Lanzarote ...mal anders! Reiseführer 2020 - Andrea Müller - E-Book

Lanzarote ...mal anders! Reiseführer 2020 E-Book

Andrea Müller

0,0

Beschreibung

5. komplett überarbeitete, aktualisierte und erweiterte Neuauflage 2020: Topaktuell, detaillierte Infos und Adressen, Insider- Tipps, Highlights und prägnante Abbildungen.NEU 2020: Erleben Sie das rege Treiben in den 10 Ateliers des neuen nachhaltigen Marktes MAS im Bauerndorf des Monumento al Campesino. Nehmen Sie an kleinen Workshops teil. Sie erstellen individuelle Souvenirs, Mojo-Soßen und verarbeiten Gofio zu einer inseltypischen Nachspeise. Auch in der Asociación Milana werden Sie mit natürlicher Cochinellenfarbe bei der Gestaltung von Bildern und Seidentüchern aktiv. Nach einer geführten Besichtigung durch die größten Salinen der Kanaren- den Salinas de Janubio sollten Sie unbedingt das mit der Goldmedaille ausgezeichnete Flor de Sal kosten. Begehen Sie die restaurierte Windmühle Molino de Tiagua aus dem 19. Jahrhundert und verpassen nicht das flammende Höllenspektakel des Timanfayas im Centro de Visitantes.In Teguise müssen Sie sich den fantasievollen Figurenpark vor dem Casa Don Pillimpo ansehen und den größten Inselmarkt Mercadillo Teguise Market mit über 500 Ständen besuchen. Sowohl Inselkünstler als auch kreative deutsche Auswanderer dürften Ihr Interesse wecken. Für wechselnde Kunstausstellungen tauchen Sie in den alten Wasserspeicher El Aljibe ab und erleben hautnah Inselkünstler im Taller Municipal de Haría bei der Erschaffung individueller Werke.Gönnen Sie sich eine erholsame Auszeit und einen entspannten Badetag unter Einheimischen in den kleinen Buchten von Punta Mujeres mit den Naturschwimmbecken Piscinas Naturales.Der Reiseführer Lanzarote mal anders! 2020 führt Sie gezielt zu den sehenswerten Attraktionen der facettenreichen Vulkaninsel: Blicken Sie im Norden vom Mirador del Río auf die pittoreske Nachbarinsel La Graciosa mit ihren traumhaften Sandstränden. Erkunden Sie in den Höhlen Cuevas de los Verdes das Herz der Erde und beobachten Sie die weltweit einzigartigen Albino- Krebse in den Jameos del Agua. Sehen Sie weit über 1000 verschiedene Kakteenarten im Jardín de Cactus und blicken von der Piratenburg Castillo Santa Barbara auf die alte Inselhauptstadt Teguise. Besuchen Sie die das berühmte Haus mit den unterirdischen Vulkanblasen in der Fundación César Manrique und lassen Sie sich nicht das exzentrische Anwesen des Schauspielers Omar Sharif im Lagomar entgehen. Vom Monumento al Campesino mit dem Bauernmuseum machen Sie sich durch das einzigartige Weinanbaugebiet La Geria zu den Feuerbergen im Timanfaya Nationalpark auf. Hier probieren Sie im Timanfaya Restaurant El Diablo die Spezialitäten vom Lavagrill, der durch Erdwärme betrieben wird. Auf den Weg in den rauen Süden machen Sie einen Halt an den Salinen Salinas de Janubio und beobachten das atemberaubende Naturschauspiel der Los Hervideros. Nach dem kurzen Aufstieg zur grünen Lagune Lago Verde gehen Sie in das malerische Fischerdorf El Golfo. Genießen Sie frische Fischgerichte und lassen Sie ihren Tag mit einem Glas Wein und einem tollen Sonnenuntergang ausklingen. Mit dem Reiseführer Lanzarote mal anders! 2020 Verpassen Sie keinen der beliebten Märkte und die Restaurantempfehlungen. Zudem wird verraten, wo authentische Inselkünstler, kreative deutsche Auswanderer und die glitzernden Olivin- Natursteine zu finden sind. Sie entdecken unberührte Badebuchten und die Träumstrände der Playas de Papagayo im Süden. Auf der großen César Manrique Tour finden Sie alle Highlights an einem Tag. Spazieren Sie um den bunten Vulkanberg Montaña Colorada und den schwarzen Montaña del Cuervo. Blicken Sie in den atemberaubenden Krater des Monte Corona und wandern Sie durch Nationalpark auf der geführten Tremesana- Wanderung. Auf keinen Fall sollten Sie sich bei einer Überfahrt die schönen unendlichen Sandstrände auf Fuerteventura entgehen lassen. Lanzarote mal anders! ist der TOP- Reiseführer für Ihre aktuelle Urlaubsplanung. Sie kommen sofort auf Lanzarote an und tauchen in das quirlige Inselgeschehen ein.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern
Kindle™-E-Readern
(für ausgewählte Pakete)

