Das Anti-Krebs-Training - Manuel Eckardt - E-Book

Das Anti-Krebs-Training E-Book

Manuel Eckardt

0,0

  • Herausgeber: Humboldt
  • Kategorie: Ratgeber
  • Sprache: Deutsch
  • Veröffentlichungsjahr: 2020
Beschreibung

Aktiv gegen Krebs mit Gesundheitsexperte Manuel Eckardt Wir wissen heute, dass bei der Entstehung von Krebs Faktoren wie das natürliche Altern, Ernährung, Viren, Schadstoffe, Umwelt, Lebensstil sowie genetische Faktoren eine Rolle spielen. Manuel Eckardt ist davon überzeugt: Wer diese Faktoren kennt, ein Grundverständnis vom Körper besitzt und seine Funktionsweisen und Reaktionen versteht, der hat eine wichtige Waffe im Kampf gegen seine Krebserkrankung in der Hand. In seinem Buch beschreibt der Gesundheitsexperte, wie stark wir durch einen bewussten Lebensstil unsere Gesundheit zum Positiven beeinflussen können. Dazu gehören viel Sauerstoff durch das Heilmittel Bewegung, eine gute Versorgung unserer Zellen mit Nährstoffen, viel Flüssigkeit und eine positive Lebenseinstellung. Ein Mutmach-Buch, das Patienten stark macht gegen den Krebs – denn, so Manuel Eckardt: „Aufgeben ist keine Alternative. Aktiv werden ist hier die beste Verteidigung.“ 5-Minuten-Trainingsprogramm Nur fünf Minuten täglich und ganz einfach: Das ist die Basis des 4-Wochen-Programms, das für jeden durchführbar ist. Im großen bebilderten Trainingsteil finden Leserinnen und Leser Übungen für Füße und Fersen, Beine und Rücken, Schultern, Arme und Hände. Das Training ist für jeden geeignet, führt zu mehr Eigenverantwortung, einer besseren Körperwahrnehmung und mehr Achtsamkeit. Extra zum Buch gibt es das Training auch als exklusives Gratis-Online-Coaching auf anti-krebs-training.de.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 176

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS



Bevor Sie starten:So funktionieren Buch und Video-Kurs

Alle Übungen können von jedem durchgeführt werden, der aktiv seine Krebstherapie unterstützen und Lebensfreude gewinnen möchte – und das zuhause und in nur fünf Minuten am Tag.

Sie können die Übungen anhand der Abbildungen in diesem Buch, als kostenloses Online-Video-Coaching im Internet oder über die App durchführen. Das Video-Coaching habe ich speziell für die Leser dieses Buches entwickelt, es enthält Videos für jeden Tag und jede Übung dieses Trainings. Loggen Sie sich auf meiner Seite www.give-me-five.tv ein und machen Sie gemeinsam mit mir am Handy, PC, Tablet oder Fernsehgerät die Übungen.

Das ist noch nicht alles:

Zusätzlich zu dem 4-Wochen-Training erhalten Sie Wissens-Seminare und Mental-Coachings, die Sie sich zu jeder Zeit zuhause anschauen und die Sie direkt mitmachen können. Ein ganz besonderer Service.

Vier Wochen begleite ich Sie als Ihr Personal Coach und stehe Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Bei Fragen zu Training, Übungen oder Ernährung schreiben Sie mir gerne eine E-Mail ([email protected]) oder chatten Sie auf www.give-me-five.tv mit mir.

 

 

 

VORWORT

SO FÖRDERN SIE GESUNDHEIT: RICHTIG ERNÄHREN, STRESS VERMEIDEN, MIT SPASS BEWEGEN

So entsteht Gesundheit

Das Leben auf „gesund“ umstellen – gar nicht so einfach

Veränderung beginnt im Kopf und braucht Energie

Aufgeben ist keine Alternative!

Was würde ich tun?

Gesunde Zellen für einen gesunden Körper

Krebs ist eine Zellkrankheit

Zellen brauchen Nährstoffe

Der gesunde Zellstoffwechsel – und was ihn angreift

Zellen brauchen viel Flüssigkeit

Zellen müssen gepflegt werden

Fazit: So werden Zellen stark

Exkurs: Freie Radikale – raus damit!

