Nino Haratischwili

Nino Haratischwili, geboren 1983 in Tiflis, lebt in Hamburg. 1998 gründete sie an ihrer Schule eine deutsch-georgische Theatergruppe, das spätere Fliedertheater, für das sie vier Stücke auf Deutsch schrieb, inszenierte und spielte, und das mit einer Produktion 2000 sogar an einem Bremer Gymnasium gastierte. Nach dem Studium der Filmregie in Tiflis studierte sie 2003-2007 Theaterregie in Hamburg und machte ihren Abschluss mit der Inszenierung eines eigenen Stückes: MEIN UND DEIN HERZ. MEDEIA. 2008 gewann sie mit ihrem Drama LIV STEIN einen der beiden Autorenpreise des Heidelberger Stückemarktes. Als Prosaautorin wurde sie u.a. mit ihrem Roman DAS ACHTE LEBEN (FÜR BRILKA) bekannt. Auszeichnungen: 2018 Bertolt-Brecht-Preis 2017 Stipendium des Lessing-Preises der Freien und Hansestadt Hamburg 2015 Anna Seghers-Preis 2015 Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2011 Debütpreis des Buddenbrookhauses für ihren Roman "Juja" 2011 Preis der unabhängigen Verlage für ihren Roman "Mein sanfter Zwilling" 2010 Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 2008 Autorenpreis des Heidelberger Stückemarkts; Rolf-Mares-Preis