Seitenzahl: 135

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS
Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



1Impressum Lanzarote… mal anders!

2Einführung Reiseführer Lanzarote

3Die Kurzfassung von Nord nach Süd

3.1La Graciosa

3.2Mirador del Río

3.3Haría

3.4Arrieta und Punta Mujeres

3.5Guatiza

3.6Teguise

3.7Tahíche

3.8San Bartolomé

3.9Arrecife

3.10Puerto del Carmen

3.11Puerto Calero

3.12Montañas del Fuego

3.13Yaiza

3.14Femés

3.15Playa Blanca

4Die Besucherzentren- Centros de Arte, Cultura y Turismo

4.1Mirador del Río

4.2Jameos del Agua

4.3Las Cuevas de Los Verdes

4.4Kakteengarten- Jardín de Cactus

4.5Haus/ Museum César Manrique- Casa/ Museo César Manrique

4.6Castillo San José- Internationales Museum für zeitgenössische Kunst

4.7Stiftung César Manrique- Fundación César Manrique

4.8Lagomar- Casa Omar Sharif

4.9Piratenmuseum im Castillo de Santa Barbara - Museo de la Pirateria

4.10Das Bauerndenkmal- Monumento al Campesino

4.11Casa Amarilla - Arrecife

5La Graciosa- Die kleine Perle vor Lanzarote

5.1La Graciosa- Die komplette Insel-Tour

6Weinanbaugebiet La Geria

7Die Feuerberge

7.1Wallfahrtskirche Ermita de Los Dolores

7.2Timanfaya Besucherzentrum- Centro de Visitantes

7.3Tremesana- Die Wanderung durch den Nationalpark

7.4Timanfaya Feuerberge- Montañas del Fuego

7.5Eiland Hilario- Islote de Hilario

7.6Timanfaya- Vulkanroute- La Ruta de los Volcanes

7.7Timanfaya- Restaurant El Diablo

7.8Nationalpark Timanfaya- auf eigene Faust oder organisiert?