Freie Radikale und Ernährung

Freie Radikale und Stress

Freie Radikale und Training

Die richtige Ernährung bringt Ihnen Energie

Auf diese Nährstoffe kommt es an

Makronährstoffe

Mikronährstoffe

Das Richtige zur richtigen Zeit

So entsteht mentale Stärke

Gesunde Zellen für einen gesunden Geist

Die Kraft der Gedanken

Stress – vorbeugen, vermeiden, verhindern

Mit Bewegung Heilung fördern

Warum Bewegung bei Krebs so wichtig ist

Bewegung macht glücklich

Sauerstoff gegen Krebs

Bleiben Sie dran!

IHR ANTI-KREBS-TRAINING

Ganzheitliches Training für Jeden Mensch

Finden Sie Ihren eigenen Rhythmus

KUSS – Kurz Und Sehr Simpel

Ohne Hilfsmittel – und ganz einfach

Bitte vorher beachten!

Einfach nur tun – es wirkt!

Give me five – das 4-Wochen-Programm

Woche 1

Woche 2

Woche 3

Woche 4

ZUM ENDE DES BUCHES UND ANFANG IHRES TRAININGS

ANHANG NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL

Anmerkung zur Einnahme der NEM

Wichtige NEM speziell für Krebspatienten

Übersicht aller wichtigen NEM

VORWORT

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit dem, was wir heute wissen, haben wir sehr viel an der Hand, um Krebs vorzubeugen oder ihn einzudämmen. Ich schreibe dieses Buch, weil ich Ihnen hierzu ohne viel Fachchinesisch ein paar Denkansätze mit auf den Weg geben möchte, die Ihnen helfen werden, neue Gedanken zu fassen, zu hinterfragen, zu handeln und tätig zu werden. Wer ein Grundverständnis von seinem Körper besitzt und seine Funktionsweisen und Reaktionen begreift, der hat eine wichtige Waffe im Kampf gegen seine Krebserkrankung in der Hand.

Dieses Buch ist der Versuch einer Betriebsanleitung für ein langes und gesundes Leben. Vor allem ist es ein Trainingsratgeber und ein Buch über Bewegung, das Sie stark macht gegen den Krebs. Eine Garantie auf Erfolg kann ich Ihnen leider nicht geben, aber ich kann Ihnen versichern, Sie werden sich auf keinen Fall schaden, wenn Sie das Trainingsprogramm regelmäßig durchführen. Sie werden sich auf jeden Fall fitter, gesünder und wohler fühlen. Sie werden am Schluss des Buches (wenn Sie regelmäßig vier Wochen trainiert haben) mehr über sich und Ihre Gesundheit und den Krebs wissen, sind kräftiger geworden und haben hoffentlich mehr Mut und Freude in Ihr Leben gelassen.

Dieses Buch beinhaltet eine kostenlose App. Diese enthält ein kostenloses Online-Coaching mit mir und durch mich. Das bedeutet, ich bin tatsächlich für Sie da. Sie können immer mit mir in Kontakt treten und mit mir kommunizieren.

Nutzen Sie diese Gelegenheit. Teilen Sie mir Ihre Gedanken und Überlegungen mit. Nur so kann eine Idee sich verbreiten und Anregungen können zu Verbesserungen führen. Ich freue mich über jede Zuschrift, jede E-Mail, jeden Kontakt, auch wenn er kritisch sein sollte und zum Nachdenken auffordert. Aber nur so kann man besser werden und Dinge sinnvoll weiterentwickeln.

Ich möchte Ihnen noch kurz schildern, was Sie hier erwartet: eine kurzweilige Reise durch Ihren Körper, zu Ihrer Gesundheit, auf der Sie auch dem Thema Krebs begegnen werden. Aber eines darf nicht sein, dass Sie Angst vor diesem Wort haben. Aus diesem Grund habe ich mir vorgenommen, der Angst in diesem Buch keinen Raum zu geben. Sie müssen auch keine Angst vor Krebs haben, denn er ist erklärbar. Sie müssen sich ihm nicht ausgeliefert fühlen, sondern ich versorge Sie hier mit Humor, Wissen und vielen nützlichen Tipps gegen den Krebs, für die Zeit während und nach der Erkrankung.

