Verlag: MAIRDUMONT Kategorie: Lebensstil Sprache: Deutsch Ausgabejahr: 2016

MARCO POLO Reiseführer Dublin E-Book

John Sykes

4.8125 (16)
Bestseller

Das E-Book lesen Sie auf:

Kindle MOBI
E-Reader EPUB für EUR 1,- kaufen
Tablet EPUB
Smartphone EPUB
Computer EPUB
Lesen Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Hören Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Sicherung: Wasserzeichen E-Book-Leseprobe lesen

E-Book-Beschreibung MARCO POLO Reiseführer Dublin - John Sykes

MARCO POLO E-Books sind besonders praktisch für unterwegs und sparen Gewicht im Reisegepäck! Ab sofort sind Sie noch besser für Ihre nächste Reise ausgerüstet – alle Karten aus dem E-Book lassen sich jetzt mit einem Klick downloaden, ausdrucken, mitnehmen oder für später speichern. Weitere Zusatzfunktionen: - Einfaches Navigieren durch praktische Links - Weblinks führen direkt zu den Websites der Tipps - Offline-Karten und Google Maps-Links – zur schnellen Routenplanung Tipp: Erstellen Sie Ihren persönlichen Reiseplan durch Lesezeichen und Notizen… und durchsuchen Sie das E-Book mit der praktischen Volltextsuche! E-Book basiert auf: 5. Auflage 2016 Kompakte Informationen, Insider-Tipps, Erlebnistouren und digitale Extras: Erleben Sie mit MARCO POLO die irische Hauptstadt intensiv vom Frühstück bis zum Nightcap. Mit dem MARCO POLO Reiseführer kommen Sie sofort in Dublin an und wissen garantiert, „wohin zuerst“. Erfahren Sie, welche Highlights Sie neben der St. Patrick's Cathedral und dem legendären Ausgehviertel Temple Bar nicht verpassen dürfen, dass Sie beim Dublin Tasting Trail ein genüssliches Häppchen-Hopping zwischen Märkten, Käsegeschäften und Fischläden betreiben können und in welcher Insider-Mikrobrauerei Sie Alternativen zum allgegenwärtigen Guinness serviert bekommen. Die Insider-Tipps des Autors lassen Sie Dublin individuell und authentisch erleben und mit den Low-Budget-Tipps sparen Sie bares Geld. Erkunden Sie Dublin in all seinen Facetten mit den maßgeschneiderten MARCO POLO Erlebnistouren. Die kostenlose Touren-App führt Sie digital (und ohne Roaminggebühren) auf den besonderen Wegen der Erlebnistouren. Und der Online-Update-Service mit aktuellen Veranstaltungen (Ausstellungen, Konzerten, Festivals, Sportevents...) für die nächsten 6 Monate, brandaktuellen Informationen zu den Inhalten und zusätzlichen Insider-Tipps hält Sie immer auf dem neuesten Stand.

Meinungen über das E-Book MARCO POLO Reiseführer Dublin - John Sykes

E-Book-Leseprobe MARCO POLO Reiseführer Dublin - John Sykes

Inhalt

Symbole & Preiskategorien

Rein ins Erleben

Die wichtigsten MARCO POLO Highlights!

Die besten MARCO POLO Insider-Tipps

Best of...

Tolle Orte zum Nulltarif

Typisch Dublin

Schön, auch wenn es regnet

Entspannt zurücklehnen

Auftakt

Im Trend

Fakten, Menschen & News

Sehenswertes

MARCO POLO Highlights

Georgian Dublin

Temple Bar & Trinity College

Historischer Stadtkern

Northside

In anderen Vierteln

Außerdem sehenswert

Ziele in der Umgebung

Essen & Trinken

MARCO POLO Highlights

Cafés

Restaurants €€€

Restaurants €€

Restaurants €

Einkaufen

MARCO POLO Highlights

Bücher

Delikatessen

Einkaufszentren

Märkte

Mode & Accessoires

Musik

Schmuck

Schuhe

Souvenirs

Whiskey

Am Abend

MARCO POLO Highlights

Bars & Clubs

Bingo

Kino

Livemusik

Pubs

Tanz

Theater & Shows

Übernachten

MARCO POLO Highlights

Hotels €€€

Hotels €€

Hotels €

Jugendhotels & Studentenzimmer

Wohnungen

Erlebnistouren

Mit Kindern unterwegs

Events, Feste & mehr

Links, Blogs, Apps & Co.

Bloss nicht!