7.9Kamelritt- Echadero de los Camellos

8Lago Verde- Laguna de los Clicos

9Los Hervideros

10Salinen von Janubio- Las Salinas de Janubio

11Lanzarote- Fuerteventura

12César Manrique- ein einzigartiger Künstler

13Die große César Manrique Tour

14Strände- Las Playas

15Einkaufen- Shopping

15.1Tabakwaren- Zigaretten

15.2Parfümerien- Profumerías

15.3Apotheke- Farmacia

15.4Lebensmittel

15.5Mehrwertsteuer

15.6Marina Lanzarote

16Übersicht Märkte- Mecados- Mercadillos

16.1Teguise Markt – Mercadillo Teguise

16.2Kunsthandwerksmarkt in Haría

17Gastronomie

17.1Produkte

17.2Fischerei

17.3Traditionelle Gerichte

18Tapas- die kleinen Köstlichkeiten

18.1Restaurantempfehlung Casa Félix

18.2Restaurantempfehlung Bar Stop

19Gastronomie- Events

20Museen

20.1Museum Tanit- Museo Tanit

20.2Haus der Timple- Casa Museo Del Timple

20.3Museum der heiligen Kunst in Haría- Museo de Arte Sacro

20.4Freilichtmuseum El Patio- Museo Agrícultural El Patio

20.5Molino de Tiagua

20.6Luftfahrtsmuseum- Museo Aeronáuticodel Aeropuerto de Lanzarote

20.7Weinmuseum El Grifo- Museo El Grifo

20.8Museum für Geschichte in Arrecife- Museo de Historia de Arrecife

20.9Cochenillen- Museum/ Museo de La Cochinilla

20.10Asociación Milana

21Einmalige Inselkünstler

21.1Der letzte Korbflechter von Haría

21.2Autentica Ceramica Canaria im Monumento al Campesino

21.3Die deutsche Töpferin Birgit Groth

21.4Die Jolateros - Boote und Souvenirs aus recyceltem Blech

21.5Atelier Luciano Martín

21.6Atelier Stefan Schultz

21.7Artesanía ES

21.8Casa Don Pillimpo- Teguise

21.9Taller Municipal de Artesanía

21.10Exposición de Arte- Kunstausstellung El Aljibe

21.11Centro de Artesanía- Yaiza

22Ausgewählte Entdeckungstouren

22.1Faszinierende Aussichtspunkte

22.2Der Nordwesten

22.3Der kontrastreiche Norden

22.4Die vulkanisch feurige Mitte

22.5Die Südküste

22.6Wanderung Montaña Colorada

22.7Wanderung Montaña del Cuervo

22.8Vulkan Monte Corona- Blick in den Krater

23Käsereien- Queserías

23.1Käserei El Faro

23.2Käserei Rubicón

24Bodega Los Almacenes/ Mama Trina

25Deutsche Bäckerei Andy Brot- Panadería Andy Brot

26Aloe Vera

27Lanzarote Aquarium- Costa Teguise

28Aquapark Costa Teguise

29Aqualava Playa Blanca

30Hop On- Hop Off Arrecife

31Líneas Romero- Schiffsausflug Puerto del Carmen- Puerto Calero

32Pardelas Park- Pardelas Restaurant

33Rancho Texas Park

34Bodega La Querencia

35Telamon- Die Titanic der Las Caletas Bucht

36Anti- Langeweile- Aktivitäten

37Lanzarote mit Kindern

38Allgemeine Informationen Kanaren

39Achtung! Badeunfälle

1 Impressum Lanzarote… mal anders!

Von Andrea Müller

Der Inhalt dieses E-Books wurde mit größter Sorgfalt erarbeitet. Dennoch können Fehler nicht vollständig ausgeschlossen werden. Die Autorin übernimmt keine juristische Verantwortung oder irgendeine Haftung für eventuell verbliebene Fehler und deren Folgen.

Alle Warennamen werden ohne Gewährleistung der freien Verwendbarkeit benutzt und sind möglicherweise eingetragene Warenzeichen. Alle (auch personenbezogenen) Abbildungen wurden nur für diesen Reiseführer explizit erlaubt. Eine Weiterverwendung / Weitergabe ist ausdrücklich nicht erlaubt.

Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung - auch auszugsweise - ist nur mit Zustimmung der Autorin erlaubt. Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare und Fragen sind herzlich willkommen:

Andrea Müller

Calle Las Cuevas, 8 – A2

E- 35542 Punta Mujeres, Provinz Las Palmas, Lanzarote

Web: www.lanzarote-mal-anders.de

mailto:[email protected]

© 2020 by Andrea Müller

Coverdesign: Andrea Müller

Seitenanzahl Druckvariante: 126 Seiten

Anzahl Bilder: 332 Bilder / Karten

© Kartenmaterial mapz.com – Map Data OpenStreetMap ODbL

2 Einführung Reiseführer Lanzarote

Lanzarote ist die zweitkleinste der ostkanarischen Inseln und besticht mit 300 Vulkanen, die in einer einmalig faszinierenden, kontrastreichen Landschaft eingebettet sind.

Der immerzu grüne, schroffe und fast unberührte Norden, trifft auf eine feinsandige Inselmitte, die im Süden in eine vulkanische Mond- und Kraterlandschaft mit Feuerbergen übergeht.

