Die stärkste Marke sind Sie selbst! - Jon Christoph Berndt - E-Book

Die stärkste Marke sind Sie selbst! E-Book

Jon Christoph Berndt

4,5
15,99 €

oder
Beschreibung

Wofür schlägt Ihr Herz, wofür brennen Sie – und was wollen Sie auf keinen Fall? Wie definieren Sie überhaupt Ihren so wichtigen Purpose, besser gesagt: Ihren Gesellschaftsbeitrag? Dieses Buch zeigt, wie Sie mit Human Branding Ihr eigenes Profil schärfen und sich als Marke klar positionieren. Jon Christoph Berndt® beschreibt in seinem Bestseller (inzwischen in der 6. Auflage) detailliert, wie Sie Ihre Einzigartigkeit klar auf den Punkt bringen und beruflich wie privat schneller vorankommen – dorthin, wo Sie wirklich hinwollen. Mit umfangreichen Arbeitsmaterialien zum Download. Das Standardwerk im Personal Branding.

6., überarbeitete und erweiterte Auflage


Die Marke Ich
Der Bestseller in überarbeiteter und erweiterter Neuauflage
Neu: Human Branding im Social Web

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 312

Bewertungen
4,5 (68 Bewertungen)
44
12
12
0
0



Jon Christoph Berndt®

Die stärkste

Marke sind

Sie selbst!

Schärfen

Sie Ihr Profil

mit Human

Branding

Kösel

Für Christine

Der Kösel-Verlag weist ausdrücklich darauf hin, dass im Text enthaltene externe Links vom Verlag nur bis zum Zeitpunkt der Buchveröffentlichung eingesehen werden konnten. Auf spätere Veränderungen hat der Verlag keinerlei Einfluss. Eine Haftung des Verlags für externe Links ist stets ausgeschlossen.

5., überarbeitete und erweiterte Auflage 2014

Copyright © 2009 Kösel-Verlag, München,

in der Verlagsgruppe Random House GmbH

Umschlag: 2005 Werbung, München

Umschlagmotiv: fotolia, moonrun

Satz: EDV-Fotosatz Huber/Verlagsservice G. Pfeifer, Germering

ISBN 978-3-641-14618-4

Weitere Informationen zu diesem Buch und unserem

gesamten lieferbaren Programm finden Sie unter

www.koesel.de

»Eine Marke hat ein Gesicht wie ein Mensch.«1

Hans Domizlaff, deutscher Grafiker, Werbepsychologe und Schriftsteller, 1939

»Ein Mensch hat ein Gesicht wie eine Marke.«

Jon Christoph Berndt®, deutscher Politologe, (Selbst-)Vermarktungsexperte und Erfinder von Human Branding, 2014

Das Human Branding Arbeitsbuch von

___________________________________________®

Inhalt

Vorwort

Das Versprechen

Die Definition

Einführung

Worum es geht

Human Branding: Gebrauchsanregungen

Beispiel: Drei Menschen und ihre Human Brands (I)

Von Marken und Menschen

Marken geben uns ein gutes Gefühl

Die Marke gibt uns Orientierung

Sie können auch eine starke und begehrenswerte Marke sein

»Richtig« allein genügt nicht: Weshalb die fleißigste Biene verliert

Was Ihre starke Marke leistet

Ihre Human Brand gibt Sicherheit

Zwei Basics für Ihre starke Marke

Unterschiede zwischen Produkt- und Menschenmarken

Die Markenbaupläne

Das Markendreieck – Die Ecken Ihrer starken Marke

Das Marken-Ei

Die Module Ihrer Human Brand

Die Human Branding Erfolgsfaktoren

Erfolgsfaktor 1 – Fokus: Finde heraus, wofür du stirbst!

Erfolgsfaktor 2 – Wettbewerb: Achte auf deine Konkurrenten!

Erfolgsfaktor 3 – Einzigartigkeit: Entscheide, ob du in der Hand schmilzt oder im Mund!

Erfolgsfaktor 4 – Relevanz: Sei den guten Streit wert!

Erfolgsfaktor 5 – Qualität: Außen hui, innen hui!

Erfolgsfaktor 6 – Echtheit: Paula bleibt Paula, und Horst bleibt Horst. Gut so!

Erfolgsfaktor 7 – Wiedererkennung: Setze deinen Anker!

Erfolgsfaktor 8 – Klappern: Werde Aktivist!

Erfolgsfaktor 9 – Kontinuität: In der Kraft liegt die Ruhe!

Erfolgsfaktor 10 – Netzwerk: Lieber ein Freund als 100 Freundchen!