Viel Spaß und Freude beim Lesen – und scheuen Sie sich nicht, mich anzuschreiben.

Herzlichst Ihr

Manuel Eckardt

PS: Wenn Sie meine anderen Bücher schon kennen, dann wissen Sie, dass ich jederzeit für Sie ansprechbar bin. Falls Sie diese noch nicht kennen, dann lassen Sie sich gesagt sein, dass Sie mich jederzeit unter [email protected] persönlich erreichen. Ich antworte Ihnen persönlich. Probieren Sie es aus!

SO FÖRDERN SIE GESUNDHEIT: RICHTIG ERNÄHREN, STRESS VERMEIDEN, MIT SPASS BEWEGEN

In diesem Kapitel erfahren Sie, wie stark Sie durch einen bewussten Lebensstil Ihre Gesundheit zum Positiven beeinflussen können. Neben dem Heilmittel Bewegung sind das eine ausgewogene Ernährung und die innere Motivation für ein stressfreieres, bewussteres Leben.

So entsteht Gesundheit

Gesundheit hängt maßgeblich vom gewählten Lebensstil ab. Um das zu wissen, muss man kein Mediziner sein. Jeder Mensch weiß intuitiv, was ihm guttut und was er besser lassen sollte, wie Rauchen, Fast Food, Alkohol, Stress und zu wenig Bewegung. Problematisch sind oftmals die äußeren und auch inneren Umstände, die den Menschen in einmal gewählten Gewohnheiten gefangen halten. Viele ungesunde Dinge befriedigen bzw. bedienen das Belohnungszentrum in unserem Gehirn und helfen dem Menschen, sich vom Alltagsstress zu lösen und zu entspannen oder dem äußeren und inneren Druck etwas entgegenzusetzen. Gerade wenn wir über Zucker, Nikotin und Alkohol sprechen, wissen wir, dass diese Suchtmittel für das Gehirn darstellen und uns mental entlasten, da sie die „Fluchtgedanken“ kurzfristig ohne Anstrengung auf einfachem Weg befriedigen. Es ist leicht, mit diesen Mitteln Druck und Stress abzubauen und dem Alltag zu entfliehen.

Das Leben auf „gesund“ umstellen – gar nicht so einfach

Es würde auch anders gehen. Eben nur nicht einfach. Ein gesundes Leben zu führen ist harte Arbeit. Dieses Wort „Work-Life-Balance“ ist ein anderes Wort für harte Arbeit. Wer versucht, seine Arbeit und sein Leben in Einklang zu bringen, muss sehr viel organisieren und planen, aber damit nicht genug, man muss sich auch an den Plan halten und ihn „abarbeiten“. Deshalb kann ich Menschen verstehen, die sich mit diesen Themen nicht beschäftigen und sich treiben lassen und der Gesundheit in Zeiten, in denen nichts wehtut, keine große Beachtung schenken. Es ist schon harte Arbeit, sich um Ausbildung, Beruf, Familie und Freunde zu kümmern, ohne dass man dabei selbst auf der Strecke bleibt. Wenn man ehrlich ist, dann stellt man sich und seine Bedürfnisse immer hintenan und versucht sich am Überleben statt am Leben.

Ein gesundes Leben zu führen ist harte Arbeit.

Heute einen gesunden Lifestyle zu pflegen und auch zu leben, ist eine riesige Aufgabe, die es neben den ganzen Alltagsbelastungen zu bewältigen gilt.

Meist wird eine Veränderung des Lebensstils erst durch einen hohen (Leidens-)Druck herbeigeführt. Es muss erst etwas Schlimmes geschehen, damit wir uns von dem einmal gewählten Lebensstil verabschieden und zu mehr Ruhe, besserer Ernährung, mehr Bewegung und mehr Selbstliebe finden. Ist der Leidensdruck hoch genug, dann sind wir bereit zu handeln und aus unserer selbstgeschaffenen Komfortzone auszubrechen.

Tritt durch das Leiden ein Handlungsdruck ein, dann ist immer die Frage: „Was jetzt tun?“ Am liebsten will man sofort alles ändern, von dem man eh schon die letzten Jahre wusste, dass es schlecht war bzw. ist, und zwar von jetzt auf gleich und ohne Plan.