Zum Schutz der natürlichen Schönheit der Vulkaninsel und ihres kulturellen Erbes wurde Lanzarote am 07.10.1993 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

Dank des bedeutenden Inselkünstlers César Manrique blieb Lanzarote von den gravierenden Bausünden, die in den 1960- 1970 Jahren auf den Nachbarinseln Teneriffa und Gran Canaria stattfanden, nahezu verschont. Profitieren Sie von seinem einmaligen Engagement, um die vielen, kleinen weißen Dörfer zu entdecken und lassen Sie sich von seinem einzigartigen Schaffenswerk beeindrucken.

3 Die Kurzfassung von Nord nach Süd
3.1 La Graciosa

Die fünf Inseln Alegranza, Roque del Este, Roque del Oeste, Montaña Clara und La Graciosa gehören zur Inselgruppe Chinijo. La Graciosa wird durch den 1,2 km breiten Meeresarm El Río von Lanzarote getrennt und ist die einzig ständig bewohnte Insel. Seit Oktober 2018 ist sie offiziell die achte Insel des Kanarischen Archipels.

Die Hauptstadt Caleta del Sebo, die zugleich Inselhafen ist, bietet Restaurants, Einkaufs- und Übernachtungsmöglichkeiten. Im Landesinneren erheben sich die Vulkane Las Agujas mit 266 m und Montaña del Mojón mit 188 m. Die Playa de las Conchas, die sich am Fuße des Montaña Bermeja mit 157 m befindet, gilt als schönster Strand der Insel. Eine Fähre setzt regelmäßig von dem nördlichsten Fischerdorf Órzola nach La Graciosa in 30 Minuten über.

3.2 Mirador del Río

Der Aussichtspunkt Mirador del Río liegt 475 m über der Steilküste in einem ehemaligen Militärposten. Das von César Manrique entworfene Gebäude, bietet mit seinen Außenterrassen und den Blick durch die "Augen" eine fantastische Sicht auf vorgelagerte Insel La Graciosa.

3.3 Haría

Die Gemeinde Haría lebt nach wie vor von der Landwirtschaft. Rundherum werden Kartoffeln, Zwiebeln, Erbsen und Wein angebaut. Eine traumhafte Sicht haben Sie vom Mirador de Guinate auf die Küstenlandschaft und La Graciosa. Vom Aussichtspunkt Mirador de Haría genießen Sie einen fantastischen Blick auf den größten Palmenhain der Insel, der den Beinnamen „Tal der Tausend Palmen" trägt. Jeden Samstag findet im Ortszentrum unter alten indischen Lorbeerbäumen ein großer Kunsthandwerkermarkt statt. Sehenswert ist der letzte Wohnsitz des Inselkünstlers, das Casa Museo César Manrique, die Werkstatt des letzten Korbflechters der Insel und das Kunsthandwerkerzentrum Taller municipal de Artesanía.

3.4 Arrieta und Punta Mujeres

Die an der Ostküste gelegene ehemalige Fischersiedlung Arrieta ist mit dem Nachbarort Punta Mujeres durch weißgekalkte Häuser geprägt. Neben dem großen Badestrand Playa de La Garita laden die kleinen Naturschwimmbecken Piscinas Naturales zum baden ein. Die Höhle Jameos del Agua ist Teil eines 6 km langen Lavatunnels, der vom Vulkan La Corona bis zum Meer verläuft und sich unter dem Meeresboden 1,5 km weiter fortsetzt. Im Inneren befindet sich eine Lagune, in der eine auf der Welt einzigartige weiße, blinde Krebsart lebt. Zum gleichen Teil des Tunnels gehört die begehbare Lavahöhle Cueva de los Verdes.

3.5 Guatiza

Das kleine DorfGuatiza war das Zentrum der Schildlauszucht auf Lanzarote, indem Feigenkakteen angebaut wurden, um den roten Farbstoff Karmin herzustellen. Durch die Rückbesinnung auf natürliche Rohstoffe wurden die alten Kakteenfelder wieder aufgeforstet. Im Museum Museo de Cochinilla tauchen Sie in die Historie ein und werden kreativ in der neuen Asociación Milana tätig.

