Verlag: Eisermann Verlag Kategorie: Fantasy und Science-Fiction Sprache: Deutsch Ausgabejahr: 2016

Witches - Hexenzirkel E-Book

Pia Hepke

4.66666666666667 (18)
Bestseller Neu

Erhalten Sie Zugriff auf dieses
und über 80000 weitere Bücher
ab EUR 4,99 pro Monat.

Jetzt testen
7 Tage kostenlos

Sie können das E-Book in Legimi-App für folgende Geräte lesen:

Tablet  
Smartphone  
Lesen Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Hören Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Seitenzahl: 229 E-Book-Leseprobe lesen

Das E-Book kann im Abonnement „Legimi ohne Limit+“ in der Legimi-App angehört werden für:

Android
iOS
Hören Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?

Das E-Book lesen Sie auf:

Kindle MOBI
E-Reader EPUB
Tablet EPUB
Smartphone EPUB
Computer EPUB
Lesen Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Hören Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Sicherung: Wasserzeichen E-Book-Leseprobe lesen

E-Book-Beschreibung Witches - Hexenzirkel - Pia Hepke

Vertraue niemandem Die junge Hexe Kira soll die Trägerin des einzigartigen Geistelementes sein. Dieses ist fester Bestandteil bei der Herstellung des sagenumwobenen Jugendelixiers. Um das Geistelement in ihre Gewalt zu bekommen, würde ein Zirkel aus fünf Hexen alles tun. Sogar töten! Auf ihrer Flucht vor ihren Verfolgerinnen, begleitet Kira stetig die eine Frage: Wem kann sie noch vertrauen?

Meinungen über das E-Book Witches - Hexenzirkel - Pia Hepke

E-Book-Leseprobe Witches - Hexenzirkel - Pia Hepke

Witches - Hexenzirkel

eBook Ausgabe 10/2016

Copyright ©2016 by Eisermann Verlag, Bremen

Umschlaggestaltung: Juliane Schneeweiss

Satz: André Ferreira

Lektorat: Myriam Blümel

http://www.Eisermann-Verlag.de

ISBN: 978-3-946342-30-4

Pia Hepke

Witches

Hexenzirkel

Prolog

Guten Tag, ich möchte mich euch zunächst einmal vorstellen. Mein Name ist Sergé. Das spricht sich: Zer-Gey

Sieht komisch aus, deswegen schreibt man es auch anders. grins

Aber genug zu mir, eigentlich bin ich nämlich hier, um euch die Geschichte von Kira zu erzählen. Sie ist ein ganz besonderes Mädchen und das nicht nur, weil sie eine Hexe ist. Obwohl sie mit ihren langen braunen Haaren, den unauffällig braunen Augen und ihren siebzehn Jahren ganz normal aussehen mag, so ist sie es dann doch nicht. Allerdings möchte ich euch vorab gar nicht so viel verraten. Ein bisschen Hintergrundwissen solltet ihr aber dennoch haben, um der Handlung gut folgen zu können. Und dafür bin ich hier.

Wenn ihr Kira kennenlernt, seid nicht voreingenommen, sie kann ziemlich frech sein und hat hier und da ein loses Mundwerk. Ihre ruppige und manchmal abweisende Art hat einen Grund. Sie hat sehr früh ihre Eltern verloren, noch bevor wir einander trafen. Wir beide lernten uns erst kennen, nachdem sie bereits eine dicke Mauer aufgebaut hatte, um solch einen Schmerz nie wieder erleben zu müssen und sich vor ähnlichen Verlusten zu schützen. Ihr werdet lachen, wenn ihr es herausfindet. Meine Methoden, diese Mauer einzureißen, sind Sarkasmus und Dinge, die sie auf die Palme bringen. schmunzel

Dazu werdet ihr aber später noch genug Beispiele zu Gesicht bekommen. Viel wichtiger ist es, dass ich euch noch ein bisschen was zu der Hexensache erzähle – ich hoffe, ihr seid noch neugierig und hört mir zu, denn jetzt wird es erst so richtig interessant!

Kira ist nicht die einzige Hexe, sondern besucht ein Internat, auf dem es nur so von Hexen wimmelt! Alle Frauen, die solche Fähigkeiten besitzen, ziehen mit acht Jahren ins Internat. Dort lernen sie neben lesen und schreiben natürlich auch etwas über ihre Zauberkräfte.

Das Schulgebäude ist als Pentagramm aufgebaut. In der Mitte steht ein großer runder Turm, in dem sich die Schlafsäle befinden. Von dort verlaufen Brückenbögen, die sternenförmig angeordnet sind, zu fünf kleineren Türmen. Diese sind durch hohe Mauern miteinander verbunden, welche das Gelände sichern.

Dennoch muss ich sagen, dass ich mich mit all diesen Hexen nicht gerade sicher fühle, und schon gar nicht, wenn es keinen Fluchtweg gibt. Die sind echt unheimlich, wenn sie ihre Kräfte nicht unter Kontrolle haben. Noch schlimmer ist es jedoch, wenn sie die Magie bewusst einsetzen können.

Um das zu erlernen, nimmt jedes Mädchen am Unterricht der fünf Elemente teil, die je einem Turm zugeteilt sind. Es gibt: Erde, Wasser, Feuer, Luft und Metall.

Bis zu ihrem zweiundzwanzigsten Geburtstag werden sie in jedem dieser Elemente unterrichtet, erst danach legen sie sich auf ein oder maximal zwei fest. Manchmal passiert es, dass sich bereits früher zeigt, zu welchem Element die jeweilige Hexe gehört oder welches ganz sicher nicht das ihre sein wird. Endgültig besiegelt wird dies jedoch erst durch ein heiliges Ritual an ihrem zweiundzwanzigsten Geburtstag. Bis dahin sind die meisten fähig, Zauber von jedem Element durchzuführen oder diese zu beherrschen. Einige besser, andere weniger.

