Die Bedeutung der Rhetorik für die Philosophie nach Aristoteles und der "Neuen Rhetorik" Chaim Perelmans - Martin Achterberg - E-Book

Die Bedeutung der Rhetorik für die Philosophie nach Aristoteles und der "Neuen Rhetorik" Chaim Perelmans E-Book

Martin Achterberg

0,0
13,99 €

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,3, Universität Rostock (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Rhetorik und Philosophie, Sprache: Deutsch, Abstract: Philosophie ohne Rhetorik ist mittellos. In Verbindung mit den platonischen Dialogen erscheint diese Abhängigkeit suggerierende Verknüpfung von Rhetorik und Philosophie eher abwegig. So stellt Platon die Rhetorik im Gorgias als „[…] Schattenbild eines Teils der politischen Kunst […]“ dar und wertet sie damit nicht als eigenständige Disziplin. Durch den für die Philosophie prägenden Charakter der platonischen Schriften, wurde die Rhetorik nicht als Teil der Philosophie oder als gleichwertige Kunstfertigkeit anerkannt. Demnach wurde der Rhetorik kein eigener Gegenstandsbereich zugeschrieben. Doch bereits Platons Schüler Aristoteles belebt den Charakter der Rhetorik als Disziplin wieder. In der Topik und Rhetorik bringt er die Rhetorik mit der Dialektik in Verbindung und ermöglicht auf dieser Grundlage die Verbindung von Rhetorik und Philosophie in einer Form, die nicht in einem Konkurrenzverhältnis endet. Die Entwicklung der Rhetorik und insbesondere die Debatte um das Verhältnis zwischen Rhetorik und Philosophie endet jedoch nicht mit Aristoteles. Basierend auf der platonischen Auslegung des Verhältnisses von Rhetorik und Philosophie wurde der Gegenstand der Rhetorik in der klassischen Rhetorik auf den Bereich der Form und des Stils reduziert. Mit dieser einseitigen Reduktion als Anlass entstanden einige neue Rhetorikkonzeptionen, die sich an einer Rehabilitation der Rhetorik bzw. des rhetorisch-philosophischen Verhältnisses versuchten. Darunter auch Chaim Perelman, der die aristotelische Rhetorik der Philosophie als Argumentationstheorie wieder näher bringen wollte. Das dadurch entstandene Konkurrenzverhältnis zwischen Rhetorik und Philosophie nehme ich als Anlass folgender Frage nachzugehen: Welche philosophische Bedeutung kommt der Rhetorik nach der aristotelischen Darstellung und der Aufarbeitung durch Chaim Perelman zu? Um diese Frage zu erläutern setze ich mich zunächst mit dem Verhältnis von Dialektik und Rhetorik auseinander um daraus die Verbindung von Rhetorik und Philosophie zu erarbeiten. Im Weiteren betrachte ich die Weiterentwicklung der aristotelischen Rhetorik in der Neuen Rhetorik Perelmans um abschließend eine mögliche Antwort auf die Frage geben zu können, worin die Bedeutung der Rhetorik für die Philosophie liegt.

Das E-Book können Sie in einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützt:

PDF
Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0