Frage: Würden Sie jetzt sofort zu einer Weltreise aufbrechen wollen? Also, jetzt?! Direkt? Ohne Plan, ohne Vorbereitung? Einfach so? Ich denke nicht! Das Beispiel passt perfekt, denn wenn Sie jetzt darüber nachdenken, Ihr Leben in eine positive, gesunde Richtung zu orientieren, dann kann das recht schnell sehr ernüchternd werden und ins Gegenteil umschlagen. Warum? Naja, wie ich schon geschrieben habe: Wenn Sie nun einfach anfangen zu trainieren, dann ist das zwar ein toller Anfang, aber es wird Sie mehr Kraft und Ressourcen kosten, als Sie denken. In der „Notsituation Krebs“ kann der Körper das schlecht kompensieren, und die Energien werden Sie schnell verlassen. Das, was positive Effekte hat, wird die negativen Folgen nicht ausgleichen können, und es wird Ihnen schlechter gehen, da es Ihnen unnötig nur noch mehr Kraft raubt. Aus diesem Grund ist es so wichtig, erstens zu verstehen, was man macht, zweitens einen Plan zu haben und drittens eine genaue Vorstellung von der Dauer, die es brauchen wird, bis sich Veränderungen einstellen.

Es geht in diesem Buch und in meinem Programm nicht darum, Sie mal kurzfristig zu mehr Sport zu motivieren. Überhaupt nicht. Dann hätte ich einen reinen Trainingsratgeber geschrieben. „Machen Sie fünf Sätze hiervon mit 20 Wiederholungen und so vielen Pausen, und das zweimal täglich.“ Nein, eben nicht. Es geht hier um viel mehr. Ich biete Ihnen die Möglichkeit, gezielt einen neuen Lebensstil einzuschlagen und bewusst zu entscheiden, etwas für sich zu tun – und das innerhalb Ihrer Möglichkeiten und Rahmenbedingungen. Dazu bedarf es eines Hintergrundwissens über die Krankheit Krebs und die Zusammenhänge mit unserem Lebensstil. Aber auch etwas Wissen über Physiologie, Biochemie, Psychologie sowie Ernährung ist hier angebracht. Es ist nicht damit getan zu beschließen, „ab morgen trainiere ich täglich und esse zwei Eier mehr“. So einfach ist es nicht.

„Machen Sie fünf Sätze hiervon mit 20 Wiederholungen“. – Nein, eben nicht!

Veränderung beginnt im Kopf und braucht Energie

Veränderungen müssen zuerst im Kopf manifestiert werden. Sobald der Entschluss im Kopf gefasst ist, ist der Geist bereit für Veränderung. Dies geht aber nur, wenn der Körper über Ressourcen verfügt, die es ihm erlauben, mehr Energie als üblich zu generieren und bereitzustellen. Es nutzt nichts, im Kopf zu beschließen, „ab morgen beginnt ein neues Leben“, wenn der Körper immer noch die gleiche Baustelle ist. Anders gesagt, morgen wollen Sie mit Ihrem Auto auf große Reise gehen und das mit leerem Tank. Das wird nicht gut gehen.

Nach über 20 Jahren Motivations- und Verhaltens-Coaching kann ich mit Bestimmtheit sagen, dass Veränderungen stückweise, Schritt für Schritt geschehen müssen. Ich erlebe es Jahr ein Jahr aus, immer im Januar eines jeden Jahres sind alle Menschen mit Neujahrsvorsätzen hochmotiviert und ändern auf einen Schlag Essen, Trinken, Rauchen, Sport. Das kann nur schiefgehen. Wo soll die Energie für all die Veränderung herkommen? Kurzum, ich habe das Buch mit viel Bedacht so aufgezogen, dass ich Ihnen erst das notwendige Wissen vermittle, Sie dann mental auf eine Veränderung einstelle und dann mit Ihnen den Weg beschreite und Sie begleite. Hier im Buch, im Online-Portal und in der App.