In ihrer Studienzeit werden sie durch einen Vertrauten unterstützt , welchen sie mit elf Jahren beschwören. Es gibt unterschiedliche Arten, aber es sind immer Tierwesen. Von einer Grille bis zu einem Drachen ist alles möglich. Das Besondere an den sowohl fantastischen als auch tierischen Vertrauten ist die Tatsache, dass sie sprechen können und zumeist noch andere magische Fähigkeiten besitzen.

Da wir gerade ohnehin beim Thema sind, kann ich euch auch gleich noch erzählen, dass die Hexen an ihrem dreiunddreißigsten Geburtstag in der Lage sind einen mächtigen Zauber durchzuführen. In dieser Nacht können sie entweder dazu beitragen, etwas Neues zu erschaffen oder etwas bereits Vorhandenes, unglaublich Magisches ausüben.

Ja, die Hexen haben es irgendwie mit diesen Doppelzahlen, ich weiß. Was sie allerdings an ihrem vierundvierzigsten Geburtstag veranstalten … keine Ahnung. Eventuell geben sie dann endlich zu, wie alt sie wirklich sind. grins

Wenn ich es mir recht überlege, bin ich mir auch nicht sicher, was sie machen, wenn man nicht genau weiß, wann eine Hexe geboren wurde. Mhm … Ach, bestimmt gibt es da irgendeine magische Möglichkeit. Ein Zauber oder so etwas.

Die Zauber, von denen ich gerade spreche, werden übrigens nicht mit einem Zauberstab durchgeführt. Die magische Kraft einer Hexe sammelt sich nach der Beschwörung zumeist in ihrem Vertrauten. Was bedeutet, dass sie zwar ohne ihn Magie wirken kann, diese aber nur halb so stark ist.

Neben verschiedenen Kräutern, Tinkturen und Tränken, die gebraut werden müssen, gibt es gerade bei komplizierten Zaubern Zeichen, Rituale und Muster. Doch für einfache Dinge, wie etwa das Kontrollieren von Wasser, reicht ein Gedanke. Sobald es komplizierter wird, sollte man eine gewisse psychische Reife entwickelt haben, welche ebenfalls im Internat gelehrt wird. Es braucht Konzentration und innere Stärke, denn wenn man die Magie nicht richtig beherrscht, kann sie sich gegen einen wenden. In solchen Fällen nimmt zumeist der Vertraute den Schaden auf sich. Doch will man ihn nicht ungewollt töten, sollte man in jedem Fall vorsichtig mit Dingen sein, die womöglich die eigenen Kräfte überschreiten.

Ich weiß, wovon ich rede, denn Kira ist da irgendwie ganz anderer Ansicht. Sie meint, dass sie nur durch viel Üben und noch mehr Probieren besser werden kann. Der Leidtragende bin meist ich – was halte ich mich dabei auch in ihrer Nähe auf? Vor allem, wenn sie sich an Zaubern mit Wasser versucht, welche ihr ungewöhnlich schwerfallen, selbst für ihr Alter. Ich hasse Wasser! Ich hasse es, nass zu werden, und noch weniger mag ich die ständige Kälte, die mit den fehlgeschlagenen Zaubern einhergeht. grummel

Ach, beinahe vergessen. Es gibt auch noch das Element Geist. Das Besondere daran ist, dass immer nur eine Hexe seine Trägerin ist. Sobald sie stirbt, wird eine Neue mit dem Element geboren. Doch mehr verrate ich an dieser Stelle nicht. Wie man das Element aktiviert, welche Kräfte es hat oder wie es sich unbemerkt doch bemerkbar macht, all das und noch viel mehr dürft ihr jetzt gerne selber herausfinden. Ich will ja schließlich nicht alles vorwegnehmen.

Nur so viel, ihr werdet die ein oder andere Überraschung erleben und das nicht nur wegen Kira.

Kapitel 1

Das sagenumwobene Elixier

Hastige Schritte erklangen. Ihr Besitzer schien in Eile zu sein, wollte aber nicht auffallen und hielt sich selber vom Rennen ab. Keuchender Atem und scheue Blicke über die Schulter komplettierten das Bild einer gehetzten Person.

Kira musste sich beeilen, sie musste so schnell wie möglich von hier weg. Ihr untrüglicher Instinkt sagte ihr, dass sie in Gefahr war. Keinen Augenblick durfte sie länger im Internat bleiben, sie würden sich mit einem Nein nicht zufrieden geben.

Beinahe wäre Kira gegen die massive Tür gestoßen, die den Eingang zu den Schlafsälen bildete. Mit schwitzigen Händen und rasendem Herzen griff sie nach dem Messinggriff und zog sie auf. Eilig verschwand sie im kühlen Turm und zog die Tür schnaufend wieder hinter sich zu. Immer noch kurz vorm Rennen durchquerte sie die Halle. Eine mächtige steinerne Treppe führte in gewundenen Bögen in die höheren Stockwerke.

Sie hatte das Turmzimmer geliebt, seit sie mit nicht einmal sieben Jahren, dort oben eingezogen war. Einsamkeit hatte sie nach dem Verlust ihrer Eltern gebraucht und die starken Mauern hatten ihr Sicherheit vermittelt. Niemand wollte täglich die vielen Stufen bis in die Spitze hinauflaufen müssen, doch Kira hatte diese Abgeschiedenheit und das tägliche Fitnesstraining begrüßt. Die Eintönigkeit der gleichförmigen Tritte war beruhigend gewesen und hatte ihre Gedanken zum Verstummen gebracht, wie nichts sonst es geschafft hatte.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!