Verlag: Scorpio Verlag Kategorie: Religion und Spiritualität Sprache: Deutsch Ausgabejahr: 2014

Sei du selbst und verändere die Welt E-Book

Dain Heer  

4.43298969072165 (97)

Erhalten Sie Zugriff auf dieses
und über 100.000 weitere Bücher
ab EUR 3,99 pro Monat.

Jetzt testen
30 Tage kostenlos

Sie können das E-Book in Legimi-App für folgende Geräte lesen:

E-Reader (w tym Kindle) für EUR 1,- kaufen
Tablet  
Smartphone  
Lesen Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Hören Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Seitenzahl: 380

Das E-Book kann im Abonnement „Legimi ohne Limit+“ in der Legimi-App angehört werden für:

Android
iOS
Hören Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?

Das E-Book lesen Sie auf:

Kindle MOBI
E-Reader EPUB für EUR 1,- kaufen
Tablet EPUB
Smartphone EPUB
Computer EPUB
Lesen Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Hören Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?

Leseprobe in angepasster Form herunterladen für:

Sicherung: Wasserzeichen

E-Book-Beschreibung Sei du selbst und verändere die Welt - Dain Heer

Wenn wir ganz wir selbst sind, im Einklang mit unserem innersten Wesenskern, fühlen wir uns tief verbunden und glücklich. Durch negative Prägungen wird dieses Potenzial jedoch oft schon in der frühen Kindheit verschüttet. Der Bewusstseinstrainer Dain Heer zeigt, wie wir zurück zu unserem wahren Selbst finden: Access Consciousness kombiniert hochwirksame Techniken und Übungen, die uns dazu ermächtigen, Schritt für Schritt bewusster zu leben, wertfrei wahrzunehmen und belastende Erfahrungen zu transformieren. Geborgen in unserer Essenz, können wir ein Leben ganz nach unseren Wünschen kreieren. Dieses Handbuch für unbegrenzte Möglichkeiten und dynamischen Wandel wurde geschrieben für die Träumer dieser Welt für Menschen, die wissen, dass ein Leben in Glück und Fülle möglich ist, aber bisher noch nicht den Weg dorthin kannten. Dain Heer befreite sich durch Access Consciousness selbst von einer schweren Depression. Anschaulich erklärt er, wie wir diese hocheffektive Technik praktisch umsetzen können: indem wir unser Bewusstsein ständig weiterentwickeln. Indem wir alle Erfahrungen annehmen und nichts bewerten. Indem wir Fragen stellen, statt nach Antworten zu suchen. Und indem wir Ja zum Leben sagen und unsere Realität aktiv mitgestalten. Dafür müssen wir keine bessere Version von uns erarbeiten, sondern nur vollkommen wir selbst sein. In diesem Zustand verändert sich jeder Lebensbereich zum Besseren: die innere Zufriedenheit, Beziehungen, die finanzielle Situation letztlich sogar die ganze Welt.

Meinungen über das E-Book Sei du selbst und verändere die Welt - Dain Heer

E-Book-Leseprobe Sei du selbst und verändere die Welt - Dain Heer

Dain Heer

Sei du selbst

und verändere die Welt

Aus dem amerikanischen Englisch von Yutta Klingbeil

Die Originalausgabe ist 2013 unter dem Titel

Being you, changing the world bei Big Country Publishing LLC erschienen.

Die Übersetzungsrechte wurden von Beyond Words Publishing

und Sylvia Hayse Literary Agency, LLC, Bandon,

Oregon, USA vermittelt.

1. eBook-Ausgabe

© 2011 by Dain Heer

© der deutschsprachigen Ausgabe:

2014 Scorpio Verlag GmbH & Co. KG, Berlin · München

Umschlaggestaltung: Hauptmann & Kompanie Werbeagentur,

Zürich, unter Verwendung des Originaldesigns

von Katarina Wallentin und eines Fotos von Alannah Avelin

Satz: BuchHaus Robert Gigler, München

Konvertierung: Brockhaus/Commission

ePub-ISBN: 978-3-943416-54-1

Das eBook einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlags unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Der Nutzer verpflichtet sich, die Urheberrechte anzuerkennen und einzuhalten.

Alle Rechte vorbehalten.

www.scorpio-verlag.de

eBook-Herstellung und Auslieferung: Brockhaus Commission, Kornwestheimwww.brocom.de

»Du meinst vielleicht, ich sei ein Träumer, aber damit bin ich nicht allein. Ich hoffe, du wirst dich uns eines Tages anschließen … und die ganze Welt wird eins sein.«

John Lennon

»Sei du selbst der Wandel, den du in der Welt erleben willst.«

Mahatma Gandhi

»Sei du selbst und verändere die Welt.«

Gary M. Douglas

Leserstimmen

»Mit diesem Buch haben Sie meine ganze Welt aufgemischt. Ich nehme jetzt das Magische wahr und bin mir bewusst, dass sich jeder einzelne Aspekt meines Lebens transformiert … Ich bin heute 62 Jahre alt und kann sagen, dass ich die Dinge, über die Sie sprechen, auf die eine oder andere Weise schon immer wahrgenommen beziehungsweise mich nach ihnen gesehnt habe. Ja, für mich ist die Zeit jetzt gekommen. Von allen Erfahrungen, die ich bisher schon sammeln durfte, ist diese das Tüpfelchen auf dem i. Und dafür bin ich Ihnen unendlich dankbar.«

Ann

»Für dieses Buch danke ich Ihnen sehr. … ALLES, was Sie darin ansprechen, hat mein Herz mit Leichtigkeit erfüllt. Zum allerersten Mal habe ich jetzt das Gefühl, verstanden zu werden. In den 54 Minuten, in denen Sie Kapitel eins vorgelesen haben, hat sich mein ganzes Selbstwertgefühl verändert. Herzlichsten Dank dafür …!«

Stefanie

»Für Ihr Buch empfinde ich größte Dankbarkeit. Ich habe es meinem Sohn geschenkt, der daraufhin seinem Leben eine ganz neue Wende gab. (Er litt am Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom – ADHS, nahm ein Jahr lang Ritalin, wurde zu einer Art ›Zombie‹ und wollte sich umbringen; er schmiss die Schule und war in keiner Weise anpassungsbereit.) Ihr Buch ge fiel ihm so gut, dass er es in einer einzigen Nacht von vorn bis hinten durchlas. Anschließend sagte er mir, dass er plötzlich vieles in seinem Leben verstehen könne. Sogar Papier und Stifte kaufte er sich und fing wieder an zu zeichnen.«

Caro

»Vielen Dank für dieses Buch und vor allem auch für die Form, in der Sie es geschrieben haben. Es ist zu meinem besten Freund geworden und hilft mir bei vielen Gelegenheiten, wieder Klarheit zu gewinnen. Es ist wunderbar zu sehen, wo überall ich mithilfe des Buches meine Fähigkeit entwickeln kann, das Leben mit mehr Freude, Leichtigkeit und Zufriedenheit zu genießen. Ich bin zutiefst dankbar dafür, dass Sie den Mut hatten, das Buch auf IHRE ganz eigene Art zu schreiben. Es hat mir unglaublich geholfen. Ohne diese Art der Aufteilung und die vielen kleinen Abschnitte könnte ich es unmöglich als ›magisches Brevier der alltäglichen praktischen und transformierenden Weisheit‹ nutzen. Aber genau das ist es.«

Jason

»Schon beim Lesen des ersten Kapitels musste ich wie ein kleines Mädchen kichern und vergoss zugleich Tränen des Gelöstseins, der Freude und der Selbsterkenntnis.«

Cheryle

DANK

Bei den vielen phänomenalen Menschen, die es in meinem Leben gibt, fällt es mir nicht leicht, den Ausdruck meiner Dankbarkeit auf wenige Zeilen zu beschränken.

