Gangbang im Swingerressort - Kathy Prince - E-Book

Gangbang im Swingerressort E-Book

Kathy Prince

0,0

Beschreibung

Klappentext Gangbang im Swingerressort Swingerressort „Red Lips“, schon der Name lässt ein Abenteuer vermuten. Genau das was Lotte und Frank jetzt brauchen. Lotte hat diesen Kurzurlaub vorgeschlagen um endlich wieder richtig geilen Sex mit ihrem Mann erleben zu können. Was dann dort passiert übersteigt vollkommen ihre Vorstellungskraft. Niemals hatte sie damit gerechnet, dass Frank sich nach so langer Enthaltsamkeit zu einem wahren „Sexhengst“ entwickelt. Sein Ständer schien während der ganzen Zeit ständig in Bereitschaft zu sein und niemals ganz die Spannung zu verlieren. Auch sie erlebt Dinge, über die sie sich noch niemals Gedanken gemacht hatte. Bei den verschiedenen Spielen mit anderen Paaren, erkennt sie, dass die Berührungen von anderen Frauen sie sofort elektrisieren und ein angenehmes Ziehen zwischen Ihren Beinen erzeugen. Die Erfahrung mit anderen Paaren, an öffentlichen Plätzen und mit den verschiedensten Spielzeugen lassen sie in ungeahnte ekstatische Gefühlswelten fallen. Die Tage in der Anlage vergehen wie in einem einzigen erotischen Rausch und leider viel zu schnell.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 51

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS



Impressum

Gangbang im Swingerressort

erotische Erzählungen von

Kathy Prince

Cover-Foto: [email protected]

Cover-Design: Thomas Bedel

© 2019 by Roter Mund Verlag eine Marke der ProCon Lang GmbH - All rights reserved

https://rotermundverlag.de/de

ISBN: 978-3-947594-56-6

Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Jegliche Vervielfältigung und Verwertung ist nur mit Zustimmung des Verlages zulässig. Das gilt insbesondere für Übersetzungen, die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen sowie für das öffentliche Zugänglichmachen z.B. über das Internet.

Inhalt

Titel

Impressum

Inhalt

Swingerressort „Red Lips“

Jacuzzi

Am Pool

Swingerressort „Red Lips“

Endlich ist es soweit. Lotte steht vor den gepackten Koffern und seufzt. Hoffentlich ist Frank wenigstens heute mal pünktlich. Die Reise nach Lanzarote ins Swingerressort „Red Lips“ war Ihre Idee. Die Beziehung zu Frank, die so romantisch und erotisch angefangen hat, ist in den letzten Jahren immer weiter in die Gleichgültigkeit gerutscht. Schon seit Jahren ist ihm seine Karriere das Wichtigste und Lotte hatte mit Kindern und Haushalt jede Menge zu tun. Vielleicht war es auch ein wenig ihre Schuld, dass im Bett schon seit längerem nichts mehr läuft. Durch den täglichen Stress war sie oft müde und erschöpft und hatte dann keine Lust mehr Frank zu umgarnen.

In einer Reisezeitschrift beim Friseur hatte sie einen Bericht über diese neuen, privaten Hotels gelesen, Swingerressort. Ein Hotel für Erwachsene, die neue Erfahrungen machen möchten und ihre Beziehung wieder aufleben lassen wollen. Das hatten sie bitter nötig, waren sofort ihre Gedanken gewesen und den Entschluss gefasst, es zu testen um neuen Schwung in ihr Eheleben zu bringen. Nachdem sie Frank davon erzählt hatte, war ihr früher so experimentierfreudiger Ehemann erst mal etwas entsetzt, aber nach Lottes euphorischer Schwärmerei auch der Meinung, dass es vielleicht unserer Beziehung sehr gut tun würde, ein paar Tage ohne Kinder und dem täglichen Stress nur zu zweit zu verbringen. Zum Glück haben sich meine Eltern bereit erklärt sich um die Kinder zu kümmern. 4 Tage nur für uns, das hatten sie schon seit Jahren nicht mehr.

