd in der Luft verharren und ängstlich darauf warten, im nächsten Moment wieder dorthin geschickt zu werden, wo sie hergekommen sind. So wie ich. Dabei hat der Morgen so federleicht angefangen! Als ich heute aus dem Bett oder vielmehr von meiner Matratze gesprungen bin, habe ich gleich gerochen, dass etwas anders war. Und als ich das Laken, das in meinem Schlafzimmer die Gardinenfunktion übernommen hat, zur Seite geschoben hatte, machte mein Herz einen freudigen Hüpfer. Denn da draußen bot sich mir ein unvergleichliches Bild, eine Zauberlandschaft wie aus dem Märchen. Der Wald hinter unserem Haus, die Wiese und alle Bäume und Sträucher waren überzuckert von einer glitzernden weißen Puderschicht, und vor meinem Fenster tanzten unzählige Schneeflocken ein fröhliches Ballett. Ich war fast erstaunt über die Stille, als ich das Fenster öffnete. Zuerst traute ich mich kaum, mit der Fingerspitze in die Zauberwelt da draußen vorzudringen. Aber nachdem ich die prickelnde Kühle des Schnees auf meiner Hand gespürt hatte, gab es kein Halten mehr. Ich bin direkt raus. Im Minnie-Mouse-Shirt. Ich wollte unbedingt die Erste sein, die ihre Füße in die Vollkommenheit der jungfräulichen Schneedecke versenkt! Wie Sterntalerchen tanzte ich barfuß mit den wirbelnden Flocken um die Wette. Ich glaube, ich sang auch dazu. Laut. ( von den Beatles) Dann zog jemand die Plattennadel von der Scheibe. Gerade, als ich mich mit ausgebreiteten Armen immer schneller um mich selbst drehte, sauste Iris an mir vorbei. Vielmehr: Mein Blick sauste an Iris vorbei. Sie stand festgemauert vorne zwischen Marthas Remise und dem Haus. Soweit ich es erkennen konnte, schwindelig wie mir war, als ich schwankend stehen blieb, starrte sie mich an, als hielte sie mich für irre. Klar, eine wie Iris lässt sich nicht durch profane Dinge wie frisch gefallenen Schnee in kindliche Euphorie stürzen.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!