Beginnen möchte ich mit Gary Douglas, dem Gründer von Access Consciousness®. Aber wie danke ich jemandem, der mir nicht nur das Leben gerettet, sondern mir auch das Werkzeug für einen kompletten Neuanfang an die Hand gegeben hat? Jeder, der ihm begegnet, wird ermächtigt, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Dieser Mann ist ein großartiges Geschenk für die Welt!

Ebenso gilt mein Dank der Herausgeberin und Mitgestalterin dieses Buches, Katarina Wallentin. Ohne ihren unermüdlichen Einsatz wäre es nie entstanden. Dass sie es geschafft hat, aus den schier unaufhörlich eintrudelnden Unterlagen des Kurses Energetic Synthesis of Being (ESB) ein brauchbares Manuskript zu zaubern – eine Herkulestat, die sie mühelos bewältigte –, ist ihrer besonderen Begabung zu verdanken. (Mit mir zusammenzuarbeiten ist normalerweise kein Leichtes, mit ihr aber kam es mir tatsächlich so vor.)

Ferner möchte ich allen Teilnehmern der Seminare Access Consciousness und Energetic Synthesis of Being für ihre Bereitschaft danken, sich an einen Ort zu begeben, an dem zuvor noch kein Mensch – ob Mann, Frau oder Kind – gewesen ist. Ohne sie würde ein Großteil des Materials in diesem Buch gar nicht existieren.

Meiner Mutter danke ich dafür, dass sie mir immer erlaubt hat, ein »Träumer« und Verrückter zu sein, egal wie es gewirkt hat. Ich kann gar nicht genug betonen, welch großes Geschenk dieses umfassende Erlauben für mich und meine Lebensentscheidungen war.

Ich bedanke mich auch bei der Access-Consciousness-Crew und den vielen über den ganzen Globus verstreuten talentierten Access-Lehrern, die dazu beitragen, eine Welt zu erschaffen, die uns allen viel größere Möglichkeiten bietet.

Zu guter Letzt danke ich EUCH – die ihr nach etwas Größerem sucht und auch bereit seid, euch dafür zu entscheiden. Ich weiß, dass wir gemeinsam eine Welt erschaffen können, die viel großartiger ist als alles, was wir uns derzeit vorstellen können.

Wunderschönes Du

Irgendwie ist dieses Buch in deine Hände gefallen.

Wie kann es jetzt noch besser werden?

Ist jetzt der Zeitpunkt?

Bist du bereit, du selbst zu sein und die Welt zu verändern?

Wenn dem so ist, mein tapferer Freund, dann lies die folgenden Zeilen laut, alle fünf Mal.

Ja genau, laut.

Alles ist das Gegenteil von dem, was es zu sein scheint.

Nichts ist das Gegenteil von dem, was es zu sein scheint.

Alles ist das Gegenteil von dem, was es zu sein scheint.

Nichts ist das Gegenteil von dem, was es zu sein scheint.

Alles ist das Gegenteil von dem, was es zu sein scheint.

Nichts ist das Gegenteil von dem, was es zu sein scheint.

Alles ist das Gegenteil von dem, was es zu sein scheint.

Nichts ist das Gegenteil von dem, was es zu sein scheint.

Alles ist das Gegenteil von dem, was es zu sein scheint.

Nichts ist das Gegenteil von dem, was es zu sein scheint.

Nun bist du hinreichend vorbereitet. Blättere bitte um und lass dich auf die Reise in das Ver-rückte ein.

EINLEITUNG

Dieses Buch ist nicht für alle. Ich habe es lediglich für die paar Menschen geschrieben, die erkennen, dass diese Wirklichkeit in ihrer derzeitigen Form nicht dazu beiträgt, das größere »Wir« zu erschaffen, das möglich ist. Ich habe dieses Buch für die »Träumer« geschrieben, die wissen, dass etwas anderes – Größeres – möglich ist und dass wir auch in der Lage sind, es zu erreichen.

Ihr »Träumer« seid für mich genau die Richtigen. Denn ihr seid es, die die Welt wirklich verändern können, wenn ihr es euch nur erlaubt; wenn ihr euch von der Vorstellung befreit, dass euch diese Wirklichkeit – so, wie sie ist – jemals genug sein wird; und wenn ihr einfach zu begreifen beginnt, dass JEDE BEGRENZUNG, die ihr glaubt zu haben, lediglich eine Größe ist, die ihr als solche noch nicht erkannt habt.

Wenn du du sein würdest – wer wärest du?

Was wäre, wenn nur du, dein wahres Du, nötig sein würde, um ALLES zu wandeln – dein Leben, alle Menschen in deinem Umfeld und auf der Welt? Was, wenn du, dein wahres Du, der fehlende Schlüssel zu allem wärest, was du bislang sehnsüchtig haben oder erschaffen und verwandeln wolltest? Wenn du, als dein wahres Du, alles empfangen, alles sein, alles wissen und ALLES erkennen könntest?

Weißt du, dass es an der Zeit ist »aufzuwachen«? Darum geht es mir in diesem Buch. Es ist anders als alle anderen Bücher, die du je über Selbstvervollkommnung gelesen hast. Es ist kein alter Wein in neuen Schläuchen, kein Buch über die alten, aufgewärmten spirituellen/psychologischen Geschichten. Es ist nicht die Sorte Buch, nach deren Lektüre du feststellen musst, dass du letztendlich unzureichend bist. Nein. Dieses Buch gibt dir die Kraft, etwas daran zu ändern, dass du dich immer wieder verurteilst, dir unrecht tust und dich unzulänglich fühlst.

Es geht darum, dich selbst nicht mehr zu verurteilen und die Vorstellung aufzugeben, du seiest in irgendeiner Weise nicht in Ordnung. Vielleicht bewegt dich das Buch zu der Erkenntnis, dass mehr möglich ist. Stell dir vor, wie das wohl wäre … dich nie mehr schlecht fühlen zu müssen, aus welchen Gründen auch immer.

Was wäre, wenn gerade du den Unterschied machen würdest, den die Welt braucht? Ist es jetzt nicht an der Zeit, dich zu zeigen?

Was es erfordert, wirklich du zu sein? Wärest du bereit, mal etwas vollkommen anderes zu probieren?

Es geht dabei nicht darum, als Du erfolgreich zu sein. Oder als Du etwas besser zu tun. Es geht darum, Du zu SEIN, deine ureigene ENERGIE zu sein, was auch immer das sein mag.