Verstehen hilft Veränderungen einzuleiten. Das größte Problem und somit die größte Herausforderung ist nicht der Anfang. Die erste Motivation ist immer schnell gefunden, gerade wenn man einen gewissen Leidensdruck hat und durch die Veränderung Hoffnung schöpft. Die größte Herausforderung ist und wird es auch bleiben, die Motivation hochzuhalten und dranzubleiben und nicht wieder vom Weg abzukommen. Das liest sich hier nun sehr einfach, ich schreibe es aber nicht ohne Grund. Sie werden sehen, fangen Sie mit einer Veränderung Ihres Lebensstils an, werden die Menschen, die Sie eben noch freundlich in Ihrem Trott begleitet und bemitleidet haben, zu Ihren Kritikern. Egal was Sie machen, wenn Sie ab sofort von der „Normalität“ abweichen, werden Sie sich unter Umständen rechtfertigen und erklären müssen. Genau das ist der häufigste Grund, warum Menschen wieder in ihren alten Trott und Lebensstil zurückfallen, da sich das Umfeld ja nicht ändert. Sie ändern ihr Leben, aber eben nicht ihr Umfeld, das sie ja die letzten Jahre in ihrem bisher geführten Leben bestärkt und unterstützt hat. Es ist die größte Herausforderung, dem standzuhalten, trotz der vielen Fragen, der Besserwisserei, Unglaubwürdigkeit und Ablehnung, die Sie womöglich erfahren werden.

Meine dringende Empfehlung an die Menschen, die sich von mir coachen und betreuen lassen, ist immer, dass man den Partner und die Familie, am besten noch die Freunde, ernsthaft mit ins Boot holt und klipp und klar formuliert, dass man nun Hilfe braucht, um das Leben zu verändern und gesund zu werden. Es geht hier um Leben und Tod und um nichts anderes, und das muss man auch ganz klar sagen. Wenn man weiß, dass der bisherige gewählte Lebensstil nicht dazu beiträgt, dass man gesund wird, dann ist man auf sein Umfeld und dessen Verständnis und Unterstützung angewiesen, wenn man etwas ändern möchte. Denn man braucht alle Energie für sich und nicht dafür, das Umfeld davon zu überzeugen. Das wird leider sehr oft verkannt. Üblicherweise helfen Menschen einem Krebspatienten gern und bereitwillig auf dem Leidens- und Therapieweg der klassischen Schulmedizin, nur wenn es dann darum geht, den bisherigen Lebensstil zu verändern, ist die Bereitschaft nicht immer gleichermaßen vorhanden. Das liegt in der Tatsache begründet, dass der Partner, die Familie, die Freunde unweigerlich mit den Neuerungen konfrontiert werden und die Angst besteht, sich selbst auch verändern und anpassen zu müssen: anders essen, anders trinken, aufhören zu rauchen, aufhören zu trinken usw.

Verändert sich ein Mensch, hat das Umfeld oft Angst, sich auch ändern zu müssen.

Nehmen Sie dem Umfeld die Angst, aber nehmen Sie Ihr direktes Umfeld unbedingt mit. Am besten geben Sie Ihren Nächsten dieses Buch, damit diese verstehen, was notwendig ist und was getan werden muss, um einen gesunden Lebensstil einzuschlagen. Verständnis schafft Unterstützung. Unterstützung schafft Energie und Motivation.

Meine Hoffnung ist, dass Sie aus voller Überzeugung nicht nur mit Sport und Bewegung anfangen, sondern dass es in Ihrem Kopf „klick“ macht. Dass Ihnen bewusst wird, was möglicherweise Ihre Erkrankung befördert haben könnte und was Sie ab sofort meiden, vermeiden oder ändern sollten. Und nun kommen ich, dieses Buch und dieses Programm ins Spiel. Ich nehme das alles sehr ernst, und wenn ich Ihnen sage, ich begleite Sie von nun an, dann ist das auch so. Das können Ihnen zigtausend Leser meiner anderen Bücher bestätigen, die ich nun seit Jahren begleite, zwar in anderen Themen – und es gilt nun auch für Sie: Ich bin für Sie da.