Ihre Marke soll erblühen

Human Branding im Social Web

Vorwiegend privat genutzte Soziale Netzwerke

Vorwiegend beruflich genutzte Soziale Netzwerke

Foto- und Video-Plattformen

Beispiel: Drei Menschen und ihre Human Brands (II)

Los geht’s!

Liste der Arbeitsblätter im Downloadbereich

Anmerkungen

Literatur

Ihre Zugangsdaten

Vorwort

Vom amerikanischen Autor Maurice Sendak gibt es ein Kinderbuch, eigentlich ist es ein Menschenbuch, das heißt: Higgelti Piggelti Pop! Es muss im Leben mehr als alles geben. Das Buch handelt von Jennie, einem wohlbehüteten Hund, der geliebt wird und alles hat. Genau deshalb verlässt Jennie ihr Zuhause, auf der Suche nach mehr: »Ich wünsche mir etwas, was ich nicht habe. Es muss im Leben noch mehr als alles geben!«2, sagt sie und zieht fort …

Liebe Leserin, lieber Leser: Finden Sie heraus, was »Leben«, was »mehr« und was »alles« für Sie bedeutet. Ob es für Sie gut ist zu bleiben oder Zeit zu gehen. Was »bleiben« für Sie heißt und was »gehen« für Sie heißen kann – finden Sie es heraus mit Human Branding. Sie werden es erleben: Auf der Grundlage Ihrer starken Markenpersönlichkeit müssen Sie weniger tun, um mehr zu erreichen: mehr von dem, was Ihr Leben wirklich bereichert.

Zunächst, und davon bin ich überzeugt, werden Sie viel Freude am Erspüren dessen haben, was Sie wirklich ausmacht und wofür Sie wirklich stehen. Und Freude am Entwickeln Ihrer Marke.

Ich habe das Buch vollständig aktualisiert, außerdem erweitert um das Kapitel »Human Branding im Social Web«. So erfahren Sie auch, was Sie online dafür tun können, dass Sie profiliert und markenstark wahrgenommen werden.

Jon Christoph Berndt®

Das Versprechen

Sie kaufen doch wohl nichts, was nicht auf den ersten Blick schon ein »Produktversprechen« hat und Ihnen glasklar einen Nutzen verspricht? Investieren nicht 19,99 Euro und lassen sich dann auch noch Ihre kostbare Zeit stehlen? Sie werden dieses Buch schnell zu den Akten legen, wenn es Sie auf den ersten 20 Seiten nicht in seinen Bann zieht.

Ihre Zeit ist knapp. Ich muss mich anstrengen, um Ihre Lesergunst zu gewinnen. Ich habe es geschafft, wenn Sie sich mit Die stärkste Marke sind Sie selbst! Schärfen Sie Ihr Profil mit Human Branding an Ihren Schreibtisch setzen, das Buch mit ins Bett, in den Urlaub und in die Bahn nehmen, darin blättern und bis zum Schluss dabeibleiben, der ja auch Ihr »Anfang« sein wird.

Nehmen Sie sich für die Markenentwicklung etwa acht Wochen Zeit. Sonst geht sie zu rasch und es besteht die Gefahr, dass Ihre Marke nicht die nötige Substanz und Kraft hat. Und lassen Sie den Prozess nicht schleifen, nicht länger als sechs Monate dauern. Sonst wird Ihre Marke schnell verwässert und beliebig.

Wenn Sie das notwendige Maß an Zeit und Muße investieren – dann sind Sie eine Marke:

Sie erkennen klar und eindeutig, wer Sie sind, wie Sie sind und wofür Sie stehen.Sie wissen, was Sie wirklich wollen.Sie erkennen Ihre Ziele und können abschätzen, wo Ihre Zeit, Ihr Herzblut und Ihre Kraft gut investiert sind.Sie haben die Grundlage für alles, was Sie tun.Und für alles, was Sie lassen – die Gewissheit, ganz viel von dem, was andere alles tun, nicht auch tun zu müssen.Sie sind zufriedener.Sie erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass Sie »Glück« (welch großes Wort!) verspüren.