Wurdest du jemals darum gebeten, einfach nur als Du aufzutreten? Nur du, so wie du bist?

Dazu möchte ich dich jetzt einladen: einfach nur die Energie zu sein, die du bist.

Fang damit an, dass du dieses Buch liest und mit den vorgestellten Werkzeugen ARBEITEST. Diese mögen sehr simpel erscheinen, aber unterschätze sie deshalb nicht. Wenn du dich dazu entschließt, die Werkzeuge anzuwenden, wird sich dein Leben verändern – und der Preis für dieses Buch wird sich um ein Vielfaches auszahlen.

Die Übungen in diesem Buch sind auch nicht mit übermäßig viel Arbeit verbunden. Du brauchst sie lediglich zu lesen – und bereit sein, dich zu ändern. Einfach nur bereit sein. Du brauchst nicht einmal zu wissen, wie die Änderung vonstattengehen wird. Das »Wie« überlässt du dem Universum. Verwende die Werkzeuge und erlaube dem Universum, für dich tätig zu werden.

Wenn du dein Leben allein durch Denken ergründen könntest, wenn du rein mental herausfinden könntest, wie du du sein kannst, hättest du es dann nicht schon längst umgesetzt? Wenn du tatsächlich so leicht aus alten Denkmustern ausbrechen könntest, hättest du dir nicht schon längst eine andere Wirklichkeit erschaffen? Mal ehrlich: Versuchst du nicht schon seit ewigen Zeiten, deine eingefahrenen Denkmuster zu überwinden?

Wenn du dazu bereit bist, hilft dir dieses Buch dabei, ein Bewusstsein und eine Vorstellung dafür zu entwickeln, wie es ist, DU zu sein, jenseits vom Kognitiven, jenseits vom logischen Verstand. Mithilfe der Werkzeuge kannst du dich für DICH entscheiden.

Ich werde dich auf den folgenden Seiten immer wieder auffordern, Dinge aus einer anderen Perspektive heraus zu betrachten. Warum? Weil du mit deiner jetzigen Sichtweise genau das Leben kreiert hast, das du derzeit führst. Und wenn dir das genügen würde, würdest du dieses Buch jetzt nicht in den Händen halten.

Wärest du bereit herauszufinden, wer du wirklich bist?

Wärest du jetzt bereit, dich zu zeigen?

Wärest du bereit zu erfahren, was für DICH wirklich wahr ist?

Hier das Spielfeld …

Teil I des Buches beschreibt die Dinge, die dich daran hindern, du selbst zu sein. Hier erkunden wir die Begrenzungen des Käfigs, den du dein Leben nennst. Diese Begrenzungen müssen nicht sein! Ich werde dir einige Schlüsselbereiche aufzeigen, in denen du wahrscheinlich vieles als deine Wahrheit angenommen hast, was gar nicht deine Wahrheit ist. Wir werden uns intensiv mit dieser Wirklichkeit auseinandersetzen: mit dem Geschwür, das wir Bewertung nennen (und das uns auf unvorstellbare Art behindert, gar vernichtet), mit Empfangen, Zuwendung, Beziehungen, Liebe, Familie, Missbrauch und dem eigenen Körper.

Ich stelle auch einige der Werkzeuge vor, die dir bei der Wandlung dieser Themen helfen können. Was würde möglich sein, wenn alles, was in dieser Wirklichkeit als wichtig und wertvoll erachtet wird … einfach nur Illusion wäre? Und FÜR DICH auch nicht wahrhaft wichtig und wertvoll?

In Teil II werden wir erforschen, was jenseits dieser Dinge existiert … Welche unendlichen Möglichkeiten gibt es? Was wäre, wenn du ein magisches Wesen sein würdest? Was, wenn du der Regisseur deines Lebens wärest? Wenn wir im Königreich des Wir lebten, statt uns alle in einem künstlich erschaffenen Königreich des Ichs abzuschotten? Was, wenn die Welt gar nicht gerettet werden müsste? Und wenn sie, um sich verändern zu können, genau dieses Geschenk braucht: dass du du bist?

Ich werde dir in diesem Buch vieles zum Nachdenken geben. Und ich werde dir die Möglichkeit geben, viele Dinge JETZT SOFORT zu verändern. Bitte wisse aber, dass es immer deine Entscheidung ist. Solange du eine Entscheidung triffst, enthalte ich mich jeglicher Meinung dazu. Triff immer wieder eine Wahl. Für dich. Für uns alle.

Wir, besonders wir »Träumer«, scheinen übermäßig viel Zeit damit zu verbringen, etwas in uns, von dem wir meinen, es sei falsch, wieder in Ordnung zu bringen. Statt dass wir die Zeit dafür nutzen, eine andere Welt zu erschaffen – eine Welt mit den Möglichkeiten, für die wir uns gerne entscheiden würden. Indem wir die unterschiedlichen Wege aufdecken, durch die wir uns selbst blockieren, werde ich auf völlig andere Möglichkeiten und Perspektiven hinweisen, die ihr vielleicht noch nie in Erwägung gezogen habt. Oder wenn doch, dann wusstet ihr vermutlich nicht, dass ihr die Wahl gehabt hättet, etwas zu verändern.

Es gilt immer die Einladung: »Möchtest du dich in dieser Situation für etwas anderes entscheiden?« Auch wenn du dir nicht vorstellen kannst, wie diese andere Wirklichkeit kreiert werden soll, liegt der erste Schritt immer in der Entscheidung dazu.

»Wie« sich das, wofür du dich entschieden hast, präsentieren wird, brauchst du nicht zu wissen. Deine Entscheidung, es möge sich etwas anderes zeigen, verändert die Welt bereits so, dass das Neue geschehen kann. Erfüllung ist Aufgabe des Universums. Du musst dich lediglich dafür entscheiden, in diese Richtung zu gehen – und in Bewegung bleiben. Wenn du das tust, wird dich niemand und nichts je wieder aufhalten können.

Der Titel deutet bereits an, dass das Buch aus dem Bewusstsein heraus geschrieben wurde, dass du, als du selbst, nicht nur dein Leben verändern wirst, sondern auch die Welt. Im Grunde ist alles, was die Welt wirklich jemals verändert hat, ungewöhnlichen Menschen zu verdanken, die bereit waren, sich treu zu bleiben und Entscheidungen zu treffen, unabhängig von Kritik, Verurteilung oder den Meinungen anderer.

Dieses Buch bietet keine Antworten!

Ich bin kein Guru.

Ich bin nicht perfekt und habe auch keine Antworten für euch. Ich stelle nur Fragen.

Dieses Buch bietet Möglichkeiten – die Möglichkeit, eine vollkommen andere Seinsart in dieser Welt zu erfahren.

Im Jahr 2000 habe ich eine Forderung aufgestellt, die mein ganzes Leben veränderte. Bis dahin war ich ein Träumer gewesen, von Kindesbeinen an. Ich habe alles getan, um andere glücklich zu machen. Habe alles Mögliche unternommen, um das Leben der Menschen lebenswerter zu machen. Ich habe eine Ausbildung zum Chiropraktiker absolviert, damit ich lerne, im Leben und im Körper anderer Menschen »Wunder« zu bewirken, weil ICH WUSSTE, DASS DIES MÖGLICH IST.