Sehenswert ist der von César Manrique entworfene Kakteengarten Jardín de Cactus mit über 1400 Kakteenarten.

3.6 Teguise

Teguise war bis zum Jahr 1852 Inselhauptstadt. Seit Anfang des Jahres 2020 zählt sie zu den schönsten Dörfern Spaniens und trägt den Beinnamen "La Villa"- das Städtchen. Im Zentrum liegt die Pfarrkirche Iglesia Nuestra Señora de Guadalupe von der Sie einen Stadtrundgang durch die Altstadt machen. Die Hauptattraktion ist der sonntägliche Markt Mercadillo de Teguise mit über 500 Ständen. Direkt über der Stadt thront auf dem Vulkanberg die ehemalige Festung Castillo Santa Barbara mit einem Piratenmuseum. In der großen Feriensiedlung Costa Teguise haben Sie den Sandstrand Playa de las Cucharas und die kleine Bucht Playa del Jabillo. In der dazugehörigen Gemeinde Nazaret befindet sich in einem Vulkanfelsen das damalige Anwesen des in den 1960- Jahren berühmten Schauspielers Omar Sharif. Er wurde als Doktor Schiwago und auch als Lawrence von Arabien bekannt.

Auf der Anhöhe von Los Valles liegt die kleine Ermita de Las Nieves von der Sie einen fantastischen Blick über die Insel bis hin zu Fuerteventura genießen. In Famara kommen Kitesurfer und Wellenreiter am über 4 km Sandstrand auf ihre Kosten.

3.7 Tahíche

Tahíche ist ein kleiner Vorort über der Inselhauptstadt Arrecife. Im Ortsteil Taro de Tahíche befindet sich die Fundación César Manrique. Dieses Haus hat unterirdische Lavablasen und zählt zu den absoluten Highlights Lanzarotes.

3.8 San Bartolomé

San Bartolomé liegt zwischen den Dörfern Tías und Uga am Rande des wichtigsten Landwirtschaftsgebietes La Geria mit dem größten Weinanbaugebiet der Insel.

Im geografischen Zentrum der Insel befindet sich die Nachbildung eines pittoresken, alten Bauerndorfes, dem Casa Museo del Campesino mit der hohen Fruchtbarkeitsstatue Monumento al Campesino, die den Bauern der Insel gewidmet ist.

Das Landwirtschaftsmuseum El Patio in Tiagua zeigt verschiedene Mühlentypen sowie Feld- und Handwerksgeräte.

Im völkerkundlichen Museum Museo Etnografico Tanit wird eine Sammlung von Gegenständen ausgestellt, die in Laufe von fast 100 Jahren auf der Insel zusammengetragen wurden.

3.9 Arrecife

Die Haupt- und Hafenstadt Arrecife ist Sitz der Inselregierung und war Heimathafen der größten Fischfangflotte der Kanarischen Inseln.

Der ehemalige Schandfleck Arrecifes, ein 17- stöckiges Hochhaus wurde in das Grand Hotel Arrecife umgewandelt und ist der markanteste Punkt der Insel. Aus dem Café in der 17. Etage blicken Sie wunderbar über die Stadt bis Puerto del Carmen und Fuerteventura. Vor dem Hotel liegt der Stadtstrand Playa de Reducto, der bei Flut eine Augenweide ist.

Ein Wahrzeichen der Stadt ist die Kugelbrücke, die das Stadtzentrum mit der Festung Castillo San Gabriel verbindet. Die großen Kanonen vor dem Eingang stammen aus dem ehemaligen Militärposten des Mirador del Río. Von hier lädt die lange Einkaufsstraße Calle León y Castillo zum Shoppen und zum Besuch der Casa Amarilla mit insularen Wechselaustellungen ein.

Sehenswert ist die Kirche San Ginés mit den Figuren des Stadtpatrons und der Rosenkranzmadonna. Am angrenzenden malerischen Charco de San Ginés blicken Sie von den kleinen Restaurants auf unzählige Fischerbötchen.

