Die Seele auf ihrem Weg zur Vollendung - Gabriele - E-Book

Die Seele auf ihrem Weg zur Vollendung E-Book

Gabriele

0,0

Beschreibung

Wie ist die ewige Seinsschöpfung aufgebaut und wie die Seele im Menschen, die ewig lebt? Diese Offenbarung aus dem Reich Gottes gibt Antwort und erklärt ausführlich die sieben Bewusstseinsstufen der Seele - von der Ordnung über den Willen, die Weisheit, den Ernst bis zur Geduld, Liebe und Barmherzigkeit. Denn diese Seelenstufen wieder zu aktivieren, ist die Aufgabe jeder Seele - hier auf der Erde oder in den jenseitigen Bereichen. Erfahren Sie auch: Was hat die Seele auf den einzelnen Stufen zu erkennen und zu lernen? Wie ergeht es z.B. einer Seele, die in jungen Jahren ihren Erdenkörper verlassen hat? U.v.m. - Die Aufklärungen aus dem Reich Gottes schenken bislang unbekannte Einblicke in kosmische Zusammenhänge, dienen uns zur Erbauung und vor allem für die Seelenreife.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 87

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS

Beliebtheit




Das Ewige Wort,der Eine Gott, der Freie Geist,spricht durch Gabriele,so wie durch alle Gottespropheten –Abraham, Hiob, Mose, Elia, JesajaJesus von Nazareth,der Christus Gottes

Die Seeleauf ihrem Wegzur Vollendung

 

Eine Offenbarung des Christus Gottes,gegeben durch Gabriele, die Prophetin und Botschafterin Gottes,im Jahr 1979

 

 

 

Der freie universale Geistist die Lehre der Gottes- und Nächstenliebean Mensch, Natur und Tieren

 

 

2. Auflage April 2017

© Gabriele-Verlag Das Wort GmbH

ISBN 978-3-89201-813-1

Max-Braun-Str. 2, 97828 Marktheidenfeld

Tel. 09391/504135, Fax 09391/504133

www.gabriele-verlag.com

Alle Rechte vorbehalten.

E-Book September 2019

ISBN 978-3-96446-040-0 (mobi)

ISBN 978-3-96446-039-4 (epub)

Zum Geleit

Zum Geleit

Christus, der Sohn Gottes und Mitregent der Himmel, gab im Februar 1979 durch Gabriele, die Prophetin und Botschafterin Gottes, eine umfassende Offenbarung über „Die Seele auf ihrem Weg zur Vollendung“, die damals als Broschüre veröffentlicht wurde. Das Vorwort offenbarte der Gesetzesengel vor Gottes Thron, der Cherub der göttlichen Weisheit, auf Erden Bruder Emanuel genannt.

 

Dieses Werk, das bis heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat, dürfen wir Ihnen in einer Neuauflage ans Herz legen. Einen begleitenden Hinweis möchten wir Ihnen dazu mit auf den Weg geben:

 

Vor nahezu 40 Jahren wurde noch vielfach anders gesprochen als in der heutigen Zeit. Deshalb wurde die Ewige Wahrheit damals auch in die menschlichen Worte gekleidet, die die Menschen damals verstanden. Heute wird manches anders ausgedrückt und mit anderen Worten wiedergegeben.

 

Doch die Wahrheit bleibt immer die Wahrheit, einerlei, in welche menschlichen Worte sie gekleidet ist. Deshalb wird immer wieder geraten, nicht auf die Schale des Wortes zu blicken, sondern den Inhalt zu erfassen. Denn der Inhalt ist es, der den Menschen auf dem Weg des Lebens und die Seele auf dem Weg zur Vollendung weiterführt.

 

Gabriele-Verlag Das Wort

Vorwort zu den Grundstufen der Seele

Vorwort zu den Grundstufen der Seele

offenbart von Bruder Emanuel, dem Cherub der göttlichen Weisheit, durch die Prophetin und Botschafterin Gottes, Gabriele

Der Geist Gottes in Christus offenbart sich durch ein irdisches Werkzeug. Er, der All-Eine im Sohn, möchte Seine Kinder belehren. Somit ist Christus der sich offenbarende Geist des Neuen Bundes, der im „Ich Bin das Licht der Welt“ durch dieses Werkzeug spricht. Er lehrt unter anderem die Bewusstseinsstufen der Seelen, ihren Heimgang von der Erde bis ins Vaterhaus. Diese Lehrstufen sind Durchgangsstufen oder Reinigungsebenen für die Seelen.

 

Bevor der Geist des Sohnes weiter lehrt, inspiriert ein Engel des Herrn noch kurz den Aufbau der Schöpfung. Ebenso wie die Schöpfung ist jede einzelne Seele aufgebaut, in der der ewig reine Geist wirkt, vom ewigen Schöpfer geschaffen und erhalten, der unser ewiger Vater ist.

Sein Vater-Mutter-Prinzip manifestierte sich aus der Quintessenz Seiner Schöpfung. Das Herz des Kosmos ist das erstgeschaffene Urwerk, eine Urzentralsonne, die das Gravitationsverhältnis zu sämtlichen Ebenen und Sonnensystemen bestimmt.