Jedoch lastete diese Wirklichkeit mit den dazugehörigen Problemen dermaßen schwer auf mir, dass ich den Mut verlor und nicht mehr daran glaubte, dass sie sich je ändern würde. Ich besaß viele der Dinge, die allgemein als wichtig gelten. Für mich aber waren sie es im Grunde nicht.

Ich wachte morgens auf und fühlte mich deprimiert und unglücklich – ein Zustand, den meine Familie von mir nicht kannte. Ich ging mit Groll in meine Praxis, weil ich das Gefühl hatte, dass einfach nichts, was ich tat, genug war. Ich fand, die Menschen hätten nicht die nötigen Instrumente, um ihr Leben wirklich zu ändern. Noch schlimmer war allerdings der Gedanke, ich könnte der Einzige sein, der eine wahrhaft andere Wirklichkeit erleben wollte. Niemand schien mich zu verstehen, und die Vorstellung, ich könnte auf verlorenem Posten stehen, empfand ich als unerträglich.

Dann, völlig überraschend, fand ich einen Ausweg … einen Weg, der mich herausführte … einen Weg, durch den ich alles, von dem ich geglaubt hatte, es nicht ändern zu können, verändern konnte. Ich erhielt wieder Zugang (engl. »access«) zu meinem Leben, Zugang zu meiner LEBENSLUST und –freude. Ich wusste wieder, dass ich einen Beitrag leisten konnte, WUSSTE, dass etwas anderes möglich ist. Und am wichtigsten: Ich wusste, dass alles, was ich je als wahr empfunden hatte, auch tatsächlich wahr ist.

Dieses will ich euch bestmöglich weitergeben, während wir das Abenteuer Sei du selbst und verändere die Welt gemeinsam erkunden.

Warum ICH? Warum habe ich dieses Buch geschrieben?

Als ich im Jahr 2000 an einen Punkt in meinem Leben gelangt war, an dem ich von dieser Wirklichkeit genug hatte, besaß ich alles, was das Herz begehrte. Doch nichts davon hatte einen Wert für mich.

Ich war bereit, mit allem Schluss zu machen, wenn sich nicht endlich etwas änderte. In meinem tiefsten Innern wusste ich, dass ein Wandel möglich ist. Ich wusste es einfach.

Genau wie du auch.

Ich stellte die Forderung an das Universum: Entweder mein Leben ändert sich komplett oder ich gehe. Ich habe dem Universum sogar eine Deadline gesetzt: in sechs Monaten. Genau eine Woche später entdeckte ich etwas, was mein Leben vollkommen auf den Kopf stellte: Access Consciousness (abgekürzt »Access«). Schon während der ersten Sitzung nahm ich ein Gefühl von Frieden und Ausdehnung wahr, wie ich es mir ein Leben lang ersehnt hatte. Von dem Zeitpunkt an habe ich nie mehr an Selbstmord gedacht.

Mit diesem Buch nun möchte ich dieses Geschenk an euch weitergeben. Mein Gefühl des Friedens und der Ausdehnung ist seitdem übrigens immer weiter GEWACHSEN, ganz anders als bei jeder anderen Methode, die ich bis dahin ausprobiert hatte.

Die Werkzeuge, die ich in diesem Buch beschreibe, sind Teil von Access. Seit ich erstmals mit ihnen in Kontakt gekommen bin, erweitern sie mein Leben und mein Bewusstsein kontinuierlich, jeden Augenblick eines jeden Tages!

Access ist die verrückteste, wildeste und ausgefallenste Modalität, die mir je begegnet ist – und sie funktioniert. Sie funktioniert einfach.

Man kann Access als eine Art Modalität beschreiben, die Energie transformiert. Sie verbindet bewährte Weisheit und altes Wissen mit höchst modernen, praktikablen Werkzeugen für den Wandel. Sinn und Zweck liegen darin, Möglichkeiten zu kreieren, damit eine Welt aus Bewusstheit und Einheit entstehen kann.

Du fragst, was Bewusstheit bedeutet? Bewusstheit umfasst alles und bewertet nichts. Sie umfasst jede Möglichkeit, die existieren könnte. Und sie bewertet in keiner Weise, auch nicht dich. Klingt das nicht nach einer Welt, in der du gerne leben würdest? Wenn ja, dann lies weiter! (Wenn nicht, ist jetzt eine gute Gelegenheit, das Buch an einen verrückten Freund oder Angehörigen weiterzureichen.)

Heutzutage reise ich um die Welt und vermittle Menschen das Access-Consciousness-Werkzeug. Ich habe eine einmalige Art des gleichzeitigen Arbeitens mit Gruppen, Energien und Körpern entwickelt, genannt The Energetic Synthesis of Being (ESB).

Das meiste von dem, was ich hier im Buch vorstelle, habe ich durch die Erkundung all dessen gelernt, was sonst noch möglich ist, zusammen mit den staunenswerten Teilnehmern der ESB-Kurse. Ihre Bereitschaft, andere Räume zu entdecken und andere Möglichkeiten auszuloten, imponiert mir – jedes Mal aufs Neue. Die Menschen sind viel großartiger und haben viel mehr Fähigkeiten, als sie es sich vorstellen können.

In einem ESB-Kurs lernt ihr, euch mit Energien zu verbinden und sie zu sein, von denen ihr bisher nicht einmal wusstet, dass sie zur Verfügung stehen. Das macht ihr gemeinsam. Durch den Raum, der in diesem Gruppenseminar entsteht, könnt ihr mit eurem Wesen, eurem Körper und mit der Erde auf eine Art verschmelzen, die mehr Bewusstsein in eurem Leben und auf diesem Planeten kreiert. Indem ihr zu diesen Energien werdet, indem ihr ihr selbst seid, wandelt ihr alles: den Planeten, euer Leben und die Menschen, denen ihr begegnet.

Sei du selbst und verändere die Welt.

Auch darf ich sagen, dass Gary Douglas, der Gründer, wunderbarste aller Facilitatoren und Mitgestalter von Access Consciousness, mein bester Freund ist. Wie konnte ich bloß so ein Glück haben?

Du musst wissen: Diese Werkzeuge, Betrachtungsweisen und Prozesse haben bisher schon das Leben Tausender Menschen weltweit verändert! Wenn du dir jemals gesagt hast: »Es muss doch etwas mehr geben als nur das hier!«, kann ich nur bestätigen: Ja! Ja! Gibt es! Es gibt Menschen, die genau das in diesem Augenblick erleben!

Der vorgeschlagene Weg ist eine Möglichkeit, eine vollkommen andere Seinsart in dieser Welt zu erfahren – dein Leben in Bewusstheit zu führen und einen Unterschied zu bewirken, der in dieser Welt gebraucht wird.

Ob das für dich funktioniert? Ob dir dieses Buch dabei helfen wird, DU ZU SEIN? Und ob das einen Wandel in der Welt bewirkt?

