Existenzgründer aufgepasst! Erfolgreich gründen mit wenig Budget - Stefan Müller - E-Book
Beschreibung

Existenzgründer Aufgepasst! Sie möchten eine Firma gründen aber... Sie haben wenig Kapital und suchen nach eine passende Geschäftsidee? Eine falsch ausgewählte Geschäftsidee sowie Investitionen welche an falscher Stelle getätigt werden wie auch falsche Gründungsstragien und zu knappe Zeit für die Planung Ihrer Existenzgründung kann das gesamte Vorhaben gefährden und Sie in die finanzielle Ruin führen! Sogar eine erhebliche Kapitalspritze kann in kürzester Zeit versickern, wenn diese nicht an die richtige Stelle investiert wird. Auch wenn es wenig glaubhaft klingt: es ist aktuell wirklich möglich, mit wenig Grundkapital, gute Geschäftsidee sowie gut überlegte Planung, erfolgreich und langfristig ein Unternehmen zu gründen und zu führen. Der Ratgeber "Erfolgreich gründen mit wenig Budget" liefert zahlreiche lösungsorintierte Informationen und Tipps damit Sie Ihr vorhaben mit minimalen Investitionen und Risiken umsetzen können.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl:49

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi ohne Limit+” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS

- Erfolgreich gründen mit wenig Budget -

Erfolgreich gründen mit wenig Budget

von Dipl.- Ing. Stefan Müller

© 2012 biPROSERV

E-Mail: info@biproserv.com

www.biproserv.com

Alle Rechten vorbehalten!

Das Werk einschließlich al er dazugehörigen Bestandteile ist urheberrechtlichgeschützt. Vervielfältigung, Weitergabe, Übersetzung, Weiterverarbeitung oder ähnliche Handlungen zu kommerziel en Zwecken sowie Wiederverkauf oder sonstige Veröffentlichungen sind ohne die schriftliche Zustimmung des Autors nicht gestattet und werden strafrechtlich verfolgt.

Wichtiger Hinweis:

Alle Angaben in dieser Publikation sind trotz sorgfältiger Bearbeitung und Recherche ohne Gewähr. biPROSERVund Autor übernehmen keine Haftung für Ergebnissen, Ideen, Konzepte, Empfehlungen und Sachverhalte. Die hier publizierten Tipps und Ratschläge sind als Hilfen zu verstehen, um jeweils zu eigenen Lösungen zu kommen.

Inhaltsverzeichnis
Kapitel 1:
1.1. Budget für den Start
1.2. Risiken minimieren
1.3. Entwicklung einer Geschäftsidee
1.3.1. Produktideen
1.3.2. Dienstleistungsideen
1.3.3. Segmentierung und Positionierung
1.3.4. Produkt/ Dienstleistungspolitik
1.3.5. Konkurrenzanalyse im Internet
1.3.6. Persönliche Eigenschaften
Kapitel 2
2.1. Online Business
2.1.1 Webhosting
2.1. 2. Was ist Online- Business?
2.1.3. Zweckbestimmung
2.1.4. Online Geschäftsstrategie
2.1.5. Verkaufsmöglichkeiten
2.1.6. Softwarebeschaffung
2.1.7. Informationsbeschaffung
2.1.8. Marketing, Verkauf und Kommunikation
2.1.9. Webseite eines Unternehmens
2.1.10. Geld verdienen durch Werbung

Erfolgreich gründen mit wenig Budget

Vorwort

Es gibt zahlreiche Gründe, warum ein Unternehmen bereits in der Anfangsphase zum Scheitern verurteilt ist.

Statistiken zeigen dass die wichtigsten Gründe sind:

o Finanzierungsmängel (ca. 70 %), o Informationsdefizite (ca. 60 %), o Qualifikationsmängel (ca. 50 %), o Planungsmängel (ca. 30 %),o Familienprobleme (ca. 30 %) sowieo die Überschätzung der Betriebsleistung (ca. 20 %).

Großkonzerne sowie viele mittelständische Unternehmen investieren - unter anderen - erhebliche Geldbeträge in Logo, Internetpräsenz, Werbung und Marketing... Existenzgründer verfügen jedoch meist über recht große Pläne aber wenig Budget. So stellen sich die berechtigten Fragen:o Wie viel Budget braucht man um erfolgreich eine eigene Firma zu gründen?o Welche Investitionen sind bei der Gründung sinnvoll?

Auch wenn es wenig glaubhaft klingt: es ist aktuell wirklich möglich, mit wenig Grundkapital, gute Geschäftsidee sowie gut überlegte Planung, erfolgreich und langfristig ein Unternehmen zu gründen und zu führen.

biPROSERV hilft seinen Kunden, bei der Existenzgründung, wertvolle Zeit zu sparen, die Risiken zu minimieren sowie die Gründungskosten zu reduzieren. DasbiPROSERVProdukt- und Leistungsspektrum in Übersicht:

1. Bereitstellung der Firmenadresse für Existenzgründer2. Bereitstellung des Secretary3. Verwaltungsarbeiten, wie Postweiterleitung, etc.4. Buchhaltung5. Bilanzen, Abschlussarbeiten6. Werbemanagement7. Innovative Werbeprodukte8. Werbestrategie9. Corporate Design10.Internetpräsenz/ Webdesign11.Produktdesign12.Grafikdesign und Lieferung der Drucksachen

Dem Internet gehört die Gegenwart und die Zukunft, denn das Internet bietet viele interessante Möglichkeiten um viel Geld zu verdienen. Deshalb ist es sinnvoll, das Internet bei der Existenzgründung vorrangig zu berücksichtigen und ins Geschäft zu implementieren. Die meisten Menschen wissen aber zu wenig über die Möglichkeiten welche das Internet zu bieten hat und sind mit dem schnellen Entwicklungstempo des Internets überfordert...