Wenn das alles in Ihrem Leben eintrifft, haben Sie dann auch einen Nutzen? Von »Nutzen« möchte ich bei Menschen und ihrer Marke nicht sprechen. Sie bestimmt auch nicht: Es klingt zu rational, betriebswirtschaftlich; nicht gerade angenehm, fast un-menschlich, wo für eine starke Human Brand doch das Weiche, Emotionale ausschlaggebend ist. Lassen Sie uns deshalb lieber von Ihrem »Beitrag« sprechen – Ihrem Beitrag zur Gesellschaft, der Ihnen Relevanz verleiht. Von dem, was die Menschen an Ihnen interessiert, weshalb sie sich gern mit Ihnen abgeben. Dann haben Sie auch ein Versprechen:

Sie bereichern das Leben anderer – dadurch, dass es Sie gibt.Ihre klare Persönlichkeit und Ihre klare Haltung sind spürbar.Sie werden eindeutig wahrgenommen.Sie ziehen andere in Ihren Bann.Sie bekommen die lukrativen Jobs und Aufträge.Sie sind gefragter Kritiker und Ratgeber.Sie werden berücksichtigt, wenn es um Entscheidungen geht.

Daran lasse ich mich messen: Die 3 Produktversprechen von Jon Christoph Berndt®

1. Dieses Buch kommt mit bis ins Ziel: Wenn Sie sich innerhalb der nächsten zwei Monate dreimal pro Woche etwas ausgiebiger damit beschäftigen und nicht nur lesen, sondern auch viel aufschreiben, ist Ihre Marke entwickelt.

2. Mit Ihrer Marke haben Sie die Grundlage dafür, weniger tun zu müssen, um mehr zu erreichen. Sie beherrschen die hohe Kunst des richtigen Weglassens. Sie wissen, was Sie tun und weshalb Sie es tun: Es macht Sie selbst zur stärksten Marke mit einem klaren Profil.

3. Sollten Sie das anders empfinden, schicken Sie mir das Buch und den Kaufnachweis. Sie bekommen den Kaufpreis erstattet. (Adresse: siehe www.human-branding.de.)

Die Definition

Human Branding (engl., sinngemäß: Menschen zu Marken machen) beruht auf den anerkannten und bewährten Modellen und Methoden der modernen Markenarbeit und des Marketings für Produkte. Diese Techniken erschließt Human Branding für den Menschen, mit dem Ziel, dass er genauso einzigartig unterscheidbar von anderen Menschen ist wie seine Lieblingsmarken unter der Vielzahl an Herstellern und Produkten.

Die Markenpersönlichkeit des Menschen beschreibt, wer er ist und wie er ist; was ihn ausmacht und was sein wahrer Antrieb ist. Auf dieser Basis braucht er weniger zu tun, um mehr zu erreichen – begehrter sein, erfolgreicher sein, zufriedener sein. Das ist der Erfolg von Human Branding.

Einführung

Worum es geht

Es ist Samstagvormittag. Sie haben ausgeschlafen, lecker und ausgiebig gefrühstückt, und jetzt machen Sie sich auf zur Bäcker-Fleischer-Reinigungs-Runde; außerdem Schuster, Obstbude, vielleicht auch Geldautomat und Lottoladen … Sicher ist es bei Ihnen auch so: Es geht alles irgendwie automatisch, wie ferngesteuert. Eine alltägliche Situation, die Sie quasi im Schlaf bewältigen. Normalerweise verschwenden Sie überhaupt keinen Gedanken daran. Das Unterbewusstsein steuert Sie auf x-fach gegangenen Wegen zu Ihren Zielen. Dort kaufen Sie das, was Sie immer kaufen. Pure Gewohnheit.

Aber warum kaufen Sie, wo Sie immer kaufen und was Sie immer kaufen? Weshalb fahren Sie immer zum selben Baumarkt, obwohl direkt nebenan noch drei andere Baumärkte sind? Ist der Grund wirklich nur, weil Ihrer am nächsten liegt? Weil sich die penetrante Werbung auf die Festplatte in Ihrem Kopf eingebrannt hat? Oder ist es etwas ganz anderes, etwas viel Faszinierenderes, was Sie immer magisch in Ihren Lieblingsbaumarkt zieht?

Warum kaufen Sie im Supermarkt immer Ihre Lieblingsschokolade? Weshalb haben Sie überhaupt eine Lieblingsschokolade? Immerhin liegen da viele Marken und noch viel mehr Sorten im Regal vor der Kasse, wo Sie in der Warteschlange eigentlich viel Zeit haben zum Überlegen, ob Sie nicht mal so verrückt sein und eine andere ausprobieren sollten … Stattdessen greifen die Hände wie von selbst nach »meiner Marke« und »meiner Sorte«. Bei Waschpulver, Joghurt und Eis ist es genauso. Aber warum? Und – noch viel interessanter: Was können wir Menschen für uns selbst daraus lernen, dass wir bei Marken und Produkten erklärte Lieblinge und klare Favoriten haben, von denen uns so schnell keiner abbringt?

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!