Mein Herzenswunsch: ein Baby! - - Zora Gienger - E-Book
  • Herausgeber: Irisiana
  • Kategorie: Ratgeber
  • Sprache: Deutsch
  • Veröffentlichungsjahr: 2013
oder
Beschreibung

Vom Babywunsch zum WunschbabyDieses Buch begleitet durch die psychisch und physisch anstrengende Phase des unerfüllten Kinderwunsches und bietet vor allem spirituelle Unterstützung mit Meditationsheilreisen, Heilgebeten für den Körper, Affirmationen oder Achtsamkeitsübungen. Auf ganzheitliche Weise motivieren die einfühlamen Texte für einen offenen und gelassenen Umgang mit dem eigenen Kinderwunsch.„Niemand hat Schuld – weder Sie noch das Leben noch Gott oder die Welt. Wenn kein Kind in Ihr Leben treten will, dann ist das – zumindest im Augenblick – einfach so.“„Ein Kind lässt sich zwar ins Leben einladen, aber es hat eine eigene Bestimmung und unterliegt nicht dem Willen und der Kontrolle der Eltern.“„Es gibt keine Garantie, schwanger zu werden. Doch eine Heilbehandlung kann Momente tiefer Ruhe und Entspannung schenken und natürliche Kräfte freisetzen.“

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl:248

Sammlungen



Inhaltsverzeichnis

VorwortEinführung – Mein Leben als Kinderwunschbegleiterin
Wunschbabys als LebensaufgabeVom Beruf der KinderwunschbegleiterinDa sein, an die Hand nehmen, Mut machenJedes Kinderwunschpaar ist andersEin kleiner Einblick in meine Tätigkeit
Tief verwurzelte Ursehnsüchte
Die Sehnsucht nach einem KindLeben weitergebenZeugen, empfangen und bereit sein für ein KindZum Kinderkriegen gehören immer zwei
Zwischen Hoffen und Bangen – Wenn das Wunschkind auf sich warten lässt
Wenn das Wunschkind nicht kommen willDer Kinderwunsch – eine Belastung für die PartnerschaftGesellschaftliche Ächtung und GeheimniskrämereiKommt eine künstliche Befruchtung infrage?Die seelischen Strapazen einer künstlichen BefruchtungWeiterleben statt wartenSich helfen lassenDas Leben genießen – jetzt erst rechtDie Aufmerksamkeit auf das Schöne im Leben lenken
Wege zum Wunschkind – Heilsame Prozesse in Gang setzen
Sich selbst annehmen könnenEmotionale Lösung von Trauer, Angst, Verzweiflung und EnttäuschungDen Körper annehmen lernenLösung von Groll, Wut und SchuldgefühlenDankbarkeit als Heilimpuls
Hingabe ans Leben im Hier und Jetzt
Alles im Leben ist HingabeGlaube und Gewissheit, dass das Richtige im Leben geschiehtTiefes EntspannenDie eigene Kreativität nutzenMit den Händen heilenDurchhaltestrategien für die künstliche Befruchtung
Ein Traum erfüllt sich
Aus dem Kinderwunsch wird ein WunschkindDas Baby im Bauch herzlich willkommen heißenÄngste abbauen und sich aufs Baby freuen – Rituale und Übungen
Tiefschläge
Frühe oder späte FehlgeburtenSich vom Kinderwunsch lösenEs hat (wieder) nicht geklapptDer schmerzhafte Abschied vom Kinderwunsch
Aufbruch zu neuen Ufern
Und was kommt jetzt?Einen neuen Weg findenIn Liebe die Perspektive ändernDie Chance in der Krise
Heilung finden
Alternative Wege, die mit Kindern zu tun haben
PatenschaftKinderbetreuungEngagement in sozialen Einrichtungen oder KrankenhäusernAdoption
Meditationsheilreisen für den Körper
Die Meditationsheilreisen
Das Nest bereitenLeuchtende EizelleDen Tempel ehrenDer LichtatemDein Körper im WindAm Meer Erholung findenDie farbige LichtduscheDie Heilpyramide
Heilmassagen für die FruchtbarkeitYoga und Bauchtanz für die Fruchtbarkeit
Die Bauchtanzübungen
Der horizontale KreisDas BeckenkippenDie liegende AchtDas Beckenschieben
Die Yogaübungen
Kraft tankenDen eigenen Weg gehenMehr GelassenheitDas Aufkeimen neuer LebensfreudeAlles hat seine ZeitSchritt für Schritt den Weg beschreitenGanz bei sich selbst seinDem Baby eine Brücke ins Leben bauen
Atemübungen
Wildes, ekstatisches Tanzen
Doch noch Hoffnung?
Heilgebete für den Körper
Heilgebet für den gesamten KörperHeilgebet für die GebärmutterHeilgebet für meine EizellenHeilgebet für meine HormoneKomm in meine Arme
Meditationsheilreisen zum Wunschkind
Meditation: Mein Herzenskind, das in meinem Herzen wohntReise zum Schutzengel deines BabysBesuch bei deinem WolkenkindAurora – der Sonnenaufgang in meinem LebenDein Baby im Bauch
Texte der Hoffnung und der Stärke
Gebet: Über die StärkeGebet: Über das LoslassenGebet: Über die HoffnungGebet: Über die GelassenheitGebet: Über die AusdauerGebet: Über die DankbarkeitGebet: Über die TapferkeitGebet: Über die VergebungGebet: Über WunderGebet: Über die ZielstrebigkeitGebet: Über die ZufriedenheitGebet: Gebet auf dem Weg zum Wunschkind
Affirmationen zum Durchhalten und zur Stärkung von Leib und SeeleWohlfühltipps, wenn seelische Abstürze drohenAlltagstipps zum Wohlfühlen
Anhang
Berichte von PatientenIn Deutschland erlaubte Verfahren der Reproduktionsmedizin
Was im Ausland darüber hinaus erlaubt ist
Nachwort und DankCopyright