Praktische Hinweise

Sprachführer

Impressum

Straßenregister

Cityatlas

Detailkarte Temple Bar

ÖPNV-Netzplan

Koautor

Mit dem digitalen Service von MARCO POLO sind Sie noch unbeschwerter unterwegs: Auf den Erlebnistouren zielsicher von A nach B navigieren oder aktuelle Infos abrufen – das und mehr ist nur noch einen Fingertipp entfernt.

Touren-App

Ganz einfach orientieren und jederzeit wissen, wo genau Sie gerade sind: Die praktische App zu den Erlebnistouren sorgt dank Offline-Karte und Navigation dafür, dass Sie immer auf dem richtigen Weg sind. Außerdem zeigen Nummern alle empfohlenen Aktivitäten, Genuss-, Kultur- und Shoppingtipps entlang der Tour an.

Update-Service

Immer auf dem neuesten Stand in Ihrer Destination sein: Der Online-Update-Service bietet Ihnen nicht nur aktuelle Tipps und Termine, sondern auch Änderungen von Öffnungszeiten, Preisen oder anderen Angaben zu den Reiseführerinhalten. Einfach als PDF ausdrucken oder für Smartphone, Tablet oder E-Reader herunterladen.

Hier geht’s lang zu den digitalen Extras:

http://go.marcopolo.de/dbl

 

MERRION SQUARE »

Lauter Architektur aus Dublins goldenem 18. Jh. rund um einen Park zur Karte (siehe auch »)

NATIONAL MUSEUM – ARCHAEOLOGY »

Gold und etliche andere Schätze erzählen Geschichten aus der fernen Vergangenheit Irlands zur Karte (siehe auch »)

TRINITY COLLEGE »

Die Universität mit alten Höfen im Herzen der Stadt ist ein Muss für Besucher zur Karte (siehe auch »)

CHESTER BEATTY LIBRARY »

Die herausragende Büchersammlung schenkte der New Yorker Alfred Chester Beatty der Stadt Dublin zur Karte (siehe auch »)

ST PATRICK’S CATHEDRAL »

1500 Jahre Geschichte zum Sehen und zum Anfassen hinter dicken gotischen Mauern (Foto)zur Karte (siehe auch »)

GUINNESS STOREHOUSE »

Nach einem unterhaltsamen Brauereirundgang warten Bier und ein großartiges Stadtpanorama zur Karte

KILMAINHAM GAOL »

Beklemmend: Gefängnisalltag von einst und das Schicksal irischer Patrioten, die hier ihr Leben lassen mussten zur Karte

CHAPTER ONE »

Wo irische Köche die Küche der weiten Welt mit besten heimischen Zutaten kombinieren zur Karte (siehe auch »)

DUNNE AND CRESCENZI »

Italienisches Flair und annehmbare Preise – keine Selbstverständlichkeit in einer teuren Stadt zur Karte (siehe auch »)

POWERSCOURT CENTRE »

Einkaufen mit viel Niveau in einer aristokratischen Stadtresidenz mit schönem überdachten Innenhof (Foto)zur Karte (siehe auch >>1) (siehe auch >>2)

AVOCA HANDWEAVERS »

Shoppen auf gut Irisch: Wo sich Tradition mit zeitgemäßem Design verbindet zur Karte (siehe auch >>1) (siehe auch >>2)

THE BRAZEN HEAD »

Im ältesten Pub von ganz Dublin geht es gemütlich und in Sachen Musik allabendlich irisch-traditionell zu zur Karte (siehe auch >>1) (siehe auch >>2)

MULLIGAN’S »

Eine echte Dubliner Institution: Seit Generationen besuchen Prominente wie James Joyce, John F. Kennedy und Co. diesen Pub im klassischen Stil zur Karte (siehe auch »)

HARRINGTON HALL »

Dieses Hotel in einem Bau aus georgianischer Zeit besticht durch die zentrale Lage, das historische Ambiente und seine ausgesprochen persönliche Note zur Karte

CLARENCE HOTEL »

Die U2-Musiker Bono und Edge machten ein etabliertes Hotel zur wunderschönen Luxusherberge, in der selbst die Bäder keine Wünsche offen lassen zur Karte (siehe auch >>1) (siehe auch >>2)

Zu Tisch mit Jesus »

Dublins Antwort auf Leonardo da Vinci: Dublin’s Last Supper von John Byrnes befindet sich an einer Wand im italienischen Viertel und kann Tag und Nacht kostenlos besichtigt werden

Modisches Verlangen stillen »

Sie können sich Galliano und Co. nicht leisten? Macht nichts, bei Covet – The Borrowers Boudoir mieten Sie Ihre Traumrobe einfach