Das weißt nur du selbst, lieber Leser. Nur du kannst für dich entscheiden.

Also, was weißt du?

Hast du auf diese Einladung womöglich schon lang gewartet?

Ist die Zeit jetzt gekommen?

Ich werde alles Nötige tun, um dir die Möglichkeiten aufzuzeigen. Deine Aufgabe liegt darin, so lange nicht zu bewerten und keine voreiligen Schlüsse zu ziehen, bis du weißt, ob du dich für diese Möglichkeiten entscheiden möchtest. Willst du mich begleiten? Willst du etwas spielen?

Bist du bereit? Dann fangen wir an!

HINWEISE FÜR DEN LESER

»Weird«

Kennst du die ursprüngliche Bedeutung des englischen Wortes weird (»verrückt«)?

Weird: schicksalhaft, numinos, übernatürlich.

Erinnert dich das an dich?

Vielleicht wenigstens ein bisschen? Bist du bereit, die Illusion loszulassen, du seiest durchschnittlich, normal, bodenverhaftet … und genau wie alle anderen?

Wärest du stattdessen bereit, so ver-rückt, wundervoll und erstaunlich zu sein, wie du wahrhaft bist?

Ab sofort?

EINE MITTEILUNG

Ein gutes Buch!

Dieses Buch kann einen Wandel bewirken, weshalb es dich vermutlich gelegentlich verwirren oder verärgern wird. Wenn du etwas nicht gleich verstehst oder es sich lückenhaft anhört, lies einfach weiter, dann wird es dir schon klarer.

Wie kann es jetzt noch besser werden?

Ich möchte dich darauf hinweisen, dass du in diesem Buch immer wieder gefragt wirst, was für dich wirklich wahr ist. Es will dir nie eine Betrachtungsweise vorlegen, die du hinnehmen musst.

Diese Abschnitte mögen dir unvollständig vorkommen, sie wurden jedoch absichtlich so stehen gelassen, damit du beim Lesen zu deinen eigenen Erkenntnissen kommen kannst. Sobald du dir Fragen stellst oder dich wunderst, hat dieses kleine Buch bereits seinen Zweck erfüllt.

Ein gutes Buch! Ein gutes Buch!

TEIL I

Du selbst sein …

»Wir verbringen unser ganzes Leben damit zu beweisen, dass wir nichts sind, was wir sowieso nie waren.«

Mel C.

Was wäre, wenn du beginnen würdest, die Wirklichkeit nach deinen Bedingungen aufzugreifen?

Was, wenn deine Wirklichkeit eine … vollkommen andere wäre?

Und wenn gerade das benötigt würde: eine vollkommen andere Wirklichkeit?

Ist die Zeit dafür jetzt reif?

WERKZEUG 1

Zerstöre, unkreiere* und befreie deine Wirklichkeit

Wenn du dieses Buch betrachtest, erscheint es dir als feste Materie, oder? Die Wissenschaft versichert uns jedoch, dass es zu 99,999 Prozent aus Raum besteht. Aber es sieht trotzdem fest aus. Ist das nicht verrückt? Es besteht zu 99,999 Prozent aus Raum; nur sind die Moleküle so angeordnet, dass das Buch fest und undurchdringbar erscheint.

Was wäre, wenn es sich mit jeder einzelnen der Limitierungen in deinem Leben und deinem Körper genauso verhielte? Wenn sie dir fest erscheinen und du sie bislang auch nur so betrachten konntest?

Ich weiß, das klingt seltsam … und trotzdem möchte ich dich – sofern du dazu bereit bist – auffordern, deine Wahrnehmung dahingehend zu verändern, dass die Dinge nicht unbedingt fest sind, niemals fest waren und auch nicht mehr fest sein müssen.

Ich möchte dich – und die Energie, die du bist – dazu auffordern, an den Zeitpunkt zurückzukehren, an dem du diese Moleküle alle zu etwas Festem angeordnet hast, statt sie in ihrem Raum, ihrer Flexibilität und Veränderlichkeit zu belassen. Nun löse diese Anordnung auf, damit die Moleküle wieder den Raum erhalten, der eigentlich zu ihnen gehört. Auf diese Weise kannst auch du der Raum sein, der dich in Wahrheit ausmacht.

Das ist alles. Und doch noch viel mehr!

Um an diesen Punkt zu gelangen, werde ich dich in diesem Buch manchmal bitten, etwas aufzugeben. Oder besser gesagt, ich werde dich bitten, es zu zerstören und unzukreieren.

Das mag dir im Moment aberwitzig vorkommen.

Warum sollte ich dich dazu auffordern? Nun, sobald du bereit bist, etwas zu zerstören, unzukreieren und aufzugeben, öffnet sich automatisch und unverzüglich ein Raum für etwas weniger Begrenztes oder sogar Unbegrenztes. Leuchtet dir das ein? Lass das Begrenzte los und das Unbegrenzte hat endlich Raum.

Halte nun kurz inne und frage dich: Bin ich bereit, das zu tun?

Wenn ein Ja kommt, was hast du dann zu verlieren?

Alles, was du bereit bist, aufzugeben, unzukreieren und zu zerstören, kann völlig neue Möglichkeiten in deinem Leben öffnen.

Das, was du bist, kannst du niemals aufgeben. Dein wirkliches Sein ist unzerstörbar.

Du kannst nur das aufgeben, unkreieren und zerstören, was dich definiert, begrenzt und dich und dein Sein behindert. Dadurch kann sich etwas anderes und Größeres zeigen.

Ich kann dir nur empfehlen, anschließend das Clearing Statement hinzuzufügen, wenn du möchtest:

Right and Wrong, Good and Bad, POD and POC, All Nine, Shorts, Boys and Beyonds* (abgekürzt sagen wir dazu POD und POC).

Diese Äußerung fordert das Bewusstsein dazu auf, an den Punkt der Kreation (beziehungsweise der Zerstörung) zurückzugehen, an dem du den Samen zu dieser Begrenzung noch nicht gepflanzt hattest; der Samen wird dann aufgelöst.

Das Seltsame und Verrückte dabei ist, dass es … tatsächlich geschieht. Es funktioniert. Wie durch Zauberhand.

Was ist, wenn das Magische zu deinem wahren Wesen gehört?

Wie wäre es, wenn du das Clearing Statement als deinen Zauberstab betrachten würdest – als einen Weg, mit dem du JEDEN Bereich deines Lebens, der dir wichtig ist, wandeln kannst?

Also, Zauberstab raus und los geht’s!

*  Die deutsche Übersetzung folgt dem teilweise ungewöhnlichen Sprachgebrauch, der für Access Consciousness charakteristisch ist. Und obwohl durchgängig die grammatikalisch »männliche« Form gewählt wurde, sind selbstverständlich immer auch die Leser weiblichen Geschlechts mitgemeint.

*  Ein genaue Erläuterung des Clearing Statements steht am Ende des Buches.

WERKZEUG 2

Stell eine Frage … statt nach Antworten zu suchen

Ich spüre richtig, wie deine Gedanken jetzt anfangen zu rasen.

Das Gehirn rattert.

Denk, denk, denk.

Ticktack, ticktack.