Vorwort

Liebe Leserin, lieber Leser, von Herzen grüße ich Sie und freue mich, Sie ein Stück auf Ihrem Weg zum Wunschkind begleiten zu können. Ich weiß, dass der Herzenswunsch, endlich ein Baby im Arm halten zu können, unendlich groß sein kann. Wenn sich dann diese Sehnsucht auf normalem Wege nicht erfüllt, dann ist der Schmerz darüber unermesslich. Niemand kann wirklich verstehen, was in Ihnen in diesen vielen Momenten der Unerfülltheit vor sich geht, außer Menschen, die dasselbe mitmachen oder Sie auf Ihrem Weg begleiten.

Die gute Nachricht ist, dass es tatsächlich Wege zum Wunschkind gibt und dass also immer auch die Hoffnung besteht, dass sich die Sehnsucht nach einem Baby erfüllt. Auch wenn die Wege zum Wunschkind sehr unterschiedlich sein können, so sind sie stets gangbar – es wird sich immer ein Weg finden, der in Ihre persönliche Lebenssituation passt, wenn Sie bereit sind, diesen Weg zu beschreiten. Dazu bedarf es manchmal sehr viel Mut, Ausdauer und noch viel mehr Hoffnung, ganz abgesehen von medizinischen Maßnahmen, einer manchmal kostspieligen Kinderwunschbehandlung, und es braucht eine gewisse Portion an Geslassenheit, weil immer wieder auch mit Rückschlägen und Niederlagen zu rechnen ist.

Seit vielen Jahren begleite ich zusammen mit meinem Mann, der niedergelassener Frauenarzt mit dem Schwerpunkt Kinderwunsch ist, Paare auf dem Weg zum Wunschkind und bin eigentlich an diese Lebensaufgabe wie „die Jungfrau zum Kind“ gekommen. Ich bin selbst Mutter von erwachsenen Kindern, habe aber nach meiner dritten Schwangerschaft erleben müssen, dass mein Körper nicht mehr in der Lage sein würde, ein weiteres Kind auszutragen. Wer schon Kinder hat, für den ist diese Tatsache nicht ganz so schlimm, als wenn eine primäre Sterilität vorliegt. Dennoch war auch für mich die Endgültigkeit der Tatsache, dass meine Gebärmutter ihren Dienst für immer verweigern würde, schwer zu verkraften. Ich musste mich mit dieser Diagnose konstruktiv auseinandersetzen und meine Traurigkeit darüber verarbeiten. Durch meine eigenen Erfahrungen begann ich, Menschen in ihrer Sehnsucht nach einem Kind tief zu verstehen. Der Grundstein für meinen heutigen Arbeitsschwerpunkt war gelegt: ich fing an, Kinderwunschpaare auf ihrem Weg zum Wunschkind zu begleiten.

Den ersten Kontakt stellte und stellt meist mein Mann her, weil sich die Paare direkt an ihn wenden, wenn es mit dem Kinderbekommen nicht klappt. Er schickt die Kinderwunschpaare dann einfach zu mir weiter, wenn er merkt, dass ein Paar mehr als nur den ärztlichen Rat benötigt.