Die Urgewalt, ein rotierendes Gebilde von geistigem Ausmaß, das man menschlich in kein Verhältnis bringen kann, belebt sieben weitere göttliche Sonnen, die Kraftströme Seiner Eigenschaften sind. An diese sieben Sonnen sind unendliche Ebenen angeschlossen, die wieder ihre Untersphären haben. Die sieben Ebenen Gottes werden – im Namen des Allerheiligsten – von sieben Regenten regiert. Diese sieben „Leuchter“ heißen: Ordnung, Wille, Weisheit, Ernst, Geduld, Liebe und Barmherzigkeit.

Jede Eigenschaftsstufe kann ohne die sechs anderen nicht sein. Die erste Schöpfungsebene Gottes ist die dominierende Ordnung, die ebenfalls ihre Unterstufen besitzt. Es sind der Wille, die Weisheit, der Ernst, Geduld, Liebe und Barmherzigkeit. Im göttlichen Ordnungsgesetz sind auch alle anderen enthalten. Jede Eigenschaft ist ein Himmel mit Unterstufen, es sind weitere geistige Sphären, somit sieben gewaltige Lichthimmel, die sich als ein Ganzes im kosmischen Rhythmus einreihen. Diese geistigen Ebenen bewegen sich in elliptischen Bahnen um die Urzentralsonne. Das kleine irdische Sonnensystem zeigt uns das Verhältnis zum Urkosmos, seine Bewegung und seinen geistigen Aufbau.

Wie im Perpetuum-mobile-Verfahren gibt die urgewaltige Sonne und nimmt wieder. Durch das geistige Gravitationsgesetz der Massen geht keine kosmische Energie verloren. Jede Masse zieht die andere an; so werden die feinstofflichen Planeten gehalten und laufen in den großen Ebenen nach dem Gravitationsgesetz ihre Bahnen. Zugleich laufen diese Ebenen mit ihren unvorstellbar vielen Sonnensystemen ihre elliptischen Bahnen um die Urzentralsonne. Dieses Kraftfeld ist der Zenit der Schöpfung.

Gleichermaßen sind die Seelen aufgebaut, die den geistigen Körper bilden; in und um dieses Geistkleid ist der Geist, der Odem des Lebens. Jedes Geistwesen besitzt somit einen Ätherkörper, der durch die Odkraft (Geist) getragen wird. DieseGeistkörper wurden vom Allvatergeist durch die Personifizierung Wesen, die mit dem Universum identisch sind. Ihre Körper sind Körper, aus dem großen Ganzen geschaffen; dadurch ist jedes Wesen ein Körper im Körper der Allschöpfung. Die Seele besitzt ebenfalls das geistige Gravitationsgesetz, denn sie ist wie die ganze reine Schöpfung in der geistigen Partikelstruktur aufgebaut und besitzt die göttlichen Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft. Ihre geistigen Gravitationsfelder stehen im Verhältnis zur ganzen Schöpfung.

So hat auch dieser Ätherkörper den Dehnungsprozess in sich, so wie alle göttlichen Ebenen sich ausdehnen können durch die geistige Odkraft, da die Welten der ewigen Heimat sowie alle Ätherkörper (Seelen) von feinstofflicher Natur sind. Die Liebe ist das Dominierende. Jede Funktion des kosmischen Lebens drückt die göttliche Liebe aus; sie ist tragend, verbindend und in sich selbst wiederum befreiend, so man in ihr aufgeht, denn alles ist Liebe, vom ewigen Geist der Liebe erschaffen und ewig getragen in dem „Jetzt“, das keine Vergangenheit und Zukunft kennt.

So atmet die Schöpfung Gottes, und so atmet jeder geistige Körper, so auch das Geistwesen, das ein Körper aus diesem Allvaterkörper ist. Jeder Mensch besitzt diesen Ätherkörper, den ich kurz erörtern möchte.

Der Ätherkörper ist die Seele, die in der Partikelstruktur aufgebaut ist. Der geistige Äther ist der ewig reine Geist, der Erhalter des Lebens. Die Seele, die in der Heimat zum reinen Ätherkörper wird, bringen wir in Verbindung mit dem Menschen. Der Ausdruck „Seele“ wurde durch den Fall geprägt, da sie durch den Eigenwillen sukzessive die paradiesische Heimat verlassen musste und durch die Eigenverschuldung in die Tiefe ging. Wird gegen den Odem des Lebens verstoßen, so gibt es eine andere Strahlungstendenz, die Odkraft lässt nach, d.h. das Lichtwesen nimmt durch den Eigenwillen ein anderes Strahlungskleid an. Durch den Fall der Geistwesen wurde die geistige Kraft geschmälert und die Partikelstruktur verkleinerte sich. Da das einstmalig reine Geistwesen unrein wurde, falteten sich die rein geistigen Ebenen. Sie traten, um mehr geis­tige Kraft zu erhalten, näher an das Herz des Geistes, denn der Mittelpunkt in jeder Seele ist der Erhalter des Lebens, der Geist. So verkleinerte sich der Ätherkörper, und die Verdichtung nahm durch den Eigenwillen zu, da das Geistwesen das Reich der Reinheit verlassen musste.