Richtig, falsch, richtig, falsch.

Funktioniert das WIRKLICH?

Hast du mittlerweile nicht genug von dieser verdammten Maschinerie, die du Verstand nennst, und ihrer unaufhörlichen Suche nach der RICHTIGEN Antwort?

Hier ist der Weg heraus aus der ewigen Suche nach der richtigen Antwort: STELLE EINE FRAGE ans Universum.

Es ist tatsächlich so einfach.

Und so funktioniert es: Die meisten von uns haben auf ihrem Lebensweg ein festes Ziel vor Augen. Und genau in diese Richtung laufen sie dann. Das ist alles. Basta!

Wir haben die Richtung, in die wir gehen wollen, festgelegt und es ist so, als ob wir rechts und links von uns Mauern errichtet hätten. Wir können nicht darübersehen, auch nicht um sie herum oder durch sie hindurch. Als einzige Möglichkeit bleibt uns nur die Richtung, für die wir uns einmal entschieden haben.

Ohne eine Frage zu stellen, wandern wir durch die Räume eines Labyrinths, das wir kreiert haben, als ob dies die einzige Wahl in unserem Leben wäre.

Wenn du eine Frage stellst, öffnen sich dadurch plötzlich rechts und links Türen, hinter denen sich Licht und weitere Räume auftun und neue Möglichkeiten zeigen. Du öffnest diese Türen und denkst: »Mein Gott, es gibt tatsächlich andere Möglichkeiten, von deren Existenz ich bislang nichts geahnt habe!«

Der Schlüssel zu neuen Möglichkeiten liegt in der Frage. Ohne eine Frage zu stellen, wirst du diese Türen nie wahrnehmen oder auch nur erfahren, dass es sie gibt und dass du sie sogar öffnen kannst.

Wenn du Zweifel hast, stelle eine Frage.

Hier sind einige wunderbare Fragen, durch die sich für dich in vielen Situationen andere Möglichkeiten auftun:

1.

Wie kann es jetzt noch besser werden? (Stell diese Frage, egal ob etwas »Gutes« oder etwas »Schlechtes« passiert ist.)

2.

Was stimmt daran, was ich jedoch nicht verstehe?

3.

Was würde helfen, dies zu verändern?

4.

Was ist sonst noch möglich?

5.

Was braucht es, damit dies besser wird, als ich es mir je vorgestellt habe?

6.

Wer bin ich heute und welche großartigen und herrlichen Abenteuer werde ich erleben?

Und suche bitte nicht nach einer Antwort!

In dieser Wirklichkeit funktioniert es normalerweise so: Wir stellen eine Frage und unser Verstand entgegnet direkt: »Ist das die richtige Antwort? Ist das die richtige Antwort? Ist das die richtige Antwort?«

Es ist, als würdest du einen Samen, den du schön gesät und gewässert hast, am nächsten Tag gleich wieder aus der Erde buddeln, um nachzuschauen, ob er schon Wurzeln hat. Und wenn nicht, sagst du: »Du blöder Samen, nichts, immer noch keine Blume.« Also steckst du ihn in die Erde zurück, wässerst ihn und gräbst ihn am nächsten Tag wieder aus. »Bist du immer noch nicht gewachsen?!?! Was soll das …!?!? Ist etwa der Samen schuld daran? Nein. Du hast ihm keine Zeit gegeben, um zu wurzeln und zu sprießen.

Ich schlage dir etwas anderes vor:

Stell eine Frage – und HALT ANSCHLIESSEND DEN MUND.

Wenn ich das so sage, mag das für einige vielleicht unhöflich klingen – deshalb entschuldige ich mich hiermit dafür. Aber sei still, halt einfach den Mund! Okay?

Stelle eine Frage und werde einfach einen Moment lang still … eine Stunde … einen Tag … einen Monat … und lass die Energie dein Universum durchdringen. Nicht die richtige Antwort, sondern die Energie.

Diese Energie ist nämlich das Ergebnis der Frage, die du gestellt hast. Sobald du eine Frage stellst, »entsteht« eine Energie. Sie zeigt sich. Du kannst sie spüren. Es ist diese Energie, die letztlich auch der Grund für deine Frage war.

Deshalb hast du die Frage überhaupt gestellt – um genau die Energie einzuladen, die dich zu dem führt, wonach du gefragt hast.

Also stellen wir mal die Frage:

Welches Geschenk kann sich hinter diesem Buch für dich verbergen, das du dir so überhaupt nicht vorgestellt hast, als du es gekauft, geliehen, gefunden, geklaut oder geschenkt bekommen hast?

Nun, lieber Leser, halt den Mund und lies weiter. ☺

Jenseits dieser

WIRKLICHKEIT

HINWEISE FÜR DEN LESER

Was ist Energie?

Hast du mal jemanden umarmt und dabei das Gefühl gehabt, das könnte ruhig ewig dauern … diese Verschmelzung … dieses Aufgehen im Anderen …? Und hast du auch schon mal das Gefühl gehabt, einen Stein auf Beinen zu umarmen?

Das sind zwei völlig unterschiedliche Erfahrungen. Nun verstehst du, was ich meine, wenn ich von Energie spreche. Es sind zwei verschiedene energetische Erlebnisse – zwei vollkommen andere »Energien«.

So einfach ist das.

(Auf einer anderen Ebene ist diese Erfahrung jedoch unendlich komplex – das werden wir hier in diesem Buch auch noch untersuchen.)

Stell dir vor, du läufst durch einen tiefen Wald. Es gibt keine Wege, nur von Elfen und Feen angelegte kleine Pfade. Die Sonnenstrahlen dringen grün gefärbt durch einen dichten Blätterwald.

Du läufst über diese lebendige Erde und spürst die Weichheit des Bodens unter den Füßen. Ein einsamer Specht klopft an dein Herz, während du den Duft des Sommers einsaugst …

Schließe nun die Augen und bleib einen Augenblick lang still hier im Wald stehen.

Wie geht es dir?

Der Wald bewertet dich nicht, er urteilt nicht über die Wirklichkeit. Er ist ein Ort, an dem es leichtfällt, einfach zu sein.

Schließe jetzt wieder die Augen und lauf in deiner Vorstellung die Hauptstraße deines Heimatortes entlang oder durch dein Büro … oder die Treppen hoch zu deinem Elternhaus.

Spürst du einen Unterschied darin, wie du dich fühlst?

Wie kommt das? Wie wäre es, wenn dein Wohnort samt all den Menschen, die dort leben, dich ohne Bewertung empfangen würde, wie der Wald es tut? Dann könntest du dich entscheiden, wer – und wie – du sein wolltest.

Alles, was dich gerade daran hindert, dich dafür zu entscheiden, zerstöre und unkreiere es bitte. Right and Wrong, Good and Bad, POD and POC, All Nine, Shorts, Boys and Beyonds.™ Danke.