Am nördlichen Stadtrand wurde die Festung Castillo San José mit Zugbrücke und Burggraben unter der Leitung von César Manrique zum Museum für zeitgenössischer Kunst Museo Internacional de Arte Contemporaneo MIAC umgebaut. Unweit davon befindet sich der Hafen Puerto de los Mármoles, in dem die großen Kreuzfahrtschiffe ankern.

3.10 Puerto del Carmen

Der einstige Hafenort Puerto del Carmen ist Lanzarotes größtes Feriengebiet mit den langen Stränden Playa de Matagorda, Playa de los Pocillos, Playa Grande und der schönen Sicht auf Fuerteventura. Durch das Zentrum zieht sich eine unendliche Einkaufsmeile mit unzähligen Einkaufsmöglichkeiten, Kneipen und Restaurants.

3.11 Puerto Calero

Der schicke kleine Yachthafen Puerto Calero bietet eine Auswahl an Restaurants und Boutiquen. Von hier starten unter andrem der Catlanza- Katamaran zu den Papagayostränden und das U- Boot, um in den Atlantik abzutauchen.

3.12 Montañas del Fuego

Der Nationalpark Timanfaya in den Feuerbergen Montañas del Fuego ist die Hauptattraktion Lanzarotes.

Am Islote de Hilario, vor dem Restaurant El Diabolo, endet die Zufahrtstraße der 50 qkm großen Vulkanlandschaft. Das Gebiet liegt oberhalb einer Magmakammer, deren Temperaturen bereits 10 m unter der Erde über 600 Grad erreichen. Eine atemberaubende Fahrt durch die Vulkanlandschaft, sowie beeindruckende Vorführungen folgen.

Unweit der Zufahrt zum Timanfaya, am Echadero de Camellos, bietet sich die Möglichkeit eines Dromedarritts am Hang des Vulkans.

Das Besucherzenrum Centro de Visitantes bietet eine Ausstellung und Filmvorführung zum Thema Vulkane. Zudem werden kostenlos geführte Wanderungen, wie die Tremesana- Wanderung durch den Nationalpark, angeboten.

In Mancha Blanca befindet sich die Wallfahrtskirche Ermita de Nuestra Señora de los Dolores, die der Schutzheiligen der Insel gewidmet ist.

3.13 Yaiza

Der kleine Ort Yaiza, der bei Schönheitswettbewerben schon mehrmals den ersten Platz gewonnen hat, ist Zentrum des gleichnamigen Gemeindebezirks. Fronleichnam werden große bunte Salzteppiche auf den Vorplatz der Kirche gestreut, in der Adventszeit wird ein Miniaturnachbau der Insel aufgestellt.

In der Umgebung an der Küste befinden sich 3 weitere Attraktionen: die Salinas de Janubio, das Naturschauspiel Los Hervideros und das Fischerörtchen El Golfo.

3.14 Femés

Das kleine Dorf Femés liegt am Rand des naturgeschützten Bergmassivs Los Ajaches und ist die kürzeste Verbindung nach Playa Blanca. In einer Höhe von 350 m bietet der Vorplatz der Kirche eine unbeschreibliche Sicht über Playa Blanca bis nach Fuerteventura.

3.15 Playa Blanca

Erst seit Mitte der 1980- er Jahre hat sich die winzige Fischersiedlung Playa Blanca zum drittgrößten Feriengebiet der Insel entwickelt. Neben den künstlich angelegten Hauptstränden Playa Flamingo und Playa Dorada, zählen jedoch die Papagayostrände mit ihren 7 unterschiedlich großen Badebuchten zum "non plus ultra".

Im Hafen von Playa Blanca starten stündlich die Fähren nach Fuerteventura. Die schneeweiße Dünenlandschaft und die Strände in Corralejo zählen zu den Highlights der Nachbarinsel.

4 Die Besucherzentren- Centros de Arte, Cultura y Turismo

Sie können 9 Zentren besuchen, von denen 8 kostenpflichtig sind und bis zu 6 als Kombinations-Bono-Ticket ermäßigt gekauft werden können.

Im Norden der Insel, auf der Anhöhe des Risco de Famara, liegt der Aussichtspunkt Mirador del Río, von dem Sie einen fantastischen Blick auf die vor gelagerte Insel La Graciosa haben. Die Höhle Cueva de los Verdes führt Sie durch einen langen Lavatunnel, indem Sie das Herz der Erde erkunden.