Durch die Jahrmilliarden entstand der Mensch, der eine verdichtete Substanz ist, eben dieser materiellen Schwingung angepasst. Die Seele hat sich eingeschachtelt; dadurch sind die reinen geistigen Ebenen nicht zu belasten. So ist der Seele bewusster Zustand in der Nähe der Hirnanhangdrüse und ist mit dem menschlichen Gehirn verbunden. Die belastete Schwingung ist die Verdichtung des irdischen Körpers. Der Mensch ist somit geistig verdichtete Substanz so wie auch die Natur. Lebensorgane haben sich im Laufe der Jahrmilliarden gebildet, da er Nahrung, seiner Schwingung gemäß, aufnehmen muss. Auch die reinen Geistwesen nehmen geistige Nahrung auf, sie ist geschaffen für die Schwingungstendenzen der rein geistigen Welten. Der Ätherkörper des Menschen, Seele genannt, ist mit den Gehirnströmen verbunden; dadurch ist die Seele zur Registratur des menschlichen Lebens geworden. Durch das kosmische Strahlungsgesetz, das in jeder kinetischen Seele ist, nimmt diese alle Einzelheiten des menschlichen Lebens wahr. Die Partikelstruktur der Seele verfärbt sich entsprechend unserem Leben; ob positiv oder negativ – alles registriert die Seele‚ die sich durch den Gang in die Tiefe Ebenen schuf, die für sie durch Jesus, den Christus, zu Reinigungsebenen geworden sind.

Die Strahlungseffekte der menschlichen Aura weisen das Bild der mehr oder minder belasteten Seele auf. Tritt die geistige Substanz aus der Erdmasse Mensch, so nimmt sie diese kosmische Strahlung mit. Durch den Gang in die Tiefe bildeten sich neue Lebensformen, dadurch veränderte sich die geistige Partikelstruktur. Sie müssen durch die Erkenntnisse des göttlichen Lebens aufgelöst werden, so dass sich die rein geistigen Himmel entfalten können. So wie sich der Ätherkörper verkleinert, so dehnt er sich durch die Erkenntnisbreite des Lebens in Jesus, dem Christus, wieder aus.

Amen.

Erste Seelenstufe (Ordnung)

Die Seele auf ihrem Wegzur Vollendung

offenbart von Christus, dem Sohn Gottes und Mitregenten des Reiches Gottes,durch die Prophetin und Botschafterin Gottes, Gabriele

Erste Seelenstufe(Ordnung)

Ich Bin die Freiheit, so spricht Christus, der Sohn Gottes, durch Mein Werkzeug in dieser Zeit. Wer Ohren hat, der höre; wer seine Sinne aufschließt, der wird Mich im Herzen erkennen, den Sohn Gottes. Ich Bin in die Welt gekommen, um Zeugnis von dem Leben zu geben, das die Seele frei macht. Ich betone in dieser Stunde: das die Seele frei macht.

Der Mensch bindet sich immer wieder an Traditionen und Formen und schließt sich Organisationen an. Mein Leben als Jesus von Nazareth war durch den ewig Heiligen Geist erfüllt, dadurch war Ich frei. Ich versuchte, die Templer zu belehren und für die Freiheit zu gewinnen; sie aber wollten Mich, den Sohn Gottes, belehren.

 

Ich liebte und liebe die Freiheit, Ich erkannte als Jesus das ewige Walten Gottes, das überall zu schauen ist.

Ich sage zu euch: Ihr seid freie Kinder. In euch ist Mein Geist. Ihr braucht keine Tradition und müsst keiner Organisation angehören. In euch ist das Leben. Dies Leben Bin Ich!

 

So ihr tagtäglich mit Mir Zwiesprache haltet und in den Abendstunden zu Mir kommt und sprecht: „Christus, Du Erretter meiner Seele, Du bist in mir. Ich ziehe meine Bilanz, Soll oder Haben, was war positiv am heutigen Tag oder negativ, was kann ich besser machen?“ – so werde Ich mit euch jeden Abend das Abendmahl halten. Denn das Abendmahl ist in euren Seelen durch die Kraft des ewigen Geistes, der in euch wirkt. Lasst Ihn wirken und in euch entflammen, damit ihr erkennt, welche kostbare Perle der Vater euch gegeben hat – sie ist die Kraft des Christus.

Meine lieben Kinder, so spreche Ich im Namen des Vaters, da Ich den Auftrag übernahm, euch in das ewige Reich zu führen. Unwissend ist der Mensch – und warum? Weil er mit den Traditionen und Formen verwurzelt ist. Werdet frei und hört das uralte Wort, die göttliche Offenbarung. Von Urbeginn spricht der Geist des Lebens in die Seelen ein, doch der Mensch hat das Wort des Allerhöchsten verbannt, da er sich in Organisationen flüchtete und den göttlichen Geist, das prophetische Wort durch den Menschen, nicht mehr akzeptierte.