Von Fachleuten wärmstens empfohlen »

Im Curator’s Room im National Museum – Decorative Arts zeigen und erklären Ihnen die Museumskuratoren ihre Lieblingsstücke

Wenn irische Raubeine aufeinander treffen »

Ein Hurling-Match oder eine Partie Gaelic Football live im Croke Park werden Sie so schnell nicht vergessen (Foto)

Welt der Bücher »

Marsh’s Library von 1701 ist die älteste öffentliche Bibliothek Irlands und einen Besuch wert, selbst wenn Sie kein Buch ausleihen möchten

Häppchen für Häppchen die Stadt erkunden »

Beim Dublin Tasting Trail kombinieren Sie Sightseeing der ungewöhnlichen Art zwischen Märkten, Fischläden und Käsegeschäften mit lauter leckeren Kostproben. Auf dieser Tour bleibt garantiert niemand hungrig

Wo Dubliner beten »

Die üppig und farbenfroh ausgestattete Augustinerkirche ist die Pfarrkirche für die Bewohner von The Liberties und zugleich ein echtes Juwel der Neogotik

Schont die Kreditkarte »

Mit dem Pre-Theatre Menu Dublins saftigen Restaurantpreisen ein Schnippchen schlagen

Von Grabräubern und Nationalhelden »

Das Glasnevin Museum auf dem riesigen Friedhof gleichen Namens lüftet die Geheimnisse von Dublins „Stadt der Toten“

Im Hinterzimmer »

In The Backroom im Pub Cobblestone wird nicht etwa heimlich gezockt, was man bei dem Namen vermuten könnte. Dort stehen vielmehr erstklassige bekannte und neue Livebands auf der Bühne

Eins für alle »

Ob Vegetarier, Fleischesser, Kalorienbewusste oder Menschen mit Zöliakie – in Le Bon Crubeen speisen alle zur vollsten Zufriedenheit. Und von 17 bis 19.30 Uhr können sie auch noch Geld sparen

Busfahrt mit Panorama »

Unterwegs zum Fischerort Howth (Foto) bietet die Buslinie 31B puren Küstenblick

Guinness-Alternative »

Wer immer nur das berühmte Schwarze trinkt, der verpasst in der Bier-Hochburg Dublin so einiges: Im Pub The Porterhouse etwa werden ausschließlich die hervorragenden und wohlschmeckenden Produkte der hauseigenen Mikrobrauerei gezapft

Feinste Zutaten fürs Picknick »

Oben Mode, unten Kulinarisches: In Avocas Food Hall gibt es außer schöner Kleidung auch extrem Leckeres zum Mitnehmen – frischgebackenes Brot, irischen Käse und Pies. Wie gut, dass das Picknickziel St Stephen’s Green gleich um die Ecke liegt

Ruhige Herberge für Hungrige »

Ein bisschen ruhiger als andere Herbergen, Internetzugang und Garten – aber das größte Plus im Hostel Globetrotters ist das üppige irische Frühstück

Weiter Blick über die Stadt »

Kostenlos und schön ruhig obendrein ist der Blick vom Howth Head über die Dubliner Bucht und weite Teile der Stadt. Der kurze Aufstieg ist nicht beschwerlich, wenn Sie die Stöckelschuhe im Koffer lassen. Er beginnt hinter dem Deer Park Hotel

Den Rocklegenden auf der Spur »

Dublins Musikszene hat außer U2 auch jede Menge anderer berühmter Rockmusiker hervorgebracht. Der Rock ’n’ Stroll Trail führt Sie kostenlos auf deren Spuren. Die Broschüre mit Podcast gibt’s kostenlos im Internet: Herunterladen, ausdrucken und los geht’s

Ökologisch korrektes Verkehrsmittel »

Wem die Füße vom Sightseeing schmerzen, der lässt sich innerhalb der City Dublins bequem und ökologisch in einem Ecocab ans Ziel bringen. Kräftige Menschen in überdachten Dreirädern tun das ganz umsonst für Sie, weil sie von Firmen gesponsert werden (Foto)

Die lange Nacht der Dubliner Kultur »

Dublin schließt sich dem Trend der europäischen Großstädte an und begeht jeden September die Culture Night in der ganzen Stadt. Musik, Kunst, Lesungen, Workshops bis zum Morgengrauen in Museen, Theatern, Pubs ... Und das Beste: Alles ist umsonst

Das Gold der Kelten gibt’s noch gratis »