Es war und ist immer ganz viel Sehnsucht spürbar bei allen Kinderwunschpaaren, die ich begleitet habe und immer noch begleite. Diese tiefe Sehnsucht liegt in der Luft, erdrückt den Alltag, legt sich auf das Gemüt und viele Frauen, die ich kennengelernt habe, wurden mitunter schwer und bitter und sie suchten verzweifelt nach einem Weg, um Erfüllung zu finden. Die Hilfen der modernen Reproduktionsmedizin wurden von den Paaren zwar in Anspruch genommen, aber die persönliche Betreuung, ein Gesprächspartner für die emotionale Seite fehlte oft – niemand war einfach nur da für die betroffenen Paare, hat zugehört, hat den Schmerz und das Leid aufgefangen und Impulse gesetzt, damit sie wieder Kraft tanken können und auf dem Weg zum Wunschkind nicht verzweifelten, sondern mutig weiter voranschreiten konnten. Vor allem hat niemand wirklich verstanden, was es heißt, diese tiefe Sehnsucht in sich zu spüren und sie unerfüllt zu wissen.

Verstehen, einfühlen, begleiten – diese Aufgaben habe ich gerne übernommen. Nicht nur weil ich selbst keine weiteren Kinder mehr bekommen kann und weil ich Ausbildungen absolviert und Erfahrung in Entspannungstechniken, Yoga, Handauflegen und Heilmassage gesammelt habe, sondern auch, weil es mir ein Herzenswunsch war und ist, den betroffenen Paaren mit Rat und persönlichem Engagement zur Seite zu stehen.

Meistens sind es Frauen, die zu mir kommen. Sie sind es, die oftmals stärker als ihre Partner eine Sinnkrise im Leben verspüren, wenn es mit dem Schwangerwerden nicht klappen will. Dann bricht nicht nur das bisherige Leben zusammen, sondern auch alle Vorstellungen und Träume von einer Zukunft als Familie. Diese Tatsache kann so zermürbend sein, dass selbst parallel verlaufende Sterilitätsbehandlungen davon massiv überschattet sind. Und mehr noch: das ganze Leben macht keinen Sinn mehr für sie. Ihnen fehlt die Kraft für Visionen und Ideen, aber auch dafür medizinische Maßnahmen durchstehen und erst recht den Alltag zufriedenstellend bewerkstelligen zu können. Da braucht es einfach Hilfe, um durch das dunkle Tal des Lebens schreiten zu können und wieder Hoffnung zu schöpfen, um den nächsten Schritt im Leben überhaupt sehen zu können und dann auch anzutreten.

So bin ich nun schon viele Jahre als „Kinderwunschflüsterin“ tätig, begleite in Gesprächen, aber auch mit erholsamen Heilbehandlungen die betroffenen Frauen. Auf diese Weise bin ich stets zur Seite, wenn ich gebraucht werde und wenn sich das Leben als eine einzige Krise zeigt, aus der es scheinbar keinen Ausweg gibt.

Es gehört zu meiner Lebensaufgabe, für Menschen da zu sein, sie mit meinen Heilbehandlungen zu begleiten und in ihnen die eigenen Kräfte wiederzuwecken. Ich liebe diesen außergewöhnlichen Beruf und habe schon viele Babys auf die Welt kommen sehen, die es ohne Durchhaltevermögen, Mut, Hoffnung, Vertrauen, medizinische Hilfe und vor allem ganz viel „Wunder“ nicht geben würde.

Über dieses Buch erreiche ich auch Sie! Beim Lesen werde ich ganz bei Ihnen sein. Sie werden sich sicher, aufgehoben und verstanden fühlen. Und Sie werden die Kraft in sich spüren, auf Ihrem Weg zu bleiben und trotz aller Herausforderungen im Leben auch wieder Freude zu empfinden.

Ich bin ganz bei Ihnen, von ganzem Herzen und mit ganz viel Liebe!

Ihre Zora Gienger

Einführung – Mein Leben als Kinderwunschbegleiterin

Wunschbabys als Lebensaufgabe

An meine allererste Patientin mit Kinderwunsch erinnere ich mich noch gut. Sie war Mitte 30, beruflich überaus eingespannt und sehr enttäuscht, dass es mit dem ersehnten Wunschkind nicht klappen wollte. Die medizinische Untersuchung ergab, dass das Sperma ihres Partners nicht ganz optimal war, um eine Schwangerschaft zu garantieren. Dennoch sah es gar nicht so schlecht aus, und eine künstliche Befruchtung war vielversprechend, zumal bei ihr alles in Ordnung war. Allerdings waren schon mehrere Versuche gescheitert. Ihre Nerven lagen blank, Ungeduld und Wut waren ihre täglichen Begleiter. Es geschah das, was oft passiert, wenn die Ursache der Unfruchtbarkeit hauptsächlich am Partner liegt: Die Frau richtete ihre Aggressionen zunächst gegen den eigenen Partner, der dann oft als

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!