Die Notwendigkeit, sich diesen Veränderungen anzupassen, ist wichtiger geworden denn je, da der Entwicklungsprozess in einer immer schneller werdenden Geschwindigkeit geschieht. 

Natürlich, auch im Internet geht nichts ganz von selbst. Nur wenn Sie die richtigen Strategien zur Existenzgründung sowie die Möglichkeiten des Internets gut kennen, können Sie die richtigen Entscheidungen treffen und Erfolg erzielen.

Dabei sol ten Sie zusätzlich noch genügend Mut und entsprechend viel Arbeitseinsatz einbringen...

Dipl.- Ing. Stefan Müller

biPROSERV

Kapitel 1:

1.1. Budget für den Start

Wie viel Budget wird für den Start benötigt?

Die Höhe des benötigten Startkapitals kann - je nach Tätigkeit - unterschiedlich ausfallen:

So kommen zum Beispiel selbständige Webdesigner - die selbständig von zu Hause aus arbeiten und keine Personalkosten haben - mit wesentlich weniger Budget aus als Unternehmensgründer, die einen Fertigungsbetrieb gründen wollen. Alleine das Grundstück sowie das Gebäude und die Fertigungsmaschinen verursachen bei Produktionsbetriebe erhebliche Kosten...

Außer der Investitionssumme müssen Existenzgründer auch auf den strategisch richtigen Einsatz des Eigenkapitals achten. Hier ist zu Bedenken, dass die Anschaffung von Waren für das Lager fortlaufend durchgeführt werden muss. Das Budget sollte nicht nur für die Grundausstattung des Geschäfts reichen, in weiterer Folge müssen auch andere laufenden sowie ungeplant eingetretenen Kosten berücksichtigt werden.

Bei Fertigungsbetriebe ist eine Betriebsübernahme meist die günstigere Alternative.

HINWEIS: Hier kann der Existenzgründer al gemein auf den Ergebnissen und Leistungen der Vergangenheit aufbauen.

Der bestehende Kundenstamm, Mitarbeiterstamm, Techniken sowie Abläufe können dabei übernommen werden. Große finanzielle Risiken bringt eine Übernahme mit sich wenn der Erwerber - laut Gesetz - für die Schulden des Unternehmens haften muss.

Vor dem Kauf sol te Mann deshalb folgendes prüfen:

• Unternehmensergebnisse(Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen)

• Kundenstamm(Persönliche Stammkundschaft was evtl. abwandert?)

• Kaufpreis-/ Pachtpreisermittlung (Sachvermögen, Umlaufvermögen, Geschäfts-/

Firmenwert)

In weiterer Folge überlegt man sich, eventuell - als Notlösung - auch andere Finanzierungsquellen zu finden und einzusetzen, um auch damit die laufenden sowie die ungeplant eingetretenen Kosten zu decken:

• Nebenbeschäftigung:

Während der Anlaufphase oder wenn Ihr Geschäft wenig Gewinn oder sogar Verluste einbringt, bietet sich die Möglichkeit, eine Nebenbeschäftigung in Form von Teilzeitjob oder eine Heimarbeit aufzunehmen. In diesem Fal bleibt Ihnen weniger Zeit um das eigene Geschäft zum "Laufen" zu bringen was die Anlaufzeit entsprechend verlängern kann.

• Partnerschaften:

Durch Partnerschaften holt man zusätzliches Kapital ins Unternehmen und teilt man sogar das Risiko mit anderen. Partnerschaften führen aber häufig auch zu Streitigkeiten und Konflikte wenn es darum geht, wichtige Entscheidungen zu treffen und können die Ablaufstruktur des Unternehmens erheblich stören sowie die Bildung einer klaren Leitlinie der Firma hindern. (Viele Köche verderben die Brei).

•Investoren:

Eine weitere Möglichkeit bietet das Einbeziehen von Investoren welche dann, mit einem prozentualen Anteil (Ähnlich wie Guthabenzins bei der Bank) - je nach Höhe des investierten Kapitals - belohnt werden.Die Gefahr bei Investoren besteht vor al em darin dass, wenn die Geschäftsidee sich bewährt, können die Investoren Ihre Geschäftsidee auch ohne Ihr Wissen und Zustimmung übernehmen und so umsetzen, dass Ihr eigenes Geschäft - durch die so entstandene Konkurrenz - beeinträchtigt wird.

• Bankfinanzierung:

Die Bankfinanzierung bedeutet höhere Kosten, monatlich zu bezahlenden Zins- und Tilgungsraten sowie festen Laufzeiten welche bereits beim Vertragsabschluss festgelegt werden. Diese zusätzlich anfallenden Kosten müssen Sie, auch wenn Ihr Geschäft wenig Gewinn oder sogar Verluste einbringt, pünktlich bezahlen. Zwar akzeptieren - in Ausnahmefäl e - die Kreditinstitute auch mal einen