1. Kapitel

Deine Wirklichkeit und das Universum des freien Willens

Bevor wir weitermachen, möchte ich das Wort WIRKLICHKEIT definieren …

Wenn ich von Wirklichkeit spreche, meine ich die alltägliche, durchschnittliche, übliche Art, in der jeder hier auf diesem Planeten funktioniert; die Dinge, die wir alle gemeinsam haben, sowie die Dinge, von denen wir MEINEN, dass sie WIRKLICH sind, ohne dass wir uns genauer Gedanken darüber machen. Es ist das ganze Zeug, das einfach so zu SEIN scheint, ohne dass wir es je infrage stellen.

Wenn ich also von dieser Wirklichkeit rede, meine ich damit all das, was dir bei der Geburt mitgegeben wurde – die Regeln und Vorschriften deiner Familie sowie der Gesellschaft, die Ordnung des Planeten, alle physikalischen Gesetze der Wirklichkeit – diesen ganzen Kram.

Die Gesetze dieser Wirklichkeit besagen beispielsweise, dass du deinen Körper nicht sofort von hier aus auf die Fidschiinseln bewegen kannst. Ich frage: Warum eigentlich nicht? Das sollten wir ändern! Dann würde doch alles gleich viel mehr Spaß machen, oder etwa nicht?

Wir werden es vermutlich nicht heute ändern können, aber lasst uns in die Richtung gehen und mal schauen, was sich zeigt. Ein Motivationsredner in meiner Highschool hat seinerzeit mit einem Spruch mein Leben entscheidend geprägt. Er lautete: »Greif nach den Sternen, und wenn du dabei das ganze Universum erwischst, umso besser!«

Doch wir versuchen, alle Bereiche dieser Wirklichkeit aufrechtzuerhalten, damit wir glücklich sind – statt das zu kreieren, was wir wirklich gerne hätten, auch wenn es vollkommen anders ist als diese Wirklichkeit. Wir glauben, dass an dieser Wirklichkeit doch irgendetwas dran sein muss, wenn sich alle dafür entschieden haben und jeder uns sagt, dass sie gut sei. Dann muss sie doch richtig sein, oder?

Das generelle Szenario in unseren Köpfen läuft etwa so ab: »Werturteile müssen stimmen, die Familie muss stimmen, die Schule muss stimmen, das Geld muss stimmen. Ich bin wahrscheinlich der einzige Mensch, der das nicht hinkriegt und sich ständig schlecht fühlt.« Was aber ist, wenn alle diese Dinge, die angeblich »richtig« sein sollen, für dich falsch sind?!

Was wäre, wenn es eine völlig andere Sichtweise dieser Dinge gäbe?

Hier ist eine Möglichkeit, die Dinge zu sehen:

Die Wirklichkeit, die dir beigebracht wurde, funktioniert nicht. Du brauchst sie nicht mehr zu wählen, wenn du es nicht willst. Aus diesem Bewusstsein heraus – was würdest du wirklich gerne als dein Leben wählen?

Wofür würdest du dich spontan entscheiden, wenn du mit absoluter Sicherheit wüsstest, dass dies hier ein UNIVERSUM DES FREIEN WILLENS ist?

Was wäre, wenn du der Meister deines Universums wärest?

Hast du schon einmal von der Vorstellung gehört, dass wir in einem Universum des freien Willens leben? Dies ist ein Gesetz des Universums und Funktionsprinzip dieser verrückten, abgedrehten Erde. So wird es uns jedenfalls erzählt.

Meine Frage dazu: Wenn das wahr ist – warum ist unser Leben dann so, wie es ist? Warum ist die Welt so?

Wenn es sich tatsächlich um ein Universum des freien Willens handelt, warum glauben wir dann immer noch, dass wir uns nicht für Veränderungen entscheiden können? Für die Veränderung unserer finanziellen Situation? Oder eine Veränderung unseres körperlichen Wohlbefindens? Oder eine Veränderung in unseren Beziehungen, die wir wieder und wieder mit der gleichen Person kreieren, nur in einem anderen Körper?

Und warum wählen wir immer wieder Traumata und Dramen, Armut und Unglück, Wut und Hass, Trennung und Verurteilung? Warum scheinen wir unfähig – oder nicht gewillt – zu sein, das alles zu verändern?

Wir sind vielleicht einigermaßen aufgeweckt, sonderlich intelligent aber sind wir bestimmt nicht. Ich bin der Meinung, dass wir, wenn es um die Vorstellung vom Universum des freien Willens geht, etwas nicht ganz begriffen haben.

Deshalb möchte ich euch auffordern, diese Vorstellung vom Universum des freien Willens zu begreifen. Oder anders ausgedrückt: Wir haben die Macht, uns für etwas zu entscheiden und etwas zu verändern. Nehmen wir also diese Macht und verändern das Vergangene, was uns bisher begrenzt und blockiert hat. Kreieren wir doch eine andere Gegenwart und eine andere Zukunft – in der du du bist und die Welt veränderst.

Macht das nicht Laune? Dachte ich es mir doch!

Wir scheinen alle eine Vorstellung, eine Meinung darüber zu haben, was passieren muss, damit wir unsere Wünsche im Leben erfüllen können. Was aber wäre, wenn dazu etwas vollkommen anderes erforderlich wäre? Und das muss es doch geben!

Wenn die Welt nicht so ist, dass du gerne darin lebst, und du auch nicht das Leben führst, das du gerne hättest, dann sind deine Vorstellungen davon, wie du das erreichen möchtest … anscheinend nicht richtig.

Leuchtet das ein?

Solange wir an der Einstellung festhalten, dass Veränderung nur so geschehen kann, wie wir es uns vorstellen (obwohl es nicht funktioniert), werden wir die eigentliche Quelle der Veränderung immer in der falschen Richtung suchen. Wir alle!

Bist du bereit – zumindest solange du dieses Buch liest –, alle Projektionen, Erwartungen, Gefühle des Getrenntseins, alle Schlussfolgerungen, Bewertungen, Ablehnungen und Einstellungen, von denen du dachtest, sie würden dein Leben (und die Welt) verändern, loszulassen, zu zerstören und unzukreieren? Right and Wrong, Good and Bad, POD and POC, All Nine, Shorts, Boys and Beyonds.™

Danke. Was kann sich jetzt anderes auftun? Hand aufs Herz, was hast du eigentlich zu verlieren?

Das Universum des Freien Willens finden (Oder zumindest, wie ich meins schließlich gefunden habe …)

Damals hatte ich eine Menge Antworten, oder zumindest tat ich so.

Vor mehr als zehn Jahren richtete ich meine zweite Praxis für Chiropraktik ein. Ich hatte auch schon einige Patienten. Beinahe verdiente ich genug, um meine Miete zu zahlen. Welche Freude! Ich hatte eine Freundin, von der jeder sagte, sie sei wie geschaffen für mich. Ich hatte alles, was einen normalerweise glücklich machen soll, außer einem Haufen Geld. Das war mir jedoch nicht so wichtig. Ich hatte jede einzelne Methode, zu innerem Frieden zu finden, ausprobiert. Aber mein Inneres lag im Sterben.

