Flexibilität der Nahrungsaufnahme bei Triturus carnifex - Christopher Haake - E-Book

Flexibilität der Nahrungsaufnahme bei Triturus carnifex E-Book

Christopher Haake

0,0
15,99 €

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Biologie - Zoologie, Note: 2,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Triturus carnifex besser bekannt als der italienische Kammmolch, lebt sowohl an Wasser als auch an Land. Um an beiden Orten überleben zu können, passt er sich ständig an, um Nahrung mit den unterschiedlichen physikalischen Gegebenheiten, mit denen er konfrontiert wird, umgehen zu können. Das Ziel der folgenden Arbeit ist es zu untersuchen, ob die Feeding Modes an Land und an Wasser deutliche Abweichungen voneinander zeigen und wie groß diese sind. Der Landgang – der Übergang vom Wasser- zum Landleben - war der erste und bedeutendste Schritt in der terrestrischen Evolution der Tetrapoda. Der Übergang zum Land bedeutete für die frühen Tetrapoden eine Konfrontation mit völlig neuen Bedingungen. Die Nahrungsaufnahme ist die erste Stufe der Ernährung. Sie spielt somit für den Übergang zum Landleben eine bedeutende Rolle. Mit dem Verlassen des aquatischen Milieus mussten neue Einrichtungen ausgebildet werden, die es den frühen Tetrapoden gestatteten auch in der neuen Umgebung die erforderlichen Nährstoffe aufzunehmen. Die Dichte von Wasser ist mehr als 900-mal und die Viskosität ca. 80-mal so hoch wie die von Luft. Deshalb treiben aquatische Tiere in einem Medium, das wesentliche Zugkräfte auf Ihre Bewegungen erhebt. Aquatische Prädatoren müssen sich diese Zugkräfte zu nutzen machen um an Beute zu gelangen.

Das E-Book können Sie in einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützt:

PDF
Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0