Trotz Wirtschaftskrise ist der Eintritt in die staatlichen Museen noch frei. Besuchen Sie das National Museum und bestaunen Sie die kostbare Sammlung mit Exponaten der Wikingerzeit und einer Goldkollektion aus längst vergangenen Tagen keltischen Wohlstands

Livemusik im Pub » (siehe auch »)

Die Kosten für Konzertbesuche können die Urlaubskasse schnell sprengen. Nicht so in Dublin: Hier gibt es noch Pubs, in denen Sie irische Livemusik for free genießen. Gute Adressen sind The Brazen Head und Hughes’ Bar

Dublins Dichter und der Durst »

Wenn Sie in Dublin auf den Spuren der Dichter wandeln möchten, brauchen Sie keine trockene Kehle zu fürchten: Beim Literary Pub Crawl führen Schauspieler von Pub zu Pub, rezitieren Verse, singen Balladen, inszenieren Melodramen und informieren über Werk und Wirkungsstätten der Autoren

Georgianisches am Merrion Square »

Der im georgianischen Stil erbaute Merrion Square wird Sie besonders mit seinen leuchtend bunten Türen beeindrucken. Im schönen Park in der Mitte gibt’s eine Sammlung historischer Straßenlampen und mehrere Skulpturen, darunter eine Statue von Oscar Wilde, der von 1855 bis 1876 im Haus Nummer 1 wohnte (Foto)

Auf Prominentenpirsch »

Wenn Sie in Dublin Ausschau nach VIPs halten möchten, tun Sie das am besten in der Horseshoe Bar im Shelbourne Hotel. Wer hier sitzt, will gesehen werden. Hotel und Bar sind eine Dubliner Institution, in der so mancher Skandal seinen Ausgang nahm

Beliebtes Zahlenspiel »

Nirgendwo ist Irland irischer als beim Bingo. Eingeführt hat das Lotteriespiel die katholische Kirche. Bingoabende finden in den Gemeindehallen und im National Stadium statt. Versuchen Sie Ihr Glück!

Das Herz des alten Dublin »

Der Stadtteil The Liberties trägt seinen Namen seit der Zeit, als er ein zollfreier Bezirk war. Die kleinen Läden und Antiquitätengeschäfte in der Thomas Street und Meath Street sind besonders bei Menschen mit geringerem Einkommen beliebt, und der Einfluss von Einwanderern aus Osteuropa ist deutlich zu spüren. Auch die Guinness-Brauerei liegt in den Liberties

Mit dem Zug am Meer entlang » (siehe auch »)

Erschnuppern Sie sich Irland von Dublin aus: Der DART (Dublin Area Rapid Transport) bringt Sie einmal um die Dubliner Bucht. Der Vorortzug fährt von Howth und Malahide im Norden Dublins immer an der Küste entlang bis nach Greystones in der Grafschaft Wicklow

Auf ein Pint »

Der Pub Mulligan’s von 1732 ist stets so behutsam renoviert worden, dass Sie Ihr Bier noch heute in sehr uriger Atmosphäre trinken können

Unter Glas gewachsen »

Die original viktorianischen Gewächshäuser im mehr als 200 Jahre alten Botanischen Garten sind einmalig. Während Sie unter Glas zwischen Palmen und Orchideen wandeln, darf es draußen schütten, so viel es will

Hinter Gitter schauen »

Das Kilmainham-Gefängnis ist Irlands Bastille. Beim Gang durch den düsteren Bau bekommen Sie einen Schnellkursus in irischer Geschichte: Von 1796 bis 1924 war das Gefängnis mit irischen Rebellen bevölkert, die gegen die britische Besatzung gekämpft hatten (Foto)

Aus der Tüte essen »

Kehren Sie ein bei Irlands berühmtestem „Chipper“: Fish and Chips von Leo Burdock. Seit 1913 wandert hier Frittiertes in die Tüte. Neben dem Eingang können Sie sich in die lange Liste prominenter Kunden von Mick Jagger über Tom Cruise bis Edith Piaf vertiefen

Alles über Kobolde »

Im National Leprechaun Museum tauchen Sie in Irlands Mythologie ein. In zwölf interaktiven Kapiteln wird Ihnen der Leprechaun erklärt – von der ersten Sichtung des grünen Kobolds im 8. Jh. bis hin zu seiner heutigen Darstellung im Film und in der Popmusik

In der Filmwelt »

Drei in einem: Im Irish Film Institute gibt es nicht nur ein Programmkino, in dem Sie anspruchsvolle Filme sehen können, sondern auch ein preiswertes Café und eine gut sortierte Filmbuchhandlung

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!