Endlich, sie hört wie Frank die Tür öffnet und nach ihr ruft. „Lotte, wir müssen los, wo steckst du“ Abgehetzt mit roten Bäckchen und strubbeligen Haaren kommt Frank um die Ecke gestürmt. Lotte schaut ihn liebevoll an, noch immer liebt sie ihn, wie am ersten Tag ihrer Begegnung. In all den Jahren hat er seine schlanke Figur und seine aristokratische Haltung nicht verloren. „Ich bin bereit, die Koffer sind gepackt, wir können los“, strahlt Lotte ihn an. Schmunzelnd schaut Frank auf die riesigen Koffer und sagt „brauchen wir überhaupt so viele Kleider oder laufen dort alle nackt herum?“ Lotte entgegnet, dass in der Reisebestätigung stand, dass bei den Mahlzeiten Kleidung zwingend zu tragen sei und da sie nicht wusste, was sie mitnehmen sollte, etwas mehr eingepackt hat. Frank haucht ihr einen Kuss auf die Lippen und packt den Koffer. „Los gehts, Lotte, auf in ein neues Abenteuer“. Strahlend packt Lotte ihre Handtasche und sie verlassen gemeinsam das Haus.

Das Flugzeug landet pünktlich auf Lanzarote. Sie hatten keinen Mietwagen gebucht, da sie sich nicht unbedingt auf der Insel bewegen wollten, sondern sich ganz und gar ihren erotischen Phantasien hingeben wollte. Sie hatten schon vor der Abreise beschlossen, mit dem Taxi zum Hotel fahren, das nur wenige Kilometer in einer versteckten kleinen Bucht, nahe der Hauptstadt liegt.

Der Taxifahrer nickt uns mit einem schelmischen Lächeln zu, als Lotte ihm die Adresse zeigt. Anscheinend ist ihm bekannt, um welche Art von Hotel es sich dabei handelt, was Lotte ein wenig peinlich ist. Sie merkt, dass sie rot anläuft und setzt sich verschämt zu Frank auf de Rückbank.

Nach etwa einer halben Stunde biegt der Taxifahrer auf eine lange Einfahrt ab, die zu einem kleinen, recht neuen Hotel führt. Die Aufschrift „Red Lips“ prangt über dem Eingang und lässt mit dem darunter angebrachten roten Kussmund keine Zweifel an der Art des Hotels übrig. Frank schluckt hörbar neben ihr. Nachdem der Taxifahrer abgefahren ist und sie mit den Koffern vor dem Hotel stehen, ist sich Lotte gar nicht mehr so sicher, dass dies der richtige Ort für eine Auffrischung ihrer Beziehung ist. Frank packt ihre Hand und zieht sie mit sich. „Auf gehts, meine Süße, machen wir uns ein paar schöne Tage“.

Das Hotel liegt in einer traumhaften Bucht, abgeschieden von Orten und Menschen. Als sie das Hotel betreten, werden sie sofort von einer jungen Frau in sehr knappen Shorts und einem T-shirt, das mehr zeigt als verdeckt in Empfang genommen. „,Hallo, herzlich Willkommen, ich bin Theresa“, schmettert sie uns entgegen und drückt uns beide nacheinander innig an ihre riesigen Brüste. Frank schaut entzückt auf die wohlgeformten Titten und versinkt fast mit Blicken in ihrem tiefen Ausschnitt.

Theresa geht zurück zur Empfangstheke und legt uns die Anmeldung vor. Sie erklärt uns die Verhaltensregeln. Im öffentlichen Bereich wird es gerne gesehen, wenn die Gäste nackt oder nur leicht bekleidet herumlaufen. Sex ist im Pool nicht erlaubt sondern nur in den vorgesehenen Plätzen. Im Whirlpool, im Spielzimmer, Darkroom oder einfach im Freien, am Strand. Das Ende der Hotelanlage ist auch am Strand markiert. Es empfiehlt sich in diesem Bereich zu bleiben. Zu den Mahlzeiten, die gemeinsam im Restaurant an größeren Tischen eingenommen werden, ist lockere Kleidung erwünscht. Sonst geht es darum Spaß zu haben, sich fallen zu lassen und die Zeit im Hotel zu genießen. Es ist alles erlaubt aber nichts muss. „Schaut euch alles an und lasst es euch gut gehen“, lächelt Theresa uns an. Sie ruft einen Kollegen, der uns zu unserem Zimmer begleitet. Ein junger Mann mit einem durchtrainierten freien Oberkörper und einer engen Shorts, die durchaus erahnen läßt, was sich darin verbirgt. Lotte wird bei dem Anblick schon flau im Magen. Das kann ja heiter werden, wenn sie, so ausgehungert wie sie aktuell ist, bei jedem zu vermutenden schönen Schwanz feucht wird. Frank schenkt dem jungen Mann kaum Beachtung sondern stiert weiter in Richtung Theresa.