Also sagte ich dem Universum: »Du hast sechs Monate Zeit, oder ich bringe mich um. Ich arbeite schon die ganze Zeit für dich, versuche den Menschen bewusstes Sein beizubringen, versuche ihr Leben und ihren Körper zu ändern und versuche die Dinge hier auf Erden zu verbessern. Aber es kommt nichts zurück. Ich hasse es, morgens aufwachen zu müssen! Wenn das so sein soll – na gut. Dann aber ohne mich. Ich bringe mich um. Entweder das ändert sich oder ich bin weg.«

Und ich meinte nicht nur weg aus Santa Barbara oder meiner Beziehung, sondern wirklich raus aus diesem Leben.

»Es muss einen anderen, glücklicheren Ort geben, einen anderen Körper, ein anderes Leben. Ich komme lieber als Zigeuner oder als Pazifikinsulaner zurück, der sich den ganzen Tag am Strand herumtreiben kann. Aber vielleicht komme ich auch als ein Rockefeller zurück, mit tonnenweise Geld. Es muss doch noch etwas anderes geben. Es muss doch etwas Besseres geben. Vielleicht einen anderen Planeten …???«

Ich war bereit, dem Ganzen ein Ende zu setzen, denn ich war an dem Punkt angelangt, an dem mir das, was war, einfach nicht mehr genügte. Das war mir klar, und deshalb empfand ich die Dinge, die mir in der Vergangenheit wertvoll gewesen waren, nun nicht mehr so.

Ich besaß alles, was ich damals für wertvoll hielt. Aber es war nicht wertvoll. Verstehst du, was ich meine? Hast du so etwas, vielleicht auch nur kurz, schon mal erlebt? Wenn ja, wirst du mit diesem Buch eine Menge anfangen können.

Buchstäblich eine Woche nachdem ich meine Forderung ans Universum gerichtet hatte, sah ich eine Anzeige in der Zeitung. Eine absolut unauffällige, kleine Anzeige mit dem Text: »Access: Das ganze Leben begegnet mir mit Freude, Leichtigkeit und Herrlichkeit.« Anschließend die Telefonnummer der Frau.

Meine Reaktion war: »Was für ein blinder Optimismus ist das denn?« Ich war wütend. »In meinem Leben gibt es nur Schmerz, Leid und Grauen! Wovon redet die denn? Freude, Leichtigkeit und Herrlichkeit. Was zum Teufel soll das?« Ich zerknüllte die Zeitung und feuerte sie in die Ecke. Nun, dieses Blatt erscheint wöchentlich in Santa Barbara und in der nächsten Ausgabe entdeckte ich die gleiche Anzeige wieder: »Access: Das ganze Leben begegnet mir mit Freude, Leichtigkeit und Herrlichkeit.«

GGGRRRH!

Schon lange bevor ich diese Anzeige las, war mir klar, dass starker Widerstand gegen etwas ein Zeichen dafür ist, dass man sich genau damit auseinandersetzen sollte. Und da ich die Person mit dem Inserat am liebsten umgebracht hätte … rief ich sie an und machte einen Termin aus …

Nun kann man es göttliche Inspiration nennen, Irrsinn oder Griff nach dem berühmten Strohhalm, bevor die Titanic meines Lebens mit einem letzten Erzittern in die Tiefe des Ozeans gerissen werden sollte … Dieses Telefonat verschaffte mir buchstäblich Zugang zu meinem Leben; und danach konnte ich mich nie wieder in meine altes Ich hineinzwängen. Dafür bin ich unendlich dankbar.

Die Frau gab mir eine Sitzung, eine Access-Bars-Sitzung, in der einfach verschiedene Punkte am Kopf berührt werden. Danach empfand ich zum ersten Mal seit drei Jahren wieder so etwas wie Frieden. Wusste zum ersten Mal, dass alles in Ordnung war, so wie es war, dass es schon immer so gewesen ist und immer so sein würde … und ich habe nie wieder an Selbstmord gedacht.

Eine Methode, eine Behandlung, ein Prozess, der ungefähr eine Stunde dauerte … von und mit jemandem, der mir vollkommen fremd war … Es hat die Energie meines ganzen Lebens und dessen, von dem ich wusste, dass es möglich war, verändert.

Diese Erfahrung möchte ich euch mit diesem Buch weitergeben … dass es möglich ist, eine andere Energie zu erleben und zu spüren. Für jeden von euch.

Es ist nämlich die Energie deines Lebens, die du verändern willst.

Ich habe alle möglichen Dinge ausprobiert, sämtliche spirituellen Techniken, und dachte immer: »Ich will dieses und jenes verändern …« Aber auch wenn sich anschließend das eine oder andere veränderte, solange die Energie die gleiche blieb, hatte sich im Grunde nichts verändert.

Versteht ihr, was ich sagen will?

Die Schwingung, die du bist

Wenn du die Energie veränderst, verändern sich die äußeren Umstände deines Lebens, wie durch Magie. Hast du schon einmal bemerkt, wie langsam sich andere Menschen bewegen, wenn du es besonders eilig hast? Und hast du bemerkt, dass sie wieder schneller werden, sobald du es nicht mehr eilig hast? Das liegt daran, dass du deine Energie verändert hast.

Bist du schon einmal in einen Raum gekommen und hast seine Energie verändert, ohne etwas dafür zu tun? Oder hast mit einem Freund, der einen schlechten Tag hatte, geredet oder ihn umarmt und dabei gemerkt, dass es ihm gleich viel besser ging? Wodurch kam dieser Wandel zustande? Lag es an dem, was du gesagt hast, oder war irgendeine psychologische Technik im Spiel? Oder war es einfach nur dein Sein?

Es war dein Sein, das die betreffende Person verändert hat. Es war die Energie deines Ichs, die Schwingung deines Ichs … Die Essenz von dir, die eigentlich die Gesamtheit deines Ichs ist, welches jenseits von allem existiert, was du dir vorstellst. Es ist dein Du, das die gesamte Welt umarmt.

Ich habe etwas herausgefunden: Wenn du dich in einen bestimmten Seinszustand begibst, wirst du einfach zu der Energie. Dieser Zustand lädt alle Menschen um dich herum ein, auch so zu sein – wenn sie denn dazu bereit sind.

Wenn sie nicht bereit dazu sind, dann geht die Energie trotzdem in ihre Welt über, sodass sie sie aufnehmen können, wenn sie so weit sind. Wann auch immer. Das kann in 20 Jahren sein. Oder in einer Milliarde Jahren. Das ist vollkommen egal.

Du begibst dich einfach nur in einen bestimmten Seinszustand. Wenn du die Dinge neu wahrnimmst und dich dann für dieses Bewusstsein entscheidest, können es die anderen Menschen auf diesem Planeten auch annehmen, weil du bereit bist, dieses Bewusstsein zu sein.

Wenn du dich in einen anderen Seinszustand begibst, öffnest du dadurch den Raum für etwas, was vorher nicht existieren konnte.

Ich lade dich ein, die energetischen Schwingungen deines Seins wahrzunehmen, das Sein, das du bist und das du bisher noch nicht bereit warst zu erkennen.

Die Energie, die du bist.

Die Schwingung, die du bist.

Und es ist wahrscheinlich etwas vollkommen anderes, als du es dir jemals vorgestellt hast. Völlig anders.