Veränderungen beginnen im Kopf, und der Gedanke ist bei Ihnen nun da. Sie wollen etwas verändern, also lassen Sie uns einen Plan machen. Im Kapitel „So entsteht mentale Stärke“ finden Sie auf Seite 78 eine Motivationsliste. Füllen Sie sie jetzt aus – und wenn es nur eine einzige Sache ist, die Sie draufschreiben. Es geht um einen bewussten Anfang.

Dinge, die Sie in die Liste eintragen könnten, sind beispielsweise:

•Jeden Morgen nach dem Aufwachen tue ich mir etwas Gutes: Ich mache eine Mentalübung, höre meinen Lieblingssong oder genieße eine Tasse Tee.

•Wann immer ich dazu in der Lage bin, tanke ich eine halbe Stunde pro Tag eine extra Portion Sauerstoff an der frischen Luft.

•Ich beginne mit dem Bewegungsprogramm.

Auch wenn Sie nun denken, Sie wollen diese Krankheit ganz schnell, am besten sofort loswerden: Es braucht Zeit. Bauen Sie sich bitte keinen zusätzlichen Druck auf, sondern sagen Sie sich, alles braucht seine Zeit, und die wird kommen. Nach und nach werden wir Dinge in Ihrem Leben ändern. In den folgenden Kapiteln werden wir nun die einzelnen Bereiche eines gesunden Lebensstils anschauen und sehen, wie wir sie nützen können, um den Körper wieder zu stärken. Wir werden sehen, wie wir uns innen und außen wieder schutzfähig und belastbarer machen. Wir „tanken voll“ und begeben uns auf eine sehr spannende, aber auch anstrengende Reise. Ich darf Ihnen nichts anderes sagen, denn würde ich sagen, es wird einfach, dann wäre das falsch. Immer wenn Ihnen Zweifel kommen, nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit mir auf und schildern Sie mir Ihre Zweifel. Lassen Sie uns darüber reden und die Zweifel beseitigen. Unnötiger Stress muss und darf nicht sein. Dafür haben wir keine Energie frei, und unsere Ressourcen sind anderweitig besser eingesetzt.

Lassen Sie uns starten mit dem Stärke-Training. Ich freue mich sehr drauf, Sie auf diesem Weg begleiten zu dürfen.

Aufgeben ist keine Alternative!

Egal, was Sie gerade denken, egal, in welcher Situation Sie sich gerade befinden, machen Sie sich bitte bewusst, Sie sind in der unglaublichsten „Maschine“ dieses Planeten zuhause. Ihrem Körper. Meiner Erfahrung nach ist er zu vielem in der Lage, wenn man ihm nur die nötigen Bausteine und ausreichend Zeit gibt.

Da Sie sich aktiv für dieses Buch entschieden haben, haben Sie schon einen großen Entschluss gefasst: Sie wollen nicht aufgeben. Und das ist auch gut so, denn Aufgeben ist keine Alternative. Es interessiert Sie, was Sie tun können und wie Entspannung, Sport und Ernährung Sie in der nächsten Zeit unterstützen können und werden. Jeder, der zu diesem Buch greift, hat etwas Wesentliches verstanden. Nämlich: Auf der Couch liegen und abwarten ist der falsche Weg. Aktiv werden ist hier die beste Verteidigung, und wenn die Verteidigung allein darin besteht, sich etwas mehr zu bewegen, dann haben wir schon mehr geschafft, als ein Großteil der Gesamtbevölkerung bereit ist, für sich zu tun. Respekt für Ihren Mut und Ihre Entscheidung.

Aktiv werden ist die beste Verteidigung!

Was würde ich tun?

Ich kann Ihnen versichern, dass ich alles, was ich Ihnen hier schreibe und empfehle, schon seit mehreren Jahren selbst tue und das aus voller Überzeugung bei voller Gesundheit. Völlig ohne Nebenwirkung. Wie Sie vielleicht an den Bildern im Buch und den Videos im Online-Bereich sehen, bin ich mit Mitte 40 doch noch recht fit und gesund. Die Menschen, die sich in meiner Betreuung und in meinem näheren Umfeld befinden, erfreuen sich ebenfalls bester Gesundheit und haben eine positive Lebenseinstellung. Die Menschen, die ich online betreue, bestätigen mir meine Empfehlungen mit tausenden E-Mails und Berichten. Aus diesem Grund kann ich Ihnen aus voller Überzeugung und mit wissenschaftlichem Background sagen, dass die Dinge, die ich Ihnen empfehle, funktionieren und wirken.