In den Jameos del Agua können Sie die weltweit einzigartigen, kleinen Krebse beobachten und im Kakteengarten Jardín de Cactus mit der pittoresken Windmühle über 1400 Kakteenarten sehen.

Das kostenfreie Casa Monumento al Campesino mit dem Museumshaus des Bauern und der Fruchtbarkeitsstatue liegt im geografischen Zentrum Lanzarotes, von dem aus der Zugang zu jedem Punkt auf der Insel möglich ist.

In der Nähe von Arrecife befindet sich in der alten Militärfestung Castillo San José das internationale Museum für zeitgenössische Kunst Museo Internacional de Arte Contempráneo – MIAC mit modernen Kunstwerken.

Im Süden liegen im Nationalpark Timanfaya die Feuerberge Montañas del Fuego, die durch Vulkanausbrüche zwischen 1730 und 1736 entstanden.

Es werden unterschiedliche Kombinationstickets, sogenannte BONO-Tickets angeboten, mit denen Sie bis zu 10,55 € einsparen können. Sie sind 14 Tage gültig. Kinder bis 6 Jahren sind frei, von 7- 12 Jahren wird der halbe Preis berechnet.

1. Möglichkeit: Bono 3 Zentren: 21,00 €. Sie können aus Jameos del Agua, Montañas del Fuego und den Cueva de los Verdes, 2 Zentren auswählen. Dann müssen Sie sich zwischen dem Mirador del Río und dem Jardín del Cactus entscheiden. Die maximale Ersparnis gegenüber dem Einzeleintrittspreis beträgt 4,30 €.

2. Möglichkeit: Bono 4 Zentren: 28,00 €. Hier sind die Jameos del Agua, die Cueva de los Verdes und die Montañas del Fuego enthalten. Als viertes Zentrum können Sie sich wieder zwischen dem Mirador del Río und dem Jardín del Cactus entscheiden. Die maximale Ersparnis beträgt 6,80 €.

3. Möglichkeit: Bono 6 Zentren: 33,00 €. Mit diesem Ticket können alle Zentren besucht und 10,55 € pro Person gespart werden.

Besuchszeiten: (Sommer: 1. Juli- 30. September)

Jardín del Cactus: Sommer 9- 17.45 Uhr, Winter 10- 17.45 Uhr

Mirador del Río: Sommer 10 - 18.45 Uhr, Winter 10- 17.45 Uhr

Montañas del Fuego: Sommer 9- 18.45 Uhr, letzte Fahrt: 18 Uhr, Winter 9- 17.45 Uhr, letzte Fahrt 17 Uhr

Museo Internacional de Arte MIAC: ganzjährig,10- 20 Uhr

Monumento al Campesino: ganzjährig,10- 17.45 Uhr

Cueva de los Verdes: ganzjährig,10-19 Uhr, letzte Besichtigung 18 Uhr

Jameos des Agua: ganzjährig, 10 - 18.30 Uhr

Die BONO- Tickets sind auf Nachfrage an allen Kassen der Zentren erhältlich.

Nicht mit dem Bono- Ticket kombinierbar sind das Casa Amarilla in Arrecife mit temporären, insularen Ausstellungen und das Unterwassermuseum Museo Atlántico, für das ein Tauchschein erforderlich ist.

4.1 Mirador del Río

Im äußersten Norden ist der Mirador del Río auf 475 m der höchste Aussichtspunkt Lanzarotes, der eine grandiose Aussicht auf die Klippen des Famaragebirges sowie auf die vorgelagerte Insel La Graciosa bietet.

Das vom Inselkünstler César Manrique entworfene Gebäude wurde im Jahr 1973 fertiggestellt und besticht durch seine Vulkansteinfassade, die sich wie ein Kamelion der Umgebung anpasst und deshalb nicht offensichtlich wahrgenommen wird. Die schmiedeeiserne Stahlskulptur, eine Kombination aus Fisch und Vogel, schmückt den Eingang zum Mirador.