Hier ein kleiner Ausblick auf das, was Sie erwartet. Die Erklärungen folgen in den weiteren Kapiteln, ich ziehe das Wichtigste hier nur mal kurz vor, damit Sie schon starten können, falls Sie keine Geduld haben und jetzt schon wissen möchten, was Sie aktiv tun können.

An Ihrer Stelle würde ich …

•mir die kostenlose App „Sport und Krebs“ aus dem Appstore laden, die Infoseminare und Videos anschauen,

•mich im Online-Portal www.give-me-five.tv kostenlos anmelden,

•das Online-Mentaltraining starten und meine Gedanken auf Gesundheit fokussieren,

•das Online-Bewegungsprogramm starten und keine Zeit verlieren,

•die wichtigsten Nährstoffe (aus der Liste hinten im Buch) besorgen und anfangen,

•anfangen, das richtige Wasser in der richtigen Menge zu trinken,

•täglich versuchen, einen (ausgedehnten) Spaziergang an der frischen Luft zu machen,

•mir Zeit vor dem Einschlafen nehmen, um mich mental positiv zu programmieren.

Nutzen Sie das Online-Coaching und -Training, es ist inklusive und die Seminare und Infovideos sind leicht verständlich und einzigartig. Wenn Sie Zweifel bezüglich meiner Angaben oder Empfehlungen haben, dann schauen Sie bitte im Beratungsbereich in der Online-Plattform vorbei. Dort finden Sie immer alle öffentlichen, nachhaltigen Studien zu den Themen und auch zu den Einnahmeempfehlungen. Dort wird immer zur Studie direkt verlinkt, sodass Sie auch direkt den Verfasser und den Verlag der Studie sehen, damit erst gar keine Zweifel aufkommen.

Gesunde Zellen für einen gesunden Körper

Um den Körper und seinen Gesundheitsstatus zu verstehen, muss man erkennen, dass es nicht den einen Faktor gibt. Es gibt nicht die eine Gesundheit. Sie können körperlich kerngesund sein, aber todunglücklich und depressiv. Sie können fit wie ein Turnschuh sein, aber gehetzt und gestresst wie ein gehetztes Tier. Sie können geistig völlig entspannt und in sich ruhend und trotzdem krank sein. Sie sehen, es ist nicht so einfach, „gesund“ zu definieren und zu beschreiben. So gleich wie wir sind, so ungleich sind unsere Lebens-, Denk- und Verhaltensweisen. Kein Leben gleicht dem anderen. Weder im Ablauf noch in der Belastung und auch nicht in der Anfälligkeit für Erkrankungen. Machen Sie sich frei davon, dass andere Menschen glücklicher sind, dass es anderen Menschen besser geht, dass andere es leichter haben. Wir alle haben unsere eigenen Baustellen, unsere eigenen Hoffnungen, Ängste und Nöte. Jeder auf seine Art und Weise. Vergleichen Sie sich niemals. Es macht einfach keinen Sinn. Ich sage Ihnen das, damit Sie sich von der Sinnfrage lösen, der Frage, warum diese Erkrankung vielleicht gerade Sie getroffen hat.

Es gibt nicht die eine Gesundheit.

Da ich hier kein Fachbuch über Krebs schreibe, sondern einen Gesundheitsratgeber, möchte ich Sie nicht mit wissenschaftlichem Fachchinesisch bombardieren, sondern leicht verständliche Analogien und Bilder verwenden, damit Sie ein Grundverständnis für Ihren Körper und dessen Zusammenhänge sowie Ihre Erkrankung erhalten und somit für sich Erklärungen und einen Weg aus einer Krankheit finden.

Krebs ist eine Zellkrankheit

Krebs ist eine Zellkrankheit. Unser Körper besteht aus Billionen von Zellen. In jeder Zelle, mit Ausnahme der roten Blutkörperchen, befindet sich der exakte Bauplan des jeweiligen Menschen. Man nennt diesen Bauplan das Erbgut, seine Bausteine sind die Chromosomen und Gene.